Geo Abo

Auf die Merkliste
Das neue Bild der Erde 
Ihre Vorteile auf einen Blick

Geo Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Geo-Abo-Cover_2022003
  • Geo-Abo-Cover_2022004
  • Geo-Abo-Cover_2022005
  • Geo-Abo-Cover_2022006
  • Aktuell
    Geo-Abo-Cover_2022007
Themen | 003/2022 (11.02.2022)
  • 1000 Meter unter dem Meer
    Haltlose Dunkelheit, kaltes Wasser, extremer Druck: Welche Geschöpfe verbergen sich in der Tiefsee, dem größten Lebensraum auf der Erde? Eine GEO-Expedition ist zu ihnen hinabgetaucht
  • »Lasst es brennen!«
    Portugal, Australien, Brandenburg: Waldbrände wüten rund um den Globus, mehr denn je, und sie entfesseln im Extremfall als »Feuerstürme« eine ungekannte Zerstörungskraft. Was also ist zu tun? Der spanische Brandforscher Marc Castellnou sagt, wir sollten weniger löschen. Wir brauchen andere Wälder. Wir müssen mit dem Feuer leben. Er kämpft mit seinen Thesen einen einsamen Kampf gegen die Feuerwehren der Welt
Inhaltsverzeichnis
Themen | 004/2022 (11.03.2022)
  • Die Hände des Maestros
    João Carlos Martins ist einer der größten Pianisten Südamerikas, als sein Albtraum beginnt. Eine Nervenstörung, ein Unfall, ein Überfall, und Martins verliert die Kraft in seinen Fingern. 20 Jahre lang gibt er kein Konzert am Klavier. Bis ein Fremder ihm das Geschenk seines Lebens macht
  • PUTIN
    Wer wissen will, was Wladimir Putin antreibt, muss sich seinen Aufstieg anschauen: Geduldig dient sich der Ex-KGB-Agent bis zum Vertrauten von Russlands Präsident Boris Jelzin hoch. Als die Oligarchen, die wirklichen Herrscher des Landes, 1999 einen Nachfolger für Jelzin suchen, fällt ihre Wahl auf den vermeintlichen Handlanger. Doch der zeigt seinen Förderern schnell die Stirn
  • Die kleine Heimat
    Totgesagte leben länger: Die 200 Jahre alte deutsche Vereinslandschaft ist lebendiger denn je, gibt ihren Mitglieder:innen Halt, Sinn und ein Zuhause
Themen | 005/2022 (08.04.2022)
  • URGEWALT AUS DER TIEFE
    Lava, Asche, Glutwolken: Nichts stoppt die zerstörerische Kraft von Vulkanen. Millionen Menschen leben aber in ihrer Umgebung – und verlassen sich auf die Überwachung der Feuerberge. Trotzdem sind Ausbrüche selten vorherzusagen. Warum?
  • Am Weltrand brennt noch Licht
    In Ny-Ålesund, dem letzten Ort vorm Nordpol, fühlt eine Dorfgemeinschaft der Arktis den Puls. Im Winter, bei monatelanger Dunkelheit, hält sie Wacht für die Wissenschaft: Forscherinnen, die mit Suppenkellen Quallen fischen. Eine Physikerin, die Schneeflocken fängt. Eisbärpatrouillen, die durchs Gestöber stolpern
  • Liebe geht durchs Fernglas
    Vögel beobachten – das ist eine bisweilen etwas kauzige Leidenschaft. Doch wer ihr einmal verfallen ist, darf sein Leben fortan in wundervollen Begegnungen mit gefiederten Wesen verbringen. Es werden übrigens immer mehr, die sich dieser herrlich sinnlosen Sinnsuche hingeben
Themen | 006/2022 (13.05.2022)
  • Nur nicht aufgeben
    Beirut galt als Perle der Levante. Dann verwüsteten Bürgerkrieg, Korruption, Misswirtschaft und zuletzt eine gigantische Explosion die Kapitale des Libanon. Doch mit Trotz und müder Liebe versuchen Menschen nun abermals ihre Stadt aus Trümmern auferstehen zu lassen. Was treibt die Hoffnungsträger an?
  • Pionier wider Willen
    Die Gier nach Edelmetall, Land und Sklaven treibt die Europäer im 16. Jahrhundert immer tiefer ins Innere des südamerikanischen Kontinents. Im Jahr 1541 macht sich der Spanier Francisco de Orellana von den Anden aus auf die Suche nach dem sagenhaften »El Dorado«. Doch der Konquistador entdeckt kein Goldreich, sondern einen mächtigen Strom: den Amazonas
  • Heiß geliebt und ausgenutzt
    Pferd und Mensch, das ist die Geschichte einer unmöglichen Beziehung, schon seit Jahrtausenden. Jetzt sollten wir neu nachdenken: Was können Pferde in Zukunft für uns sein? Und wie können wir sie fair behandeln?
Themen | 007/2022 (17.06.2022)
  • Bruder Bär
    In Klukshu im Nordwesten Kanadas leben Grizzlys und Menschen seit Generationen miteinander. »Boss« ist der Herrscher der Bären, Chuck Hume der inoffizielle Bürgermeister des Dorfs. Hier hat der alte Mann seine glücklichsten Tage verlebt – bis die Regierung seine Kindheit zerstörte
  • DAS ENDE VON EUROPA
    Ein neuer Eiserner Vorhang teilt den Kontinent, wie zu Zeiten des Kalten Krieges. Zwei GEO-Reporter reisten entlang der Demarkationslinie und trafen Menschen, die nun im Angesicht einer russischen Bedrohung leben. Manche rüsten sich für den Notfall. Andere macht die neue Realität heimatlos
Inhaltsverzeichnis
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Welche Formate wünschen Sie?
    Print
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
13 Hefte (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
105,60 17,90 € gespart
13 Hefte (1 Jahr 25% Rabatt)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
85,80 37,70 € gespart
13 Hefte (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
105,60 17,90 € gespart
13 Hefte (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
105,60 17,90 € gespart
13 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
26,00 97,50 € gespart
13 Hefte (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
105,60 17,90 € gespart
13 Hefte (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
105,60 17,90 € gespart
13 Hefte (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
105,60 17,90 € gespart
13 Hefte (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
105,60 17,90 € gespart
13 Hefte (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
105,60 17,90 € gespart
13 Hefte (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
105,60 17,90 € gespart
13 Hefte (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
105,60 17,90 € gespart

