Natur

Auf die Merkliste
Umweltmagazin
Ihre Vorteile auf einen Blick

Natur Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Natur-Abo-Cover_2021010
  • Natur-Abo-Cover_2021011
  • Natur-Abo-Cover_2021012
  • Natur-Abo-Cover_2022001
  • Aktuell
    Natur-Abo-Cover_2022002
Themen | 010/2021 (17.09.2021)
  • Land ohne Tiere
    Was passiert, wenn wir alle Veganer werden?
  • Reich der Finsternis
    Der Nacktmull lebt unterirdisch in straff regierten Kolonien und fasziniert die Wissenschaft.
  • Wie ein Schwamm
    Versiegelte Flächen lassen Regen nicht verschickern. Besser wären Städte, die Wasser speichern.
Themen | 011/2021 (15.10.2021)
  • Grüne Reihe
    Historie und Aktualität der Beziehungen zwischen Naturfragen und sozialen Fragen – ein Plädoyer für ein stärkeres Engagement des Naturschutzes in sozialpolitischen Debatten von Lars Berger und Hans-Werner Frohn.
  • Interview
    Ein Gespräch über die Anfänge von Gerhard Hachmann und Rainer Koch; Interview: Ulrich Sukopp.
  • Region Mittelelbe
    Baumkronen als Habitat gefährdeter Käfer am Beispiel von Hartholzauwäldern in Sachsen-Anhalt, Region Mittelelbe von Andreas Floren, Peter Sprick, Peter J. Horchler und Tobias Müller.
Themen | 012/2021 (19.11.2021)
  • Die Moorpioniere
    Auch nasse Moorböden lassen sich bewirtschaften. Das spart Fläche und bindet Kohlendioxid.
  • Niedlich und tödlich
    Die seltene Schwarzfußkatze ist die kleinste Katze Afrikas und eine sehr erfolgreiche Jägerin.
  • Mythischer Harz
    Eine Reise auf den Spuren des Teufels und des Borkenkäfers, zu Luchsen, Rittern und Einhörnen.
Themen | 001/2022 (17.12.2021)
  • Schatzsuche im Weltall
    Viele Rohstoffe gehen zur Neige, während unser Hunger danach wächst. Manche Unternehmen wenden sich deshalb Quellen abseits der Erde zu: Mond, Mars und Asteroiden enthalten riesige Mengen Metalle, Erze – und Wasser, das Raumschiffe als Treibstoff benötigen. Wie reich könnte die Beute im All sein? Und wie würde die Umweltbilanz ausfallen?
  • Der stille Tod der sanften Riesen
    Jahrelang erholten sich Floridas Seekuhbestände. Naturschützer und Tourismusverantwortliche jubelten. Doch nun treibt ein unsichtbarer Feind die Manatis in Rekordzeit an den Rand des Aussterbens.
  • Naturschutz mit Gabel und Messer
    Invasive Arten müssen sich in Deutschland vor einem neuen Fressfeind fürchten: dem Menschen. Die Idee eines kulinarischen Naturschutzes wird immer beliebter.
Themen | 002/2022 (21.01.2022)
  • Ohne Fisch keine Fischer
    Dem Hering in der Ostsee geht es schlecht. Klimawandel und Überfischung gefährden die Bestände, die EU erlässt daher immer strengere Fangquoten. Während sie für Naturschützer zu spät kommen, bangen die Ostseefischer um ihre Existenz. Viele geben auf. Andere haben sich zusammengetan, um sich mit Fischdosen zu retten.
  • Nicht auf dem Holzweg
    In Rumänien, in den Karpaten, findet sich eines der letzten Urwaldgebiete Europas. Doch es schwindet mit jedem Jahr. Ranger und Biologinnen, Umweltschützer und Politiker kämpfen gegen den illegalen Kahlschlag. Und träumen vom größten Nationalpark Europas.
  • Rechtsflosser und Linksmäuler
    Menschen bevorzugen meist die Gliedmaßen einer bestimmten Körperseite. Bei vielen Tierarten ist dieses Phänomen, das Biologen Lateralisierung nennen, noch viel ausgeprägter – und treibt mitunter kuriose Blüten.
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
14 Ausgaben
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
96,30
14 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30
14 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
96,30

