P.M. Magazin Epaper

Auf die Merkliste
Welt des Wissens 
Ihre Vorteile auf einen Blick

P.M. Magazin Epaper

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • P-M-Magazin-Abo-Cover_2022003
  • P-M-Magazin-Abo-Cover_2022004
  • P-M-Magazin-Abo-Cover_2022005
  • P-M-Magazin-Abo-Cover_2022006
  • Aktuell
    P-M-Magazin-Abo-Cover_2022007
Themen | 003/2022 (11.02.2022)
  • DAS RÄTSEL VON RAUM UND ZEIT
    Es sind zwei, die sich nicht vertragen – Quantenphysik und Relativitätstheorie. Wo sie aufeinandertreffen, knirscht es. Um das Geschehen im Kosmos umfassend zu erklären, bleibt nur eines: die beiden zu fusionieren. Am Ende könnte eine radikal andere Weltsicht stehen
  • Muss Forschung NEUTRAL BLEIBEN, Herr Hasselmann?
    Vor etwa 40 Jahren konnte Klaus Hasselmann als einer der Ersten beweisen: Ja, der Mensch ist schuld an der Erderwärmung. Jetzt hat der Klimaforscher den Nobelpreis bekommen
Inhaltsverzeichnis
Themen | 004/2022 (11.03.2022)
  • DAS WESEN DER WUT
    Sie blockiert den Verstand, lässt Konflikte eskalieren und Diskussionen scheitern: Wut wirkt zerstörerisch. Die Sozialpsychologin Barbara Krahé erklärt, wie wir mit unseren Aggressionen umgehen können
  • MIT DER KRAFT DER NATUR
    Wie von Zauberhand produzieren Pflanzen Energie aus Sonnenlicht und CO₂. Forschende versuchen, das Prinzip der Fotosynthese für die Energiewende zu nutzen – und die Natur dabei noch zu übertreffen
  • FREIER FLUSS
    Gegen viele Widerstände entwickelte Andreas Grüntzig die Ballondilatation, mit der sich verstopfte Arterien wieder öffnen lassen. Seine Erfindung rettet Millionen Herzkranke
Themen | 005/2022 (14.04.2022)
  • HABEN TIERE KULTUR? Und wenn ja: wie viel?
    Menschen komponieren Opern und bauen Teilchenbeschleuniger, während Schimpansen weiter nach Termiten angeln, wenn auch mit komplexen Methoden. Doch können Tiere dem vorhandenen Know-how Neues hinzufügen?
  • »LASST ES BRENNEN «
    Weltweit wüten Waldbrände mehr denn je, im Extremfall als gewaltige Feuerstürme. Was tun? Der Brandforscher Marc Castellnou sagt, wir brauchen andere Wälder – und sollten gezielt Feuer legen
  • WAS BIG DATA ÜBER KRIEGE VERRÄT
    Aus ungeheuren Datenmengen im Internet wollen Forschende ablesen, wo bald Konflikte ausbrechen. Ziel ist es herauszufinden, wann ein nächster Weltkrieg droht. Aber lassen sich derartige Katastrophen wirklich vorhersagen?
Themen | 006/2022 (13.05.2022)
  • GRÜNE HELFER IM ALL
    Wenn Menschen im kommenden Jahrzehnt zum Mars starten, müssen sie sich weitab der Erde autark versorgen. Das soll ihnen mithilfe von Bakterien, Algen und Pflanzen gelingen. Die Biofabriken können liefern, was die Crew unterwegs dringend braucht.
  • IM DSCHUNGEL GEBOREN
    Tropenwälder sind für den Menschen kein gefährlicher Ort, sondern ein Lebensraum, der seine Entwicklung entscheidend geprägt hat. Es ist Zeit, die Bedeutung dieser Wälder für unsere Spezies anzuerkennen, findet der Archäologe Patrick Roberts
Inhaltsverzeichnis
Themen | 007/2022 (17.06.2022)
  • DAS DRAMA VON LA PALMA
    Der Ausbruch des Cumbre Vieja auf den Kanaren im vergangenen Herbst zog viele Menschen in seinen Bann, auch Vulkanologen. Welche Folgen hatte er? Wie viel ahnte die Forschung von der drohenden Eruption – und was bedeutet das für die Vorhersage der nächsten Ausbrüche?
  • » Ich habe die Welt durch die Augen eines anderen Lebewesens gesehen «
    Um wilde Tiere zu erforschen, wählte der US-Amerikaner Joe Hutto einen extremen Weg: Er lebte in ihren Gruppen, manchmal für Jahre
Inhaltsverzeichnis
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Welche Formate wünschen Sie?
    Print
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
  •  endet automatisch
4,90
12 Hefte (1 gratis)
  •  jederzeit kündbar
53,90 4,90 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
35,04 23,76 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
35,04 23,76 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
35,04 23,76 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
35,04 23,76 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
35,04 23,76 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
35,04 23,76 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
35,04 23,76 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
35,04 23,76 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
35,04 23,76 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
35,04 23,76 € gespart

