Falstaff (D) Abo

Falstaff-D-Abo

Porträt von Falstaff (D)

Mit gehobenem Lifestyle hat sich die Falstaff (D) ihren Platz im Segment der Genuss-Magazine gesichert. Design und Ästhetik – in exklusiver Optik und eleganter Aufmachung gibt das Magazin den Blick frei auf die internationale Genuss-Szene und überzeugt mit Weinsachverstand zu regionalen Anbietern.

Welche Inhalte bietet die Falstaff (D)?

Herausragendes Essen, exquisite Weine & Spirits, atemberaubende Reisen – die Themenauswahl der Falstaff (D) führt durch die Welt des guten Geschmacks. In der vorliegenden Ausgabenvariante Deutschland wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Weingüter und Weine des Landes gelegt. Auf fundierte Art und Weise und mit journalistischer Qualität wird über Weine sowie die Gastroszene berichtet. Weine und Weingüter – anhand eines Bewertungssystems mit Sternen und Punkten benotet – bieten perfekte Anhaltspunkte für Kaufentscheidungen. Die passenden Bezugsquellen der edlen Tropfen liefert das Magazin dabei gleich mit. Wein & Co ist ohne Frage der thematische Kernbereich im redaktionellen Konzept, lässt aber trotzdem ausreichend Platz für Spirits – Grappa & Co, Gin, Brandy & Sherry sind nur einige der Köstlichkeiten, die jeweils als Themenschwerpunkt in den Ausgaben beleuchtet werden.
Gleiches gilt für exklusive Reportagen aus der Kulinarik. Neben internationalen Themen, wird auch hier immer ein Blick auf die heimische Gastro-Szene geworfen, neue Trends aufgespürt und Klassiker Deutschlands wieder in Erinnerung gerufen.
Abgerundet wird der Themenmix mit der Kategorie Reisen, die den Leser sowohl zu Zielen im nahen Europa wie in die weite Welt entführen. Mit seinen Long-Weekend-Vorstellungen, die den Leser in nahe gelegene europäische Metropolen bringen, schafft das Magazin reizvolle Ansatzpunkte für den eigenen Kurztrip.

Wer sollte die Falstaff (D) lesen?

Das Leben genießen – einen gehobenen Lifestyle leben. Falstaff (D) richtet sich an Leser, die ihr besonderes Augenmerk auf die heimischen deutschen Weine und seine exklusive Gastrolandschaft legen, aber auch gern den Blick ins Ausland schweifen lassen. Beliebt ist das Magazin sowohl bei Frauen und Männern, die ein gehobenes Angebot im Lifestylesegment zu schätzen wissen.

Das Besondere an der Falstaff (D)

Falstaff (D) ist das beliebteste Wein- und Gourmetmagazin Deutschlands. Mit seinem breiten Themenmix und der Kombination von landesspezifischen sowie internationalen Inhalten, ist es ein perfekter Ratgeber in puncto Genuss. Im Besonderen die hohe Kompetenz im Bereich Wein macht das Magazin zu einem Muss für Weinliebhaber. Ein modernes Layout – neben fundiertem und qualitativ hochwertigem Journalismus sind Markenzeichen der Zeitschrift. Bei der Ausgabenvariante Deutschland – Erstausgabe 2010 – handelt es sich um eine länderspezifische Variante, des 1980 in Österreich entwickelten Magazins.

  • erscheint achtmal jährlich
  • knapp 52.000 verkaufte Exemplare (II/2018)
  • Internationales Wein- und Gourmetmagazin mit Schwerpunkt Deutschland

Der Verlag hinter der Falstaff (D)

Die Falstaff Deutschland GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist Herausgeber der Falstaff (D). Sie gehört zu 75 Prozent zur österreichischen Falstaff Verlags-GmbH. Gegründet 2010 zur Entwicklung einer auf den deutschen Markt zugeschnittenen Ausgabe des österreichischen Originals der Falstaff. In nur wenigen Jahren verstand es der Verlag, mit Kompetenz und guten Konzept die mittlerweile beliebteste Genuss-Zeitschrift mit Schwerpunkt Wein am deutschen Markt zu etablieren. Herausgegeben werden auch jährlich erscheinende Wein- und Restaurantguides. Weingüter und Weine, über 80.000, werden mittels Bewertungssystem eingeteilt und sind als Datenbank im Online-Auftritt zum Magazin einsehbar. Neben den Printausgaben setzt das Unternehmen auf eine starke digitale Strategie. Mit Website, Newsletter, Social-Media-Auftritten und Apps, steht der Verlag für größtmögliche Kompetenz im Special-Interest-Segment Weinzeitschriften.

Alternativen zur Falstaff (D)

Die Kombination Wein und Kulinarik begeistert mit der Falstaff (D) in der Kategorie Wein & Getränke. Sie suchen eine Alternative? Einen schönen Überblick für Weinkenner aber auch für Einsteiger ins Metier und viele regionale Bezugsquellen bietet die Weinwelt. In der Rubrik finden Sie, neben vielen weiteren Titeln, auch die weltweit renommierte Weinfachzeitschrift Decanter (GB), einen englischsprachigen Titel.

Falstaff-D-Abo
9 x pro Jahr
Lieferbeginn

Lieferland
Mit gehobenem Lifestyle hat sich die Falstaff (D) ihren Platz im Segment der Genuss-Magazine gesichert. Design und Ästhetik – in exklusiver Optik und eleganter Aufmachung gibt das ... Mehr lesen

Falstaff (D) Abo

Auf die Merkliste
erscheint 9 x pro Jahr  

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 85,50 65,84 19,66 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 85,50 65,84 19,66 € gespart
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

Alle Preise inkl. MwSt. und Versand.

