Pädagogik Abo

Paedagogik-Abo

Aktuelle Themen in Pädagogik

  • Beitrag: Nein zum Rechtsextremismus in der Vergangenheit und der Gegenwart Erstmals seit vielen Jahren prägen rechtsextremistische Positionen wieder die öffentliche Diskussion. Dies ist eine Herausforderung für die demokratische Schule. Welche Positionen kann und muss sie vertreten? Hier folgen exemplarische Vorschläge für einen Unterricht, der Demokratie und Menschenrechte fördert.
  • Serie: Wie Lehrerbelastung mit einer Gefährdungsanalyse Erfassen lässt Wie belastet sind wir? Um diese Frage anhand von Daten und Fakten zu beantworten, steht das Instrument der Gefährdungsanalyse zur Verfügung. Dieser standardisierte Fragebogen erfasst viele wichtige Anforderungsbereiche und liefert spannende Ergebnisse. Wie lässt er sich in der Schule einsetzen? Worauf muss man achten, wenn die Daten dann vorliegen? Und welche Fehler sollte man vermeiden?
  • Kontrovers: Sollen Lehrkräfte zur Supervision verpflichtet werden? Supervision ist ein bewährtes Beratungsformat: Sie kann die Motivation und Gesundheit von Lehrkräften stärken und deren berufliche Kompetenzen erweitern. Sollte man sie an Schulen deshalb verpflichtend einführen, wie es in manchen sozialen Berufen schon lange der Fall ist? Oder verstärkt eine Pflicht zur Supervision die Abwehr, die viele Lehrkräfte ohnehin gegenüber diesem Beratungsformat verspüren?
  • Lehrerkräftemangel Der Vorwurf, die Politik habe geschlafen, ist wohlfeil angesichts des aktuellen Mangels. Unser Autor nimmt die Politiker in Schutz – zumindest teilweise

Porträt von Pädagogik

Wenn man bedenkt, wie viel Zeit ein Kind in der Schule verbringt, darf man nicht erstaunt sein, dass engagierte Eltern sehr wohl die Lehrer, deren Methoden und den Wissensstand ihrer Kinder näher kennenlernen wollen. Erziehung mag zwar etwas sein, wodurch man bei einem Kind von ca. 6 Jahren bereits die Weichen gestellt hat, trotzdem verändert der Schulalltag auch das Kind. Gut, wenn es in der Zeit vor Schulbeginn bereits gelernt hat, mit vielen Gleichaltrigen klar kommen zu müssen, sich mit Erwachsenen - den Lehrern und Lehrerinnen - zu arrangieren und durchzuhalten bis man 14, 16 oder 19 Jahre alt ist. Die Menschen, die sich den Beruf des Lehrenden ausgesucht haben, müssen weniger einem Beruf, als vielmehr einer Berufung folgen wollen. PÄDAGOGIK ist nun die führende schulpädagogische Fachzeitschrift in Deutschland, die Lehrern und Lehrerinnen einen pädagogischen Leitfaden an die Hand gibt.

Welche Inhalte bietet PÄDAGOGIK

Das Magazin präsentiert in einem ausführlichen Themenschwerpunkt praxisnahe Informationen und Materialien zur Gestaltung von Unterricht und Schule. In den Rubriken „Bildungspolitik“, „Pädagogik“, „Kontrovers“, „Rezensionen“, einem Serienbeitrag und einem aktuellen Magazinteil finden Lehrerinnen und Lehrer alles, was für den Schulalltag, Weiterbildung, Vor- und Nachbereitung, Schulpolitik etc. wissenswert ist. Die Themenschwerpunkte der einzelnen Ausgaben sind z.B. „Sekundarstufenpädagogik“ mit all ihren Herausforderungen, Arbeits- und Forschungsfeldern, „Der Lehrerberuf in den Sekundarstufen“-Entwicklungen, Herausforderungen, Perspektiven, sowie „Schule und Lernen unter Bedingungen der Digitalisierung“- Wie können Potenziale digitaler Medien für die Entwicklung der Lernkultur in Sekundarschulen genutzt werden. Aktuell und immer nahe dran am Schulalltag der Lehrer und Lehrerinnen: Das ist die PÄDAGOGIK.

Wer sollte PÄDAGOGIK lesen?

Für Lehrerinnen und Lehrer ist das Heft unerlässlich. Aber auch für Eltern kann dieses Fachmagazin sehr aufschlussreich sein, weil der ferne Schulalltag auf diese Weise näher rückt und vielleicht manche, für den Laien oftmals unverständliche, Abläufe erklärbar werden.

Das Besondere an PÄDAGOGIK

Die PÄDAGOGIK hat schon das eine oder andere Mal ihren Namen gewechselt, was nicht weiter verwunderlich ist, da es dieses Heft – natürlich in jeweils aktualisierter Form – bereits seit 1949 gibt. Ein ausführlicher Überblick über die Geschichte der Zeitschrift findet sich in den Ausgaben 11 und 12/2018.

