Metal Hammer Abo

Metal-Hammer-Abo

Porträt von Metal Hammer

Metal Hammer ist ein seit 1983 bestehendes und international vertretenes Musikmagazin, das sich auf die Genres Heavy Metal und Hard Rock spezialisieret hat. Große Beachtung finden aber auch Hardcore, Punk, Alternative Rock oder Crossover.

Welche Inhalte bietet Metal Hammer?

Das ebenso leidenschaftliche wie kenntnisreiche Magazin folgt einer festen Struktur: Die ersten Seiten bringen Leserbriefe und Kurzmeldungen. Es folgen verschiedenen Rubriken wie die so genannte “Track Attack“, bei der jeweils zwei Musiker Musikstücke kommentieren und zuordnen. In der Rubrik „Couch“ findet man diverse Studioberichte, in denen von Aufnahmen und Listening-Sessions berichtet wird. In der bis zu zehnseitigen Titelgeschichte werden einzelne Bands und Musiker in Interviews oder journalistischen Artikeln porträtiert. Specials zu Band- und Plattenfirmenjubiläen oder Hintergrundberichte zu Genreentwicklungen schließen sich an. Artikel zu Musikgruppen weniger massentauglicher Sparten wie Death-, Black Metal oder Grindcore werden in der Abteilung „Vorschlaghammer“ abgehandelt. „Soundcheck“ bespricht alle Neuerscheinungen des Monats und eine ganze Doppelseite widmet der Metal Hammer den Newcomer-Bands, die noch keinen Plattenvertrag haben. Last but not least findet man die obligatorischen Konzert- und Festivaltermine sowie diverse Konzertberichte der letzten Wochen und Monate. Der „Schlussakkord“ schließt das Heft ab: darin zu lesen sind persönliche Gespräche mit gestandenen Szenegrößen.

Wer sollte Metal Hammer lesen?

Die Leserinnen und Leser bevorzugen die härteren Sounds der Musikszene und besuchen gerne Konzerte renommierter Bands der Hardcore- und Heavy Metal-Szene. Neben aktuellen Informationen die Szene betreffend, erweitern sie ihr Wissen über die favorisierten Bands.

Das Besondere an Metal Hammer

Das wirklich sehr breit in der Hardrock- und Heavy Metal-Szene verankerte Heft zählt zu den größten und ältesten Musikmagazinen dieser Musikrichtungen. Seit 1983 engagiert sich das Magazin mit großer Hingabe nicht nur für die renommierten Künstler der Szene, es fördert auch den Nachwuchs und hat bereits das eine und andere Juwel aufgestöbert.

  • das Magazin für Hardrock- und Heavy Metal-Fans
  • mit großer Leidenschaft für den Nachwuchs
  • Metal Hammer erscheint monatlich mit einer Auflage von ca.23.300 Exemplaren.

Der Verlag hinter Metal Hammer

Die deutsche Ausgabe des Metal Hammer mit Redaktionsstandort in Berlin erscheint in der Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH, einer Axel-Springer-Verlag-Tochter. Seit November 2011 ist Thorsten Zahn inhaltlich verantwortlicher Chefredakteur und Herausgeber des Magazins. In anderen Ländern, zum Beispiel in England, Griechenland oder Italien erscheint Metal Hammer in jeweils unabhängigen Redaktionen.

Alternativen zu Metal Hammer

Der Metal Hammer rockt in der Kategorie der Musikzeitschriften . In dieser Kategorie finden Sie auch den Klassiker der Branche Rolling Stone US und natürlich auch die deutsche Ausgabe Rolling Stone. Die ganze Welt des Pop präsentiert der Musikexpress.

