Bücher Abo

Auf die Merkliste
Magazin zum Lesen 
Ihre Vorteile auf einen Blick

Bücher Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Buecher-Abo-Cover_2021006
  • Buecher-Abo-Cover_2022001
  • Buecher-Abo-Cover_2022002
  • Buecher-Abo-Cover_2022003
  • Aktuell
    Buecher-Abo-Cover_2022004
Themen | 006/2021 (13.10.2021)
  • Sven Regener
    Ein Wimmelbild der Berliner Künstlerszene.
  • Ehrengast Kanada
    Unterwegs in Torontos multikultureller Literaturszene.
  • Black lives matter
    Schwarze Stimmen vom African Book Festival bis zum Kinderbuch.
Themen | 001/2022 (24.11.2021)
  • Kat Menschik Volker Kutscher
    Ein Gespräch in Berlin Mitte.
  • Leben, Litratur & Lust
    Interviews mit Julia Franck, Nicole Seifert und Katja Lewina.
  • 52 Geschenkideen
    52 Geschenkideen für erlesene Weihnachten.
Themen | 002/2022 (12.01.2022)
  • VESUV IM MAGEN
    Seien es die Tagebücher von Pionieren der Polarforschung, wagemutige Schriftsteller:innen im Laufe der Geschichte oder die faszinierenden Berichte neuer Reisender – das Genre Abenteuerliteratur boomt.
  • SUPA-LUMPI WIRD ERWACHSEN
    2021 wurde Mawil mit dem Wilhelm-Busch-Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Damit steht er nun in einer Reihe mit Künstler:innen wie Loriot oder Robert Gernhardt. Das fühle sich an „wie früher, wenn man ausnahmsweise mal mit den großen Kindern länger aufbleiben durfte oder auf Erwachsenenpartys geduldet wurde“, sagte er in einem Interview. Wir sind mit ihm zusammen durch die Ausstellung „30 Jahre Mawil“ gegangen.
  • ES GEHT WEITER
    Nach ihrem Debütroman aus dem Jahr 2016 hat Ronja von Rönne ein neues Buch geschrieben. Es ist erwachsener als der Vorgänger und thematisiert im Gewand eines rasanten Roadtrips ein ernstes Thema: Depression und deren Auswirkungen.
Themen | 003/2022 (16.03.2022)
  • VON LIEBE UND HASS IN ZEITEN DER PEST
    Orhan Pamuks neuer Roman ist eine Allegorie auf den Niedergang des Osmanischen Reichs. Den historischen Hintergrund für seine brillante Erzählung bildet die große Pestwelle Ende des 19. Jahrhunderts.
  • DIGITALE LEBENSLÄUFE
    Das Frühjahr bringt gleich mehrere Neuerscheinungen, in denen das Internet nicht nur genutzt wird, sondern eine zentrale Rolle spielt. Das Netz kann vieles sein – ein großes, grenzüberschreitendes Kommunikationsangebot oder ein Sweatshop. Es transportiert Wissen, soziale Nähe und Poesie genauso wie Hass und Lügen. Worauf konzentriert sich die Literatur?
Inhaltsverzeichnis
Themen | 004/2022 (25.05.2022)
  • HERZ IM HALS
    Unter dem Motto „Die Zerbrechlichkeit der Welt“ standen die Usedomer Literaturtage. Eine Begegnung mit der diesjährigen Preisträgerin Tanja Maljartschuk, die für die Ukraine, mit wachrüttelnden Worten um die öffentliche Wahrnehmung kämpft.
  • VOM LOSLASSEN
    Gisa Klönne ist ein bewegender Familienroman geglückt. In dem es mitunter heftig knallt, wenn der kriegstraumatisierte Vater und seine friedensbewegte Tochter aufeinanderprallen.
Inhaltsverzeichnis
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
    Einzelheft
  • Welche Formate wünschen Sie?
    Print
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
35,90 6,04 € gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
35,90 6,04 € gespart
  •  frei Haus
6,99
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
35,90 6,04 € gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
33,00 8,94 € gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
35,90 6,04 € gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
35,90 6,04 € gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
35,90 6,04 € gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
35,90 6,04 € gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
35,90 6,04 € gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
35,90 6,04 € gespart
6 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
35,90 6,04 € gespart

Porträt von Bücher

Das Magazin Bücher erscheint seit 2003 und widmet sich der Literatur in all ihren Facetten. Alle zwei Monate werden Neuerscheinungen aus dem gedruckten Bereich oder der Welt der Hörbücher präsentiert.

