Geo Epaper

Geo-Epaper

In der aktuellen Ausgabe von Geo

  • »Wir sind keine Untertanen!« Wie steht es um die politische Kultur in Deutschland kurz vor der Bundestagswahl? GEO hat vier Menschen aus verschiedenen Generationen mit unterschiedlichen Perspektiven an einen Tisch gebracht, um darüber zu sprechen und zu streiten, was sie beunruhigt, frustriert – und was ihnen Hoffnung gibt
  • WAS IST NOCH REAL ? Das Reich der Quanten stellt unsere Idee von Wirklichkeit auf die Probe. Objekte verhalten sich mal wie Teilchen, mal wie Wellen, sie können an mehreren Orten gleichzeitig sein. Wieso merken wir im Alltag nichts davon? Ein Besuch bei vier Physikern – und ihren neuen Theorien
  • Das Drama um Agent Orange Der Bürgerkrieg in Afghanistan ist nicht der erste Fall, in dem der Westen militärisch versagt hat: Vor einem halben Jahrhundert scheiterten die USA bereits in Vietnam. Zuvor hatten die amerikanischen Streitkräfte weite Landstriche in der Region vergiftet, auch in Laos. Drei Frauen wollen den Opfern dieser Giftangriffe nun endlich helfen
  • Geld wird grün Ein neuer Wettbewerb scheint ausgebrochen zwischen den Unternehmen: Wer wird Deutschlands Öko-Champion? Dahinter steckt mehr als nur Marketing. Die Finanzwirtschaft hat erkannt, dass mit »Weiter so« kein Geld zu verdienen ist – und zwingt die Industrie auf einen klimafreundlichen Kurs
  • Im Café Größenwahn Die Welt aus den Fugen? Dichter und Denker bauen ihre eigene: im Kaffeehaus
  • Inventur im Regengebirge Im Oktober beraten die Vereinten Nationen über neue Wege zum Artenschutz; in Mosambik ist ein Forschungsteam schon vorausgegangen. Im einsamen Chimanimani-Gebirge glückte ihm ein großer Fang: Es entdeckte mehr als 1400 teils unbekannte Tier- und Pflanzenarten – und half, ihre Welt zu retten
  • Am Wendepunkt Noch ist unsere Erde voller Schätze der Natur und unendlich schön. Aber die Umweltzerstörung hinterlässt ihre Spuren. Es ist Zeit, in neue Lösungen zu investieren

Porträt von Geo

Die Neugier der Menschen auf die Welt auch grenzenlos? Das führende Wissensmagazin Europas die Geo trägt seit über 40 Jahren dazu bei, neue Horizonte zu eröffnen und die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Welche Inhalte bietet die Geo?

Die Geo wirft auf viele der faszinierenden Facetten des Planeten Erde einen Blick. Ihr Themenspektrum ist außerordentlich breit gefächert, reicht von Wissensthemen über Reiseberichte bis hin zu interessanten Aspekten aus Politik, Technik und Kultur – sie finden immer wieder ihren Weg in die Ausgaben des Geo Abos. Gern widmet sich das Magazin auch der Wissenschaft, berichtet zum spannenden Arbeitsfeld und Entwicklungen aus Medizin, liefert Themen und Informationen aus den Naturwissenschaften sei es Astronomie, Chemie, Biologie oder Physik aufschlussreiche Inhalte, geht aber auch gesellschaftspolitischen Fragen, Aspekten der Ökonomie und Ökologie nach – immer getreu seinem Motto „Die Welt mit anderen Augen sehen“.
Als Wissens- und Reportagemagazin ist die Geo mit zahlreichen Artikeln, Berichten und ausführlichen Reportagen darauf ausgelegt, den Wissensdurst und die Neugier auf die Welt seiner Leser zu stillen. Die teilweisen komplexen Inhalte werden für jedermann aufbereitet und in ausführlichen sowie gut strukturierten aber eben auch unterhaltsamen Reportagen präsentiert. Seien es inspirierende Reiseberichte oder unverwechselbare Reportagen, die Geschichten der Geo sind durch hochwertige Fotografien, durch schlicht atemberaubende Bildstrecken erweitert, die den oft tiefgründigen Inhalten eine anschauliche Ebene geben. Das Geo Abo steht für packende Inhalte über die Welt und ihre Menschen – Geschichten über Grenzerfahrungen am Mount Everest oder in der Antarktis gehören genauso dazu wie Reportagen über die Menschen in Paris, New York, Tokio oder Kapstadt.

