Der Spiegel Epaper

Auf die Merkliste
Das Nachrichten-Magazin 
Ihre Vorteile auf einen Blick

Der Spiegel Epaper

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Der-Spiegel-Abo-Cover_2022036
  • Der-Spiegel-Abo-Cover_2022037
  • Der-Spiegel-Abo-Cover_2022038
  • Der-Spiegel-Abo-Cover_2022039
  • Aktuell
    Der-Spiegel-Abo-Cover_2022040
Themen | 036/2022 (03.09.2022)
  • Der Anti-Putin
    Zeitgeschichte: Michail Gorbatschow ist mit vielem gescheitert - und hat doch die Welt verändert wie kaum ein Zweiter.
  • Gasumlage
    Bundesregierung: Zehn Wochen lang steuerte die Ampel auf das Desaster bei der Gasumlage zu - Rekonstruktion einer Koalitionskrise.
  • Tüten voller Cash
    Kriminalität. Ein Geflüchteter aus Syrien erschuf ein weltweites Netzwerk für illegale Geldtransfers.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 037/2022 (10.09.2022)
  • Die letzte Majestät
    Queen Elizabeth II., die mächtigste Ohnmächtige der Welt, ist tot. Während ihr Reich schrumpfte, wurde sie selbst immer größer. Eine Verbeugung.
  • Klartext bitte
    Ja, es ist teuer und entbehrungsreich, gegen den Kremlchef zu kämpfen. Aber es muss sein, im Namen von Freiheit und Demokratie. Genau so sollte Kanzler Scholz es den Deutschen erklären – ehrlich und mit Leidenschaft.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 038/2022 (17.09.2022)
  • Schwarz-Rot-Kalt
    Preisexplosion, Firmensterben, Abstiegsangst: Deutschland stehen harte Jahre bevor. Inflation: Wie kann eine gerechte Krisenpolitik aussehen? Soziales: Manche Haushalte sollen plötzlich 500 Prozent mehr für Gas oder Strom zahlen. Abschwung: Ist Deutschland als Industriestandort noch zu halten? Unter der Last der Krisen zersplittert die Gesellschaft. Vor allem die Mittelschicht ist bedroht. Wie können die Belastungen jetzt gerecht verteilt werden? Die SPIEGEL-Titelstory.
  • Der grosse Bluff
    Russlands Armee galt als übermächtig, doch nun ist den ukrainischen Generälen ein schier unglaublicher Triumph gelungen. Militärstrategen sprechen von einem »Kulminationspunkt« – kann die Ukraine den Krieg gewinnen?
Themen | 039/2022 (24.09.2022)
  • Putins gefährliche Schwäche
    Der Kremlschef steht massiv unter Druck. Nun schickt er Hunderttausende Reservisten in den Kampf. Der Krieg dringt in die Mitte der russischen Gesellschaft vor - mit großen Risiken für Putin. Die Politologin Liana Fix über Putins Optionen
  • Habeck vs. Lindner
    Ministerfehde um die Gasmilliarden - Problematische Rivalität zwischen Christian Lindner und Robert Habeck. Kommt die Gasumlage? Endet die Schuldenbremse? In der Krise um den Energieversorger Uniper beharren sich Vizekanzler Habeck und Finanzminister Lindner. Ihr Dauerkonflikt wird gefährlich für die Ampel-Koalition.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 040/2022 (01.10.2022)
  • Vom Weltmeister zum Wohlfühl-Unternehmer
    Der ehemalige Fußballweltmeister führt ein neues Leben als Weltverbesserer.
  • Eichstätt Skandal
    Das Bistum Eichstätt zieht vor ein US-Gericht um seine verlorenen Millionen zurückzubekommen.
  • Sie will Italien regieren, wie man Kinder erzieht
    Eine Postfaschistin ergreift die macht: Was der Wahlsieg der rechtsnationalen Politikerin Giorgia Meloni für die Bürger:innen bedeutet und welche Folgen er hat für Europa.
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Welche Formate wünschen Sie?
    Print
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
53 Hefte (4 gratis)
  •  endet automatisch
264,23 59,07 € gespart
53 Hefte (1 Jahr 25% Rabatt)
  •  jederzeit kündbar
214,35 108,95 € gespart
53 Hefte
  •  jederzeit kündbar
243,80 79,50 € gespart
53 Hefte
  •  jederzeit kündbar
243,80 79,50 € gespart
53 Hefte
  •  jederzeit kündbar
243,80 79,50 € gespart
53 Hefte
  •  jederzeit kündbar
243,80 79,50 € gespart
53 Hefte
  •  jederzeit kündbar
243,80 79,50 € gespart
53 Hefte
  •  jederzeit kündbar
243,80 79,50 € gespart
53 Hefte
  •  jederzeit kündbar
243,80 79,50 € gespart
53 Hefte
  •  jederzeit kündbar
243,80 79,50 € gespart
53 Hefte
  •  jederzeit kündbar
243,80 79,50 € gespart
53 Hefte
  •  jederzeit kündbar
243,80 79,50 € gespart

