FEINSCHMECKER

Auf die Merkliste
Gourmet Journal
Ihre Vorteile auf einen Blick

FEINSCHMECKER Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • FEINSCHMECKER-Abo-Cover_2021010
  • FEINSCHMECKER-Abo-Cover_2021011
  • FEINSCHMECKER-Abo-Cover_2021012
  • FEINSCHMECKER-Abo-Cover_2022001
  • Aktuell
    FEINSCHMECKER-Abo-Cover_2022002
Themen | 010/2021 (08.09.2021)
  • LOIRE
    Eine neue Ära in Frankreichs historischen Schlössern: Kreative Köche und mutige Hoteliers überraschen an dem legendärem Fluss. Jetzt entdecken!
  • WIENER HÖHENFLUG
    Weltweit einzigartig: Österreichs Metropole hat ein eigenes Wein-Anbaugebiet. Die junge Weinszene an der Donau begeistert sich wieder für traditionelle Rebsorten wie Roten Veltliner und Gelben Muskateller, und der Gemischte Satz macht mächtig Furore
Inhaltsverzeichnis
Themen | 011/2021 (06.10.2021)
  • ZEIT FÜR NEUE IDEEN!
    Deutschlands berühmteste Genussregion erfindet sich gerade neu: Klassiker präsentieren sich in frischem Design, Köche interpretieren die Tradition überraschend anders. Es wird Zeit, den Schwarzwald wieder zu entdecken!
  • WILD
    Reh, Hirsch und Wildente können auch anders: Die junge Spitzenköchin Viktoria Fuchs vom „Spielweg“ in Baden interpretiert Wild aus eigener Jagd aufregend neu – und am liebsten asiatisch inspiriert
  • ZEITENWENDE AN DER RUWER
    Die Winzer der Ruwer standen lange im Schatten der Nachbarn von Mosel und Saar. Jetzt rückt eine junge Generation ans Licht: Weingüter wie Maximin Grünhaus und Karthäuserhof präsentieren einzigartig würzige, große Rieslinge
Themen | 012/2021 (03.11.2021)
  • 50 GLÜCKS-MOMENTE
    Unser Weinexperte Jens Priewe öffnet für Sie sein geheimes Notizbuch und verrät seine Lieblinge des Jahres! Mit diesen Tipps in zehn Kategorien können Sie es sich bequem machen wie er – mit bestem Stoff für alle Fälle sind Sie jetzt versorgt
  • PARIS À TABLE!
    Was macht die Welthauptstadt der Genüsse, wenn alle Restaurants schließen müssen, die Touristen wegbleiben und Hotels verwaisen? Statt in Panik zu geraten, haben sich die Pariser auf ihre Tugenden besonnen und sich in den vergan-genen 12 Monaten neu erfunden. Getreu dem Stadtmotto: Fluctuat, nec mergitur – sie schwankt, aber sie geht nicht unter
  • REDUKTION AUFS MAXIMUM
    Vom Start weg auf Top-Niveau: Felix Schneider in seinem neuen Restaurant „Etz“ in der Nürnberger Altstadt
Themen | 001/2022 (01.12.2021)
  • RHEINHESSEN
    Es ist das größte und vielseitigste Anbaugebiet Deutschlands. Ob kleiner Familienbetrieb oder weltberühmter Blockbuster, ob Rheinfront oder Wonnegau, ob Ton, Kalk oder Schiefer: Rheinhessen spielt auf der deutschen Weinbühne die gesamte Klaviatur.
  • PFALZ
    Ein guter Pfalz-Riesling ist einfach ein Gute-Laune-Garant. Was uns in diesem Jahr jedoch besonders begeistert hat, waren die einzigartigen Spätburgunder mit Pfälzer Dialekt. Sie zeigen einen eigenen Stil, der Bodenständigkeit und Eleganz vereint.
  • MOSEL
    Die pittoresken Rebhänge entlang der Schleifen von Mosel, Saar und Ruwer haben auch 2020 wieder einzigartige Gewächse hervorgebracht. Die Weingüter haben ein über Jahrhunderte aufgebautes Know-how, um mit den Lagen perfekt umzugehen. Große Traditionshäuser, Newcomer und einen zeitgemäßen Mosel-Stil: All das finden Sie auf den nächsten Seiten.
Themen | 002/2022 (12.01.2022)
  • RHEINHESSEN
    Es ist das größte und vielseitigste Anbaugebiet Deutschlands. Ob kleiner Familienbetrieb oder weltberühmter Blockbuster, ob Rheinfront oder Wonnegau, ob Ton, Kalk oder Schiefer: Rheinhessen spielt auf der deutschen Weinbühne die gesamte Klaviatur.
  • PFALZ
    Ein guter Pfalz-Riesling ist einfach ein Gute-Laune-Garant. Was uns in diesem Jahr jedoch besonders begeistert hat, waren die einzigartigen Spätburgunder mit Pfälzer Dialekt. Sie zeigen einen eigenen Stil, der Bodenständigkeit und Eleganz vereint.
Inhaltsverzeichnis
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
130,90 11,90 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
130,90 11,90 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
130,90 11,90 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
130,90 11,90 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
130,90 11,90 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
130,90 11,90 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
130,90 11,90 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
130,90 11,90 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
130,90 11,90 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
130,90 11,90 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
130,90 11,90 € gespart
12 Ausgaben (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
130,90 11,90 € gespart

