Slam Magazin Abo

Slam-Magazin-Abo

Porträt von Slam Magazin

Seit 1994 existiert SLAM, das Alternative Music Magazine, wie es sich selbst nennt, aus Österreich. Was damals als Fanzine namens SLAM-Zine begann, ist heute ein zweimonatlich erscheinendes Magazin vollgepackt mit News, Konzertberichten und Interviews zur internationalen sowie der österreichischen Rockszene. Seinem Motto von damals, umfassender Inhalt statt oberflächlicher Berichterstattung, ist SLAM über all die Jahre treu geblieben. Es hat sich heutzutage einen festen Platz im Mittelfeld der deutschsprachigen Rockmusikzeitschriften erarbeitet. Moderne Rockmusik steht im Mittelpunkt des Magazins, Classic Rock gehört aber genauso dazu sowie Metal und Heavy Metal. Dabei versucht SLAM auch immer wieder, in der Fülle der Spielarten von Gitarren- und Rockmusik neue Trends aufzuspüren.

Welche Inhalte bietet SLAM Magazin?

Das SLAM bringt regelmäßig News aus der Welt der Rock-, Hardrock- und Heavy-Metal-Musik. Der Inhalt erstreckt sich von Plattenbesprechungen, Neuerscheinungen, Konzerttipps, Interviews mit bekannten und weniger bekannten Bands bis hin zu Hintergrund-Storys, Musikkolumnen und Live-Reviews. Außerdem gibt es zahlreiche Extras wie zum Beispiel die Vorstellung von Videospielen, Filmen, Büchern und Comics sowie Hörbüchern. In jeder Ausgabe gibt es zudem ein Poster und eine CD mit bis zu 13 Titeln oder eine DVD. Auch spezielle Sammlerstücke wie Vinyl-Singles in limitierter Auflage sind hin und wieder dabei. Attraktive Verlosungen runden die Bandbreite des Angebots von SLAM ab. Auf der Webseite des Magazins kann man weitere Interviews, Live-Reviews und Gewinnspiele finden, ältere Ausgaben nachbestellen sowie Konzertkarten im Ticketshop kaufen. Neben der regulären Ausgabe erscheint vom SLAM die Sonderreihe Rock Classics mit vollständigen Biografien sowie Diskografien berühmter Bands und den Storys zu ihren Alben.

Wer sollte SLAM Magazin lesen?

Das SLAM wendet sich an alle, die an Rock- und Gitarrenmusik in all ihren Facetten interessiert sind. Dabei kommen sowohl eingefleischte Fans als auch Leser, die neu in diesen Bereich einsteigen wollen, auf ihre Kosten. Die Leserschaft des Magazins besteht zu etwa 80 % männlicher Rezipienten, die meisten davon sind im Alter zwischen 35 und 50 Jahren. Mit SLAM bleibt man immer auf dem Laufenden, kann sich in ausführliche Interviews und Plattenbesprechungen vertiefen, die neusten Tour- und Konzertdaten erfahren und in interessante Neuerscheinungen reinhören.

Das Besondere an SLAM Magazin

SLAM ist ein sehr umfassendes, vielseitiges und tiefergehendes Informationsmagazin über die verschiedenen Spielarten der Rockmusik, welches diesen Musikbereich abseits der ausgetretenen Pfade beleuchtet.

  • Erscheint alle zwei Monate
  • Aktuelle Auflage von ca. 15.000 bis 20.000 Exemplare, davon 2.000 Freiverteiler und Abonnenten
  • verkaufte Hefte etwa 50 – 60 %

Der Verlag hinter SLAM Magazin

Als aus dem ehemaligen Fanzine langsam und stetig ein richtiges Rockmusikmagazin zu entstehen begann, wurde eigens für die Herausgabe die SLAM Media GmbH in Wien gegründet. Herausgeber und Geschäftsführer ist Bernhard Sengstschmid. Die Leitung des Magazins hat Chefredakteur Thomas Sulzbacher, der vom stellvertretenden Chefredakteur Bernhard Kleinbruckner tatkräftig unterstützt wird.

Alternativen zu SLAM Magazin

Das SLAM Magazin Abo ist bei uns in der Kategorie Kultur & Musik gelistet, Sie finden es in der Rubrik Rock etc. Neben den beiden Klassikern der Musikmagazine Rolling Stone und Billboard im Original aus den USA gibt es bei uns die deutschsprachigen Ausgaben des Classic Rock Magazins sowie für die etwas härtere Gangart den Metal Hammer. Wer sich etwas breiter und allgemeiner über die internationale Musikszene informieren möchte, dem sei das englischsprachige Magazin MOJO empfohlen.

Slam-Magazin-Abo
alle 2 Monate
Lieferbeginn

Lieferland
Seit 1994 existiert SLAM, das Alternative Music Magazine, wie es sich selbst nennt, aus Österreich. Was damals als Fanzine namens SLAM-Zine begann, ist heute ein zweimonatlich ersc... Mehr lesen

Slam Magazin Abo

Auf die Merkliste
erscheint alle 2 Monate  

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
37,50
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
37,50
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

Alle Preise inkl. MwSt. und Versand.

