Spiegel Geschichte Abo

Auf die Merkliste
Reise durch die Jahrhunderte 
Ihre Vorteile auf einen Blick

Spiegel Geschichte Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Spiegel-Geschichte-Abo-Cover_2022002
  • Spiegel-Geschichte-Abo-Cover_2022003
  • Spiegel-Geschichte-Abo-Cover_2022004
  • Spiegel-Geschichte-Abo-Cover_2022005
  • Aktuell
    Spiegel-Geschichte-Abo-Cover_2022006
Themen | 002/2022 (22.03.2022)
  • Der Islam im Mittelalter
    Glaube, Handel, Kunst und Wissen. Wie der Islam die Welt veränderte.
  • Mohammeds Weg zum politischen Führer
    Nach seinem Auszug aus Mekka einte Mohammed die zerstrittenen arabischen Stämme.
  • Menschenhandel im Kalifat
    Das islamische Reich setzte auf Sklaverei - die mittelalterlichen Routen etablierten eine schreckliche Tradition.
  • Das Geheimnis der muslimischen Krieger
    Mächtige Krieger - Das Geheimnis der muslimischen Krieger
Themen | 003/2022 (24.05.2022)
  • Kriegsgefangenschaft
    Die vergessenen Soldaten des Zweiten Weltkriegs - wie das Trauma bis heute nachwirkt.
  • Haft in Sibirien
    Vom KZ nach Sibirien: Der Kommunist Karl Fischer wurde nach Kriegsende von Stalins Häschern erneut deportiert.
  • Heimkehrer
    Erst Mitte der Fünfzigerjahre kamen die letzten Kriegsgefangenen aus der Sowjetunion zurück.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 004/2022 (26.07.2022)
  • Die letzten Tage von Pompeji
    So schrecklich der Vulkanausbruch für Pompeji war – für die Archäologen war er ein Glücksfall. Die Asche konservierte den Moment des Untergangs und machte die Stadt zu einer unschätzbaren Quelle für den römischen Alltag.
  • Gladiatoren
    Blutbad im Amphitheater 59 n. Chr. gingen bei Fan-Krawallen in Pompeji verfeindete Zuschauer:innen aufeinander los. Ein Einzelfall?
Inhaltsverzeichnis
Themen | 005/2022 (20.09.2022)
  • Menschheitsverbrechen
    Bilder von Versklavten in den USA führen die Unmenschlichkeit der Unfreiheit vor Augen.
  • Schicksalsorte
    Spuren des Sklavereisystems finden sich in Afrika, Amerika und auch in Deutschland.
  • Revolte
    Beeinflusst von der Französichen Revolution erkämpften Versklavte auf Hispaniola 1791 Freiheit und Unabhängigkeit.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 006/2022 (22.11.2022)
  • Endlose Euphorie
    Der schöne Schein, wie popös das NS-Regime sich in Szene setzte. Hitler inszenierte seine Auftritte vor Menschenmassen als quasireligiöse Events. Dem Bad in der Menge folgte die dramatische Entrückung, die donnernde Rede "Führers". So wurde er zum Idol, zum Übermenschen stilisiert. "Er ist unser aller Abgott", schrieb Goebbels.
  • Hitlerjugend
    Die Massenorganisation trimmte ihre Mitglieder:innen auf Linie. Und doch marschierten nicht alle im Gleichschritt der Hitlerjugend.
Inhaltsverzeichnis
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
    Einzelheft
  • Welche Formate wünschen Sie?
    Print
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
6 Hefte (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
40,00 19,40 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
40,00 19,40 € gespart
  •  frei Haus
9,90
6 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
40,00 19,40 € gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
48,00 11,40 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
40,00 19,40 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
40,00 19,40 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
40,00 19,40 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
40,00 19,40 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
40,00 19,40 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
40,00 19,40 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
40,00 19,40 € gespart

Porträt von Spiegel Geschichte

DER SPIEGEL GESCHICHTE im Abo: Das Geschichts-Magazin

DER SPIEGEL GESCHICHTE erscheint alle zwei Monate und entführt die Leserschaft in die Vergangenheit. Mithilfe verständlicher und emotional packender Berichte werden die Ereignisse oder die Epoche beschrieben. Alle Daten werden sorgfältig geprüft und Analysen entsprechen dem Stand der aktuellen historischen Forschung. Darüber hinaus enthält das Magazin ausführliche Interviews die meist mit renommierten Geschichts-und Politikwissenschaftlern oder Archäologen geführt wurden. Museen Vorstellungen und Buchempfehlungen runden das Angebot ab.

Das Abonnement DER SPIEGEL GESCHICHTE für die historisch-und kulturell Interessierte Leserschaft

Leser und Leserinnen lassen sich alle zwei Monate von historischen Ereignissen begeistern. Sie möchten ihr Wissen erweitern und interessieren sich besonders für die präsentierten Analysen und Interviews zum Thema.

Die Abo Angebote für DER SPIEGEL GESCHICHTE nach Ihrer Wahl

Sie finden für DER SPIEGEL GESCHICHTE das Jahresabo ohne Mindestbezugszeitraum und ein automatisch endendes Jahres-Geschenkabo, um dessen Kündigung Sie sich also nicht mehr kümmern müssen. Oft gibt es ein Probeabo mit einem Gratismonat. Fehlt Ihnen ein Angebot für einen kürzeren oder anderen Zeitraum, so sagen Sie es uns gern. Auch beim Rechnungszeitraum können wir Ihnen entgegenkommen.
Leserbewertungen

Für alle jene die detaillierte Informationen über die jeweilige Epoche erhalten möchten, durchaus empfehlenswert; für alle anderen, kommt darauf an, wie interessiert man daran ist

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Spiegel Geschichte

  • Endlose Euphorie
    Der schöne Schein, wie popös das NS-Regime sich in Szene setzte. Hitler inszenierte seine Auftritte vor Menschenmassen als quasireligiöse Events. Dem Bad in der Menge folgte die dramatische Entrückung, die donnernde Rede "Führers". So wurde er zum Idol, zum Übermenschen stilisiert. "Er ist unser aller Abgott", schrieb Goebbels.
  • Hitlerjugend
    Die Massenorganisation trimmte ihre Mitglieder:innen auf Linie. Und doch marschierten nicht alle im Gleichschritt der Hitlerjugend.
  • Staatsterror
    Ab März 1933 quälten die SA-Trupps Oppositionelle in Folterlagern.