Porträt von FEINSCHMECKER

Das internationale Gourmet-Magazin Der Feinschmecker ist eine monatlich in Hamburg erscheinende Special-Interest-Zeitschrift, die sich mit feiner Küche, Wein und anderen Fragen des gehobenen Genusses beschäftigt. Der Feinschmecker erscheint seit 1975 monatlich in einer Auflage von 74.217 Exemplaren.

Welche Inhalte bietet Der Feinschmecker?

Neue Rezepte, neue Weine, neue Schauplätze, neue Trends. Wenn es um kulinarischen Genuss geht, ist Der Feinschmecker die Zeitschrift mit ausgewiesener Kompetenz. Monat für Monat, Seite für Seite regt er die Sinne an. Mit feiner Küche, guten Tropfen und anderen Fragen des kultivierten Genusses. Ein unentbehrlicher Wegweiser im In- und Ausland für anspruchsvolle Individualisten, die immer auf der Suche nach dem Besonderen sind. Unbestechlich und immer der Qualität verpflichtet, betreiben die Autoren weltweit Recherchen vor Ort. Sachkundig und amüsant berichten sie über verlockende Reiseziele, hochrangige Gastronomie und Hotellerie, regionale Spezialitäten und Tendenzen im Weinbau ebenso wie über regionale Spezialitäten bester Qualität.

Wer sollte Der Feinschmecker lesen?

Entdecker und Genießer, die jede Reise gern zu einem kulinarischen Erlebnis machen, finden in der Zeitschrift Der Feinschmecker eine Fülle von Ideen, Anregungen und Tipps. Als erklärte Ikone unter den Food- und Lifestyle Magazinen spricht das Magazin eine exquisite Leserschaft an: Hobbyköche, Gourmets und Weinliebhaber.

Das Besondere Der Feinschmecker

Durch seine Kompetenz in allen kulinarischen Belangen im In- und Ausland, ist Der Feinschmecker ein Solitär im Zeitschriftenmarkt, eine Autorität in Sachen Genuss. Jede Ausgabe bietet die Rubriken Reise, Küche, Wein, Lebensart und Magazin. Zu den ständigen Autoren gehören die Kultköche Eckart Witzigmann und Wolfram Siebeck. Der Feinschmecker kürt regelmäßig einen „Koch des Jahres“ und einen „Aufsteiger des Jahres“.

  • Solitär im Zeitschriftenmarkt für anspruchsvolle Individualisten
  • weltweit Recherchen vor Ort – unbestechlich und immer genussorientiert.
  • sachkundig und amüsant

Der Verlag hinter Der Feinschmecker

Das monatliche Magazin erschien erstmals im Oktober 1975 im Arne-Verlag. Später übernahm der Hamburger Jahreszeiten Verlag Der Feinschmecker . Der Verlag ist ein zukunftsorientiertes und zugleich traditionsbewusstes Unternehmen, dessen Geschichte auf die Gründung des „Leserkreis Daheim“ im Jahr 1907 zurückgeht und das bis heute durch innovative Ideen gekennzeichnet ist. Handwerkliche Präzision, inhaltliche Zuverlässigkeit, stilbildende Gestaltung und eine nachhaltige Ästhetik prägen die Marken des Verlags, wie z.B. die Reise-Reihe Merian die in jeder Ausgabe eine andere Region, Stadt oder Land in den Mittelpunkt stellt oder die Zeitschrift Architektur & Wohnen .