Porträt von Natur

Die Zeitschrift Natur widmet sich einmal im Monat allen Aspekten der Umwelt und legt dabei großen Wert auf eine nachhaltige und naturverbundene Lebensweise. Erstmals erschien die Natur im Jahr 1980 und ist damit eine der ältesten Publikationen zu diesem Thema. Dadurch, dass 1999 die Fusion mit der Zeitschrift „Kosmos“ erfolgte, lässt sich die Traditionslinie sogar bis ins Jahr 1904 zurückverfolgen.

Welche Inhalte bietet die Natur?

Bei der Natur handelt es sich um ein klassisches Umweltmagazin, das in jeder Ausgabe einen thematischen Schwerpunkt setzt. Dabei scheut sich die Redaktion auch nicht vor so genannten „heißen Eisen“ und widmet sich gerne auch politischen oder kontroversen Themen. Aktuelle Trends werden dabei aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Darüber hinaus enthält die Natur Artikel über das politische Zeitgeschehen, berichtet über natürlich erhaltene Orte in Deutschland und erfreut durch verschiedene Reportagen mit zahlreichen Fotos.

Wer sollte die Natur lesen?

Zielgruppe der Natur sind naturverbundene Menschen, die Interesse an Ökologie und Umweltschutz haben. Hinsichtlich des Alters oder Geschlechts existieren keinerlei Vorgaben oder Grenzen. Die verkaufte Auflage beläuft sich auf knapp 54.000 Exemplare (Stand: Ende 2015).

Das Besondere an der Natur

Eine der Besonderheiten der Natur ist sicherlich die lange Tradition. Darüber hinaus gelingt dem „Magazin für Natur, Umwelt und nachhaltiges Leben“ der Spagat zwischen aussagekräftigen Fotos und gut recherchierten Texten.

  • Tradition bis ins Jahr 1904
  • Aufgreifen politischer Themen
  • umfangreiche Bilddatenbank

Der Verlag hinter der Natur

Hinter der Zeitschrift Natur steckt die Konradin Mediengruppe, die vor allem durch ihre zahlreichen Fachpublikationen bekannt wurde.

Alternativen zur Natur

Freunde der Natur dürfen sich über eine Fülle an lesenswerten Umweltmagazinen freuen. Wie wäre es beispielsweise mit der Geo oder der Mare? Beide gelten längst als Klassiker ihres Genres, was sich übrigens auch über die National Geographic sagen lässt.

Leserbewertungen

sehr schöne Fotos, Text und Thema der Artikel ist meist zu fachspezifisch. Für ältere Personen daher manchmal schwer verständlich.

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Natur

  • Ohne Fisch keine Fischer
    Dem Hering in der Ostsee geht es schlecht. Klimawandel und Überfischung gefährden die Bestände, die EU erlässt daher immer strengere Fangquoten. Während sie für Naturschützer zu spät kommen, bangen die Ostseefischer um ihre Existenz. Viele geben auf. Andere haben sich zusammengetan, um sich mit Fischdosen zu retten.
  • Nicht auf dem Holzweg
    In Rumänien, in den Karpaten, findet sich eines der letzten Urwaldgebiete Europas. Doch es schwindet mit jedem Jahr. Ranger und Biologinnen, Umweltschützer und Politiker kämpfen gegen den illegalen Kahlschlag. Und träumen vom größten Nationalpark Europas.
  • Rechtsflosser und Linksmäuler
    Menschen bevorzugen meist die Gliedmaßen einer bestimmten Körperseite. Bei vielen Tierarten ist dieses Phänomen, das Biologen Lateralisierung nennen, noch viel ausgeprägter – und treibt mitunter kuriose Blüten.
  • Wasser fließt bergab
    Das Bergische Land gehört zu den regenreichsten Ecken Deutschlands. Wer sich darauf gefasst macht, wird mit Aussichten auf Schluchten, Stauseen, Flüsse und Hügel belohnt – und taucht ab in die Historie der Region.