Multimania Abo

Multimania-Abo

Porträt von Multimania

Was in den 80ern lediglich ein Nischendasein fristete, ist anno 2018 salonfähig und selbstverständlich geworden. Die Rede ist von Computerspielen; egal ob auf Konsole, am Rechner oder am Handy, mittlerweile gibt es für jeden Geschmack etwas. Die GAMESCOM öffnete erneut ihre Pforten, um Gamer, Nerds und Entwickler zusammen zu bringen und in einer familiären Atmosphäre der Leidenschaft zum Spielen zu frönen. Das Magazin für zeitgenössische multimediale Kultur Multimania ist das Organ dieser Szene, das mit der jährlich veranstalteten GAMESCOM gut vernetzt auftritt.

Welche Inhalte bietet Multimania?

Im Gegensatz zu vielen engmaschigen Genre-Zeitschriften wird hier in fünf verschiedenen Ressorts erstmals das komplette Spektrum der multimedialen Welt abgedeckt und aufgearbeitet. In der stets aktuellen Berichterstattung wird kein Genre vernachlässigt. Multimania rezensiert Neuerscheinungen wie zum Beispiel den Highspeed-Action-Thriller „China Salesman“, oder Sci-Fi-Filme wie „KIN“ und äußert sich durchaus kritisch zu konventionellen Inhalten der Produktionen. Science Fiction folgt gerne eingeschlagenen Pfaden: Außerirdische kommen auf die Erde, um uns zu fressen, zu versklaven oder zu vernichten. Diese Muster durchbricht Multimania und findet für den Leser die Geheimtipps und Juwelen des Genres. Der Sach-Comic boomt seit Langem. Auch die Sparte der biographischen Graphic Novels bringt eine Flut von Veröffentlichungen mit sich. Multimania gibt Orientierung und sucht jenseits der ausgetretenen Pfade die Unterhaltung, die das Spielen an sich verspricht. Und natürlich präsentiert es die im Ranking ganz oben angesiedelten Games. Multimania ist das Leitmedium der Szene.

Wer sollte Multimania lesen?

Es soll ja Menschen geben, die diesen Spielen aus unterschiedlichen Gründen nichts abgewinnen können. Dass es allerdings die Gamer, Nerds und Entwickler zu einer Meisterschaft in der Produktion gebracht haben, ist unumstritten. Wer also an Kino, DVD, Games, Hörspielen, Rollenspielen, Anime, Comic, Home-Entertainment und Browser-Games Interesse hat, der wird zu diesem Magazin greifen. Das Zielpublikum ist überwiegend männlich und überdurchschnittlich stark an fantastischen Genres und popkulturellen Themen interessiert. 75% der Leser des Multimania Magazins sind zwischen 31 und 44 Jahren alt.

Das Besondere an Multimania

Eben ist die 7o.Ausgabe von Multimania erschienen und wir gratulieren! Was heute nicht mehr wegzudenken ist, war zu Beginn des Multimedia-Zeitalters ein Novum. Die Macher dieses Heftes haben die Zeichen der Zeit erkannt und sind seitdem leidenschaftlich und kompetent, umsichtig und kritisch, fördernd und fordernd mit den Innovationen dieses Zeitalters umgegangen.

  • Das Multimania Magazin präsentiert dem Leser alle 2 Monate die aktuellsten Trends aus den unterschiedlichsten Multimedialen Bereichen
  • in fünf verschiedenen Ressorts wird das komplette Spektrum der multimedialen Welt abgedeckt und aufgearbeitet
  • die Zukunft der befreiten Prinzessinnen und der fiesen Zombies, der coolen Bösewichte und der strahlenden Helden ist gesichert

Der Verlag hinter Multimania

Der Devil Inc. Presseverlag aus Saarbrücken wurde von Patric Knittel gegründet. Zusammen mit seinem Chefredakteur Lutz Granert bringt er seit Januar 2001 das Magazin Multimania auf den Markt. Neben dem Magazin für zeitgenössische multimediale KulturMultimania produziert Patric Knittel auch das Metal-Music Magazin „Legacy“ sowie ein Musik-Magazin für Kinder. Zuletzt brachte er „hossa!“, das Magazin für Schlagerfans auf den Markt. Patric Knittel scheint ein umtriebiger Mensch mit vielen unterschiedlichen Interessen zu sein.

Alternativen zu Multimania

Das Magazin für zeitgenössische multimediale Kultur Multimania fällt in die Kategorie der Computerspiele. Für Einsteiger ist möglicherweise retro GAMER, ein Magazin für klassische Spiele, ein guter Anfang. Sehr animierend erscheint auch das Magazin für Untote und Zombies in Film, Literatur und Games Virus. Das Heft GamePro informiert Sie über alle Neuerscheinungen des Genres.

