Tichys Einblick

Auf die Merkliste
Standpunkte und Meinungen
Ihre Vorteile auf einen Blick

Tichys Einblick Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Tichys-Einblick-Abo-Cover_2021010
  • Tichys-Einblick-Abo-Cover_2021011
  • Tichys-Einblick-Abo-Cover_2021012
  • Tichys-Einblick-Abo-Cover_2022001
  • Aktuell
    Tichys-Einblick-Abo-Cover_2022002
Themen | 010/2021 (14.09.2021)
  • Politik gegen Deutschland
    Das Land steckt in der Sackgasse: Wahlkampf in Wolkenkuckkucksheim. Die Kanzlerkandidaten von SPD, CDU und Grünen schwindeln sich an der Realität vorbei Ihre Aussagen im Faktencheck zeigen. Sie wollen weitermachen wie bisher, statt erkennbare Fehler zu korrigieren. 10 Seiten von jungen Autoren. Roland Trichy: Wahlkampf im Faktencheck: Die Kandidaten wollen aus früheren Fehlern einfach nichts lernen.
  • Peter Gauweiler
    Peter Gauweiler: Der Grandseigneur der Politik erklärt im Interview, warum die EU wie die Schweiz werden sollte.
  • Norbert Bolz
    Norbert Bolz: Der Medientheoretiker beklagt im Interview das Versagen von Presse und Politik.
Themen | 011/2021 (19.10.2021)
  • Die wahre Macht
    Blut, Schweiß und Tränen - Eine Regierungserklärung, die schonungslos die Krisen benennt, welche Angela Merkel hinterlässt, werden wir im Bundestag nie hören. Herausgeber Roland Tichy hält sie stellvertretend. Außerdem: Wer Macht ohne Wählermandat ausübt: ein Dossier.
  • Wirtschaft
    Techgiganten aus den USA und China sind Deutschland, dem „Old Economy“-Weltmeister, längst enteilt: Die Entwicklung der Digitalwirtschaft findet wohl weitgehend ohne uns statt.
  • Kultur
    Balkan - Die westlichen Werte müssen nun nicht mehr am Hindukusch verteidigt werden, sondern auf dem zerrissenen Balkan, der von Islamisten infiltriert wird. Ein Reise-Essay von Matthias Matussek.
Themen | 012/2021 (16.11.2021)
  • Ampel ohne Strom
    Wenn schon Physikerin Merkel gegen Naturgesetze zu regieren versuchte, wird die nächste Regierung erst recht gegen alle Fakten ihre Große Transformation durchboxen. Warnungen der Wirtschaft schiebt sie beiseite. Ein Strom-Blackout ist programmiert.
  • Politik
    Der Aufheizer - Jürgen Habermas lieferte den 68ern die Munition – kein Unsinn unserer Tage, dem er nicht den Weg bereitet hätte. In Debatten geht es nicht mehr um Argumente, sondern moralisch legitimierte Positionen.
  • Wirtschaft
    Die Inflation, so manche Experten, bleibt nicht lange. Und eigentlich ist sie gut. Dabei droht Deutschland das denkbar schlechteste Szenario: Geldentwertung plus Wirtschaftsschwäche.
Themen | 001/2022 (13.12.2021)
  • Die große Transformation
    Wirtschaftsabbau fürs Klima, mehr Armutszuwanderung und Staatsbürgerschaft für alle, Vielehe und freie Geschlechtswahl sowie Inflation über Steuererhöhung und Verschuldung. Für eine solche Desasterpolitik gab es nie eine Mehrheit
  • ,,Benzin in der Nähe des Feuers“
    Massive Preissteigerungen für Energie und Lebensmittel beflügeln die Inflation. Hans-Werner Sinn spricht mit Roland Tichy über Ursachen und Folgen für Gesellschaft und Wirtschaft.
  • Wider die Zensoren und Dummköpfe
    Heinrich Heine hat der deutschen Sprache eine ungeheure Leichtigkeit geschenkt. Voller Tanz, Sentimentalität und Spott. Heute wichtiger denn je.
Themen | 002/2022 (18.01.2022)
  • Die Illusionisten
    Die Illusionisten. Energie, Geld, Migration, Geopolitik, Corona.
  • Uwe Tellkamp
    Staatsschauspiel. Große Transformation.
  • EZB-Chefin Christina Lagarde
    Wegen Inflation Verarmung durch Nullzinsen.
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
96,80 20,80 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,80 20,80 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,80 20,80 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,80 20,80 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,80 20,80 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,80 20,80 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,80 20,80 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,80 20,80 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,80 20,80 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,80 20,80 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,80 20,80 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,80 20,80 € gespart

Porträt von Tichys Einblick

Tichys Einblick ist das Magazin für alle, die die Nase voll haben vom bevormundenden Mainstream-Journalismus.“ So Roland Tichy, Herausgeber von der Zeitschrift. Und Sie? Haben Sie die Nase voll vom Mainstream-Journalismus? Wollen sich nicht (mehr oder niemals) bevormunden lassen? Wenden sich aber nicht ab, sondern fordern eine Alternative ein? Dann sind Sie hier richtig. Beim Meinungsmagazin, das kein Blatt vor den Mund nimmt noch die Sicht verstellt, sondern einen scharfen Blick auf die Dinge wirft.

