Jazz Thing mit CD Abo

Jazz-Thing-mit-CD-Abo

In der aktuellen Ausgabe von Jazz Thing mit CD

  • Pablo Held Eigentlich hatte er ein Quartettalbum aufnehmen wollen, aber dann kam Corona. Und so hat der Kölner Pianist Pablo Held sein erstes Soloalbum geboren. Die Erwartungshaltungen an ein Piano-Solowerk bricht er darauf gekonnt.
  • Terence Blanchard Sechs Jahre ist es her, dass Terence Blanchard anlässlich seines Albums „Breathless“ sagte, die Zeit des Dialogs sei vorbei. Sein neues Album „Absence“ ist nun jedoch ein vortreffliches Angebot zum Dialog..
  • Web Web x Max Herre Echter Jazz vom Freundeskreis-Gründer: Rapper Max Herre hat mit Roberto di Gioia und dessen Quartett Web Web ein roughes Spiritual-Jazz-Album aufgenommen, mit prominen­ten Gästen – aber ganz ohne Sprechgesang..

Porträt von Jazz Thing mit CD

Für manche Menschen ist das Verhältnis zu Jazz-Musik immer etwas kompliziert. Vor allem denkt man an Free-Jazz und die damit verbundene Anstrengung, den Rhythmus zu finden, den man so gerne haben möchte. Andere wiederum finden nichts interessanter, als Höchstleistungen im Jazz, der Improvisationskunst, der Freiheit, die dieses Genre verspricht. Und tatsächlich ist es ja so, dass Jazz weitaus mehr ist, als anstrengende Töne: Jazz ist ein Lebensgefühl. Dieses Lebensgefühl greift Jazz Thing praktisch und vielseitig auf und verführt damit auch jeden Jazz-Skeptiker.

Welche Inhalte bietet Jazz Thing?

Die Artikel und Rezensionen beschäftigen sich nicht nur mit dem „klassischen“ Jazz der afro-amerikanischen Tradition, sondern auch mit europäischen Jazz-Ausprägungen oder Stilen wie Blues, Soul, Weltmusik und jazzbeeinflusster Hip-Hop- und Club-Musik. Einen großen Raum nimmt die Vorstellung von Musikern, insbesondere von jungen Talenten aus den deutschsprachigen Ländern ein. Um jungen Musikern ohne Plattenvertrag eine Plattform zu bieten, hat Jazz Thing Anfang 2004 gemeinsam mit dem Kölner Label „Double Moon“ das Nachwuchsförderprojekt „Jazz Thing Next Generation“ ins Leben gerufen. Als Medienpartner für Compilation-CDs ging Jazz Thing außerdem Kooperationen mit verschiedenen Jazz-Labels und Vertrieben aus Deutschland, Europa und den USA ein. U.a. mit „Palmetto“, „Warner“, „Verve“, „Unit Records“, „TCB Records“, „ACT“ und „Enja“. Die zugehörige Website ergänzt das Angebot mit wöchentlichen News, Tournee- und Festivaldaten, TV- und Radioprogrammen, einem zweiwöchentlichen Podcast und einem Online-Radiokanal.

Wer sollte Jazz Thing lesen?

Die Leserschaft ist begeistert von Jazz und den unterschiedlichen Jazz-Ausprägungen, kennt sich in diesem Musikgenre bereits gut aus und sucht nach ausführlichen Informationen jenseits des Mainstreams.

Das Besondere an Jazz Thing

Jazz Thing ist das auflagenstärkste Magazin dieses Genres. Jeder Ausgabe liegt eine CD des jeweils aktuellen Acts der „Jazz Thing Next Generation“-Reihe bei.

  • Klassik-Jazz, Blues, Soul, Weltmusik, Hip-Hop, Club-Musik und vieles mehr!
  • eine Plattform für junge Talente
  • Jazz Thing erscheint 5 x jährlich mit einer Auflage von 26.000 Exemplaren.

Der Verlag hinter Jazz Thing

Jazz Thing ist eine deutsche Zeitschrift, die in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden vertrieben wird. Als Herausgeber und Chefredakteur in Personalunion fungiert Axel Stinshoff. Er produziert seit 1993 die Zeitschrift gemeinsam mit einem Team aus freien Musikjournalisten.

Alternativen zu Jazz Thing

Jazz Thing finden Sie in der Kategorie der Jazz-Zeitschriften. Neben der Jazz Thing gibt es natürlich auch noch die Magazine aus dem Ursprungsland des Jazz, wie zum Beispiel die Jazz Times US und die Jazzwise, die sich allen Stilrichtungen des Jazz zuwendet. Interviews, Storys, Features und Rezensionen bietet die Jazzthetik und tatsächlich mit so ziemlich allen Musikrichtungen beschäftigt sich die Billboard (US). Die Beat ist ein Magazin für DJs, deren Musik und deren Produktion.

Jazz-Thing-mit-CD-Abo
5 x pro Jahr
Lieferbeginn

Lieferland
Für manche Menschen ist das Verhältnis zu Jazz-Musik immer etwas kompliziert. Vor allem denkt man an Free-Jazz und die damit verbundene Anstrengung, den Rhythmus zu finden, den man... Mehr lesen

Jazz Thing mit CD Abo

Auf die Merkliste
erscheint 5 x pro Jahr  

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 74,50 73,40 1,10 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 74,50 73,40 1,10 € gespart
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

Alle Preise inkl. MwSt. und Versand.