Porträt von Falstaff (D)

Mit gehobenem Lifestyle hat sich die Falstaff (D) ihren Platz im Segment der Genuss-Magazine gesichert. Design und Ästhetik – in exklusiver Optik und eleganter Aufmachung gibt das Magazin den Blick frei auf die internationale Genuss-Szene und überzeugt mit Weinsachverstand zu regionalen Anbietern.

Welche Inhalte bietet die Falstaff (D)?

Herausragendes Essen, exquisite Weine & Spirits, atemberaubende Reisen – die Themenauswahl der Falstaff (D) führt durch die Welt des guten Geschmacks. In der vorliegenden Ausgabenvariante Deutschland wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Weingüter und Weine des Landes gelegt. Auf fundierte Art und Weise und mit journalistischer Qualität wird über Weine sowie die Gastroszene berichtet. Weine und Weingüter – anhand eines Bewertungssystems mit Sternen und Punkten benotet – bieten perfekte Anhaltspunkte für Kaufentscheidungen. Die passenden Bezugsquellen der edlen Tropfen liefert das Magazin dabei gleich mit. Wein & Co ist ohne Frage der thematische Kernbereich im redaktionellen Konzept, lässt aber trotzdem ausreichend Platz für Spirits – Grappa & Co, Gin, Brandy & Sherry sind nur einige der Köstlichkeiten, die jeweils als Themenschwerpunkt in den Ausgaben beleuchtet werden.
Gleiches gilt für exklusive Reportagen aus der Kulinarik. Neben internationalen Themen, wird auch hier immer ein Blick auf die heimische Gastro-Szene geworfen, neue Trends aufgespürt und Klassiker Deutschlands wieder in Erinnerung gerufen.
Abgerundet wird der Themenmix mit der Kategorie Reisen, die den Leser sowohl zu Zielen im nahen Europa wie in die weite Welt entführen. Mit seinen Long-Weekend-Vorstellungen, die den Leser in nahe gelegene europäische Metropolen bringen, schafft das Magazin reizvolle Ansatzpunkte für den eigenen Kurztrip.

Wer sollte die Falstaff (D) lesen?

Das Leben genießen – einen gehobenen Lifestyle leben. Falstaff (D) richtet sich an Leser, die ihr besonderes Augenmerk auf die heimischen deutschen Weine und seine exklusive Gastrolandschaft legen, aber auch gern den Blick ins Ausland schweifen lassen. Beliebt ist das Magazin sowohl bei Frauen und Männern, die ein gehobenes Angebot im Lifestylesegment zu schätzen wissen.

Das Besondere an der Falstaff (D)

Falstaff (D) ist das beliebteste Wein- und Gourmetmagazin Deutschlands. Mit seinem breiten Themenmix und der Kombination von landesspezifischen sowie internationalen Inhalten, ist es ein perfekter Ratgeber in puncto Genuss. Im Besonderen die hohe Kompetenz im Bereich Wein macht das Magazin zu einem Muss für Weinliebhaber. Ein modernes Layout – neben fundiertem und qualitativ hochwertigem Journalismus sind Markenzeichen der Zeitschrift. Bei der Ausgabenvariante Deutschland – Erstausgabe 2010 – handelt es sich um eine länderspezifische Variante, des 1980 in Österreich entwickelten Magazins.

  • erscheint achtmal jährlich
  • knapp 52.000 verkaufte Exemplare (II/2018)
  • Internationales Wein- und Gourmetmagazin mit Schwerpunkt Deutschland

Der Verlag hinter der Falstaff (D)

Die Falstaff Deutschland GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist Herausgeber der Falstaff (D). Sie gehört zu 75 Prozent zur österreichischen Falstaff Verlags-GmbH. Gegründet 2010 zur Entwicklung einer auf den deutschen Markt zugeschnittenen Ausgabe des österreichischen Originals der Falstaff. In nur wenigen Jahren verstand es der Verlag, mit Kompetenz und guten Konzept die mittlerweile beliebteste Genuss-Zeitschrift mit Schwerpunkt Wein am deutschen Markt zu etablieren. Herausgegeben werden auch jährlich erscheinende Wein- und Restaurantguides. Weingüter und Weine, über 80.000, werden mittels Bewertungssystem eingeteilt und sind als Datenbank im Online-Auftritt zum Magazin einsehbar. Neben den Printausgaben setzt das Unternehmen auf eine starke digitale Strategie. Mit Website, Newsletter, Social-Media-Auftritten und Apps, steht der Verlag für größtmögliche Kompetenz im Special-Interest-Segment Weinzeitschriften.

Alternativen zur Falstaff (D)

Die Kombination Wein und Kulinarik begeistert mit der Falstaff (D) in der Kategorie Wein & Getränke. Sie suchen eine Alternative? Einen schönen Überblick für Weinkenner aber auch für Einsteiger ins Metier und viele regionale Bezugsquellen bietet die Weinwelt. In der Rubrik finden Sie, neben vielen weiteren Titeln, auch die weltweit renommierte Weinfachzeitschrift Decanter (GB), einen englischsprachigen Titel.

Vinaria
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Falstaff (AT)
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Revue du Vin de France
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Decanter UK
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Weinwelt
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Vinum Schweiz
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Sommelier
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Andreasstraße 31
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.