Welche Inhalte bietet Tichys Einblick?

Tichys Einblick ist ein Monatsmagazin, das sich auf die Themen Wirtschaft, Politik und Kultur konzentriert. Als Meinungsmagazin liegt seine Stärke in der Veröffentlichung sowohl regelmäßiger Beiträge in Form von Kolumnen, wie auch Gastbeiträgen namentlicher Autoren und Gastautoren zu Fragen, die die Gesellschaft innerhalb der genannten Themenbereiche bewegen. Liberal-konservativ ausgerichtet, finden sich wirtschaftsliberale Aussagen neben nationalkonservativen Thesen bis hin zu rechtspopulistischen Überlegungen, ohne dass man das Magazin auf eine Ausrichtung festlegen würde. Brennende politische Themen in kontroverser und polemischer Manier anpacken – Tichys Einblicks Stärke.

Wer sollte Tichys Einblick lesen?

Wer „die Nase voll hat, vom bevormundenden Mainstream-Journalismus“, sollte Tichys Einblick in die Hand nehmen. Wer „selber denkt, die Wahrheit verträgt, mehr über Hintergründe und Zusammenhänge erfahren möchte“ – an den richtet sich Tichys Einblick. Wer „die Dinge anschaut, wie sie sind, und nicht so, wie man sie sich wünscht“. Wer mutig ist und danach sucht, sich mit politisch vielschichtigen, auch extremen Positionen auseinanderzusetzen, wer offen und klar sagen will, was ist, und wer die Diskussion mit nicht Gleichgesinnten, sondern in unvergleichlicher Weise sucht – Tichys Einblick wartet auf Sie.

Das Besondere an Tichys Einblick

Die ungeschminkte Herangehensweise von Roland Tichy und seinen Mitarbeitern hebt diese Zeitung vor allen anderen heraus. Wer in einer ethisch und ideologisch zerbröckelnden Gesellschaft nicht versucht, zu kitten, was zerbrochen ist, sondern erst mal guckt, ob sich das noch lohnt, ist besonders innerhalb eines auf politische Korrektheit konzentrierten Journalismus. Hier werden Konflikte nicht vermieden, sondern herausgefordert. Hier werden nicht Informationen summiert, sondern Meinungen positioniert, zur Diskussion gestellt, gemacht.

  • erscheint monatlich mit einer Auflage von ca. 65.000 Exemplaren
  • Das Magazin wird seit Oktober 2016 herausgegeben
  • Ist eine moderne Informationsquelle abseits des Mainstreams

Der Verlag hinter Tichys Einblick

Tichys Einblick erscheint seit Oktober 2016 im Finanzen Verlag. Der Verlag beschäftigt rund 85 Mitarbeiter und gibt neben Tichys Einblick andere Zeitschriften - den Euro, Euro Am Sonntag, Börse Online (Print), TiAM (Trends im Asset management) - sowie verschiedene Newsletter und Sonderhefte heraus. Außerdem betreibt er das Internet-Portal www.boerse-online.de. Der Finanzen Verlag ist damit einer der größten Wirtschaftsverlage Deutschlands. Er bietet ebenso eine umfangreiche Website, die unter www.finanzenverlag.de zu finden ist.

Alternative zu Tichys Einblick

Tichys Einblick findet sich in der Kategorie Politikzeitschriften. Dem Geist der Zeitung folgend, müsste man eigentlich sagen, dass es keine Alternativen gibt, weil sie in ihrer kontroversen Sicht der Dinge einzigartige auf dem Zeitungsmarkt ist. Nichtsdestotrotz sei explizit die Wirtschaftswoche empfohlen, die der Herausgeber Tichy von Tichys Einblick wesentlich mitgeprägt hat. Auch das Handelsblatt kann für alle Politik- und Wirtschaftsbegeisterte eine lohnende Alternative darstellen.

Leserbewertungen

Ihre Zeitschrift ist einfach super; das einzige Thema, das, meiner Meinung nach, bei Ihnen immer fehlt, ist die AfD; natürlich ist das keine perfekte Alternative, aber es gibt ja keine anderen... Mir wäre sehr interessant die Artikel mit Meinungen Ihrer Autoren zu lesen. Vielen Dank.

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Tichys Einblick

  • Die Illusionisten
    Die Illusionisten. Energie, Geld, Migration, Geopolitik, Corona.
  • Uwe Tellkamp
    Staatsschauspiel. Große Transformation.
  • EZB-Chefin Christina Lagarde
    Wegen Inflation Verarmung durch Nullzinsen.