Wer sollte die Geo lesen?

Geo richtet sich an Leser die mit einer großen Neugier in die Welt schauen, an all jede die ein Interesse an einem breiten Spektrum von Wissens- und Wissenschaftsthemen haben. Die unterhaltsamen, gleichfalls seriös ausgearbeiteten Reportagen, vereint mit starken Fotostrecken sprechen eine breite Leserschaft an, die es zu schätzen weiß, das in bewährter Geo-Qualität auch komplexe Sachverhalte der Wissenschaft auf eine für jedermann leicht zugängliche Art und Weise mit imposanten Bildern und hochwertigen Berichten erleben wollen.

Das Besondere an Geo

Packende Geschichten, opulente Bilder und Antworten auf die Fragen des Lebens – die Geo beeindruckt durch Inhalte, die von der Feder hochklassiger Redakteure und Experten zu Papier gebracht werden. Die exzellente Mischung von Reportagen, denen man anmerkt, dass sie länger, gründlich und seriös recherchiert sind und atemberaubenden opulenten Bildstrecken lassen die Leidenschaft am Planeten Erde förmlich spüren. Echte Perlen unter den bisher 3000 erschienenen Artikeln zeichnen den europaweiten Erfolgsweg des Magazins. Sei es Reinhold Messner der in der Juli-Ausgabe 1978 über die Grenzerfahrungen seine Erstbesteigung des Mount Everest ohne Sauerstoff schrieb oder die fesselnde Reportage aus der Dezember-Ausgabe 1985 deren Inhalt die Entdeckung der Titanic durch Robert D. Ballard war, das Geo Abo steht für außergewöhnlichen Wissens- und Reportagejournalismus der seine Leser mitnimmt und der Neugier auf eine Welt voller Wunder, auf ihre Schönheit immer wieder aufs Neue eingeht. Nicht verwunderlich, das Geo-Leser die Ausgaben des Abos immer wieder gern zur Hand nehmen, sie gesammelt werden.

  • Erstausgabe 1976
  • verkaufte Auflage von ca. 189.500 Exemplaren (I/2020)
  • das Geo Abo erscheint mit 12 Ausgaben plus einem Sonderheft im Jahr

Der Verlag hinter der Geo

Die Geo ist ein Kind aus dem Gruner + Jahr Verlag. Das in Hamburg ansässige Medienhaus entwickelte Mitte der 70er-Jahre das Konzept der Zeitschrift und gab es in Kleinstauflage heraus. Der Verlag 1965 von Richard Gruner, John Jahr und Gerd Bucerius gegründet, ist seit 2014 vollständig im Besitz der Bertelsmann-Gruppe, die Geo immer noch eines seiner renommiertesten Magazine. Nicht verwunderlich, dass es im Laufe der Jahrzehnte nicht nur die Leser der Welt erobert hat – mittlerweile erscheinen 17 Editionen von englisch bis ungarisch, sondern auch um einige Line-Extensions erweitert wurde. Teil der Geo-Familie sind Geo Wissen, ein monothematisches Wissensmagazin, Geo Kompakt, welches auf leicht verständliche Weise die Grundlagen des Wissens einem breiten Publikum präsentiert, die Kinderwissensmagazine GEOlino und GEOmini, genauso wie die Geo Epoche, ein Geschichtsmagazin im Geo-Stil oder die Reisevariante GEO Saison.
Als größter Premium-Magazinverlag Europas kann Gruner + Jahr aber noch mit deutlich mehr aufwarten. Bekannte Marken wie Stern und Brigitte gehören ebenso zum kreativen Schaffensfeld wie 11 Freunde und Beef innovative Neuentwicklungen des Hauses. Mehr als 500 Print-Magazine gesamt, dazu digitale Angebote und in über 20 Ländern präsent, Gruner + Jahr bestimmt die Medienlandschaft Europas maßgeblich mit.
Möchten Sie mehr zum Unternehmen erfahren, greifen Sie auf das Webangebot des Verlagshauses auf www.guj.de zurück. Alternativ können Sie sich auch in unserem Blog zu den großen Verlagen unter Gruner + Jahr zur Angebotsvielfalt des Hauses informieren.

