Marmite Abo

Marmite-Abo

Porträt von Marmite

Feinschmeckermagazine liegen im Trend. Gutes Essen und das Wissen darum sind Ausdruck gehobener Lebensqualität und persönlicher Lebensfreude. Marmite – französisch für Kochtopf, ist das Schweizer Magazin für puren Genuss.

Welche Inhalte bietet die Marmite?

Durchschnittlich 84 Seiten umfassen die Ausgaben von Marmite und sie sind voll mit Wissenswertem rund um den guten Geschmack. Das meint nicht nur Rezepte – denn diese werden zumeist mit anspruchsvollen Berichten und Reportagen kombiniert. Die Macher hinter der Zeitschrift legen großes Gewicht auf gut recherchierte Hintergrundberichte, welche ihren festen Platz in der Zeitschrift haben. Aber auch Meinungen, Neuheiten, Trends und Interviews sowie das Wissen um die Welt der Kulinarik werden ausdrucksstark auf den Seiten platziert.
Zum redaktionellen Konzept gehört nicht ausschließlich der Blick auf die gehobene Esskultur. Reportagen zu Weinregionen, oftmals als Reisereportagen geschrieben und Degustationstipps stehen für das Segment Trinkkultur. Auch hier finden sich immer wieder interessante Interviews und spannende Porträts zu dem Menschen dahinter.
Mit dem Bereich „Events“ rundet die Redaktion ihr Angebot ab und führt Tipps für angesagte Veranstaltungen der gehobenen Ess- und Trinkkultur auf.

Wer sollte die Marmite lesen?

Stil und Themenauswahl von Marmite richtet sich an informierte Genießer, die bereit sind, für gutes Essen und hochwertige Lebensmittel einen angemessenen Preis zu zahlen. Zudem fühlen sich insbesondere Leser angesprochen, die leidenschaftlich gern kochen und ein plus an Wissen zu schätzen wissen. Koch- und Weinprofis greifen ebenfalls mit Vorliebe zu diesem Magazin. Mit mehr als 60% überwiegen Männer bei den Lesern, zudem sind knapp zwei Drittel der begeisterten Leserinnen und Leser zwischen 30 und 60 Jahre alt.

Das Besondere an der Marmite

Marmite – das sind starke Geschichten, die im Gedächtnis bleiben, gepaart mit anspruchsvollen Fotografien und Illustrationen. Schwerpunkt bildet dabei die Schweizer Küche, nicht umsonst trägt das Magazin den Zusatz „new swiss cuisine“ im Titel. Zur besseren Übersicht sind die Rubriken sowohl farblich und mit Symbolen gekennzeichnet.

  • Herausgegeben seit 1959 zunächst als Vereinszeitschrift des schweizerischen „Club kochender Männer in der Bruderschaft Marmite“, seit 1976 als frei erhältliches Magazin.
  • Erscheint im Zwei-Monats-Rhythmus in einer Druckauflage von knapp 17.800 Exemplaren (Verlagsangabe)
  • großzügige Bildstrecken mit ungewohnten Perspektiven und überraschenden Blickwinkeln

Der Verlag hinter der Marmite

Herausgegeben wird Marmite seit September 2010 von der unabhängigen Marmite Verlags AG in Zürich. Aus dem Wissen Herausgeber der ältesten Schweizer Zeitschrift für Ess- und Trinkkultur zu sein, erhebt sich der Anspruch der Redaktion eine Referenzzeitschrift für Genussmenschen zu publizieren. Mit der marmite professional hat der Verlag noch ein zweites Magazin im Portfolio, welches sich speziell an die Gastronomiebranche richtet. Das Bistro tasty und das Eventlokal food lab sind gastronomische Häuser des Verlags. Herz des Unternehmens ist jedoch die marmite youngster selection. Die besten Nachwuchsköche der Schweiz werden seit 2011 am „Youngster“ gekürt und stehen für Schweizer kulinarische Spitzenkochkunst.
Möchten Sie mehr zur Philosophie des Hauses und seine Aktivitäten erfahren, besuchen Sie die Verlagswebsite www.marmite.ch.

Alternativen zur Marmite

Marmite hat seinen festen Platz unter den Gourmet-Magazinen und ist deshalb in der Kategorie der Feinschmeckerzeitschriften beheimatet. Ohne Frage, gutes Essen liegt im Trend und so ist auch der Tisch dieser Rubrik reich gedeckt mit Alternativen. Greifen Sie zum Lafer Magazin und erleben Sie die Welt des Johann Lafer, Deutschlands beliebtesten Spitzen- und Fernsehkochs. Der Feinschmecker beweist Kompetenz in allen kulinarischen Bereichen des In- und Auslands und mit Effilee halten Sie ein kulinarisches Kulturmagazin in den Händen. Auch die weiteren Titel in diesem Segment sind absolut „köstlich“.

Marmite-Abo
alle 2 Monate
Lieferbeginn

Lieferland
Feinschmeckermagazine liegen im Trend. Gutes Essen und das Wissen darum sind Ausdruck gehobener Lebensqualität und persönlicher Lebensfreude. Marmite – französisch für Kochtopf, is... Mehr lesen

Marmite Abo

Auf die Merkliste
erscheint alle 2 Monate  

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 90,84 89,14 1,70 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 90,84 89,14 1,70 € gespart
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

Alle Preise inkl. MwSt. und Versand.