Welche Inhalte bietet Bücher?

Entsprechend des Namens dreht sich in der Bücher alles um Literatur in ihrer gedruckten Form oder in der neuartigen Darreichungsform als Hörbuch. Auf der einen Seite werden die gängigen Themen aus den Feuilletons aufgegriffen, andererseits werden Neuerscheinungen kurz rezensiert und mit einem eigens erstellten Punktesystem bewertet. Darüber hinaus finden sich Hintergrundberichte, Reportagen, Interviews und Original–Abdrucke bekannter Autoren. Eine stetig wiederkehrende Rubrik ist die des „wiederentdeckten Klassikers“ oder auch des „überschätzten Buchs“, womit die Meinungsstärke der Redaktion unterstrichen wird. Ebenfalls liegt jeder Ausgabe ein Hörbuch bei und es werden Leseproben neuer Romane gegeben. Abgerundet wird durch regelmäßige Sonderhefte, beispielsweise zu Kinder– oder Hörbüchern.

Wer sollte Bücher lesen?

Das Magazin Bücher wendet sich sowohl an Personen, die in irgendeiner Weise mit dem Literaturbetrieb verbunden sind als auch an ausgesprochene „Leserratten“, die in ihrer Freizeit gerne zum Buch greifen. Unter den Käufern der jeweils etwas mehr als 20.000 Exemplare (Stand: Ende 2014) befinden sich zu 65 Prozent Frauen. Die meisten Leser sind über 35 Jahre alt und greifen auf ein überdurchschnittliches Haushaltseinkommen zurück.

Das Besondere an Bücher

Kennzeichnend für die Bücher ist ihre Unabhängigkeit von einem der großen Buchverlage. Entsprechend finden sich immer wieder auch Geheimtipps und vermeintlich unbekannte Titel.

  • erscheint seit 2003
  • sowohl gedruckte– als auch Hörbücher
  • gilt als unabhängig

Der Verlag hinter Bücher

Das Magazin Bücher erscheint bei falkemedia. Der Verlag besteht seit 1994 und gibt eine ganze Reihe an Titeln heraus. So gelingt der thematische Spagat zwischen IT–Titeln wie der Mac Life und der Landgenuss, um nur einige zu nennen.

Alternativen zu Bücher

Der Titel Bücher zeigt bereits an, dass es sich hier um einen Vertreter der Literatur Zeitschriften handelt. Wer noch mehr Lesefutter möchte, der sollte es einmal mit der Akzente, dem österreichischen Magazin Buchkultur oder der literaturwissenschaftlich ausgerichteten Text & Kritik versuchen.

Leserbewertungen

Soweit ich weiß, ist dies die einzige Zeitschrift, die sich noch ohne Bezahlung durch Verlage auch populärer Literatur widmet und nicht "von oben herab" geschrieben ist. Hier finde ich Tipps, Reportagen, Themenschwerpunkte, Interviews und natürlich jede Menge Empfehlungen und auch mal einen Hinweis darauf, dass es sich nicht lohnt, ein bestimmtes Buch zu lesen, auch wenn es womöglich online oder in den Kaufmedien gehypt wird. Es gibt ein Bewertungssystem von Punkten bei den Kurzrezensionen, ebenso wie auf den Verkaufsplattformen, aber die Besprechungen sind differenzierter und kritischer und vor allem nicht von "Fans" des ensprechenden Genres, sondern Menschen, die sich in allen Bereichen der Literatur bewegen und auch viele Alternativen kennen. Ich kann das Magazin nur für jeden Vielleser empfehlen!

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Weitere Kultur-Musik-Magazine
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Bücher

