Naturfoto Abo

Naturfoto-Abo

Aktuelle Themen in Naturfoto

  • Fotoreise – Ein geheimnisvoller Wald Der Taï-Nationalpark im äußersten Westen der Elfenbeinküste ist das größte Regenwaldschutzgebiet im westlichen Afrika, gilt als Hotspot der Artenvielfalt und ist UNESCO-Weltnaturerbe. Ein knappes Dutzend Primatenarten, darunter auch Schimpansen, leben in diesem unter anderem durch Wilderei und illegale Landnutzung bedrohten Wald.
  • Tierfotografie Als größtes Raubtier spielt der Puma eine dominante Rolle im rauen Lebensraum der südlichen Anden. Bilder von wilden Pumas sind bis heute dennoch eine Seltenheit. Über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren reiste Ingo Arndt immer wieder in die Torres del Paine-Region nach Chile und verbrachte dort insgesamt mehr als sieben Monate.
  • Portfolio – Herber Herbst in Nordschweden Der Norden Skandinaviens erfreut sich seit vielen Jahren unter Naturfotografen großer Beliebtheit. Verstärkt wurde dieses Verlangen nach der in weiten Teilen ursprünglichen nordischen Natur in letzter Zeit zweifellos durch so manchen Instagram-Hype.
  • Landschaftsfotografie – Himmlische Perspektiven Luftbildfotografie ist dank der mittlerweile einfach zu bedienenden und erschwinglichen Drohnen längst nicht mehr nur Spezialisten vorbehalten. Die Perspektiven aber, die Gerald Mansberger und Markus Eisl in ihren Bildern präsentieren, sind für Drohnen unerreichbar.

Porträt von Naturfoto

Es gibt Menschen, die in der Natur wandern, joggen, Pilze sammeln, Tiere mit dem Fernglas beobachten oder jagen, Menschen, die sich mit Walking-Stöcken zügig fortbewegen, die einfach spazieren gehen ohne weitere Ambitionen, die den Fitnesspfad absolvieren oder Pflanzen bestimmen. – Und dann gibt es die Menschen, die sehen. Anders und mehr sehen als die Betriebsamen. Von diesen Menschen und deren Blick auf die Natur berichtet die Zeitschrift NaturFoto.

Welche Inhalte bietet NaturFoto?

Das Magazin veröffentlicht in Erfahrungsberichten und spannenden Reportagen den besonderen Blick. Der Fokus liegt dabei auf der Naturfotografie, der sowohl Landschaften und Wetterereignisse, als auch die Tier- und Pflanzenwelt miteinbezieht. Neben den Fotoreportagen und Portfolios werden kreative und überraschende Ideen von hervorragenden Fotografen vorgestellt, die Leserinnen und Leser inspirieren, ebenfalls diesen besonderen Blick, der auch Unscheinbares wahrnimmt, für sich zu entdecken, Neues auszuprobieren und bekannte Pfade der Fotografie hinter sich zu lassen. Die NaturFoto präsentiert weniger die Techniken der Fotografie, als vielmehr kreative Inspiration für Naturbegeisterte. Neben den „obligaten“ Reiseportfolio aus aller Welt präsentiert Naturfoto regelmäßig auch Fotoreportagen aus „vor der Tür“ oder über die „Wiese von nebenan“ – in diesem Sinne echte Inspiration für jeden Kreativen, ohne immer verreisen zu müssen.
Immer praktisch: Termine für Workshops und neue Bücher, die sich intensiv mit dieser besonderen Art der Naturbetrachtung auseinandersetzen.

Wer sollte NaturFoto lesen?

Sowohl für Hobby-Fotografen als auch für professionelle Fotografen bietet die NaturFoto neue Betrachtungsweisen und Inspiration. Wer eine kreative Ader hat und Inspiration jenseits des fotografischen Mainstreams sucht, wer lieber über den fotografischen Blick als über die neueste Bildbearbeitungssoftware nachdenkt, der wird dieses Foto-Magazin nicht mehr missen wollen.

Das Besondere an Naturfoto

In der NaturFoto-Lesergalerie können Leserinnen und Leser oder an Naturfotografie interessierte Fotografen ihr schönstes Bild zu einem jeweils vorgegebenen Thema einreichen. Die Redaktion wählt die besten Fotos aus, die dann in der jeweiligen Ausgabe des Magazins NaturFoto veröffentlicht werden. Drei besonders überzeugende Aufnahmen werden mit einem Bildband aus dem Tecklenborg Verlag prämiert, eine breitere Auswahl von rund 30 Bildern wird dauerhaft in einer Galerie auf der NaturFoto-Homepage unter der Rubrik „Lesergalerie“ präsentiert.

