Opernglas Abo

Auf die Merkliste
Internationale Opernszene 
Ihre Vorteile auf einen Blick

Opernglas Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Opernglas-Abo-Cover_2022005
  • Opernglas-Abo-Cover_2022006
  • Opernglas-Abo-Cover_2022007
  • Opernglas-Abo-Cover_2022009
  • Aktuell
    Opernglas-Abo-Cover_2022010
005/2022 (27.04.2022)
006/2022 (27.05.2022)
Themen | 007/2022 (28.06.2022)
  • Festspiel-Eröffnung
    Ausnahmezustand in positivem Sinne.
  • Bayreuth
    Festspielstar Markus Eiche Was man singt und was man meint.
  • Festspiele 2022
    Internationale Händel Festspiele Göttingen Internationalle Maifestspiele Wiesbaden Gluck Festspiele Usedomer Musikfestival Schwetzinger SWR Festspiele
Themen | 009/2022 (26.08.2022)
  • Fatima Said
    Daraus, dass Fatma Said gern vielseitig unterwegs ist, hat sie noch nie einen Hehl gemacht. Auf ihrem zweiten Album „Kaleidoscope“ zeigt sie sich erneut aus den unterschiedlichsten Perspektiven und entführt auf eine im wahrsten Sinne des Wortes „bewegende“ Reise durch Zeiten und Genres, indem sie eine weitere große Leidenschaft ihres Lebens, den Tanz, hinzuzieht. Über rote Fäden und das, was im Leben Freude bereitet, sprach sie mit Yeri Han.
  • Ailyn Perez
    Ailyn Pérez zählt in den USA wie in Europa zu den gefragtesten Sopranistinnen dieser Tage – eine »Figaro«-Serie in Hamburg eröffnete Yeri Han kurz vor der Sommerpause die Gelegenheit, mit der tiefenentspannten Sängerin in der HafenCity zu sitzen und über das Leben zu plaudern.
Themen | 010/2022 (29.09.2022)
  • Jonas Kaufmann & Ludovic Tézier
    Das Interview Jonas Kaufmann und Ludovic Tézier haben gemeinsam ein Duett-Album eingespielt und planen, mit einem solchen Programm sogar auf Tournee zu gehen. Dr. Claudia Behn befragte die beiden miteinander befreundeten Stars zu diesem Projekt, das am 7. Oktober von Sony Classical veröffentlicht werden wird.
  • Bruno de Sá
    Alles ist möglich Der junge Sopranist Bruno de Sá ist ein stimmliches Phänomen – und inzwischen Exklusivkünstler bei Warner Classics, wo gerade sein Debütalbum „Roma Travestita“ herausgekommen ist. Über seine musikalischen Anfänge in seiner brasilianischen Heimat und die Hürden für einen männlichen Sopran an die Rollen seiner Träume zu kommen sprach er während der Proben zu »Alessandro nell’Indie« in Bayreuth mit Yeri Han.
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
11 Hefte (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
86,36 23,64 € gespart
11 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
86,36 23,64 € gespart
11 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
86,36 23,64 € gespart
11 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
86,36 23,64 € gespart
11 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
86,36 23,64 € gespart
11 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
86,36 23,64 € gespart
11 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
86,36 23,64 € gespart
11 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
86,36 23,64 € gespart
11 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
86,36 23,64 € gespart
11 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
86,36 23,64 € gespart
11 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
86,36 23,64 € gespart
11 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
86,36 23,64 € gespart

Porträt von Opernglas

Seit 1639 gibt es den Begriff „Oper“, die natürlich zuerst in Italien ihre Bezeichnung fand: opera in musica (Musikalisches Werk) heißt diese musikalische Gattung des Theaters, die aus der Vertonung einer dramatischen Dichtung entsteht. Die Oper also: das ist ein Gesamtkunstwerk aus einem Sängerensemble, dem begleitenden Orchester, manchmal auch einem Chor und einem Ballettensemble, Schauspiel und Tanz, die mit Mitteln der Malerei, der Architektur, der Requisite, Beleuchtung und Bühnentechnik, Kostümen und Masken zu dem wird, was das Bürgertum – und zusehends auch junge Menschen – mal begeistert, mal entsetzt, mal beglückt und das eine oder andere mal zu Buhh-Rufen verleitet. Das Opernglas schaut dabei zu und berichtet von den jeweiligen Ereignissen.