  • 20 Seiten Zeitenwende
    Gespräche, Hintergründe und Hilfsaktionen der Buchbranche.
  • Tanja Maljartschuk
    Ein Treffen mit der ukrainischen Schriftstellerin.
  • Nachhaltiges Fernweh
    Slow Travel-Inspiration und grüne Reisetipps.
  • LESEZEICHEN
    In den Literaturhäusern des Netzwerks fanden und finden weiterhin Solidaritäts- und Benefizveranstaltungen im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine statt, ebenso bieten zahlreiche weitere Veranstaltungen Gelegenheit zur Beschäftigung mit gesellschaftspolitischen Fragen und Debatten.
  • WÖRTERWELTEN
    Bestsellerautorin Charlotte Roth hat sich in ihren eigenen Romanen auf historische Frauenschicksale spezialisiert. Ihre Lieblingsbücher wurden von einigen der ganz großen Männer der Weltliteratur geschrieben.
  • UNSERE TOP 5
    DIE FAVORITEN DER BÜCHERMAGAZIN-REDAKTION
  • VOM LOSLASSEN
    Gisa Klönne ist ein bewegender Familienroman geglückt. In dem es mitunter heftig knallt, wenn der kriegstraumatisierte Vater und seine friedensbewegte Tochter aufeinanderprallen.
  • ZIGARETTEN, BOMBEN UND MODELLBAU
    Domenico Müllensiefen schreibt in seinem Debütroman über das Leben dreier junger Männer in der Nachwendezeit in Ostdeutschland – und eröffnet den Leser:innen viele neue Perspektiven.
  • unter die Haut
    Christiane von Korff berichtet in ihrer Kolumne von Büchern und Begegnungen, die sie bewegen.
  • UNSERE BESTSELLER
    Große Literatur für kleines Geld: Diese Romane erhielten bei ihrer Erstveröffentlichung von der Redaktion Bestnoten.
  • ANNE TYLER
    Eine gemeinsame Sache
  • JONATHAN LEE
    Der große Fehler
  • CLAUDIA SCHUMACHER
    Liebe ist gewaltig
  • MIRANDA COWLEY HELLER
    Der Papierpalast
  • KHALED KHALIFA
    Keiner betet an ihren Gräbern
  • LEONARDO PADURA
    Wie Staub im Wind
  • EUGENIA SENIK
    Das Streichholzhaus
  • LOLA RANDL
    Angsttier
  • LAURENT PETITMANGIN
    Was es braucht in der Nacht
  • MARIE MALCOVATI
    Als hätte jemals ein Vogel verlangt, dass man ihm ein Haus baut
  • VENDELA VIDA
    Die Gezeiten gehören uns
  • CHARLOTTE ROTH
    Ich bin ja heut so glücklich
  • ANNETTE WIENERS
    Die Diplomatenallee
  • AMANDA LEE KOE
    Die letzten Strahlen eines Sterns
  • JENNIFER CLEMENT
    Auf der Zunge
  • MARIAN ENGEL
    Bär
  • NINO HARATISCHWILI
    Das mangelnde Licht
  • MARIO GIORDANO
    Terra Di Sicilia
  • JOCHEN SCHIMMANG
    Laborschläfer
  • JONATHAN GARFINKEL
    Gelobtes Haus
  • HERZ IM HALS
    Unter dem Motto „Die Zerbrechlichkeit der Welt“ standen die Usedomer Literaturtage. Eine Begegnung mit der diesjährigen Preisträgerin Tanja Maljartschuk, die für die Ukraine, mit wachrüttelnden Worten um die öffentliche Wahrnehmung kämpft.
  • UNGLÜCKSPILZE
    In ihrer Geschichte hat die Ukraine Regime- und Länderwechsel, Grenzverschiebungen und beispiellose Gewalt erlebt. Den Kampf der Narrative hat die ukrainische Literatur schon lange für sich entschieden.
  • „ERSCHOSSENE WIEDERGEBURT“
    Ukrainische Schriftstelle:iInnen wie Serhij Zhadan besinnen sich auf kulturelle Traditionen wie die Futuristen und die eigene Sprache. Ein Gespräch mit Katharina Raabe, der Osteuropa-Lektorin des Suhrkamp Verlags, über die aktuelle Lage der Autor:innen in der Ukraine und Russland.
  • ZWEITZEUGEN
    Mit dem Angriffskrieg auf die Ukraine ist Tschernobyl auf tragische Weise wieder in den Fokus der Weltgeschichte gerückt. Zwei dokumentarische Einblicke, die verschiedener kaum sein könnten, berichten von eigensinnigen und einzigartigen Erkundungen der Sperrzone.
  • HINTERGRÜNDE ERLESEN