Porträt von Marmite

Feinschmeckermagazine liegen im Trend. Gutes Essen und das Wissen darum sind Ausdruck gehobener Lebensqualität und persönlicher Lebensfreude. Marmite – französisch für Kochtopf, ist das Schweizer Magazin für puren Genuss.

Welche Inhalte bietet die Marmite?

Durchschnittlich 84 Seiten umfassen die Ausgaben von Marmite und sie sind voll mit Wissenswertem rund um den guten Geschmack. Das meint nicht nur Rezepte – denn diese werden zumeist mit anspruchsvollen Berichten und Reportagen kombiniert. Die Macher hinter der Zeitschrift legen großes Gewicht auf gut recherchierte Hintergrundberichte, welche ihren festen Platz in der Zeitschrift haben. Aber auch Meinungen, Neuheiten, Trends und Interviews sowie das Wissen um die Welt der Kulinarik werden ausdrucksstark auf den Seiten platziert.
Zum redaktionellen Konzept gehört nicht ausschließlich der Blick auf die gehobene Esskultur. Reportagen zu Weinregionen, oftmals als Reisereportagen geschrieben und Degustationstipps stehen für das Segment Trinkkultur. Auch hier finden sich immer wieder interessante Interviews und spannende Porträts zu dem Menschen dahinter.
Mit dem Bereich „Events“ rundet die Redaktion ihr Angebot ab und führt Tipps für angesagte Veranstaltungen der gehobenen Ess- und Trinkkultur auf.

Wer sollte die Marmite lesen?

Stil und Themenauswahl von Marmite richtet sich an informierte Genießer, die bereit sind, für gutes Essen und hochwertige Lebensmittel einen angemessenen Preis zu zahlen. Zudem fühlen sich insbesondere Leser angesprochen, die leidenschaftlich gern kochen und ein plus an Wissen zu schätzen wissen. Koch- und Weinprofis greifen ebenfalls mit Vorliebe zu diesem Magazin. Mit mehr als 60% überwiegen Männer bei den Lesern, zudem sind knapp zwei Drittel der begeisterten Leserinnen und Leser zwischen 30 und 60 Jahre alt.

Das Besondere an der Marmite

Marmite – das sind starke Geschichten, die im Gedächtnis bleiben, gepaart mit anspruchsvollen Fotografien und Illustrationen. Schwerpunkt bildet dabei die Schweizer Küche, nicht umsonst trägt das Magazin den Zusatz „new swiss cuisine“ im Titel. Zur besseren Übersicht sind die Rubriken sowohl farblich und mit Symbolen gekennzeichnet.

  • Herausgegeben seit 1959 zunächst als Vereinszeitschrift des schweizerischen „Club kochender Männer in der Bruderschaft Marmite“, seit 1976 als frei erhältliches Magazin.
  • Erscheint im Zwei-Monats-Rhythmus in einer Druckauflage von knapp 17.800 Exemplaren (Verlagsangabe)
  • großzügige Bildstrecken mit ungewohnten Perspektiven und überraschenden Blickwinkeln

Der Verlag hinter der Marmite

Herausgegeben wird Marmite seit September 2010 von der unabhängigen Marmite Verlags AG in Zürich. Aus dem Wissen Herausgeber der ältesten Schweizer Zeitschrift für Ess- und Trinkkultur zu sein, erhebt sich der Anspruch der Redaktion eine Referenzzeitschrift für Genussmenschen zu publizieren. Mit der marmite professional hat der Verlag noch ein zweites Magazin im Portfolio, welches sich speziell an die Gastronomiebranche richtet. Das Bistro tasty und das Eventlokal food lab sind gastronomische Häuser des Verlags. Herz des Unternehmens ist jedoch die marmite youngster selection. Die besten Nachwuchsköche der Schweiz werden seit 2011 am „Youngster“ gekürt und stehen für Schweizer kulinarische Spitzenkochkunst.
Möchten Sie mehr zur Philosophie des Hauses und seine Aktivitäten erfahren, besuchen Sie die Verlagswebsite www.marmite.ch.

Alternativen zur Marmite

Marmite hat seinen festen Platz unter den Gourmet-Magazinen und ist deshalb in der Kategorie der Feinschmeckerzeitschriften beheimatet. Ohne Frage, gutes Essen liegt im Trend und so ist auch der Tisch dieser Rubrik reich gedeckt mit Alternativen. Greifen Sie zum Lafer Magazin und erleben Sie die Welt des Johann Lafer, Deutschlands beliebtesten Spitzen- und Fernsehkochs. Der Feinschmecker beweist Kompetenz in allen kulinarischen Bereichen des In- und Auslands und mit Effilee halten Sie ein kulinarisches Kulturmagazin in den Händen. Auch die weiteren Titel in diesem Segment sind absolut „köstlich“.

Food & Travel
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Lafer Magazin
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Effilee
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
So isst Italien
10) 10) 10) 10) 10)
Zum Angebot
Lust auf Genuss
18) 18) 18) 18) 18)
Zum Angebot
LA CUCINA ITALIANA (ital.)
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
Elle à table (F)
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot
FEINSCHMECKER
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Andreasstraße 31
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.