Graswurzel Revolution Abo

Graswurzel-Revolution-Abo

Porträt von Graswurzel Revolution

Das Gesellschaftskonstrukt, in dem wir leben, ist kein in Stein gehauenes Selbstverständnis. Je nach Ausrichtung können sich politische Zeitschriften für emanzipatorische, antirassistische, antikapitalistische, antifaschistische, ökologische und friedenpolitische Alternativen einsetzen und interessierten Lesern neue Blickwickel eröffnen. Das Magazin Graswurzel Revolution versteht sich als Sprachrohr der internationalen Graswurzelbewegung.

Welche Inhalte bietet Graswurzel Revolution?

Das Magazin Graswurzel Revolution beinhaltet einen Mix aus Berichten und Artikeln, die mit Theorieansätzen und Praxisbezug dazu beitragen möchten, die gewaltfreie Revolution zu verbreiten und weiterzuentwickeln. In seinen Grundlagen beschreibt der Verlag die Graswurzelrevolution wie folgt: „Graswurzelrevolution bezeichnet eine tiefgreifende gesellschaftliche Umwälzung, in der durch Macht von unten alle Formen von Gewalt und Herrschaft abgeschafft werden sollen. Wir kämpfen für eine Welt, in der die Menschen nicht länger wegen ihres Geschlechtes oder ihrer geschlechtlichen Orientierung, ihrer Sprache, Herkunft, Überzeugung, wegen einer Behinderung, aufgrund rassistischer oder antisemitischer Vorurteile diskriminiert und benachteiligt werden. Wir streben an, dass Hierarchie und Kapitalismus durch eine selbstorganisierte, sozialistische Wirtschaftsordnung und der Staat durch eine föderalistische, basisdemokratische Gesellschaft ersetzt werden.“
Aus diesem Selbstverständnis leiten sich die inhaltlichen Schwerpunkte des Magazins ab. Wiederkehrende Themen sind unter anderem Anarchismus, Gewaltfreiheit, Ökologie, Antimilitarismus, Klimagerechtigkeit, Feminismus, Antisexismus, Antifaschismus, Antiableismus, Antikapitalismus und soziale Bewegungen.

Wer sollte Graswurzel Revolution lesen?

Graswurzel Revolution richtet sich an Leser, die sich für die Idee einer gewaltfreien und herrschaftslosen Gesellschaft interessieren und Beiträge aus Theorie und Praxis zum Thema zu schätzen wissen. Oftmals selbst Teil der sozialen Bewegung finden Leser in diesem Magazin das Sprachrohr der Bewegung.

Das Besondere an Graswurzel Revolution

Bereits seit Anfang der 70er-Jahre gibt es das Zeitschriftenprojekt Graswurzel Revolution, das Magazin für eine gewaltfreie und herrschaftslose Gesellschaft. Sie ist damit die langlebigste anarchopazifistische Zeitschrift im deutschsprachigen Raum. Basisdemokratisch organisiert – Artikel erscheinen im Konsens des Herausgeberkreises, ebenso steht dem Redaktionsteam kein Chefredakteur, sondern nur ein Koordinationsredakteur vor – vermittelt es auf 24 Seiten Standpunkte und Meinungen zur anarchisch-pazifistischen Ausgestaltung der Gesellschaft. Zu der Frankfurter wie Leipziger Buchmesse ist das Magazin um die Beilage „Libertäre Buchseiten“ ergänzt.