  • eine Inspirationsquelle für jeden Naturfotografen
  • die „Lesergalerie“ veröffentlicht die besten eingereichte Fotos
  • „Ein sehr empfehlenswertes Fotomagazin!“ (Leserzuschrift)
  • NaturFoto erscheint monatlich mit einer Auflage von 26.100 Exemplaren.

Der Verlag hinter Naturfoto

Der Tecklenborg Verlag wurde von Hubert Tecklenborg gegründet und beschäftigt über 40 Mitarbeiter in Steinfurt. Der Verlag hat viele Bildbände mit Tierfotografien publiziert. Einige dieser Veröffentlichungen basieren auf dem Wettbewerb „Wildlife Photographer oft he Year“, der regelmäßig vom History Museum in London und dem BBC Wildlife Magazine ausgeschrieben wird. In Kooperation mit dem GDT (Gesellschaft Deutscher Tierfotografen) verleiht der Tecklenborg Verlag jährlich den „Fritz Pölking Preis“ und den „Fritz Pölking Nachwuchspreis“ für hervorragende Projekte und Portfolios.

Alternativen zu NaturFoto

NaturFoto finden Sie in der Kategorie der Fotomagazinen. Für Fotografie-Einsteiger eignet sich das hervorragende Magazin Foto Magazin. Über Foto-Technik berichtet die Photo International. Für Fotografie und Bildbearbeitung findet die Fotohits die wesentlichen Tricks und Tipps und die Fotoforum hilft bei Fotografie und Präsentation. Für professionelle Fotografen bietet sich die Profifoto an.

Naturfoto-Abo
monatlich
Lieferbeginn

Lieferland
Es gibt Menschen, die in der Natur wandern, joggen, Pilze sammeln, Tiere mit dem Fernglas beobachten oder jagen, Menschen, die sich mit Walking-Stöcken zügig fortbewegen, die einfa... Mehr lesen

Naturfoto Abo

Auf die Merkliste
erscheint monatlich 

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 86,40 73,33 13,07 € gespart
In den Warenkorb
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 86,40 73,33 13,07 € gespart
In den Warenkorb

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

Aktuelle Themen in Naturfoto

  • Fotoreise – Ein geheimnisvoller Wald Der Taï-Nationalpark im äußersten Westen der Elfenbeinküste ist das größte Regenwaldschutzgebiet im westlichen Afrika, gilt als Hotspot der Artenvielfalt und ist UNESCO-Weltnaturerbe. Ein knappes Dutzend Primatenarten, darunter auch Schimpansen, leben in diesem unter anderem durch Wilderei und illegale Landnutzung bedrohten Wald.
  • Tierfotografie Als größtes Raubtier spielt der Puma eine dominante Rolle im rauen Lebensraum der südlichen Anden. Bilder von wilden Pumas sind bis heute dennoch eine Seltenheit. Über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren reiste Ingo Arndt immer wieder in die Torres del Paine-Region nach Chile und verbrachte dort insgesamt mehr als sieben Monate.
  • Portfolio – Herber Herbst in Nordschweden Der Norden Skandinaviens erfreut sich seit vielen Jahren unter Naturfotografen großer Beliebtheit. Verstärkt wurde dieses Verlangen nach der in weiten Teilen ursprünglichen nordischen Natur in letzter Zeit zweifellos durch so manchen Instagram-Hype.
  • Landschaftsfotografie – Himmlische Perspektiven Luftbildfotografie ist dank der mittlerweile einfach zu bedienenden und erschwinglichen Drohnen längst nicht mehr nur Spezialisten vorbehalten. Die Perspektiven aber, die Gerald Mansberger und Markus Eisl in ihren Bildern präsentieren, sind für Drohnen unerreichbar.

Porträt von Naturfoto

Es gibt Menschen, die in der Natur wandern, joggen, Pilze sammeln, Tiere mit dem Fernglas beobachten oder jagen, Menschen, die sich mit Walking-Stöcken zügig fortbewegen, die einfach spazieren gehen ohne weitere Ambitionen, die den Fitnesspfad absolvieren oder Pflanzen bestimmen. – Und dann gibt es die Menschen, die sehen. Anders und mehr sehen als die Betriebsamen. Von diesen Menschen und deren Blick auf die Natur berichtet die Zeitschrift NaturFoto.