Porträt von Der Spiegel

Seit 1947 ist der Spiegel ein echtes Leitmedium in Deutschland und prägt maßgeblich die politische Diskussion. Gegründet wurde die wöchentlich erscheinende Zeitschrift von Rudolf Augstein, der als einer der exponiertesten Verleger der deutschen Nachkriegsgeschichte gilt. Seit 1994 existiert mit Spiegel Online ein eng verwandtes aber redaktionell unabhängiges Online–Angebot.

Welche Inhalte bietet der Spiegel?

In inhaltlicher Hinsicht ist der Spiegel seinem Ruf als Nachrichtenmagazin treu. Den Schwerpunkt legt die Redaktion auf investigativen Journalismus. Entsprechend findet sich stets ein politisches Thema im Mittelpunkt, das durchaus meinungsstark diskutiert wird. Flankiert werden die politischen Schwerpunkte in jeder Ausgabe durch Themen aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Sport. Darüber hinaus erscheinen immer wieder Sonderhefte, die sich beispielsweise historischen Themen widmen.

Wer sollte den Spiegel lesen?

Wer in Deutschland politisch interessiert ist, kommt am Spiegel nicht vorbei. Nichtsdestotrotz hat die Zeitschrift in den letzten Jahren an Auflage verloren, bringt es aber dennoch auf eine verkaufte Auflage in Höhe von rund 793.000 Exemplaren (Stand: Anfang 2016). Manche Ausgaben wurden in der Vergangenheit sogar deutlich mehr als eine Million Mal verkauft. Kennzeichnend für das Magazin ist die hohe Leserbindung, die sich in einem hohen Abonnenten–Anteil widerspiegelt.

Das Besondere am Spiegel

Die Liste der Besonderheiten des Spiegel hat bereits ganze Bücher gefüllt. In früheren Jahren war es vor allem die „Spiegel–Affäre“, die den Journalisten hohe Bekanntheit garantierte und auch in den folgenden Jahren wurden immer wieder Skandale aufgedeckt.

  • erscheint seit 1947
  • gilt als Leitmedium
  • klares politisches Profil

Der Verlag hinter dem Spiegel

Der Spiegel erscheint bei der Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, die neben einer Fülle an Online–Angeboten auch das Manager Magazin und jede Menge Sonderhefte herausgibt. Der Verlag wurde 1947 gegründet, zuvor handelte es sich um ein Unternehmen unter britischer Militärverwaltung.

Alternativen zum Spiegel

Der Spiegel zählt mit Fug und Recht zu den am meisten gelesenen Nachrichtenmagazinen auf dem deutschen Zeitschriftenmarkt. Allenfalls vergleichbar sind der stern und der Focus und natürlich das US-amerikanische Time Magazine.

Leserbewertungen

Der Spiegel ist für mich als (noch nicht) Eurobürger Pflichtlektüre. Die Recherchen sind beeindruckend. Bei der ersten Lieferung gab es eine Überraschung. Die erste Ausgabe habe ich doppelt erhalten. Das kann ich gut nachvollziehen, sind Sie doch auch doppelt so gut wie andere.

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Der Spiegel

  • Vom Weltmeister zum Wohlfühl-Unternehmer
    Der ehemalige Fußballweltmeister führt ein neues Leben als Weltverbesserer.
  • Eichstätt Skandal
    Das Bistum Eichstätt zieht vor ein US-Gericht um seine verlorenen Millionen zurückzubekommen.
  • Sie will Italien regieren, wie man Kinder erzieht
    Eine Postfaschistin ergreift die macht: Was der Wahlsieg der rechtsnationalen Politikerin Giorgia Meloni für die Bürger:innen bedeutet und welche Folgen er hat für Europa.