Der Spiegel

Auf die Merkliste
Das Nachrichten-Magazin
Ihre Vorteile auf einen Blick

Der Spiegel Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Der-Spiegel-Abo-Cover_2021050
  • Der-Spiegel-Abo-Cover_2021051
  • Der-Spiegel-Abo-Cover_2021052
  • Der-Spiegel-Abo-Cover_2022001
  • Aktuell
    Der-Spiegel-Abo-Cover_2022002
Themen | 050/2021 (11.12.2021)
  • Das Schweigen der Hirten
    Der Teufel hinter der Kirchentür. Zeugen über Missbrauch in der katholischen Kirche. Ein Team des SPIEGEL reiste monatelang durch das Bistum Trier, sprach mit Dutzenden Betroffenen und Zeugen. Die Recherche zeigt das wahre Ausmaß des Missbrauchsskandals – und wie Kirchenobere mutmaßliche Täter in manchen Fällen geschützt haben.
  • "Ja, wir haben einen Plan"
    Pharmaindustrie. Biontech-Gründer Ugur Sahin über Boosterimpfstoffe. "Wir sollten schon nach drei Monaten einen Booster anbieten". Die Coronamutation verlangt nach einer neuen Impfstrategie. Biontech-Gründer Uğur Şahin erklärt, warum Deutschland schneller boostern muss – und dann sogar noch eine vierte Spritze nötig wird.
Themen | 051/2021 (18.12.2021)
  • Gezwister
    Wie Brüder und Schwestern uns prägen. Geschwister streiten oft dann noch wie Kinder, wenn die Eltern längst gestorben sind. Warum sich diese Konflikte auch auf Beruf und Beziehung auswirken – und wie sich das alles ändern ließe.
  • Der Algorithmus, der Kinder verhext
    Hier werden Stars kreiert – und Menschen verheizt. Welterfolg aus China: Die Videoplattform TikTok macht Dorfkinder unverhofft zu Stars und Teenager zu Unternehmern. Wie die App eine ganze Generation verführt.
  • Omikron
    Wie Omikron Europa überrollt. Neue Erkenntnisse zur Coronavariante. Omikron bedeutet massenhaftes Leid und Chaos, die Gesundheitssysteme vieler Länder sind schon am Limit. Sicher ist: Die Variante wird sich auch hier rasant verbreiten. Mit dem Virus leben? Ein fataler Trugschluss, sagen Forscher.
Themen | 052/2021 (24.12.2021)
  • Übermorgen wird's was geben
    Corona, Kriege, Klimakrise: Wir stehen vor scheinbar unlösbaren Aufgaben. Unsere Kinder dürfen trotzdem zuversichtlich in die Zukunft blicken – weil sich diese in einer anderen Welt abspielen wird.
  • Ein Fest für das Virus
    Experten warnen vor der Omikron-Welle. Doch die Ampelkoalition zaudert: Niemand will die Liberalen verprellen, die harte Maßnahmen ablehnen. So könnten sich die halbwegs normalen Feiertage als kapitaler Fehler erweisen.
  • Heiligabend in Trümmern
    Nach der Katastrophe im Juli erleben die Flutopfer im Ahrtal ein Fest zwischen Bautrocknern und Stromaggregaten. Viele sind heimatlos, angewiesen auf Hilfe. Drei Weihnachtsgeschichten, wie sie nicht in der Bibel stehen.
Themen | 001/2022 (30.12.2021)
  • Der Zauber des Neuanfangs
    Deutschland hätte beste Voraussetzungen für einen Neustart, aber es fehlen Mut und Zuversicht. Was die Menschen gesellschaftlich und im eigenen Leben erwarten können – und wie der Sprung zu schaffen ist.
  • Findet die Ampel die Wunderwaffe gegen Wohnungsnot?
    Die Mieten sind hoch wie nie, es wird ideologisch gestritten - und manche fordern Enteignungen. Die neue Bundesregierung verspricht nun Abhilfe. Doch allein ist sie machtlos.
  • Reinhold Messner
    Das Trauma vom Nanga Parbat. Er ist der berühmteste Alpinist Europas, doch seine Karriere hat einen dunklen Fleck: Bei einer Himalaja-Besteigung vor mehr als 50 Jahren kam Reinhold Messners Bruder Günther ums Leben. Wer trägt die Schuld?
Themen | 002/2022 (08.01.2022)
  • Unbequem seit 1947
    Funktioniert das so heute noch? Wir haben unsere Kritiker gefragt. Der erste SPIEGEL erschien am Samstag, dem 4.Januar 1947. Die Medienwelt hat sich seither verändert: Vertrauen ist heute nicht mehr selbstverständlich, Fake News und Hate Speech beeinflussen die Debatten. Anlässlich des Jubiläums fragen wir: Was können, was müssen wir besser machen?
  • Absturz einer Hoffnungsträgerin
    Die Entzauberung von Vizepräsidentin Kamal Harris. Die US-Vizepräsidentin gerät durch Patzer und Personalquerelen ins politische Abseits.
  • Was bleibt von den grünen Idealen?
    Grün war die Hoffnung. Die Grünen wollten die Antreiber der neuen Koalition sein, stattdessen wurden sie von SPD und FDP übertöpelt. Sind Baerbock und Habeck beim Regieren überfordet?
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Welche Formate wünschen Sie?
    Print
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
53 Ausgaben (4 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
264,23 43,17 € gespart
53 Ausgaben (1 Jahr 25% Rabatt)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
214,35 93,05 € gespart
53 Ausgaben (4 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
264,23 43,17 € gespart
53 Ausgaben
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
243,80 63,60 € gespart
53 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
243,80 63,60 € gespart
53 Ausgaben (4 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
264,23 43,17 € gespart
53 Ausgaben (4 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
264,23 43,17 € gespart
53 Ausgaben (4 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
264,23 43,17 € gespart
53 Ausgaben (4 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
264,23 43,17 € gespart
53 Ausgaben (4 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
264,23 43,17 € gespart
53 Ausgaben (4 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
264,23 43,17 € gespart
53 Ausgaben (4 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
264,23 43,17 € gespart