Alternativen zu Der Feinschmecker

Der Feinschmecker gehört in die Kategorie der Feinschmecker Zeitschriften . Dort finden sich auch Alternativen wie Food & Travel oder die Zeitschrift Effilee .

Leserbewertungen

Tolle Zeitschrift!

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von FEINSCHMECKER

  • Das Beste im FEBRUAR
    TRENDS, WISSENSWERTES, NEUIGKEITEN, TIPPS UND VIELE EMPFEHLUNGEN
  • 3 FRAGEN … an die „TRÜFFELBRÜDER“
    Der Hamburger Koch Jann Tsakonakis („Winterhuder Speisekammer“, im Foto l.), und der Chemiker Dr. Bernd Noack (r.) züchten mit Trüffelsporen geimpfte Eichen für die eigene Trüffelernte.
  • Neues AUS DER REDAKTION FEINSCHMECKER erleben …
    Asiatisch kochen mit Johann Lafer im Livestream-Kochkurs und Video-Tutorials mit Toppatissier
  • Hideaways in den BERGEN
    Winterzauber mit Wohlfühlfaktor: Diese neuen Hotels in den spektakulärsten Berg welten von Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien sind erste Adressen für Genießer und Naturfreunde
  • LITTLE TOKYO DIE BESTEN JAPANER IN DÜSSELDORF
    Von der heißen Nudelsuppe Ramen über Sushi und Sashimi an blank gewienerten Tresen bis zum Highend-Dinner im Kaiseki-Stil: Wer die japanische Küche liebt, erlebt in Düsseldorf heute mehr denn je ihre ganze Vielfalt in Topqualität
  • Hier verbinden sich JUWEL AN DER ELBE
    Mit Mut, Ausdauer und großem denkmalpflegerischem Sachverstand wurde das ehemalige Rittergut Schloss Prossen an den Elbufern nahe Dresden zum Feriendomizil umgebaut
  • HAUS DER KUNST
    Die Blaue Gans, das älteste Gasthaus von Salzburg, ist heute ein Arthotel mit Kunst von Weltrang und eine Herberge für Gäste, die unterwegs sind – auch im übertragenen Sinne
  • DER STILLE STAR
    Christian Eckhardt zählt noch zu den „Geheimtipps“ des Landes, die mit zeit gemäßer Hochküche die deutsche Top gastronomie prägen. Seine Handschrift zeigt viel Liebe zu den Grundzutaten, zu den Details – und vor allem zu den Gästen
  • VEGANE METZGEREI
    Verblüffen Sie Ihre Gäste mit Carpaccio, Tatar, Braten und Gulasch – in einer fleischlosen Version! Wir haben die Klassiker neu interpretiert – voller Geschmack garantiert
  • Amerika trifft Japan
    Er Koch, sie Stylistin – Tanja und Oliver Trific präsentieren Ihnen Gerichte für zwei. Hier geben sie dem Frühstücksklassiker Eggs Benedict einen spannenden asiatischen Dreh
  • DER FEINSCHMECKER-Shop
    EXQUISITE PRODUKTE FÜR S IE AUSGEWÄHLT.
  • Zum Anbeißen
    Jonas Zörner vom Berliner Golvet präsentiert hier und in den nächsten Heften kreative Gerichte mit fünf Zutaten – los geht’s mit frischem Fisch
  • Wolfsbarsch auf Spanisch
    Ab sofort stellen wir in jedem Heft ein besonderes Gericht eines deutschen Spitzenkochs vor. Los geht es mit Loup de Mer von Martin Herrmann, „Le Pavillon“, Bad Peterstal-Griesbach
  • DIE KELLERMEISTER
    Die „Adler Wirtschaft“ der Familie Keller im Rheingau ist legendär. Weil hier erlebbar wird, wie einfache, bodenständige Küche mit guten Produkten zum großen Genuss wird. Und die kommen von Rindern und Schweinen vom eigenen Falkenhof
  • 12 Ausgaben DER FEINSCHMECKER
    lesen und eine dieser Prämien wählen!
  • GOLD FÜR DIE PFALZ