Porträt von Geo

Die Neugier der Menschen auf die Welt auch grenzenlos? Das führende Wissensmagazin Europas die Geo trägt seit über 40 Jahren dazu bei, neue Horizonte zu eröffnen und die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Welche Inhalte bietet die Geo?

Die Geo wirft auf viele der faszinierenden Facetten des Planeten Erde einen Blick. Ihr Themenspektrum ist außerordentlich breit gefächert, reicht von Wissensthemen über Reiseberichte bis hin zu interessanten Aspekten aus Politik, Technik und Kultur – sie finden immer wieder ihren Weg in die Ausgaben des Geo Abos. Gern widmet sich das Magazin auch der Wissenschaft, berichtet zum spannenden Arbeitsfeld und Entwicklungen aus Medizin, liefert Themen und Informationen aus den Naturwissenschaften sei es Astronomie, Chemie, Biologie oder Physik aufschlussreiche Inhalte, geht aber auch gesellschaftspolitischen Fragen, Aspekten der Ökonomie und Ökologie nach – immer getreu seinem Motto „Die Welt mit anderen Augen sehen“.
Als Wissens- und Reportagemagazin ist die Geo mit zahlreichen Artikeln, Berichten und ausführlichen Reportagen darauf ausgelegt, den Wissensdurst und die Neugier auf die Welt seiner Leser zu stillen. Die teilweisen komplexen Inhalte werden für jedermann aufbereitet und in ausführlichen sowie gut strukturierten aber eben auch unterhaltsamen Reportagen präsentiert. Seien es inspirierende Reiseberichte oder unverwechselbare Reportagen, die Geschichten der Geo sind durch hochwertige Fotografien, durch schlicht atemberaubende Bildstrecken erweitert, die den oft tiefgründigen Inhalten eine anschauliche Ebene geben. Das Geo Abo steht für packende Inhalte über die Welt und ihre Menschen – Geschichten über Grenzerfahrungen am Mount Everest oder in der Antarktis gehören genauso dazu wie Reportagen über die Menschen in Paris, New York, Tokio oder Kapstadt.

Wer sollte die Geo lesen?

Geo richtet sich an Leser die mit einer großen Neugier in die Welt schauen, an all jede die ein Interesse an einem breiten Spektrum von Wissens- und Wissenschaftsthemen haben. Die unterhaltsamen, gleichfalls seriös ausgearbeiteten Reportagen, vereint mit starken Fotostrecken sprechen eine breite Leserschaft an, die es zu schätzen weiß, das in bewährter Geo-Qualität auch komplexe Sachverhalte der Wissenschaft auf eine für jedermann leicht zugängliche Art und Weise mit imposanten Bildern und hochwertigen Berichten erleben wollen.