Multimania-Abo
alle 2 Monate
Lieferbeginn

Lieferland
Was in den 80ern lediglich ein Nischendasein fristete, ist anno 2018 salonfähig und selbstverständlich geworden. Die Rede ist von Computerspielen; egal ob auf Konsole, am Rechner o... Mehr lesen

Multimania Abo

Auf die Merkliste
erscheint alle 2 Monate 

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 27,00 20,00 7,00 € gespart
In den Warenkorb
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 27,00 20,00 7,00 € gespart
In den Warenkorb

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

Porträt von Multimania

Was in den 80ern lediglich ein Nischendasein fristete, ist anno 2018 salonfähig und selbstverständlich geworden. Die Rede ist von Computerspielen; egal ob auf Konsole, am Rechner oder am Handy, mittlerweile gibt es für jeden Geschmack etwas. Die GAMESCOM öffnete erneut ihre Pforten, um Gamer, Nerds und Entwickler zusammen zu bringen und in einer familiären Atmosphäre der Leidenschaft zum Spielen zu frönen. Das Magazin für zeitgenössische multimediale Kultur Multimania ist das Organ dieser Szene, das mit der jährlich veranstalteten GAMESCOM gut vernetzt auftritt.

Welche Inhalte bietet Multimania?

Im Gegensatz zu vielen engmaschigen Genre-Zeitschriften wird hier in fünf verschiedenen Ressorts erstmals das komplette Spektrum der multimedialen Welt abgedeckt und aufgearbeitet. In der stets aktuellen Berichterstattung wird kein Genre vernachlässigt. Multimania rezensiert Neuerscheinungen wie zum Beispiel den Highspeed-Action-Thriller „China Salesman“, oder Sci-Fi-Filme wie „KIN“ und äußert sich durchaus kritisch zu konventionellen Inhalten der Produktionen. Science Fiction folgt gerne eingeschlagenen Pfaden: Außerirdische kommen auf die Erde, um uns zu fressen, zu versklaven oder zu vernichten. Diese Muster durchbricht Multimania und findet für den Leser die Geheimtipps und Juwelen des Genres. Der Sach-Comic boomt seit Langem. Auch die Sparte der biographischen Graphic Novels bringt eine Flut von Veröffentlichungen mit sich. Multimania gibt Orientierung und sucht jenseits der ausgetretenen Pfade die Unterhaltung, die das Spielen an sich verspricht. Und natürlich präsentiert es die im Ranking ganz oben angesiedelten Games. Multimania ist das Leitmedium der Szene.

Wer sollte Multimania lesen?

Es soll ja Menschen geben, die diesen Spielen aus unterschiedlichen Gründen nichts abgewinnen können. Dass es allerdings die Gamer, Nerds und Entwickler zu einer Meisterschaft in der Produktion gebracht haben, ist unumstritten. Wer also an Kino, DVD, Games, Hörspielen, Rollenspielen, Anime, Comic, Home-Entertainment und Browser-Games Interesse hat, der wird zu diesem Magazin greifen. Das Zielpublikum ist überwiegend männlich und überdurchschnittlich stark an fantastischen Genres und popkulturellen Themen interessiert. 75% der Leser des Multimania Magazins sind zwischen 31 und 44 Jahren alt.

Das Besondere an Multimania

Eben ist die 7o.Ausgabe von Multimania erschienen und wir gratulieren! Was heute nicht mehr wegzudenken ist, war zu Beginn des Multimedia-Zeitalters ein Novum. Die Macher dieses Heftes haben die Zeichen der Zeit erkannt und sind seitdem leidenschaftlich und kompetent, umsichtig und kritisch, fördernd und fordernd mit den Innovationen dieses Zeitalters umgegangen.

  • Das Multimania Magazin präsentiert dem Leser alle 2 Monate die aktuellsten Trends aus den unterschiedlichsten Multimedialen Bereichen
  • in fünf verschiedenen Ressorts wird das komplette Spektrum der multimedialen Welt abgedeckt und aufgearbeitet
  • die Zukunft der befreiten Prinzessinnen und der fiesen Zombies, der coolen Bösewichte und der strahlenden Helden ist gesichert

Der Verlag hinter Multimania

Der Devil Inc. Presseverlag aus Saarbrücken wurde von Patric Knittel gegründet. Zusammen mit seinem Chefredakteur Lutz Granert bringt er seit Januar 2001 das Magazin Multimania auf den Markt. Neben dem Magazin für zeitgenössische multimediale KulturMultimania produziert Patric Knittel auch das Metal-Music Magazin „Legacy“ sowie ein Musik-Magazin für Kinder. Zuletzt brachte er „hossa!“, das Magazin für Schlagerfans auf den Markt. Patric Knittel scheint ein umtriebiger Mensch mit vielen unterschiedlichen Interessen zu sein.

Alternativen zu Multimania

Das Magazin für zeitgenössische multimediale Kultur Multimania fällt in die Kategorie der Computerspiele. Für Einsteiger ist möglicherweise retro GAMER, ein Magazin für klassische Spiele, ein guter Anfang. Sehr animierend erscheint auch das Magazin für Untote und Zombies in Film, Literatur und Games Virus. Das Heft GamePro informiert Sie über alle Neuerscheinungen des Genres.

SFT ohne DVD
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Heimkino
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Gamestar XL ab 18
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
PC Games Hardware DVD
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
M Games
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
GamePro
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Widescreen
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
retro GAMER
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
CHIP Foto-Video mit DVD
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
N-Zone
9) 9) 9) 9) 9)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Andreasstraße 31
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.