Porträt von P.M. Magazin

Lust auf Interessantes – populärwissenschaftliche Zeitschriften sind prall gefüllt mit Spannendem aus vielfältigen Themengebieten. Außergewöhnliches, Zukunftsweisendes, ebenso wie Dinge, die das Leben grundlegend verändert haben. Zuerst unter dem Namen „Peter Moosleitners interessantes Magazin“ erschienen, ist das P.M. Magazin bis heute genau das geblieben. Ein interessantes Magazin rund um wissenschaftliche Themen für jedermann.

Welche Inhalte bietet die P.M. Magazin?

Neues Wissen, spannende und außergewöhnliche Geschichten aus den Themenbereichen Naturwissenschaft und Technologie bilden den Kern des P.M. Magazin. Dabei versteht es sich darauf nicht nur die richtigen Fragen zu stellen, sondern auch einleuchtende Antworten zu geben. Erweitert ist sein Themenspektrum mit Inhalten aus Medizin, Psychologie und zu Umwelt- und Naturthemen. Vereinzelt finden auch sozialwissenschaftliche Inhalte sowie außergewöhnlich Historisches ihren Weg in die Hefte. Jede Ausgabe widmet sich einem Titelthema auf zehn Seiten besonders ausführlich, liefert zudem acht bis zehn weitere mehrseitige Artikel. Sie sind unter den regelmäßigen Rubriken Grenzbereiche und Technik, Technik und Forschung sowie Visionen und Ideen zu finden. Auf mehreren Seiten werden in aller Kürze Meldungen aus der Forschung in der Rubrik Alpha präsentiert. Sie umfasst auch Kolumnen zu historischen Experimenten, wartet mit skurrilen Fakten zu einem Tier auf und erläutert die Funktionsweise eines technischen Gerätes mittels doppelseitiger Grafik.
Abgerundet sind die Ausgaben des Magazins mit Leserbriefen, einem Rätsel und der Rezensionen von Büchern und Games.

Wer sollte die P.M. Magazin lesen?

„Neugierig auf morgen“ – ist nicht nur der Untertitel des P.M. Magazin, sondern steht auch für die Charakteristik seiner Leser. Es richtet sich an all diejenigen, die Interesse an Naturwissenschaften und Technologie mitbringen und den Themen der Zukunft offen gegenüberstehen. Mit seiner emotionalen, leicht verständlichen Berichterstattung spricht es Leser an, die einen Blick in die Forschungswerkstätten der Zukunft werfen möchten, auch wenn sie selbst nicht über eine wissenschaftliche Vorbildung verfügen.

Das Besondere an der P.M. Magazin

Staunen fällt beim P.M. Magazin leicht und das schon seit über 30 Jahren. Spannende Wissensfragen geht die Zeitschrift und der zur Markenfamilie gehörenden weiteren Zeitschriften, TV-Show und Podcasts nicht mit Fachlatein auf den Grund, sondern vermittelt Wissen auf leichte und unterhaltsame Art. Insgesamt bietet sie mit Blick Wissenschaft und Technik einen positiven Grundton. Bleibt dabei stets seriös und kompetent, liefert zu einer Fülle von Themen stichhaltige und nachvollziehbare Erklärungen mit seiner Berichterstattung. Es zeichnet sich durch einen angenehmen Mix aus langen Reportagen und kurzweiligen Artikeln aus. Mit Erklärelementen – Infografiken und Hinweiskästen – gelingt es auch komplexe Sachverhalte anschaulich dem Leser zu präsentieren.

  • erscheint seit 1978
  • 12 Ausgaben im Jahr, monatlich
  • verkaufte Auflage von ca. 117.000 Exemplaren (IIII/2020)

Der Verlag hinter der P.M. Magazin

In unserem Blog über die großen Verlage stellen wir ihn unter Gruner + Jahr vor, auf www.guj.de gibt er selbst Einblicke in seine journalistischen Tätigkeitsfelder. Der renommierte Gruner + Jahr Verlag ist das Medienhaus hinter dem P.M. Magazin. Klassiker des deutschsprachigen Zeitschriftenmarktes wie das Nachrichtenmagazin Stern und die Frauenzeitschrift Gala entstammen dem Haus und stehen bis heute für Qualitätsjournalismus, die ihre jeweiligen Zeitschriftensegmente entscheidend mitgeprägt haben. Auch die GEO-Markenfamilie ist ein Kind des Verlags. Mit seinen Magazinen, TV-Produktionen und digitalen Angeboten steht sie für naturwissenschaftliche Inhalte, die für Jung und Alt Wissen bereithält.
Das Medienhaus wurde 1965 von Richard Gruner, John Jahr und Gerd Bucerius gegründet, es gehört seit 2014 vollständig zur Bertelsmann-Gruppe. Mehr als 500 Print-Magazine vereint Europas größter Premium-Magazinverlag mit Sitz in Hamburg unter seinem Dach und ist damit ein echter global Player der Branche.