Das Besondere an Geo

Packende Geschichten, opulente Bilder und Antworten auf die Fragen des Lebens – die Geo beeindruckt durch Inhalte, die von der Feder hochklassiger Redakteure und Experten zu Papier gebracht werden. Die exzellente Mischung von Reportagen, denen man anmerkt, dass sie länger, gründlich und seriös recherchiert sind und atemberaubenden opulenten Bildstrecken lassen die Leidenschaft am Planeten Erde förmlich spüren. Echte Perlen unter den bisher 3000 erschienenen Artikeln zeichnen den europaweiten Erfolgsweg des Magazins. Sei es Reinhold Messner der in der Juli-Ausgabe 1978 über die Grenzerfahrungen seine Erstbesteigung des Mount Everest ohne Sauerstoff schrieb oder die fesselnde Reportage aus der Dezember-Ausgabe 1985 deren Inhalt die Entdeckung der Titanic durch Robert D. Ballard war, das Geo Abo steht für außergewöhnlichen Wissens- und Reportagejournalismus der seine Leser mitnimmt und der Neugier auf eine Welt voller Wunder, auf ihre Schönheit immer wieder aufs Neue eingeht. Nicht verwunderlich, das Geo-Leser die Ausgaben des Abos immer wieder gern zur Hand nehmen, sie gesammelt werden.

  • Erstausgabe 1976
  • verkaufte Auflage von ca. 189.500 Exemplaren (I/2020)
  • das Geo Abo erscheint mit 12 Ausgaben plus einem Sonderheft im Jahr

Der Verlag hinter der Geo

Die Geo ist ein Kind aus dem Gruner + Jahr Verlag. Das in Hamburg ansässige Medienhaus entwickelte Mitte der 70er-Jahre das Konzept der Zeitschrift und gab es in Kleinstauflage heraus. Der Verlag 1965 von Richard Gruner, John Jahr und Gerd Bucerius gegründet, ist seit 2014 vollständig im Besitz der Bertelsmann-Gruppe, die Geo immer noch eines seiner renommiertesten Magazine. Nicht verwunderlich, dass es im Laufe der Jahrzehnte nicht nur die Leser der Welt erobert hat – mittlerweile erscheinen 17 Editionen von englisch bis ungarisch, sondern auch um einige Line-Extensions erweitert wurde. Teil der Geo-Familie sind Geo Wissen, ein monothematisches Wissensmagazin, Geo Kompakt, welches auf leicht verständliche Weise die Grundlagen des Wissens einem breiten Publikum präsentiert, die Kinderwissensmagazine GEOlino und GEOmini, genauso wie die Geo Epoche, ein Geschichtsmagazin im Geo-Stil oder die Reisevariante GEO Saison.
Als größter Premium-Magazinverlag Europas kann Gruner + Jahr aber noch mit deutlich mehr aufwarten. Bekannte Marken wie Stern und Brigitte gehören ebenso zum kreativen Schaffensfeld wie 11 Freunde und Beef innovative Neuentwicklungen des Hauses. Mehr als 500 Print-Magazine gesamt, dazu digitale Angebote und in über 20 Ländern präsent, Gruner + Jahr bestimmt die Medienlandschaft Europas maßgeblich mit.
Möchten Sie mehr zum Unternehmen erfahren, greifen Sie auf das Webangebot des Verlagshauses auf www.guj.de zurück. Alternativ können Sie sich auch in unserem Blog zu den großen Verlagen unter Gruner + Jahr zur Angebotsvielfalt des Hauses informieren.

Alternativen zur Geo

Zu den beliebtesten Abonnements unter den Wissensmagazinen zählt ohne Frage das Geo Abo, das in der spannenden wie faszinierenden Kategorie der Natur und Erde Zeitschriften seinen Platz hat. Vergleichbare Konzepte, die Wissensreportagen auf hohem Niveau und atemberaubende Bildstrecken vereinen, stehen als Alternative bereit, entdeckt zu werden. Die National Geographic, das Magazin einer Weltmarke in deutscher Sprache, finden Sie dort ebenso wie die US-amerikanische englischsprachige Variante die National Geographic US oder die Zeitschrift Animan, die ebenfalls die Wunder der Welt in den Mittelpunkt rückt. Sie möchten Ihre Aufmerksamkeit lieber einem Thema widmen, ob Ornis, das Magazin über Vögel und Naturschutz, Mare die Zeitschrift der Meere oder Sterne und Weltraum, welches alle Bereiche der Astronomie zum Inhalt hat, erweitern neben weiteren Zeitschriften das vielfältige Angebot in dieser Rubrik und sind unterhaltsame Wissensquellen.