Alternativen zur Geo

Zu den beliebtesten Abonnements unter den Wissensmagazinen zählt ohne Frage das Geo Abo, das in der spannenden wie faszinierenden Kategorie der Natur und Erde Zeitschriften seinen Platz hat. Vergleichbare Konzepte, die Wissensreportagen auf hohem Niveau und atemberaubende Bildstrecken vereinen, stehen als Alternative bereit, entdeckt zu werden. Die National Geographic, das Magazin einer Weltmarke in deutscher Sprache, finden Sie dort ebenso wie die US-amerikanische englischsprachige Variante die National Geographic US oder die Zeitschrift Animan, die ebenfalls die Wunder der Welt in den Mittelpunkt rückt. Sie möchten Ihre Aufmerksamkeit lieber einem Thema widmen, ob Ornis, das Magazin über Vögel und Naturschutz, Mare die Zeitschrift der Meere oder Sterne und Weltraum, welches alle Bereiche der Astronomie zum Inhalt hat, erweitern neben weiteren Zeitschriften das vielfältige Angebot in dieser Rubrik und sind unterhaltsame Wissensquellen.

Geo-Epaper
13 x pro Jahr
Lieferbeginn

Die Neugier der Menschen auf die Welt auch grenzenlos? Das führende Wissensmagazin Europas die Geo trägt seit über 40 Jahren dazu bei, neue Horizonte zu eröffnen und die Welt mit a... Mehr lesen

Geo Epaper

Auf die Merkliste
erscheint 13 x pro Jahr  

Lieferbeginn:
  •  jederzeit kündbar
59,54
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

In der aktuellen Ausgabe von Geo

  • »Wir sind keine Untertanen!« Wie steht es um die politische Kultur in Deutschland kurz vor der Bundestagswahl? GEO hat vier Menschen aus verschiedenen Generationen mit unterschiedlichen Perspektiven an einen Tisch gebracht, um darüber zu sprechen und zu streiten, was sie beunruhigt, frustriert – und was ihnen Hoffnung gibt
  • WAS IST NOCH REAL ? Das Reich der Quanten stellt unsere Idee von Wirklichkeit auf die Probe. Objekte verhalten sich mal wie Teilchen, mal wie Wellen, sie können an mehreren Orten gleichzeitig sein. Wieso merken wir im Alltag nichts davon? Ein Besuch bei vier Physikern – und ihren neuen Theorien
  • Das Drama um Agent Orange Der Bürgerkrieg in Afghanistan ist nicht der erste Fall, in dem der Westen militärisch versagt hat: Vor einem halben Jahrhundert scheiterten die USA bereits in Vietnam. Zuvor hatten die amerikanischen Streitkräfte weite Landstriche in der Region vergiftet, auch in Laos. Drei Frauen wollen den Opfern dieser Giftangriffe nun endlich helfen
  • Geld wird grün Ein neuer Wettbewerb scheint ausgebrochen zwischen den Unternehmen: Wer wird Deutschlands Öko-Champion? Dahinter steckt mehr als nur Marketing. Die Finanzwirtschaft hat erkannt, dass mit »Weiter so« kein Geld zu verdienen ist – und zwingt die Industrie auf einen klimafreundlichen Kurs
  • Im Café Größenwahn Die Welt aus den Fugen? Dichter und Denker bauen ihre eigene: im Kaffeehaus
  • Inventur im Regengebirge Im Oktober beraten die Vereinten Nationen über neue Wege zum Artenschutz; in Mosambik ist ein Forschungsteam schon vorausgegangen. Im einsamen Chimanimani-Gebirge glückte ihm ein großer Fang: Es entdeckte mehr als 1400 teils unbekannte Tier- und Pflanzenarten – und half, ihre Welt zu retten
  • Am Wendepunkt Noch ist unsere Erde voller Schätze der Natur und unendlich schön. Aber die Umweltzerstörung hinterlässt ihre Spuren. Es ist Zeit, in neue Lösungen zu investieren

Porträt von Geo

Die Neugier der Menschen auf die Welt auch grenzenlos? Das führende Wissensmagazin Europas die Geo trägt seit über 40 Jahren dazu bei, neue Horizonte zu eröffnen und die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Welche Inhalte bietet die Geo?