Welche Inhalte bietet Opernglas?

Die monatlich erscheinende Fachzeitschrift informiert seit nunmehr 39 Jahren kompetent und unabhängig aus der internationalen Opernszene, bringt in jeder Ausgabe Interviews mit den großen Stars, stellt junge Sängerinnen und Sänger vor und ist mit Dirigenten, Intendanten und Regisseuren im Gespräch. In jeder Ausgabe finden Sie außerdem ausführliche Berichte über alle wichtigen Premieren, Besprechungen von neuen CDs, DVDs und Büchern, detaillierte Programmvorschauen und Spielpläne von mehr als 300 Opernbühnen weltweit, Künstlertermine, TV-Tipps und vieles mehr.

Wer sollte Opernglas lesen?

Liebhaber und Kenner der Opernlandschaft, die gerne ihre Stars hören, ihnen sogar manchmal nachreisen, musikalisch gebildet und mit Leidenschaft an dieser Musikgattung interessiert sind, greifen zu diesem internationalen Magazin.

Das Besondere an Opernglas

In der Rubrik Aktuelle Themen erhalten Sie Insider-Informationen wie z.B. Intendantenwechsel, neue Stars der Szene, maßstabsetzende Inszenierungen und deren Interpreten, aber auch ein bisschen Klatsch und Tratsch rund um die Szene.

  • Seit 1980 die unverzichtbare Lektüre für den Kenner wie für den Liebhaber
  • gleichermaßen informativ wie unterhaltsam!
  • Opernglas erscheint monatlich mit einer Gesamtauflage von 25.000 Exemplaren.

Der Verlag hinter Opernglas

Die Opernglas Verlagsgesellschaft mbH hat ihren Sitz in der Grelckstraße in Hamburg Lokstedt.

Alternativen zu Opernglas

Opernglas finden Sie in der Kategorie Kultur- und Musikzeitschriften. Neben diesem außergewöhnlichen Magazin könnte Sie auch noch die Opernwelt interessieren oder aber auch das Opernmagazin Orpheus. Die Zeitschrift Crescendo widmet sich der klassischen Musik und als Leitmedium zu zeitgenössischer Musik gilt die Neue Zeitschrift für Musik..

Leserbewertungen
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Weitere Kultur-Musik-Magazine
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Opernglas

  • Jonas Kaufmann & Ludovic Tézier
    Das Interview Jonas Kaufmann und Ludovic Tézier haben gemeinsam ein Duett-Album eingespielt und planen, mit einem solchen Programm sogar auf Tournee zu gehen. Dr. Claudia Behn befragte die beiden miteinander befreundeten Stars zu diesem Projekt, das am 7. Oktober von Sony Classical veröffentlicht werden wird.
  • Bruno de Sá
    Alles ist möglich Der junge Sopranist Bruno de Sá ist ein stimmliches Phänomen – und inzwischen Exklusivkünstler bei Warner Classics, wo gerade sein Debütalbum „Roma Travestita“ herausgekommen ist. Über seine musikalischen Anfänge in seiner brasilianischen Heimat und die Hürden für einen männlichen Sopran an die Rollen seiner Träume zu kommen sprach er während der Proben zu »Alessandro nell’Indie« in Bayreuth mit Yeri Han.
  • Regula Mühlemann
    Die Karriere der Schweizer Sopranistin Regula Mühlemann schreitet kontinuierlich voran. Gerade hat sie ein neues Album unter dem Titel „Fairy Tales“ herausgebracht. Es ist nach „Cleopatra“ ihr zweites Recital, das nicht primär einer musikalischen, sondern einer inhaltlichen Leitidee folgt. Anlass für ein Gespräch mit unserem Mitarbeiter Dr. Thomas Baltensweiler.