Natur Abo

Auf die Merkliste
Umweltmagazin 
Ihre Vorteile auf einen Blick

Natur Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Natur-Abo-Cover_2022003
  • Natur-Abo-Cover_2022004
  • Natur-Abo-Cover_2022005
  • Natur-Abo-Cover_2022006
  • Aktuell
    Natur-Abo-Cover_2022007
Themen | 003/2022 (18.02.2022)
  • Essen für 10 Milliarden
    Wie können wir die wachsende Bevölkerung ernähren – ohne die Welt vollends zu zerstören?
  • Protokoll eines Streitgesprächs
    Welche Rolle werden Fleisch, Biolandwirtschaft und Gentechnik bei der Ernährung der Zukunft spielen?
  • Proteine aus dem Bioreaktor
    Im Labor geht das tatsächlich – mit Hilfe von Mikroorganismen. Wie sie dabei helfen, die Landwirtschaft abzuschaffen.
Themen | 004/2022 (18.03.2022)
  • Helden des Alltags
    Wie Bürgerinitiativen und Kommunen den Klimaschutz selbst in die Hand nehmen.
  • Gen-Mücken
    In den USA soll ein gewagtes Experiment die Verbreitung der Stechinsekten eindämmen.
  • Wild im Wald
    Muss man mehr Rehe und Hirsche schießen, damit junge Bäume eine Chance haben?
Themen | 005/2022 (22.04.2022)
  • Auf dem Trockenen
    Auch in Deutschland gibt es Konflikte um das wertvolle Nass. Etwa in Grünheide bei Berlin, wo Umweltschützer gegen die Tesla-Gigafactory im Trinkwasserschutzgebiet kämpfen. In den vergangenen Jahren litt Deutschland unter Dürre und Trockenheit. Eine Folge sind sinkende Gewässerpegel. Betroffen sind vor allem Brandenburger Seen und die Mecklenburger Seenplatte. Aber auch die Pegelstände von Elbe und Schwarzer Elbe sind laut Forschern der Uni Bremen dramatisch gesunken, der Starnberger See bleibt von dieser Entwicklung ebenfalls nicht verschont. Manche Seen, so Prognosen, könnten in Zukunft ganz verschwinden. Schon jetzt ist die Ressource Wasser umkämpft: Landwirtschaft, Tourismusbranche und Kommunen brauchen Wasser für Bewässerung, Naherholung und als Trinkwasser. Große Konzerne wie Tesla oder Coca Cola, die Wasser abfüllen oder für ihre Produktion benötigen, verschärfen das Problem noch weiter. Wie könne wir als Gesallschaft dem zu erwartenden Wassermangel begegnen?
Themen | 006/2022 (25.05.2022)
  • Flaschensammler
    Ein zweites Leben garantiert ihnen das Pfand. Über die Folgen eines Systems, das auf Zurückbringen statt Wegwerfen zielt.
  • Einweg soll verschwinden
    Um Mehrwegbecher so unkompliziert zu machen wie die Papp-Variante, hat das Start-up Kooky automatische Rückgabeboxen entwickelt.
  • Die Welt gegen Plastik
    In diesem Jahr hat die UN-Umweltversammlung endlich ein internationales Plastikabkommen beschlossen. Ein Schritt, der Hoffnung macht.
Themen | 007/2022 (17.06.2022)
  • Schutzgebiete für die Zukunft
    30 Prozent der Landesfläche sollen bis 2030 geschützt sein. So eine Forderung, um Artensterben und Klimawandel aufzuhalten. Aber taugen dazu die Naturschutzgebiete, die wir heute in Deutschland haben? Für manche Arten ja, aber nicht immer. Was Schutzgebiete heute leisten, wie sie in Zukunft noch besser wirken könnten und welche Tiere schon heute von Nationalparks, FFH-Gebieten und Reservaten profitiert haben. Und warum sich Naturschutz auch in Krisenzeiten lohnt.
  • Bio-Schnittblumen
    Ob zum Geburtstag, Muttertag oder zur Versöhnung - Blumensträuße gehen immer. Wer in seinem Alltag auf Nachhaltigkeit achtet, sollte allerdings zweimal hinsehen. Denn die meisten Schnittblumen hierzulande sind aus dem Ausland importiert, sehr oft aus Afrika. Wie man an Fairrade- oder Bio-Rosen kommt, was beim Anbau wichtig ist und wie man die vergänglichen Schmuckstücke gut pflegt, lesen Sie in unserem Spezial.
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
96,30
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30

Porträt von Natur

Die Zeitschrift Natur widmet sich einmal im Monat allen Aspekten der Umwelt und legt dabei großen Wert auf eine nachhaltige und naturverbundene Lebensweise. Erstmals erschien die Natur im Jahr 1980 und ist damit eine der ältesten Publikationen zu diesem Thema. Dadurch, dass 1999 die Fusion mit der Zeitschrift „Kosmos“ erfolgte, lässt sich die Traditionslinie sogar bis ins Jahr 1904 zurückverfolgen.

Welche Inhalte bietet die Natur?

Bei der Natur handelt es sich um ein klassisches Umweltmagazin, das in jeder Ausgabe einen thematischen Schwerpunkt setzt. Dabei scheut sich die Redaktion auch nicht vor so genannten „heißen Eisen“ und widmet sich gerne auch politischen oder kontroversen Themen. Aktuelle Trends werden dabei aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Darüber hinaus enthält die Natur Artikel über das politische Zeitgeschehen, berichtet über natürlich erhaltene Orte in Deutschland und erfreut durch verschiedene Reportagen mit zahlreichen Fotos.

