Film & Video Abo

Film-und-Video-Abo

Porträt von Film & Video

Das modern gestaltete Magazin film&video versteht sich als Magazin für nichtkommerzielle und semiprofessionelle Filmemacher. Es vermittelt nützliche Tipps rund um kreative Filmgestaltung. Ambitionierte Amateurfilmer schreiben für Amateurfilmer über ihr anspruchsvolles Hobby und ihre Erfahrungen, geben wertvolle Anregungen und Hilfestellungen für das Gestalten eigener Filme.
Das Spektrum der Artikel reicht von Erfahrungsberichten zur Entstehung von Filmprojekten dokumentarischer und fiktionaler Genres über den Service-Bereich bis zur Beurteilung eigener Filme durch andere Filmer. Eine interaktive Serie (Artikel plus Internetvideo zum „Sehen und Erleben“ des Gelesenen) regt zu Filmdiskussionen an und zum konstruktiven Erfahrungsaustausch über Filmkritik. Das Credo von film&video: Wissen einfach und direkt vermittelt - von Amateurfilmern für Amateurfilmer.

Das Magazin erscheint vier Mal im Jahr in einem Umfang von 40-48 Seiten. Die Leserschaft besteht aus Frauen, Männern und Jugendlichen, die aktiv im privaten und semiprofessionellen Bereich nichtkommerzielle Filme erstellen und großen Wert auf Qualität legen. Sie suchen neue Ideen und kreative Lösungen zur Verbesserung der eigenen Filme.
Das Magazin enthält einen verbandsinternen Teil mit Nachrichten und Berichten über aktuelle Ereignisse sowie Informationen rechtlicher Art. Zudem gibt es regelmäßig Berichte über Aktivitäten auf Filmfestivals, auf denen eigene Filme von Mitgliedern öffentlich auf großer Leinwand präsentiert werden, zum Beispiel die vier Bundesfilmfestivals und die Deutschen Filmfestspiele des BDFA, bei denen Siegerfilme prämiert werden. Der technische Aspekt des Filmemachens gewinnt künftig an Bedeutung, indem wieder mehr filmische Soft- und Hardware vorgestellt und getestet werden.

film&video ist das offizielle Verbandsorgan des Bundesverbandes Deutscher Film-Autoren e.V. (BDFA e.V.). Es ist das älteste Magazin mit Filmbezug in Deutschland und geht 2020 in seinen 33. Jahrgang. Der BDFA ist eine Vereinigung nichtkommerzieller und semiprofessioneller Filmemacher in Deutschland, bestehend aus Filmclubs in vielen Städten und Einzelmitgliedern. Er ist auch der älteste Filmverband in Europa und der größte Verband nichtkommerzieller Filmer weltweit.

Film-und-Video-Abo
quartalsweise
Lieferbeginn

Lieferland
Das modern gestaltete Magazin film&video versteht sich als Magazin für nichtkommerzielle und semiprofessionelle Filmemacher. Es vermittelt nützliche Tipps rund um kreative Filmgest... Mehr lesen

Film & Video Abo

Auf die Merkliste
erscheint quartalsweise  

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 18,00 17,90 0,10 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 18,00 17,90 0,10 € gespart
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

Alle Preise inkl. MwSt. und Versand.

Porträt von Film & Video

Das modern gestaltete Magazin film&video versteht sich als Magazin für nichtkommerzielle und semiprofessionelle Filmemacher. Es vermittelt nützliche Tipps rund um kreative Filmgestaltung. Ambitionierte Amateurfilmer schreiben für Amateurfilmer über ihr anspruchsvolles Hobby und ihre Erfahrungen, geben wertvolle Anregungen und Hilfestellungen für das Gestalten eigener Filme.
Das Spektrum der Artikel reicht von Erfahrungsberichten zur Entstehung von Filmprojekten dokumentarischer und fiktionaler Genres über den Service-Bereich bis zur Beurteilung eigener Filme durch andere Filmer. Eine interaktive Serie (Artikel plus Internetvideo zum „Sehen und Erleben“ des Gelesenen) regt zu Filmdiskussionen an und zum konstruktiven Erfahrungsaustausch über Filmkritik. Das Credo von film&video: Wissen einfach und direkt vermittelt - von Amateurfilmern für Amateurfilmer.

Das Magazin erscheint vier Mal im Jahr in einem Umfang von 40-48 Seiten. Die Leserschaft besteht aus Frauen, Männern und Jugendlichen, die aktiv im privaten und semiprofessionellen Bereich nichtkommerzielle Filme erstellen und großen Wert auf Qualität legen. Sie suchen neue Ideen und kreative Lösungen zur Verbesserung der eigenen Filme.
Das Magazin enthält einen verbandsinternen Teil mit Nachrichten und Berichten über aktuelle Ereignisse sowie Informationen rechtlicher Art. Zudem gibt es regelmäßig Berichte über Aktivitäten auf Filmfestivals, auf denen eigene Filme von Mitgliedern öffentlich auf großer Leinwand präsentiert werden, zum Beispiel die vier Bundesfilmfestivals und die Deutschen Filmfestspiele des BDFA, bei denen Siegerfilme prämiert werden. Der technische Aspekt des Filmemachens gewinnt künftig an Bedeutung, indem wieder mehr filmische Soft- und Hardware vorgestellt und getestet werden.

film&video ist das offizielle Verbandsorgan des Bundesverbandes Deutscher Film-Autoren e.V. (BDFA e.V.). Es ist das älteste Magazin mit Filmbezug in Deutschland und geht 2020 in seinen 33. Jahrgang. Der BDFA ist eine Vereinigung nichtkommerzieller und semiprofessioneller Filmemacher in Deutschland, bestehend aus Filmclubs in vielen Städten und Einzelmitgliedern. Er ist auch der älteste Filmverband in Europa und der größte Verband nichtkommerzieller Filmer weltweit.

Videoaktiv
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Audio Video Foto Bild Premium
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Photo International
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
CHIP Foto-Video mit Software
7) 7) 7) 7) 7)
Zum Angebot
Moviestar
7) 7) 7) 7) 7)
Zum Angebot
ct Fotografie
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Sound & Recording
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Sight and Sound
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Stereoplay
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Bellevue 59
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.