Porträt von Der Spiegel

Seit 1947 ist der Spiegel ein echtes Leitmedium in Deutschland und prägt maßgeblich die politische Diskussion. Gegründet wurde die wöchentlich erscheinende Zeitschrift von Rudolf Augstein, der als einer der exponiertesten Verleger der deutschen Nachkriegsgeschichte gilt. Seit 1994 existiert mit Spiegel Online ein eng verwandtes aber redaktionell unabhängiges Online–Angebot.

Welche Inhalte bietet der Spiegel?

In inhaltlicher Hinsicht ist der Spiegel seinem Ruf als Nachrichtenmagazin treu. Den Schwerpunkt legt die Redaktion auf investigativen Journalismus. Entsprechend findet sich stets ein politisches Thema im Mittelpunkt, das durchaus meinungsstark diskutiert wird. Flankiert werden die politischen Schwerpunkte in jeder Ausgabe durch Themen aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Sport. Darüber hinaus erscheinen immer wieder Sonderhefte, die sich beispielsweise historischen Themen widmen.

Wer sollte den Spiegel lesen?

Wer in Deutschland politisch interessiert ist, kommt am Spiegel nicht vorbei. Nichtsdestotrotz hat die Zeitschrift in den letzten Jahren an Auflage verloren, bringt es aber dennoch auf eine verkaufte Auflage in Höhe von rund 793.000 Exemplaren (Stand: Anfang 2016). Manche Ausgaben wurden in der Vergangenheit sogar deutlich mehr als eine Million Mal verkauft. Kennzeichnend für das Magazin ist die hohe Leserbindung, die sich in einem hohen Abonnenten–Anteil widerspiegelt.

Das Besondere am Spiegel

Die Liste der Besonderheiten des Spiegel hat bereits ganze Bücher gefüllt. In früheren Jahren war es vor allem die „Spiegel–Affäre“, die den Journalisten hohe Bekanntheit garantierte und auch in den folgenden Jahren wurden immer wieder Skandale aufgedeckt.

  • erscheint seit 1947
  • gilt als Leitmedium
  • klares politisches Profil

Der Verlag hinter dem Spiegel

Der Spiegel erscheint bei der Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, die neben einer Fülle an Online–Angeboten auch das Manager Magazin und jede Menge Sonderhefte herausgibt. Der Verlag wurde 1947 gegründet, zuvor handelte es sich um ein Unternehmen unter britischer Militärverwaltung.

Alternativen zum Spiegel

Der Spiegel zählt mit Fug und Recht zu den am meisten gelesenen Nachrichtenmagazinen auf dem deutschen Zeitschriftenmarkt. Allenfalls vergleichbar sind der stern und der Focus und natürlich das US-amerikanische Time Magazine.

Leserbewertungen

Der Spiegel ist für mich als (noch nicht) Eurobürger Pflichtlektüre. Die Recherchen sind beeindruckend. Bei der ersten Lieferung gab es eine Überraschung. Die erste Ausgabe habe ich doppelt erhalten. Das kann ich gut nachvollziehen, sind Sie doch auch doppelt so gut wie andere.

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Der Spiegel

  • Unbequem seit 1947
    Funktioniert das so heute noch? Wir haben unsere Kritiker gefragt. Der erste SPIEGEL erschien am Samstag, dem 4.Januar 1947. Die Medienwelt hat sich seither verändert: Vertrauen ist heute nicht mehr selbstverständlich, Fake News und Hate Speech beeinflussen die Debatten. Anlässlich des Jubiläums fragen wir: Was können, was müssen wir besser machen?
  • Absturz einer Hoffnungsträgerin
    Die Entzauberung von Vizepräsidentin Kamal Harris. Die US-Vizepräsidentin gerät durch Patzer und Personalquerelen ins politische Abseits.
  • Was bleibt von den grünen Idealen?
    Grün war die Hoffnung. Die Grünen wollten die Antreiber der neuen Koalition sein, stattdessen wurden sie von SPD und FDP übertöpelt. Sind Baerbock und Habeck beim Regieren überfordet?