  • erscheint seit 1972
  • 10 Ausgaben im Jahr, monatlich mit Sommerpause im Juli und August
  • Auflage von 3.500 – 4.000 Exemplaren (Verlagsangabe/2021)

Der Verlag hinter Graswurzel Revolution

Im Verlag Graswurzelrevolution e. V. mit Sitz in Heidelberg erscheint das gleichnamige Magazin Graswurzel Revolution. Der Verlag bezieht klar Stellung, identifiziert sich mit gewaltfreien-anarchistischen Aktionen, Bewegungen und der Revolutionsutopie, ist Teil einer sozialen Bewegung, die sich für eine gewaltfreie und herrschaftslose Gesellschaftsform einsetzt. Neben dem Magazin gibt das Medienhaus Bücher zum Thema der Graswurzelrevolution heraus, bemüht sich, mit seinen Publikationen die Ideen der gewaltfreien Revolution, mit der Zielvorgabe einer tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderung, in der durch Macht von unten alle Formen von Gewalt und Herrschaft abgeschafft werden, zu verbreiten und weiterzuentwickeln.

Alternativen zu Graswurzel Revolution

Das Magazin Graswurzel Revolution erweitert das Segment der Politikmagazine und ist der Kategorie der monatlichen Zeitschriften zugeordnet. Eine zweite anarchopazifistische Zeitschrift ist unter den weiteren Publikationen der Rubrik leider nicht zu finden. Spannende Politikmagazine, Tichys Einblick, Enorm und Konkret sind drei einer breiteren Auswahl, beziehen aus unterschiedlichen Blickwinkeln Position zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen. Abseits des Mainstream-Journalismus präsentieren sie Standpunkte und Meinungen zu Politik, Wirtschaft und Kultur, gehen Aspekten der Nachhaltigkeit nach oder verstehen sich als Sprachrohr oppositioneller Bewegungen. Sie bieten interessante Ein- und Ausblicke in gesellschaftliche Prozesse, Politik und Wirtschaft, regen seine Leser zum Nachdenken und zu neuen Sichtweisen an.

Graswurzel-Revolution-Abo
10 x pro Jahr
Lieferbeginn

Lieferland
Das Gesellschaftskonstrukt, in dem wir leben, ist kein in Stein gehauenes Selbstverständnis. Je nach Ausrichtung können sich politische Zeitschriften für emanzipatorische, antirass... Mehr lesen

Graswurzel Revolution Abo

Auf die Merkliste
erscheint 10 x pro Jahr  

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
38,00
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
38,00
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

Alle Preise inkl. MwSt. und Versand.

Porträt von Graswurzel Revolution

Das Gesellschaftskonstrukt, in dem wir leben, ist kein in Stein gehauenes Selbstverständnis. Je nach Ausrichtung können sich politische Zeitschriften für emanzipatorische, antirassistische, antikapitalistische, antifaschistische, ökologische und friedenpolitische Alternativen einsetzen und interessierten Lesern neue Blickwickel eröffnen. Das Magazin Graswurzel Revolution versteht sich als Sprachrohr der internationalen Graswurzelbewegung.

Welche Inhalte bietet Graswurzel Revolution?

Das Magazin Graswurzel Revolution beinhaltet einen Mix aus Berichten und Artikeln, die mit Theorieansätzen und Praxisbezug dazu beitragen möchten, die gewaltfreie Revolution zu verbreiten und weiterzuentwickeln. In seinen Grundlagen beschreibt der Verlag die Graswurzelrevolution wie folgt: „Graswurzelrevolution bezeichnet eine tiefgreifende gesellschaftliche Umwälzung, in der durch Macht von unten alle Formen von Gewalt und Herrschaft abgeschafft werden sollen. Wir kämpfen für eine Welt, in der die Menschen nicht länger wegen ihres Geschlechtes oder ihrer geschlechtlichen Orientierung, ihrer Sprache, Herkunft, Überzeugung, wegen einer Behinderung, aufgrund rassistischer oder antisemitischer Vorurteile diskriminiert und benachteiligt werden. Wir streben an, dass Hierarchie und Kapitalismus durch eine selbstorganisierte, sozialistische Wirtschaftsordnung und der Staat durch eine föderalistische, basisdemokratische Gesellschaft ersetzt werden.“
Aus diesem Selbstverständnis leiten sich die inhaltlichen Schwerpunkte des Magazins ab. Wiederkehrende Themen sind unter anderem Anarchismus, Gewaltfreiheit, Ökologie, Antimilitarismus, Klimagerechtigkeit, Feminismus, Antisexismus, Antifaschismus, Antiableismus, Antikapitalismus und soziale Bewegungen.