    Wer wissen will, wie es soweit kommen konnte, der sollte sich einlesen in die Geschichte – der Ukraine, der Ostpolitik, die Zeitzeugnisse und die literarischen Bruchlinien Osteuropas.
  • BRÜCKEN AUS PAPIER
    Die Hilfs- und Spendenaktionen in der Literaturwelt sind grenzüberschreitend und herzöffnend. Eine Auswahl für alle, die direkte Hilfe leisten wollen.
  • KRIEGSFOLGEN
    Krieg hört mit dem Friedensvertrag nicht auf, sondern wirkt noch in den Kindeskindern seiner Opfer nach. Vier Comics über europäische Traumata.
  • NIEMALS EINE ATEMPAUSE
    Die beiden Reportagebände sind über zehn Jahre alt und erschreckend aktuell. In Igorts „Berichte aus Russland“ und „Berichte aus der Ukraine“ erzählen Zeitzeugen von der schmerzhaften Vergangenheit der beiden Länder, die nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion nie aufgearbeitet worden ist.
  • DAS GRAUEN VERSTEHEN
    Was spätestens seit dem Fall der Mauer undenkbar erschien, hält seit Ende Februar die Welt in Atem: Ein Krieg auf europäischem Boden, der mit hohem Tempo das Gefüge und das Gefühl der europäischen Sicherheit pulverisiert hat. Wer verstehen will, sollte lesen.
  • KOMMUNALKA KAMMERSPIEL
    „Zukunftsmusik“ klingt an in Katerina Poladjans Roman über das sowjetische Alltagsleben in den 1980er Jahren, mit dem die Autorin für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert war.
  • WIEDERENTDECKTE KLASSIKER
    „Schlachthof 5“ gilt als einer der bekanntesten Anti-Kriegsromane. Kurt Vonnegut lädt zu einer wilden Achterbahnfahrt der menschlichen Psyche ein. Gerade in einer Zeit, in der Europa wieder vom Krieg heimgesucht wird, ist es eine beeindruckende Lektüre.
  • AUF DASS WIR EIN GESANG WERDEN!
    Der Antikriegslyrik kommt eine tragische Aktualität zu – nur was vermag sie uns zu sagen?
  • ERZADERN ZUR WAHRHEIT
    Anlässlich ihres 100. Geburtstages ist nun eine posthume Sammlung der Gedichte von Erika Burkart erschienen, deren Wiederentdeckung dringend geboten ist.
  • LITERATUR LOTSEN
    Unsere Lieblingsbuchhandlungen stehen Rede und Antwort. Diesmal Ulrike Geist von der „Lyrikhandlung am Hölderlinturm“ in Tübingen.
  • INTERPRETATIONSSACHE: EIN GEDICHT
    Für das BÜCHERmagazin ist Dr. Björn Hayer stets auf der Suche nach der poetischen Kunst des Augenblicks und interpretiert in jeder Ausgabe ein ausgewähltes Gedicht.
  • DICHTER DRAN
    Poesie erleben und experimentelle Lyrik erlesen – diese Festivals und Poesieformate machen Lust auf lebendigen Austausch.
  • UNTERWEGS MIT: Jeffery Deaver
    Als Moderatorin ist Margarete von Schwarzkopf unterwegs im Namen der Literatur. In dieser Kolumne schreibt sie über ihre Begegnungen mit den begehrtesten Stars und den aufregendsten Newcomern der großen weiten Bücherwelt.
  • HINTERHALT HINTER HAMBURG
    Der erste Band um die Hamburger Kommissarin a.D. Bette Hansen wurde von der Presse gefeiert und war die „Entdeckung des Jahres“ für einige Buchhandlungen. Mit dem zweiten Band hat Nora Luttmer jetzt einen Krimi vorgelegt, der alles hat, was man sich von einem deutschen Spannungsroman wünscht.
  • ANNA JANSSON
    Leichenschilf
  • ÅSA LARSSON
    Wer ohne Sünde ist
  • KOTARO ISAKA
    Bullet Train
  • MARIE BENEDICT
    Mrs. Agatha Christie
  • CAROLE JOHNSTONE
    Das Spiegelhaus
  • CAMILLA LÄCKBERG/HENDRIK FEXEUS
    Schwarzlicht
  • JOSEF KLEINDIENST
    Mein Leben als Serienmörder
  • ROXANNE BOUCHARD
    Die Korallenbraut
  • MARY PAULSON-ELLIS
    Die andere Mrs. Walker
  • TERRY MILES
    Rabbits
  • KAŚKA BRYLA
    Die Eistaucher
  • JULIE CLARK
    Der Plan
  • TOMMI GOERZ