Metal-Hammer-Abo
monatlich
Lieferbeginn

Lieferland
Metal Hammer ist ein seit 1983 bestehendes und international vertretenes Musikmagazin, das sich auf die Genres Heavy Metal und Hard Rock spezialisieret hat. Große Beachtung finden ... Mehr lesen

Metal Hammer Abo

Auf die Merkliste
erscheint monatlich • 5,41 je Heft

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 17,70 10,82 6,88 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 70,80 59,51 11,29 € gespart
In den Warenkorb
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 70,80 59,51 11,29 € gespart
In den Warenkorb

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

Porträt von Metal Hammer

Metal Hammer ist ein seit 1983 bestehendes und international vertretenes Musikmagazin, das sich auf die Genres Heavy Metal und Hard Rock spezialisieret hat. Große Beachtung finden aber auch Hardcore, Punk, Alternative Rock oder Crossover.

Welche Inhalte bietet Metal Hammer?

Das ebenso leidenschaftliche wie kenntnisreiche Magazin folgt einer festen Struktur: Die ersten Seiten bringen Leserbriefe und Kurzmeldungen. Es folgen verschiedenen Rubriken wie die so genannte “Track Attack“, bei der jeweils zwei Musiker Musikstücke kommentieren und zuordnen. In der Rubrik „Couch“ findet man diverse Studioberichte, in denen von Aufnahmen und Listening-Sessions berichtet wird. In der bis zu zehnseitigen Titelgeschichte werden einzelne Bands und Musiker in Interviews oder journalistischen Artikeln porträtiert. Specials zu Band- und Plattenfirmenjubiläen oder Hintergrundberichte zu Genreentwicklungen schließen sich an. Artikel zu Musikgruppen weniger massentauglicher Sparten wie Death-, Black Metal oder Grindcore werden in der Abteilung „Vorschlaghammer“ abgehandelt. „Soundcheck“ bespricht alle Neuerscheinungen des Monats und eine ganze Doppelseite widmet der Metal Hammer den Newcomer-Bands, die noch keinen Plattenvertrag haben. Last but not least findet man die obligatorischen Konzert- und Festivaltermine sowie diverse Konzertberichte der letzten Wochen und Monate. Der „Schlussakkord“ schließt das Heft ab: darin zu lesen sind persönliche Gespräche mit gestandenen Szenegrößen.

Wer sollte Metal Hammer lesen?

Die Leserinnen und Leser bevorzugen die härteren Sounds der Musikszene und besuchen gerne Konzerte renommierter Bands der Hardcore- und Heavy Metal-Szene. Neben aktuellen Informationen die Szene betreffend, erweitern sie ihr Wissen über die favorisierten Bands.

Das Besondere an Metal Hammer

Das wirklich sehr breit in der Hardrock- und Heavy Metal-Szene verankerte Heft zählt zu den größten und ältesten Musikmagazinen dieser Musikrichtungen. Seit 1983 engagiert sich das Magazin mit großer Hingabe nicht nur für die renommierten Künstler der Szene, es fördert auch den Nachwuchs und hat bereits das eine und andere Juwel aufgestöbert.

  • das Magazin für Hardrock- und Heavy Metal-Fans
  • mit großer Leidenschaft für den Nachwuchs
  • Metal Hammer erscheint monatlich mit einer Auflage von ca.23.300 Exemplaren.

Der Verlag hinter Metal Hammer

Die deutsche Ausgabe des Metal Hammer mit Redaktionsstandort in Berlin erscheint in der Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH, einer Axel-Springer-Verlag-Tochter. Seit November 2011 ist Thorsten Zahn inhaltlich verantwortlicher Chefredakteur und Herausgeber des Magazins. In anderen Ländern, zum Beispiel in England, Griechenland oder Italien erscheint Metal Hammer in jeweils unabhängigen Redaktionen.

Alternativen zu Metal Hammer

Der Metal Hammer rockt in der Kategorie der Musikzeitschriften . In dieser Kategorie finden Sie auch den Klassiker der Branche Rolling Stone US und natürlich auch die deutsche Ausgabe Rolling Stone. Die ganze Welt des Pop präsentiert der Musikexpress.

Break out
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Deaf Forever
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Musikexpress
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Visions
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Sonic Seducer
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Eclipsed
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Billboard (US)
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Popcorn
10) 10) 10) 10) 10)
Zum Angebot
Rolling Stone US
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Rock Sound (GB)
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Andreasstraße 31
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.