Leserbewertungen
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Geo

  • Editorial
    Juli 2022
  • Unterwegs
    GEO-Reporter auf Recherche
  • Resonanz
    Ihre Briefe und E-Mails an GEO
  • Kosmos
    Unterwegs in der Welt
  • Nationalstolz in Trümmern
    Etwa ein Drittel der Chinesischen Mauer aus der Ming-Ära ist bereits verschwunden. Nun will die Regierung ihren Zerfall aufhalten
  • Schnappschüsse für den Artenschutz
    Eine Software erkennt bedrohte Tierarten auf Bildern und Videos und liefert mithilfe künstlicher Intelligenz wertvolle Daten für die Wissenschaft
  • Strafe für schlechte Witze
    Übergewichtige Menschen kämpfen in Brasilien gegen Diskriminierung. Nun gibt es Gesetze, die sie dabei unterstützen
  • Auf gute Nachbarschaft
    Sumpfkrokodile gelten als besonders gefährlich. Doch im Westen Indiens leben die Menschen friedlich Seite an Seite mit den Raubtieren
  • Aus Holz geklopft
    Felix Böck fertigt Möbel aus benutzten Essstäbchen. 9600 davon braucht er für eine Schreibtischplatte
  • Bruder Bär
    In Klukshu im Nordwesten Kanadas leben Grizzlys und Menschen seit Generationen miteinander. »Boss« ist der Herrscher der Bären, Chuck Hume der inoffizielle Bürgermeister des Dorfs. Hier hat der alte Mann seine glücklichsten Tage verlebt – bis die Regierung seine Kindheit zerstörte
  • »Wir müssen lernen, groß zu denken«
    Es braucht keine Weltregierung, aber eine Welthaltung, sagt der Soziologe Stefan Selke. In seinem Buch »Wunschland« plädiert er für einen utopischen New Deal: »ein groß angelegtes zivilisatorisches Experiment«. Er verschweigt dabei nicht, dass viele real-utopische Projekte gescheitert sind. Aus ihnen könne die Menschheit lernen. Zum Beispiel, wann es genug der Regeln ist
  • Wir bauen uns die Zukunft selbst!
    Sechs Jahre lang segelte der französische Ingenieur Corentin de Chatelperron um die Welt und sammelte Ideen zu simplen, ressourcenschonenden Technologien. Sein Schiff wurde so zum Labor für ein einfach geniales Leben
  • Mein Weg zum guten Bauchgefühl
    Immer diese leichte Verunsicherung vor dem Joghurtregal im Supermarkt: probiotisch, mikrobakteriell oder rechtsdrehende Milchsäurebakterien, die angeblich fit machen und gesund. Die Nahrungsmittelindustrie überschwemmt uns mit Versprechungen von nützlichen Bakterien und Superfoods, die für Laien oft schwer zu durchschauen sind. Ist das lediglich Werbegerassel? Oder die begründete Hoffnung auf eine Zukunft, in der wir durch gezielte Ernährung den Bakterienhaushalt unseres Darms und damit auch unsere Gesundheit maßgeblich selbst bestimmen? Ein Selbstversuch
  • QUEEN ELISABETH DIE EWIGE
    Seit mehr als 70 Jahren sitzt Elisabeth II. nun schon auf dem Thron und hat damit alle ihre Vorgängerinnen und Vorgänger übertroffen. Doch zu Beginn ihrer Herrschaft hatte die junge Königin mit der neuen Verantwortung und manch ehrwürdigen Traditionen zu kämpfen. Auch privat
  • DAS ENDE VON EUROPA
    Ein neuer Eiserner Vorhang teilt den Kontinent, wie zu Zeiten des Kalten Krieges. Zwei GEO-Reporter reisten entlang der Demarkationslinie und trafen Menschen, die nun im Angesicht einer russischen Bedrohung leben. Manche rüsten sich für den Notfall. Andere macht die neue Realität heimatlos
  • GEO Erleben
    Juli 2022
  • Vorschau
    August 2022
  • Weltbürgerin: Eine von 7,952 Milliarden
    Unseren Fragebogen beantwortet Thais Mozer, 44. Nach dem Besuch einer Wirtschaftsschule in ihrer Heimatstadt São Paulo gründete sie vor 16 Jahren Senhor Coelho, ein Unternehmen, das Arbeitskleidung und Firmenuniformen entwirft und produziert