Wer sollte die Natur lesen?

Zielgruppe der Natur sind naturverbundene Menschen, die Interesse an Ökologie und Umweltschutz haben. Hinsichtlich des Alters oder Geschlechts existieren keinerlei Vorgaben oder Grenzen. Die verkaufte Auflage beläuft sich auf knapp 54.000 Exemplare (Stand: Ende 2015).

Das Besondere an der Natur

Eine der Besonderheiten der Natur ist sicherlich die lange Tradition. Darüber hinaus gelingt dem „Magazin für Natur, Umwelt und nachhaltiges Leben“ der Spagat zwischen aussagekräftigen Fotos und gut recherchierten Texten.

  • Tradition bis ins Jahr 1904
  • Aufgreifen politischer Themen
  • umfangreiche Bilddatenbank

Der Verlag hinter der Natur

Hinter der Zeitschrift Natur steckt die Konradin Mediengruppe, die vor allem durch ihre zahlreichen Fachpublikationen bekannt wurde.

Alternativen zur Natur

Freunde der Natur dürfen sich über eine Fülle an lesenswerten Umweltmagazinen freuen. Wie wäre es beispielsweise mit der Geo oder der Mare? Beide gelten längst als Klassiker ihres Genres, was sich übrigens auch über die National Geographic sagen lässt.

Leserbewertungen

sehr schöne Fotos, Text und Thema der Artikel ist meist zu fachspezifisch. Für ältere Personen daher manchmal schwer verständlich.

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Natur

  • Schutzgebiete für die Zukunft
    30 Prozent der Landesfläche sollen bis 2030 geschützt sein. So eine Forderung, um Artensterben und Klimawandel aufzuhalten. Aber taugen dazu die Naturschutzgebiete, die wir heute in Deutschland haben? Für manche Arten ja, aber nicht immer. Was Schutzgebiete heute leisten, wie sie in Zukunft noch besser wirken könnten und welche Tiere schon heute von Nationalparks, FFH-Gebieten und Reservaten profitiert haben. Und warum sich Naturschutz auch in Krisenzeiten lohnt.
  • Bio-Schnittblumen
    Ob zum Geburtstag, Muttertag oder zur Versöhnung - Blumensträuße gehen immer. Wer in seinem Alltag auf Nachhaltigkeit achtet, sollte allerdings zweimal hinsehen. Denn die meisten Schnittblumen hierzulande sind aus dem Ausland importiert, sehr oft aus Afrika. Wie man an Fairrade- oder Bio-Rosen kommt, was beim Anbau wichtig ist und wie man die vergänglichen Schmuckstücke gut pflegt, lesen Sie in unserem Spezial.
  • Ernährung: Kernig und gesund
    Saat und Körner zählen zu den kleinsten und nährstoffreichsten Kraftpaketen in unserer Ernährung. Im Altertum wurden manche als Heilmittel eingesetzt, heute sind durch den anhaltenden Hype von Smoothie, Müslis Bowls & Co. wieder voll im Trend. Zu Recht. Denn sie sind reich an Mineralstoffen, ungesättigten Fettsäuren, sekundären Pflanzenstoffen, sowie Ballaststoffen und pflanzlichem Protein. Ein Blick auf die kleinen Extras im Essen.
  • Reizvolle Regionen: Thüringer Toskana
    Um toskanisches Flair zu erleben, muss man nicht erst die Alpen überqueren: Das Weimarer Land inmitten Thüringens bietet viele Möglichkeiten, sich zu entspannen und Natur und Kultur zu erleben. Unser Weg führt durch sanfte Hügellandschaften und Weinberge nach Apolda, der “Glockenstadt”, ins Landschaftsschutzgebiet "Untere Ilmaue" und zu den Quellen Bad Sulzas.
  • Ende der Nashornjagd?
    An südafrikanischen Farmen zur Nashornzucht scheiden sich schon immer die Geister. Jetzt soll eine Gesetzesinitiative ihr Ende herbeiführen - und entfacht damit einen Streit über Mittel des Artenschutzes.
  • Welt der Mikroben
    In der Küchenspüle, an Schiffsrümpfen, auf unseren Zähnen – überall dort, wo es längere Zeit feucht ist, entwickeln sich mit der Zeit schleimige Biofilme. Das sind Gemeinschaften von Hunderttausenden, manchmal auch Millionen von Bakterien. Und die sind ähnlich strukturiert wie eine menschliche Stadt: Sie bauen einen Schutzwall, legen Versorgungsflüsse an und integrieren sogar Viren oder Pilze. Faszinierende Erkenntnisse aus der Biofilm-Forschung.
  • Wiederaufbau im Ahrtal
    Die Flutgebiete in NRW und Rheinland-Pfalz sind noch immer mit dem Wiederaufbau beschäftigt. Aber nach welchen Vorgaben läuft dieser ab? Wiederholen sich die Fehler der Vergangenheit? Oder gelingt es, dem Unglück Rechnung zu tragen und der Ahr mehr Freiraum zu lassen. Eine Reportage, ein Jahr nach der Flut.