    Frenzel
  • KERSTIN RUHKIECK
    In deinen Augen der Tod
  • PETRA JOHANN
    Der Buchhändler
  • BILDER-BOOM
    Comics und Graphic Novels sind eine Schule des Sehens – und des Lesens. Denn selbstverständlich können auch Bilder gelesen werden. Bilderfolgen oder Stripes erzählen aufs Schönste Geschichten. Mit knappen Texten werden sie sogar noch um eine weitere Erzählebene ergänzt – und viele Kinder lieben sie!
  • SEBASTIAN KIEFER, BENJAMIN TIENTI
    Auf dem Gipfel wachsen Chinanudeln
  • ALINA BRONSKY
    Schallplattensommer
  • XAVIER-LAURENT PETIT
    Der Sohn des Ursars
  • SABINE LUDWIG
    Ausgerechnet Adelheid
  • ROSANNE PARRY
    Als das Meer bebte
  • GOLDENE ZEITEN
    Eine Buchhandlung aus der Punk- und linken Politszene ist Keimzelle eines Verlages für Bücher, auf die „ich einfach Bock habe“, sagt Verlegerin Ausma Zvidrina von Golden Press.
  • kreativer freiraum
    In der Serie „Schreiborte“ erzählen Schriftsteller:innen, wo sie am besten in ihre Texte eintauchen können, wo sie am besten in ihren Flow finden. Diesmal Svenja Leiber, die in ihrem aktuellem Roman „Kazimira“ vom größten Bernsteinabbau der Geschichte erzählt.
  • WELTGESCH ICH TE IM FLUSS
    Menschen und Kulturen sind seit jeher elementar mit fließenden Gewässern verbunden: zwei Highlights aus den Novitäten-Fluten.
  • THOMAS HÜETLIN
    Berlin, 24. Juni 1922
  • DORIS DÖRRIE
    Die Heldin reist
  • MARICA BODROŽIĆ
    Die Arbeit der Vögel
  • FRAN LEBOWITZ
    New York und der Rest der Welt
  • ARNO LUIK
    „Als die Mauer fiel, war ich in der Sauna“
  • GUTE REISE!
    Der Wunsch nach nachhaltigem Reisen wächst. Wie aber lässt sich dieser umsetzen? Eine kleine Sammlung von Anregungen und Ideen aus und rund um sechs Bücher.
  • NACHHALTI GE REI SEHELFER
    Wir können unseren Planeten schützen und achten und trotzdem fremde Orte entdecken. Diese Bücher führen an einsame Strände, auf spannende Routen und idyllische Campingplätze.
  • GLÜCK AUF RÄDERN
    Radfahren ist klimafreundlich und gesund für Körper und Seele. Würden wir alle noch viel mehr Fahrradfahren, wäre unsere Welt eine bessere. Diese Bücher machen große Lust darauf.
  • NACHHALTIG LEBEN
    Unsere grünen Seiten mit ausgewählten Ratgebern, Sachbüchern und Bildbänden – wie immer mit Denkanstößen und Praxistipps.
  • DIE RAUE WIRKLICHKEIT
    Basierend auf einer wahren Geschichte erzählt Emmanuel Carrère von dem harten Arbeitsalltag der Reinigungskräfte auf einer Fähre – und den Schwierigkeiten, undercover zu recherchieren.
  • HALLO, WAS LESEN SIE GERADE?
    Normalerweise spricht Sven Jachmann, der Autor unserer Kolumne, mit Menschen, die gerade unterwegs sind und ein Buch lesen. Seit der Corona-Pandemie erzählen unserer Leser:innen auch im virtuellen Raum, was sie daheim lesen.
  • HERGEHÖRT
    Tipps und Termine aus der Welt des Hörens
  • WIE BLÜTENBLÄTTER AUF EINEM FLUSS
    Als Hörbuchsprecherin besticht Martina Gedeck durch Ausdruckstiefe und erzählerisches Feingefühl. Im Interview erzählt die Charakterdarstellerin, was sie an der Arbeit mit Hörbüchern fasziniert.
  • DREIKLANG IM HIERDORT
    Das Hörbuchprojekt „Weiter Schreiben – (W)Ortwechseln“ stellt Texte von Exilautor:innen aus Kriegs- und Krisengebieten und ihren deutschsprachigen Tandempartner:innen vor. Ein vielstimmiger, horizonterweiternder Hörbuchschatz in vielen Stimmen und Sprachen.
  • HINSEHEN – HINHÖREN
    Wir alle leben in einer gemeinsamen Welt. Diese Hörbücher thematisieren auf unterschiedliche Weise Probleme, die uns alle betreffen, auch wenn wir sie in der Komfortzone manchmal ausblenden.