Welche Inhalte bietet NaturFoto?

Das Magazin veröffentlicht in Erfahrungsberichten und spannenden Reportagen den besonderen Blick. Der Fokus liegt dabei auf der Naturfotografie, der sowohl Landschaften und Wetterereignisse, als auch die Tier- und Pflanzenwelt miteinbezieht. Neben den Fotoreportagen und Portfolios werden kreative und überraschende Ideen von hervorragenden Fotografen vorgestellt, die Leserinnen und Leser inspirieren, ebenfalls diesen besonderen Blick, der auch Unscheinbares wahrnimmt, für sich zu entdecken, Neues auszuprobieren und bekannte Pfade der Fotografie hinter sich zu lassen. Die NaturFoto präsentiert weniger die Techniken der Fotografie, als vielmehr kreative Inspiration für Naturbegeisterte. Neben den „obligaten“ Reiseportfolio aus aller Welt präsentiert Naturfoto regelmäßig auch Fotoreportagen aus „vor der Tür“ oder über die „Wiese von nebenan“ – in diesem Sinne echte Inspiration für jeden Kreativen, ohne immer verreisen zu müssen.
Immer praktisch: Termine für Workshops und neue Bücher, die sich intensiv mit dieser besonderen Art der Naturbetrachtung auseinandersetzen.

Wer sollte NaturFoto lesen?

Sowohl für Hobby-Fotografen als auch für professionelle Fotografen bietet die NaturFoto neue Betrachtungsweisen und Inspiration. Wer eine kreative Ader hat und Inspiration jenseits des fotografischen Mainstreams sucht, wer lieber über den fotografischen Blick als über die neueste Bildbearbeitungssoftware nachdenkt, der wird dieses Foto-Magazin nicht mehr missen wollen.

Das Besondere an Naturfoto

In der NaturFoto-Lesergalerie können Leserinnen und Leser oder an Naturfotografie interessierte Fotografen ihr schönstes Bild zu einem jeweils vorgegebenen Thema einreichen. Die Redaktion wählt die besten Fotos aus, die dann in der jeweiligen Ausgabe des Magazins NaturFoto veröffentlicht werden. Drei besonders überzeugende Aufnahmen werden mit einem Bildband aus dem Tecklenborg Verlag prämiert, eine breitere Auswahl von rund 30 Bildern wird dauerhaft in einer Galerie auf der NaturFoto-Homepage unter der Rubrik „Lesergalerie“ präsentiert.

  • eine Inspirationsquelle für jeden Naturfotografen
  • die „Lesergalerie“ veröffentlicht die besten eingereichte Fotos
  • „Ein sehr empfehlenswertes Fotomagazin!“ (Leserzuschrift)
  • NaturFoto erscheint monatlich mit einer Auflage von 26.100 Exemplaren.

Der Verlag hinter Naturfoto

Der Tecklenborg Verlag wurde von Hubert Tecklenborg gegründet und beschäftigt über 40 Mitarbeiter in Steinfurt. Der Verlag hat viele Bildbände mit Tierfotografien publiziert. Einige dieser Veröffentlichungen basieren auf dem Wettbewerb „Wildlife Photographer oft he Year“, der regelmäßig vom History Museum in London und dem BBC Wildlife Magazine ausgeschrieben wird. In Kooperation mit dem GDT (Gesellschaft Deutscher Tierfotografen) verleiht der Tecklenborg Verlag jährlich den „Fritz Pölking Preis“ und den „Fritz Pölking Nachwuchspreis“ für hervorragende Projekte und Portfolios.

Alternativen zu NaturFoto

NaturFoto finden Sie in der Kategorie der Fotomagazinen. Für Fotografie-Einsteiger eignet sich das hervorragende Magazin Foto Magazin. Über Foto-Technik berichtet die Photo International. Für Fotografie und Bildbearbeitung findet die Fotohits die wesentlichen Tricks und Tipps und die Fotoforum hilft bei Fotografie und Präsentation. Für professionelle Fotografen bietet sich die Profifoto an.

Foto Magazin
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot
Schwarzweiss
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot
Fotoforum
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Photo International
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Camera Austria
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
CHIP Foto-Video mit DVD
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
Fotohits
11) 11) 11) 11) 11)
Zum Angebot
Photographie
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Digital Photo
7) 7) 7) 7) 7)
Zum Angebot
Profifoto
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Andreasstraße 31
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.