    DER FEINSCHMECKER lud wieder zum renommierten Wettbewerb ein – und rund 300 Top-Weingüter aus Deutschland machten mit. Es galt, heraus zufinden: Wer hat den besten trockenen Riesling des Jahrgangs 2020 gemacht? Nach mehreren Blindverkostungen war klar: Den Riesling Cup 2021 gewinnt das Weingut Georg Mosbacher aus Forst!
  • 12 HELDENSTÜCKE
    Die Finalisten machen Lust, einen Rieslingvorrat anzulegen: Selten gab es Spitzenqualität zu solch attraktiven Preisen
  • REICHE ERNTE
    Jörg Geiger ist Deutschlands erfolgreichster Obstbauer. In seiner Manufaktur verarbeitet er sein Streuobst zu Destillaten, Schaumweinen und alkoholfreien Sekten, die beinahe so begehrt sind wie Champagner
  • Highlights aus dem TOP-JAHRGANG
    Die Winzer von Montalcino konnten 2016 einen Spitzenjahrgang ernten. Wir stellen sechs ausgewählte Brunello aus unterschiedlichen Preiskategorien vor
  • TEE-STUNDE
    Top - Qualitäten in schmucker Aufmachung – hochwertiger Tee ist der neue Genusstrend. Besondere Empfehlungen für die stilvolle Zeremonie von weiß bis schwarz
  • Gute Karten
    Sechs Sieger beim Wettbewerb „Ausgezeichnete Weingastronomie“ von DWI und FEINSCHMECKER
  • Clevere Küchen-TOOLS
    Küchen haben sich zu wohnlichen Lebensräumen voll raffinierter Geräte entwickelt. Aber nicht nur das: Im besten Fall spart die innovative Technik Energie oder sorgt für eine längere Haltbarkeit von Lebensmitteln und trägt so zur Vermeidung von Verschwendung bei. Bei allem Streben nach Effizienz kommt die Optik ein Glück nicht zu kurz. Sie trägt mit coolen Looks vielmehr zu einem wohnlichen Ambiente bei
  • JENSEITS DES TELLERRANDS
    Mit Saucen, Gewürzen und anderen Produkten erweitert eine wachsende Zahl von Gastronomen ihr Geschäftsfeld über den Restaurantbesuch hinaus – hochqualitativ und handgemacht
  • DAS HIGHLIGHT AN DER RIVIERA
    Das Hotel Maybourne Riviera an Frankreichs Südküste ist nicht nur architektonisch ein spektakuläres Haus
  • Highlights für Genießer
    Erleben Sie als Mitglied unserer Genuss-Community die besten Köche bei einzigartigen Events ganz persönlich und profitieren Sie von exklusiven Partnerangeboten
  • Das Verkostungsteam des Weinguides
    Über 4800 Flaschen Wein wurden zur Verkostung für den aktuellen Weinguide von DER FEINSCHMECKER eingereicht. Um diese durchzuarbeiten, braucht es Profis. Hier stellen wir Ihnen unser Team vor.
  • AHR
    Das Jahr 2021 geht auf katastrophale Art in die Geschichte des Ahrtals ein. Es wird wohl noch Jahre dauern, bis alles wieder so ist wie vor der verheerenden Flut im Juli. Einige Kollektionen durften wir verkosten, und wir möchten Ihnen hier den aktuellen Jahrgang vorstellen. Wer Spitzen-Spätburgunder mag, sollte sich mit Ahrwein eindecken: Nie war es wichtiger, durch gezielten Kauf Menschen beim Wiederaufbau ihrer Heimat zu unterstützen.
  • BADEN
    Filigranität sticht Opulenz! Die Badener haben längst zu einem neuen Stil gefunden. Und das vor dem Hintergrund des Klimawandels, denn gerade hier im Südwesten hat man in den Weinbergen mit Trockenheit und Hitze zu kämpfen. Doch die Weingüter an der Spitze zeigen eindrucksvoll, wie elegante deutsche Burgunder aussehen, egal ob rot oder weiß. Wir sind begeistert, wie sehr sich das südlichste Anbaugebiet entwickelt, und empfehlen Ihnen hier die Topadressen.