Alternativen zur P.M. Magazin

Wissen rund um die Welt gibt es mit dem P.M. Magazin Abo in der Kategorie der populärwissenschaftlichen Zeitschriften, hier finden sich gleich einige Alternativen. Folgen Sie zudem unserem Blogbeitrag zu den wissenschaftlichen Zeitschriften, in dem wir Interessantes zum Thema zusammenfasst haben. Werfen Sie alternativ einen Blick auf P.M. Fragen & Antworten, das zur P.M.-Markenfamilie gehört und Fragen aus Alltag und Wissenschaft beantwortet. Auch Spektrum der Wissenschaft und das englischsprachige Magazin New Scientist sind beliebte Zeitschriften des Segments. Sie präsentieren – mit unterschiedlichen Schwerpunkten – interessante Berichte zu wissenschaftlichen Themenfeldern, die so aufbereitet sind, dass sie auch Laien verstehen können.

Leserbewertungen

PM ist eine sehr interessante Zeitschrift für jung und alt, weil es kurze wissenschaftliche Berichte aus sämtlichen Bereichen bietet. Selbst jugendliche Leserinnen lassen sich von dieser Zeitschrift begeistern und zum Lesen animieren.

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von P.M. Magazin

  • ZITATE
    Ein Thema in drei Sätzen
  • DAS DRAMA VON LA PALMA
    Der Ausbruch des Cumbre Vieja auf den Kanaren im vergangenen Herbst zog viele Menschen in seinen Bann, auch Vulkanologen. Welche Folgen hatte er? Wie viel ahnte die Forschung von der drohenden Eruption – und was bedeutet das für die Vorhersage der nächsten Ausbrüche?
  • DIE ZELLE IM VISIER
    Individuell zugeschnittene Therapien sollen die Medizin revolutionieren. Dazu müssen Forschende nicht nur den einzelnen Menschen betrachten, sondern jede seiner Zellen.
  • » Ich habe die Welt durch die Augen eines anderen Lebewesens gesehen «
    Um wilde Tiere zu erforschen, wählte der US-Amerikaner Joe Hutto einen extremen Weg: Er lebte in ihren Gruppen, manchmal für Jahre
  • WENN DAS GEHIRN ACHTERBAHN FÄHRT
    Viele kennen das Phänomen: Sobald sie im Auto mitfahren, wird ihnen übel.
  • EIN TRAUMSCHLOSS AUF DEM MEER
    Das erste schwimmende Hotel der Welt machte als glamouröse Unterkunft Furore, war Partylocation, diente als Symbol der Diplomatie.
  • DAS KRABBELT UNTERM BADETUCH
    Wo Platz ist, da sucht sich das Leben ein Plätzchen – sogar in den Spalten zwischen Sandkörnern. Unsichtbar fürs Auge tummeln sich mikroskopisch kleine Wesen am Strand
  • DAS ENDE VON TANTE EMMA
    Schnell, effizient, großzügig: Wie ein schillernder Kölner Unternehmer mit Geld aus Kuba das Einkaufen revolutionierte – und vor 65 Jahren der Supermarkt nach Deutschland kam
  • NEUE BÜCHER
    Neues Buch von Meeresbiologe und Bestsellerautor Carl Safina liest sich wie ein spannender Expeditionsbericht
  • DIE ZWEITE SONNE
    In der Provence arbeiten Forscher:innen am größten Kernfusionsreaktor der Welt. Sie wollen einen Menschheitstraum wahr machen und eine fast unerschöpfliche Energiequelle schaffen
  • 1800 Rätselhaft warm
    Als Wilhelm Herschel Licht entdeckt, das man nicht sehen kann, übersteigt der Fund seine Vorstellungskraft
  • DER PERSERTEPPICH-PLATTWURM
    Als Meeresstrudelwurm ist dieser farbenfrohe Genosse denkbar simpel gebaut: Er besitzt kein Herz, keine Lunge und keine Gefäße. Sein flacher Körperbau erlaubt es, per Diffusion alle Zellen mit Sauerstoff zu versorgen.