In der aktuellen Ausgabe von Jazz Thing mit CD

  • Pablo Held Eigentlich hatte er ein Quartettalbum aufnehmen wollen, aber dann kam Corona. Und so hat der Kölner Pianist Pablo Held sein erstes Soloalbum geboren. Die Erwartungshaltungen an ein Piano-Solowerk bricht er darauf gekonnt.
  • Terence Blanchard Sechs Jahre ist es her, dass Terence Blanchard anlässlich seines Albums „Breathless“ sagte, die Zeit des Dialogs sei vorbei. Sein neues Album „Absence“ ist nun jedoch ein vortreffliches Angebot zum Dialog..
  • Web Web x Max Herre Echter Jazz vom Freundeskreis-Gründer: Rapper Max Herre hat mit Roberto di Gioia und dessen Quartett Web Web ein roughes Spiritual-Jazz-Album aufgenommen, mit prominen­ten Gästen – aber ganz ohne Sprechgesang..

Porträt von Jazz Thing mit CD

Für manche Menschen ist das Verhältnis zu Jazz-Musik immer etwas kompliziert. Vor allem denkt man an Free-Jazz und die damit verbundene Anstrengung, den Rhythmus zu finden, den man so gerne haben möchte. Andere wiederum finden nichts interessanter, als Höchstleistungen im Jazz, der Improvisationskunst, der Freiheit, die dieses Genre verspricht. Und tatsächlich ist es ja so, dass Jazz weitaus mehr ist, als anstrengende Töne: Jazz ist ein Lebensgefühl. Dieses Lebensgefühl greift Jazz Thing praktisch und vielseitig auf und verführt damit auch jeden Jazz-Skeptiker.

Welche Inhalte bietet Jazz Thing?

Die Artikel und Rezensionen beschäftigen sich nicht nur mit dem „klassischen“ Jazz der afro-amerikanischen Tradition, sondern auch mit europäischen Jazz-Ausprägungen oder Stilen wie Blues, Soul, Weltmusik und jazzbeeinflusster Hip-Hop- und Club-Musik. Einen großen Raum nimmt die Vorstellung von Musikern, insbesondere von jungen Talenten aus den deutschsprachigen Ländern ein. Um jungen Musikern ohne Plattenvertrag eine Plattform zu bieten, hat Jazz Thing Anfang 2004 gemeinsam mit dem Kölner Label „Double Moon“ das Nachwuchsförderprojekt „Jazz Thing Next Generation“ ins Leben gerufen. Als Medienpartner für Compilation-CDs ging Jazz Thing außerdem Kooperationen mit verschiedenen Jazz-Labels und Vertrieben aus Deutschland, Europa und den USA ein. U.a. mit „Palmetto“, „Warner“, „Verve“, „Unit Records“, „TCB Records“, „ACT“ und „Enja“. Die zugehörige Website ergänzt das Angebot mit wöchentlichen News, Tournee- und Festivaldaten, TV- und Radioprogrammen, einem zweiwöchentlichen Podcast und einem Online-Radiokanal.

Wer sollte Jazz Thing lesen?

Die Leserschaft ist begeistert von Jazz und den unterschiedlichen Jazz-Ausprägungen, kennt sich in diesem Musikgenre bereits gut aus und sucht nach ausführlichen Informationen jenseits des Mainstreams.

Das Besondere an Jazz Thing

Jazz Thing ist das auflagenstärkste Magazin dieses Genres. Jeder Ausgabe liegt eine CD des jeweils aktuellen Acts der „Jazz Thing Next Generation“-Reihe bei.

  • Klassik-Jazz, Blues, Soul, Weltmusik, Hip-Hop, Club-Musik und vieles mehr!
  • eine Plattform für junge Talente
  • Jazz Thing erscheint 5 x jährlich mit einer Auflage von 26.000 Exemplaren.

Der Verlag hinter Jazz Thing

Jazz Thing ist eine deutsche Zeitschrift, die in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden vertrieben wird. Als Herausgeber und Chefredakteur in Personalunion fungiert Axel Stinshoff. Er produziert seit 1993 die Zeitschrift gemeinsam mit einem Team aus freien Musikjournalisten.

Alternativen zu Jazz Thing

Jazz Thing finden Sie in der Kategorie der Jazz-Zeitschriften. Neben der Jazz Thing gibt es natürlich auch noch die Magazine aus dem Ursprungsland des Jazz, wie zum Beispiel die Jazz Times US und die Jazzwise, die sich allen Stilrichtungen des Jazz zuwendet. Interviews, Storys, Features und Rezensionen bietet die Jazzthetik und tatsächlich mit so ziemlich allen Musikrichtungen beschäftigt sich die Billboard (US). Die Beat ist ein Magazin für DJs, deren Musik und deren Produktion.

Jazzwise
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Jazz Times US
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Jazzthetik
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Jazz Podium
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Bellevue 59
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.