Die Geo wirft auf viele der faszinierenden Facetten des Planeten Erde einen Blick. Ihr Themenspektrum ist außerordentlich breit gefächert, reicht von Wissensthemen über Reiseberichte bis hin zu interessanten Aspekten aus Politik, Technik und Kultur – sie finden immer wieder ihren Weg in die Ausgaben des Geo Abos. Gern widmet sich das Magazin auch der Wissenschaft, berichtet zum spannenden Arbeitsfeld und Entwicklungen aus Medizin, liefert Themen und Informationen aus den Naturwissenschaften sei es Astronomie, Chemie, Biologie oder Physik aufschlussreiche Inhalte, geht aber auch gesellschaftspolitischen Fragen, Aspekten der Ökonomie und Ökologie nach – immer getreu seinem Motto „Die Welt mit anderen Augen sehen“.
Als Wissens- und Reportagemagazin ist die Geo mit zahlreichen Artikeln, Berichten und ausführlichen Reportagen darauf ausgelegt, den Wissensdurst und die Neugier auf die Welt seiner Leser zu stillen. Die teilweisen komplexen Inhalte werden für jedermann aufbereitet und in ausführlichen sowie gut strukturierten aber eben auch unterhaltsamen Reportagen präsentiert. Seien es inspirierende Reiseberichte oder unverwechselbare Reportagen, die Geschichten der Geo sind durch hochwertige Fotografien, durch schlicht atemberaubende Bildstrecken erweitert, die den oft tiefgründigen Inhalten eine anschauliche Ebene geben. Das Geo Abo steht für packende Inhalte über die Welt und ihre Menschen – Geschichten über Grenzerfahrungen am Mount Everest oder in der Antarktis gehören genauso dazu wie Reportagen über die Menschen in Paris, New York, Tokio oder Kapstadt.

Wer sollte die Geo lesen?

Geo richtet sich an Leser die mit einer großen Neugier in die Welt schauen, an all jede die ein Interesse an einem breiten Spektrum von Wissens- und Wissenschaftsthemen haben. Die unterhaltsamen, gleichfalls seriös ausgearbeiteten Reportagen, vereint mit starken Fotostrecken sprechen eine breite Leserschaft an, die es zu schätzen weiß, das in bewährter Geo-Qualität auch komplexe Sachverhalte der Wissenschaft auf eine für jedermann leicht zugängliche Art und Weise mit imposanten Bildern und hochwertigen Berichten erleben wollen.

Das Besondere an Geo

Packende Geschichten, opulente Bilder und Antworten auf die Fragen des Lebens – die Geo beeindruckt durch Inhalte, die von der Feder hochklassiger Redakteure und Experten zu Papier gebracht werden. Die exzellente Mischung von Reportagen, denen man anmerkt, dass sie länger, gründlich und seriös recherchiert sind und atemberaubenden opulenten Bildstrecken lassen die Leidenschaft am Planeten Erde förmlich spüren. Echte Perlen unter den bisher 3000 erschienenen Artikeln zeichnen den europaweiten Erfolgsweg des Magazins. Sei es Reinhold Messner der in der Juli-Ausgabe 1978 über die Grenzerfahrungen seine Erstbesteigung des Mount Everest ohne Sauerstoff schrieb oder die fesselnde Reportage aus der Dezember-Ausgabe 1985 deren Inhalt die Entdeckung der Titanic durch Robert D. Ballard war, das Geo Abo steht für außergewöhnlichen Wissens- und Reportagejournalismus der seine Leser mitnimmt und der Neugier auf eine Welt voller Wunder, auf ihre Schönheit immer wieder aufs Neue eingeht. Nicht verwunderlich, das Geo-Leser die Ausgaben des Abos immer wieder gern zur Hand nehmen, sie gesammelt werden.