  • die führende pädagogische Fachzeitschrift Deutschlands
  • mit praxisnahen Informationen und Materialien
  • PÄDAGOGIK erscheint monatlich mit einer Auflage von 8.500 Exemplaren.

Der Verlag hinter PÄDAGOGIK

Die Verlagsgruppe Beltz mit Sitz in Weinheim ist ein deutscher Verlag, der unter anderem die Kinderbücher von Janosch herausgibt. Julius Beltz gründete 1841 eine Buchdruckerei in Langensalza in der ostpreußischen Provinz Sachsen und erweiterte diese später um eine eigene Buchhandlung, die unter anderem Lehrbücher für Religion, Landwirtschaft und Geschichte führte. Die Zeitung „Die Volksschule“ wurde ab 1909 ein wichtiges Standbein des Verlags, dessen Tätigkeit in der Zeit des Nationalsozialismus stark eingeschränkt wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg verließen die Inhaber die Sowjetische Besatzungszone und gründeten in Weinheim eine Nachfolgefirma. Der neue Betrieb spezialisierte sich auf pädagogische Literatur und ein Kinderbuchprogramm. Nach der Wende erfolgte der Rückkauf des alten Stammbetriebs in Langensalza, zum Jahrtausendwechsel betrug der Umsatz ca. 80 Millionen DM.

Alternativen zu PÄDAGOGIK

PÄDAGOGIK finden Sie in der Kategorie der Schulzeitschriften. Für Lehrerinnen und Lehrer in der Grundschule eignen sich die Zeitschriften Praxis Grundschule und die Klasse Kinder!. Das Magazin Musik in der Grundschule zeigt, wie man den Musikunterricht mit Fantasie gestalten kann. Für engagierte Eltern bietet sich auch das Magazin Schule an und als die religionspädagogische Fachzeitschrift weit über die Grundschule hinaus präsentiert sich die Entwurf.

Paedagogik-Abo
11 x pro Jahr
Lieferbeginn

Lieferland
Wenn man bedenkt, wie viel Zeit ein Kind in der Schule verbringt, darf man nicht erstaunt sein, dass engagierte Eltern sehr wohl die Lehrer, deren Methoden und den Wissensstand ihr... Mehr lesen

Pädagogik Abo

Auf die Merkliste
erscheint 11 x pro Jahr • 6,09 je Heft

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 104,50 66,95 37,55 € gespart
In den Warenkorb
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 104,50 66,95 37,55 € gespart
In den Warenkorb

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

Aktuelle Themen in Pädagogik

  • Beitrag: Nein zum Rechtsextremismus in der Vergangenheit und der Gegenwart Erstmals seit vielen Jahren prägen rechtsextremistische Positionen wieder die öffentliche Diskussion. Dies ist eine Herausforderung für die demokratische Schule. Welche Positionen kann und muss sie vertreten? Hier folgen exemplarische Vorschläge für einen Unterricht, der Demokratie und Menschenrechte fördert.
  • Serie: Wie Lehrerbelastung mit einer Gefährdungsanalyse Erfassen lässt Wie belastet sind wir? Um diese Frage anhand von Daten und Fakten zu beantworten, steht das Instrument der Gefährdungsanalyse zur Verfügung. Dieser standardisierte Fragebogen erfasst viele wichtige Anforderungsbereiche und liefert spannende Ergebnisse. Wie lässt er sich in der Schule einsetzen? Worauf muss man achten, wenn die Daten dann vorliegen? Und welche Fehler sollte man vermeiden?
  • Kontrovers: Sollen Lehrkräfte zur Supervision verpflichtet werden? Supervision ist ein bewährtes Beratungsformat: Sie kann die Motivation und Gesundheit von Lehrkräften stärken und deren berufliche Kompetenzen erweitern. Sollte man sie an Schulen deshalb verpflichtend einführen, wie es in manchen sozialen Berufen schon lange der Fall ist? Oder verstärkt eine Pflicht zur Supervision die Abwehr, die viele Lehrkräfte ohnehin gegenüber diesem Beratungsformat verspüren?
  • Lehrerkräftemangel Der Vorwurf, die Politik habe geschlafen, ist wohlfeil angesichts des aktuellen Mangels. Unser Autor nimmt die Politiker in Schutz – zumindest teilweise

Porträt von Pädagogik

Wenn man bedenkt, wie viel Zeit ein Kind in der Schule verbringt, darf man nicht erstaunt sein, dass engagierte Eltern sehr wohl die Lehrer, deren Methoden und den Wissensstand ihrer Kinder näher kennenlernen wollen. Erziehung mag zwar etwas sein, wodurch man bei einem Kind von ca. 6 Jahren bereits die Weichen gestellt hat, trotzdem verändert der Schulalltag auch das Kind. Gut, wenn es in der Zeit vor Schulbeginn bereits gelernt hat, mit vielen Gleichaltrigen klar kommen zu müssen, sich mit Erwachsenen - den Lehrern und Lehrerinnen - zu arrangieren und durchzuhalten bis man 14, 16 oder 19 Jahre alt ist. Die Menschen, die sich den Beruf des Lehrenden ausgesucht haben, müssen weniger einem Beruf, als vielmehr einer Berufung folgen wollen. PÄDAGOGIK ist nun die führende schulpädagogische Fachzeitschrift in Deutschland, die Lehrern und Lehrerinnen einen pädagogischen Leitfaden an die Hand gibt.