Wer sollte Graswurzel Revolution lesen?

Graswurzel Revolution richtet sich an Leser, die sich für die Idee einer gewaltfreien und herrschaftslosen Gesellschaft interessieren und Beiträge aus Theorie und Praxis zum Thema zu schätzen wissen. Oftmals selbst Teil der sozialen Bewegung finden Leser in diesem Magazin das Sprachrohr der Bewegung.

Das Besondere an Graswurzel Revolution

Bereits seit Anfang der 70er-Jahre gibt es das Zeitschriftenprojekt Graswurzel Revolution, das Magazin für eine gewaltfreie und herrschaftslose Gesellschaft. Sie ist damit die langlebigste anarchopazifistische Zeitschrift im deutschsprachigen Raum. Basisdemokratisch organisiert – Artikel erscheinen im Konsens des Herausgeberkreises, ebenso steht dem Redaktionsteam kein Chefredakteur, sondern nur ein Koordinationsredakteur vor – vermittelt es auf 24 Seiten Standpunkte und Meinungen zur anarchisch-pazifistischen Ausgestaltung der Gesellschaft. Zu der Frankfurter wie Leipziger Buchmesse ist das Magazin um die Beilage „Libertäre Buchseiten“ ergänzt.

  • erscheint seit 1972
  • 10 Ausgaben im Jahr, monatlich mit Sommerpause im Juli und August
  • Auflage von 3.500 – 4.000 Exemplaren (Verlagsangabe/2021)

Der Verlag hinter Graswurzel Revolution

Im Verlag Graswurzelrevolution e. V. mit Sitz in Heidelberg erscheint das gleichnamige Magazin Graswurzel Revolution. Der Verlag bezieht klar Stellung, identifiziert sich mit gewaltfreien-anarchistischen Aktionen, Bewegungen und der Revolutionsutopie, ist Teil einer sozialen Bewegung, die sich für eine gewaltfreie und herrschaftslose Gesellschaftsform einsetzt. Neben dem Magazin gibt das Medienhaus Bücher zum Thema der Graswurzelrevolution heraus, bemüht sich, mit seinen Publikationen die Ideen der gewaltfreien Revolution, mit der Zielvorgabe einer tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderung, in der durch Macht von unten alle Formen von Gewalt und Herrschaft abgeschafft werden, zu verbreiten und weiterzuentwickeln.

Alternativen zu Graswurzel Revolution

Das Magazin Graswurzel Revolution erweitert das Segment der Politikmagazine und ist der Kategorie der monatlichen Zeitschriften zugeordnet. Eine zweite anarchopazifistische Zeitschrift ist unter den weiteren Publikationen der Rubrik leider nicht zu finden. Spannende Politikmagazine, Tichys Einblick, Enorm und Konkret sind drei einer breiteren Auswahl, beziehen aus unterschiedlichen Blickwinkeln Position zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen. Abseits des Mainstream-Journalismus präsentieren sie Standpunkte und Meinungen zu Politik, Wirtschaft und Kultur, gehen Aspekten der Nachhaltigkeit nach oder verstehen sich als Sprachrohr oppositioneller Bewegungen. Sie bieten interessante Ein- und Ausblicke in gesellschaftliche Prozesse, Politik und Wirtschaft, regen seine Leser zum Nachdenken und zu neuen Sichtweisen an.

Tichys Einblick
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot
Konkret
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Cicero
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Atlantic
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Le Monde diplomatique (D)
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Business Punk
5) 5) 5) 5) 5)
Zum Angebot
Compact
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot
Business Spotlight Audio CD
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Bellevue 59
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.