Porträt von Slam Magazin

Seit 1994 existiert SLAM, das Alternative Music Magazine, wie es sich selbst nennt, aus Österreich. Was damals als Fanzine namens SLAM-Zine begann, ist heute ein zweimonatlich erscheinendes Magazin vollgepackt mit News, Konzertberichten und Interviews zur internationalen sowie der österreichischen Rockszene. Seinem Motto von damals, umfassender Inhalt statt oberflächlicher Berichterstattung, ist SLAM über all die Jahre treu geblieben. Es hat sich heutzutage einen festen Platz im Mittelfeld der deutschsprachigen Rockmusikzeitschriften erarbeitet. Moderne Rockmusik steht im Mittelpunkt des Magazins, Classic Rock gehört aber genauso dazu sowie Metal und Heavy Metal. Dabei versucht SLAM auch immer wieder, in der Fülle der Spielarten von Gitarren- und Rockmusik neue Trends aufzuspüren.

Welche Inhalte bietet SLAM Magazin?

Das SLAM bringt regelmäßig News aus der Welt der Rock-, Hardrock- und Heavy-Metal-Musik. Der Inhalt erstreckt sich von Plattenbesprechungen, Neuerscheinungen, Konzerttipps, Interviews mit bekannten und weniger bekannten Bands bis hin zu Hintergrund-Storys, Musikkolumnen und Live-Reviews. Außerdem gibt es zahlreiche Extras wie zum Beispiel die Vorstellung von Videospielen, Filmen, Büchern und Comics sowie Hörbüchern. In jeder Ausgabe gibt es zudem ein Poster und eine CD mit bis zu 13 Titeln oder eine DVD. Auch spezielle Sammlerstücke wie Vinyl-Singles in limitierter Auflage sind hin und wieder dabei. Attraktive Verlosungen runden die Bandbreite des Angebots von SLAM ab. Auf der Webseite des Magazins kann man weitere Interviews, Live-Reviews und Gewinnspiele finden, ältere Ausgaben nachbestellen sowie Konzertkarten im Ticketshop kaufen. Neben der regulären Ausgabe erscheint vom SLAM die Sonderreihe Rock Classics mit vollständigen Biografien sowie Diskografien berühmter Bands und den Storys zu ihren Alben.

Wer sollte SLAM Magazin lesen?

Das SLAM wendet sich an alle, die an Rock- und Gitarrenmusik in all ihren Facetten interessiert sind. Dabei kommen sowohl eingefleischte Fans als auch Leser, die neu in diesen Bereich einsteigen wollen, auf ihre Kosten. Die Leserschaft des Magazins besteht zu etwa 80 % männlicher Rezipienten, die meisten davon sind im Alter zwischen 35 und 50 Jahren. Mit SLAM bleibt man immer auf dem Laufenden, kann sich in ausführliche Interviews und Plattenbesprechungen vertiefen, die neusten Tour- und Konzertdaten erfahren und in interessante Neuerscheinungen reinhören.

Das Besondere an SLAM Magazin

SLAM ist ein sehr umfassendes, vielseitiges und tiefergehendes Informationsmagazin über die verschiedenen Spielarten der Rockmusik, welches diesen Musikbereich abseits der ausgetretenen Pfade beleuchtet.

  • Erscheint alle zwei Monate
  • Aktuelle Auflage von ca. 15.000 bis 20.000 Exemplare, davon 2.000 Freiverteiler und Abonnenten
  • verkaufte Hefte etwa 50 – 60 %

Der Verlag hinter SLAM Magazin

Als aus dem ehemaligen Fanzine langsam und stetig ein richtiges Rockmusikmagazin zu entstehen begann, wurde eigens für die Herausgabe die SLAM Media GmbH in Wien gegründet. Herausgeber und Geschäftsführer ist Bernhard Sengstschmid. Die Leitung des Magazins hat Chefredakteur Thomas Sulzbacher, der vom stellvertretenden Chefredakteur Bernhard Kleinbruckner tatkräftig unterstützt wird.

Alternativen zu SLAM Magazin

Das SLAM Magazin Abo ist bei uns in der Kategorie Kultur & Musik gelistet, Sie finden es in der Rubrik Rock etc. Neben den beiden Klassikern der Musikmagazine Rolling Stone und Billboard im Original aus den USA gibt es bei uns die deutschsprachigen Ausgaben des Classic Rock Magazins sowie für die etwas härtere Gangart den Metal Hammer. Wer sich etwas breiter und allgemeiner über die internationale Musikszene informieren möchte, dem sei das englischsprachige Magazin MOJO empfohlen.

Visions
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Break out
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Mint Magazin
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Deaf Forever
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Musikexpress
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Sonic Seducer
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Eclipsed
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Billboard (US)
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Crescendo
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Jazz Times US
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Bellevue 59
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.