Welche Inhalte bietet PÄDAGOGIK

Das Magazin präsentiert in einem ausführlichen Themenschwerpunkt praxisnahe Informationen und Materialien zur Gestaltung von Unterricht und Schule. In den Rubriken „Bildungspolitik“, „Pädagogik“, „Kontrovers“, „Rezensionen“, einem Serienbeitrag und einem aktuellen Magazinteil finden Lehrerinnen und Lehrer alles, was für den Schulalltag, Weiterbildung, Vor- und Nachbereitung, Schulpolitik etc. wissenswert ist. Die Themenschwerpunkte der einzelnen Ausgaben sind z.B. „Sekundarstufenpädagogik“ mit all ihren Herausforderungen, Arbeits- und Forschungsfeldern, „Der Lehrerberuf in den Sekundarstufen“-Entwicklungen, Herausforderungen, Perspektiven, sowie „Schule und Lernen unter Bedingungen der Digitalisierung“- Wie können Potenziale digitaler Medien für die Entwicklung der Lernkultur in Sekundarschulen genutzt werden. Aktuell und immer nahe dran am Schulalltag der Lehrer und Lehrerinnen: Das ist die PÄDAGOGIK.

Wer sollte PÄDAGOGIK lesen?

Für Lehrerinnen und Lehrer ist das Heft unerlässlich. Aber auch für Eltern kann dieses Fachmagazin sehr aufschlussreich sein, weil der ferne Schulalltag auf diese Weise näher rückt und vielleicht manche, für den Laien oftmals unverständliche, Abläufe erklärbar werden.

Das Besondere an PÄDAGOGIK

Die PÄDAGOGIK hat schon das eine oder andere Mal ihren Namen gewechselt, was nicht weiter verwunderlich ist, da es dieses Heft – natürlich in jeweils aktualisierter Form – bereits seit 1949 gibt. Ein ausführlicher Überblick über die Geschichte der Zeitschrift findet sich in den Ausgaben 11 und 12/2018.

  • die führende pädagogische Fachzeitschrift Deutschlands
  • mit praxisnahen Informationen und Materialien
  • PÄDAGOGIK erscheint monatlich mit einer Auflage von 8.500 Exemplaren.

Der Verlag hinter PÄDAGOGIK

Die Verlagsgruppe Beltz mit Sitz in Weinheim ist ein deutscher Verlag, der unter anderem die Kinderbücher von Janosch herausgibt. Julius Beltz gründete 1841 eine Buchdruckerei in Langensalza in der ostpreußischen Provinz Sachsen und erweiterte diese später um eine eigene Buchhandlung, die unter anderem Lehrbücher für Religion, Landwirtschaft und Geschichte führte. Die Zeitung „Die Volksschule“ wurde ab 1909 ein wichtiges Standbein des Verlags, dessen Tätigkeit in der Zeit des Nationalsozialismus stark eingeschränkt wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg verließen die Inhaber die Sowjetische Besatzungszone und gründeten in Weinheim eine Nachfolgefirma. Der neue Betrieb spezialisierte sich auf pädagogische Literatur und ein Kinderbuchprogramm. Nach der Wende erfolgte der Rückkauf des alten Stammbetriebs in Langensalza, zum Jahrtausendwechsel betrug der Umsatz ca. 80 Millionen DM.

Alternativen zu PÄDAGOGIK

PÄDAGOGIK finden Sie in der Kategorie der Schulzeitschriften. Für Lehrerinnen und Lehrer in der Grundschule eignen sich die Zeitschriften Praxis Grundschule und die Klasse Kinder!. Das Magazin Musik in der Grundschule zeigt, wie man den Musikunterricht mit Fantasie gestalten kann. Für engagierte Eltern bietet sich auch das Magazin Schule an und als die religionspädagogische Fachzeitschrift weit über die Grundschule hinaus präsentiert sich die Entwurf.

Üben & Musizieren
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Entwurf
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Entdeckungskiste
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Musik & Bildung mit CD/CD-Rom
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Musik in der Grundschule mit CD
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Schule
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Praxis Grundschule
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Musik in der Grundschule
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Musik & Bildung
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Andreasstraße 31
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.