  • Erstausgabe 1976
  • verkaufte Auflage von ca. 189.500 Exemplaren (I/2020)
  • das Geo Abo erscheint mit 12 Ausgaben plus einem Sonderheft im Jahr

Der Verlag hinter der Geo

Die Geo ist ein Kind aus dem Gruner + Jahr Verlag. Das in Hamburg ansässige Medienhaus entwickelte Mitte der 70er-Jahre das Konzept der Zeitschrift und gab es in Kleinstauflage heraus. Der Verlag 1965 von Richard Gruner, John Jahr und Gerd Bucerius gegründet, ist seit 2014 vollständig im Besitz der Bertelsmann-Gruppe, die Geo immer noch eines seiner renommiertesten Magazine. Nicht verwunderlich, dass es im Laufe der Jahrzehnte nicht nur die Leser der Welt erobert hat – mittlerweile erscheinen 17 Editionen von englisch bis ungarisch, sondern auch um einige Line-Extensions erweitert wurde. Teil der Geo-Familie sind Geo Wissen, ein monothematisches Wissensmagazin, Geo Kompakt, welches auf leicht verständliche Weise die Grundlagen des Wissens einem breiten Publikum präsentiert, die Kinderwissensmagazine GEOlino und GEOmini, genauso wie die Geo Epoche, ein Geschichtsmagazin im Geo-Stil oder die Reisevariante GEO Saison.
Als größter Premium-Magazinverlag Europas kann Gruner + Jahr aber noch mit deutlich mehr aufwarten. Bekannte Marken wie Stern und Brigitte gehören ebenso zum kreativen Schaffensfeld wie 11 Freunde und Beef innovative Neuentwicklungen des Hauses. Mehr als 500 Print-Magazine gesamt, dazu digitale Angebote und in über 20 Ländern präsent, Gruner + Jahr bestimmt die Medienlandschaft Europas maßgeblich mit.
Möchten Sie mehr zum Unternehmen erfahren, greifen Sie auf das Webangebot des Verlagshauses auf www.guj.de zurück. Alternativ können Sie sich auch in unserem Blog zu den großen Verlagen unter Gruner + Jahr zur Angebotsvielfalt des Hauses informieren.

Alternativen zur Geo

Zu den beliebtesten Abonnements unter den Wissensmagazinen zählt ohne Frage das Geo Abo, das in der spannenden wie faszinierenden Kategorie der Natur und Erde Zeitschriften seinen Platz hat. Vergleichbare Konzepte, die Wissensreportagen auf hohem Niveau und atemberaubende Bildstrecken vereinen, stehen als Alternative bereit, entdeckt zu werden. Die National Geographic, das Magazin einer Weltmarke in deutscher Sprache, finden Sie dort ebenso wie die US-amerikanische englischsprachige Variante die National Geographic US oder die Zeitschrift Animan, die ebenfalls die Wunder der Welt in den Mittelpunkt rückt. Sie möchten Ihre Aufmerksamkeit lieber einem Thema widmen, ob Ornis, das Magazin über Vögel und Naturschutz, Mare die Zeitschrift der Meere oder Sterne und Weltraum, welches alle Bereiche der Astronomie zum Inhalt hat, erweitern neben weiteren Zeitschriften das vielfältige Angebot in dieser Rubrik und sind unterhaltsame Wissensquellen.

Welt der Wunder
55) 55) 55) 55) 55)
Zum Angebot
HÖRZU Wissen
14) 14) 14) 14) 14)
Zum Angebot
P.M. Fragen & Antworten
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
Animan
5) 5) 5) 5) 5)
Zum Angebot
GEO Schweiz
5) 5) 5) 5) 5)
Zum Angebot
Bild der Wissenschaft
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot
Focus Italien
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
National Geographic US
10) 10) 10) 10) 10)
Zum Angebot
Discover
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Bellevue 59
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.