Die Schwester Der Pfleger Abo

Auf die Merkliste
Professionelle Pflege 
Ihre Vorteile auf einen Blick

Die Schwester Der Pfleger Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Die-Schwester-Der-Pfleger-Abo-Cover_2022002
  • Die-Schwester-Der-Pfleger-Abo-Cover_2022003
  • Die-Schwester-Der-Pfleger-Abo-Cover_2022004
  • Die-Schwester-Der-Pfleger-Abo-Cover_2022005
  • Die-Schwester-Der-Pfleger-Abo-Cover_2022006
002/2022 (01.02.2022)
Inhaltsverzeichnis
003/2022 (01.03.2022)
004/2022 (01.04.2022)
005/2022 (02.05.2022)
Inhaltsverzeichnis
006/2022 (01.06.2022)
Inhaltsverzeichnis
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
    Einzelheft
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
69,00 38,88 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 38,88 € gespart
  •  frei Haus
8,99
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 38,88 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 38,88 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 38,88 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 38,88 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 38,88 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 38,88 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 38,88 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 38,88 € gespart
12 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
69,00 38,88 € gespart

Porträt von Die Schwester Der Pfleger

Die Zeitschrift Die Schwester Der Pfleger kann auf eine sehr lange Tradition zurückblicken und ist heute die führende und meistverkaufte Fachzeitschrift für die professionelle Pflege in Deutschland. Es begann unter dem Titel Die Schwester im Jahre 1962 und war als Kundenzeitschrift des Medizintechnik-Herstellers B. Braun in Melsungen konzipiert. 1975 wurde sie in Die Schwester Der Pfleger umbenannt und ab 1977 vom neu gegründeten Bibliomed Verlag herausgegeben. Die Orientierungspunkte der redaktionellen Arbeit sind vor allem die Wissensvermittlung an Fachkräfte im Bereich Medizin und Pflege. Die Artikel des Fachmagazins sind direkt aus der Praxis entnommen und für die Praxis gedacht. Seit Juli 2006 ist Die Schwester Der Pfleger das offizielle Organ des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe e. V.

Welche Inhalte bietet Die Schwester Der Pfleger?

Das Fachmagazin Die Schwester Der Pfleger widmet sich in erster Linie der Aus-, Fort- und Weiterbildung des Pflegepersonals in Krankenhäusern, Rehakliniken und Pflegeheimen. Jede Ausgabe befasst sich mit Schwerpunktthemen zu Pflegemethoden und -problemen, aktuellen Einzelbeiträgen aus der Praxis, Informationen zur berufspolitischen Entwicklung der Pflege und juristischen Fachbeiträgen. Ständige Themen sind neue wissenschaftliche Erkenntnisse, berufspolitische Themen, Produktneuheiten, Rechtsfragen, pflegepraktische Hilfestellung, Managementthemen, Pflege sowie die Verbandsinformationen des DBfK. Diese Inhalte werden mit aktuellen Nachrichten, Kongressberichten, Expertentipps, Buchrezensionen und nicht zuletzt Produktmeldungen abgerundet.

Wer sollte Die Schwester Der Pfleger lesen?

Die Schwester Der Pfleger richtet sich an alle Beschäftigten der Pflegeberufe in Krankenhäusern und Einrichtungen der stationären und ambulanten Altenhilfe sowie an sämtliches medizinisches Fachpersonal. Die Zufriedenheit der Leser mit der Fachzeitschrift spiegelt sich unter anderem darin wider, dass 85 % der Personen aus einer Leserbefragung Die Schwester Der Pfleger weiterempfehlen.

Das Besondere an Die Schwester Der Pfleger

Die Fachzeitschrift Die Schwester Der Pfleger ist aus den deutschen Krankenhäusern heutzutage nicht mehr wegzudenken. Hier findet das Fachpersonal alles Wissenswerte, neue Entwicklungen, aktuelle Nachrichten sowie Jobangebote und Weiterbildungsmöglichkeiten aus dem Bereich Pflege. 60 % der Leser sind im Alter zwischen 40 und 60 Jahren, der Anteil weiblicher Leser beträgt rund 78 %.

  • erscheint monatlich
  • gedruckte Auflage über 40.000 bei einer Abo-Auflage von 37.000
  • sehr hoher Anteil zufriedener Leserinnen und Leser

Der Verlag hinter Die Schwester Der Pfleger

Die Schwester Der Pfleger wird von der Bibliomed Medizinische Verlagsgesellschaft mbH verlegt, die als unabhängiger Fachverlag 1977 in Melsungen gegründet wurde. Sie ist eine Tochter des Unternehmens B. Braun in Melsungen und ging bei ihrer Gründung der gleichnamigen Stiftung hervor. Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich Bibliomed zum führenden Fachverlag für Pflege und Klinikmanagement in Deutschland entwickelt. Er erreicht mit seinen Publikationen über eine Million Fachkräfte im Bereich Medizin und Pflege. Außerdem veranstaltet Bibliomed seit 2002 das Nationale DRG-Forum, Deutschlands größten Branchentreff für Klinikmanager.

Alternativen zu Die Schwester Der Pfleger

Das Die Schwester Der Pfleger Abo finden Sie in der Kategorie Gesundheit und dort unter der Rubrik Pflege. Wichtige Tipps und Anregungen zum Umgang mit dem Thema Pflege für die Angehörigen gibt das Magazin Pflege & Familie. Die Zeitschrift Altenpflege beschäftigt sich speziell mit der Betreuung unserer Senioren und ist für Fachkräfte konzipiert. Wer sich mehr für die Genesung nach Unfällen oder Verletzungen interessiert, dem seien die Hefte der Die Rehabilitation sowie die pt Zeitschrift für Physiotherapie empfohlen.

Leserbewertungen

Die beste Fachzeitschrift für professionell Pflegende!

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Weitere Gesundheit-Magazine
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.