  • FRANKEN
    Dynamik pur im Silvanerland! Newcomer, Klassiker und absoluter Fokus auf das Terroir: Das zeichnet für uns den Franken-Jahrgang 2020 aus. Auf den folgenden Seiten präsentieren wir Ihnen unsere Entdeckungen und Probiertipps.
  • HESSISCHE BERGSTRASSE
    Von wegen klein! Gerade im überschaubarsten Anbaugebiet Deutschlands gibt es Benchmarks, die die ganze Branche prägen.
  • MITTELRHEIN
    An den Hängen des malerischen Mittelrheins sind auch 2020 einzigartige Weine entstanden. Besonders beeindruckt waren wir von der Mineralität. Sowohl Topbetriebe als auch Miniweingüter bringen das Terroir perfekt in die Flasche.
  • MOSEL
    Die pittoresken Rebhänge entlang der Schleifen von Mosel, Saar und Ruwer haben auch 2020 wieder einzigartige Gewächse hervorgebracht. Die Weingüter haben ein über Jahrhunderte aufgebautes Know-how, um mit den Lagen perfekt umzugehen. Große Traditionshäuser, Newcomer und einen zeitgemäßen Mosel-Stil: All das finden Sie auf den nächsten Seiten.
  • NAHE
    Ein Mosaik aus Bodenformationen: Das ist typisch Nahe. Und die Vielfalt der Böden spiegelt sich auch in den Weinen der Region wider. Denn die Weingüter haben den Dreh raus, wie sie die Diversität in Flaschen bringen: mineralisch, präzise, packend!
  • PFALZ
    Ein guter Pfalz-Riesling ist einfach ein Gute-Laune-Garant. Was uns in diesem Jahr jedoch besonders begeistert hat, waren die einzigartigen Spätburgunder mit Pfälzer Dialekt. Sie zeigen einen eigenen Stil, der Bodenständigkeit und Eleganz vereint.
  • RHEINGAU
    Das Anbaugebiet auf der rechten Rheinseite hat nicht nur jahrhundertealte Historie und weltberühmte Lagen. Es bietet auch einiges an Dynamik, Trends und Newcomern. Ob Biodynamie, Spitzensekt oder Neugründungen: Die Rheingauer Tradition ist längst auf dem Weg in Richtung Zukunft.
  • RHEINHESSEN
    Es ist das größte und vielseitigste Anbaugebiet Deutschlands. Ob kleiner Familienbetrieb oder weltberühmter Blockbuster, ob Rheinfront oder Wonnegau, ob Ton, Kalk oder Schiefer: Rheinhessen spielt auf der deutschen Weinbühne die gesamte Klaviatur.
  • SAALE-UNSTRUT
    Cool Climate par excellence: Das kleine Ost-Anbaugebiet galt lange Zeit als zu kühl für große Weine. Vor dem Hintergrund des Klimawandels sind diese Bedingungen zum entscheidenden Trumpf geworden. Während andere deutsche Weinregionen mit Hitze zu kämpfen haben, gibt es hier nach wie vor die perfekten Konditionen für Weißwein.
  • SACHSEN
    Wer einen sächsischen Wein abbekommt, kann sich glücklich schätzen. Das kleine Anbaugebiet produziert qualitativ längst auf Topniveau und dabei (leider) so wenig, dass das meiste vor Ort getrunken wird. Bei welchen Betrieben es sich lohnt, sich anzustellen, erfahren Sie hier.
  • WÜRTTEMBERG
    Das schwäbische Anbaugebiet gehört zu unseren großen Aufsteigern in diesem Jahr. Denn es tut sich was im Ländle: mit biodynamischen Spitzenbetrieben, komplexen Lembergern und Schaumweinen auf Weltniveau. Und wer dachte, dass es hier im Süden vor allem Rotweine gibt, sollte einmal die einzigartigen Rieslinge aus dem Remstal probieren.