• 1.800
    Magazine
  • Aktuelle
    Ausgabe
  • Frei Haus
    Inland
  • Täglich kündigen
    Täglich wechseln

Frag doch mal die Maus Abo

Porträt von Frag doch mal die Maus

Porträt der Zeitschrift Frag doch mal die Maus

Frag doch mal die Maus ist einerseits der Titel einer seit 2006 gesendete TV–Quizshow für Kinder, wird jedoch auch als Zeitschrift adaptiert. In gedruckter Form erscheint das Magazin seit 2008, jeweils alle sechs Wochen.

Welche Inhalte bietet Frag doch mal die Maus?

Die Inhalte der Zeitschrift Frag doch mal die Maus orientieren sich eng an der gleichnamigen TV–Show. Entsprechend werden Fragen von Kindern aufgegriffen und sorgfältig erklärt. In den Statistiken liegen Fragen wie Warum ist der Himmel blau? oder Wie entsteht ein Regenbogen? vorn, doch interessieren die Kinder auch technische Themen wie die Funktionsweise von Fernseher, Computer oder Flugzeugen. Auf 36 Seiten werden neben den Fragen auch spannende Experimente dokumentiert und zudem finden sich jede Menge Rätsel. Abgerundet wird der Lieferumfang mit einem regelmäßigen Extra sowie einem Wissensposter.

Wer sollte Frag doch mal die Maus lesen?

Frag doch mal die Maus richtet sich an die Zielgruppe der sechs– bis neunjährigen Kinder. Der Anteil von Jungen an der Leserschaft liegt bei 58 Prozent, zudem wird Frag doch mal die Maus zu 87 Prozent von den Eltern mitgelesen. Als verkaufte Auflage schlagen knapp 42.000 Exemplare zu Buche (Stand: 2016).

Das Besondere an Frag doch mal die Maus

Besonders an Frag doch mal die Maus sind die erfolgreiche Adaption eines TV–Sendung und das hohe redaktionelle Niveau.

  • erscheint seit 2008
  • Adaption einer TV–Sendung
  • mit Poster und Extras

Der Verlag hinter Frag doch mal die Maus

Hinter Frag doch mal die Maus steht die Verlagsgruppe Blue Ocean Entertainment, die sich vor allem im Bereich der Kinderzeitschriften einen exzellenten Ruf erarbeitet hat. Weitere Beispiele für die Arbeit der Stuttgarter sind Lego Friends, Lego Ninjago oder auch das immer wieder lehrreiche Löwenzahn.

Alternativen zu Frag doch mal die Maus

Frag doch mal die Maus zählt innerhalb der Ab 9 Jahre Zeitschriften zu den lehrreichsten Publikationen. Da kindlicher Wissensdurst bekanntlich keine Grenzen kennt, empfehlen sich parallel auch noch die Geolino oder die Zeit Leo sowie die traditionsreiche Stafette.

9 x pro Jahr
3,50 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Erst lesen, dann zahlen
Andere Lieferadresse

Frag doch mal die Maus Abo

9 x pro Jahr  |  3,50 je Heft  | ­ Lieferbeginn:

  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 10,80 7,00 3,80 € gespart
  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 32,40 28,00 4,40 € gespart
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 32,40 28,00 4,40 € gespart

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von Frag doch mal die Maus

    Porträt der Zeitschrift Frag doch mal die Maus

    Frag doch mal die Maus ist einerseits der Titel einer seit 2006 gesendete TV–Quizshow für Kinder, wird jedoch auch als Zeitschrift adaptiert. In gedruckter Form erscheint das Magazin seit 2008, jeweils alle sechs Wochen.

    Welche Inhalte bietet Frag doch mal die Maus?

    Die Inhalte der Zeitschrift Frag doch mal die Maus orientieren sich eng an der gleichnamigen TV–Show. Entsprechend werden Fragen von Kindern aufgegriffen und sorgfältig erklärt. In den Statistiken liegen Fragen wie Warum ist der Himmel blau? oder Wie entsteht ein Regenbogen? vorn, doch interessieren die Kinder auch technische Themen wie die Funktionsweise von Fernseher, Computer oder Flugzeugen. Auf 36 Seiten werden neben den Fragen auch spannende Experimente dokumentiert und zudem finden sich jede Menge Rätsel. Abgerundet wird der Lieferumfang mit einem regelmäßigen Extra sowie einem Wissensposter.

    Wer sollte Frag doch mal die Maus lesen?

    Frag doch mal die Maus richtet sich an die Zielgruppe der sechs– bis neunjährigen Kinder. Der Anteil von Jungen an der Leserschaft liegt bei 58 Prozent, zudem wird Frag doch mal die Maus zu 87 Prozent von den Eltern mitgelesen. Als verkaufte Auflage schlagen knapp 42.000 Exemplare zu Buche (Stand: 2016).

    Das Besondere an Frag doch mal die Maus

    Besonders an Frag doch mal die Maus sind die erfolgreiche Adaption eines TV–Sendung und das hohe redaktionelle Niveau.

    • erscheint seit 2008
    • Adaption einer TV–Sendung
    • mit Poster und Extras

    Der Verlag hinter Frag doch mal die Maus

    Hinter Frag doch mal die Maus steht die Verlagsgruppe Blue Ocean Entertainment, die sich vor allem im Bereich der Kinderzeitschriften einen exzellenten Ruf erarbeitet hat. Weitere Beispiele für die Arbeit der Stuttgarter sind Lego Friends, Lego Ninjago oder auch das immer wieder lehrreiche Löwenzahn.

    Alternativen zu Frag doch mal die Maus

    Frag doch mal die Maus zählt innerhalb der Ab 9 Jahre Zeitschriften zu den lehrreichsten Publikationen. Da kindlicher Wissensdurst bekanntlich keine Grenzen kennt, empfehlen sich parallel auch noch die Geolino oder die Zeit Leo sowie die traditionsreiche Stafette.

GEOlino
110) 110) 110) 110) 110)
Zum Angebot
Lustiges Taschenbuch
43) 43) 43) 43) 43)
Zum Angebot
Galileo GENIAL
53) 53) 53) 53) 53)
Zum Angebot
ZEIT Leo
11) 11) 11) 11) 11)
Zum Angebot
Tierfreund
15) 15) 15) 15) 15)
Zum Angebot
Dein SPIEGEL
34) 34) 34) 34) 34)
Zum Angebot
GEOlino Extra
14) 14) 14) 14) 14)
Zum Angebot
Stafette
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot
Vorhang auf
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Floh! 3.+4. Klasse
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot