Pädagogik Abo

Paedagogik-Abo

Aktuelle Themen in Pädagogik

  • Schülern in Krisen helfen Wenn Schülerinnen in Krisen geraten, muss Schule reagieren: Was jetzt (nicht) tun? Welche Angebote müssten gemacht werden, welche Institution sollte eingeschaltet werden? – Entscheidend für Lösungen in solchen Fällen ist die Kompetenz von Lehrkräften, Krisen junger Menschen überhaupt angemessen wahrzunehmen und die Ressourcen der Schüler/innen aufzugreifen.
  • Schulsozialarbeit als Ressource in Krisenfällen Familiäre Krisen, Leistungsdruck, Mobbing, selbstverletzendes Verhalten, Depressionen und Suchtbelastungen machen auch vor Schüler*innen nicht halt. Welche Rolle kann hier die Schulsozialarbeit spielen, damit die jungen Menschen wieder zufrieden lernen und ihre Lebenswelt als sicher, tragend und unterstützend erleben?
  • Seelisch fit in die Schule Wie erleben junge Menschen Krisen? Welche Hilfe und Unterstützung möchten sie (nicht)? Im Projekt »Verrückt? Na und!« erfahren Schüler*innen und Lehrkräfte von betroffenen »Experten«, wie Menschen Krisen bewältigt haben. Daraus können sie lernen, aktiv mit Krisen umzugehen und Lösungen, Verständnis sowie Hilfsangebote zu nutzen.

Porträt von Pädagogik

Wenn man bedenkt, wie viel Zeit ein Kind in der Schule verbringt, darf man nicht erstaunt sein, dass engagierte Eltern sehr wohl die Lehrer, deren Methoden und den Wissensstand ihrer Kinder näher kennenlernen wollen. Erziehung mag zwar etwas sein, wodurch man bei einem Kind von ca. 6 Jahren bereits die Weichen gestellt hat, trotzdem verändert der Schulalltag auch das Kind. Gut, wenn es in der Zeit vor Schulbeginn bereits gelernt hat, mit vielen Gleichaltrigen klar kommen zu müssen, sich mit Erwachsenen - den Lehrern und Lehrerinnen - zu arrangieren und durchzuhalten bis man 14, 16 oder 19 Jahre alt ist. Die Menschen, die sich den Beruf des Lehrenden ausgesucht haben, müssen weniger einem Beruf, als vielmehr einer Berufung folgen wollen. PÄDAGOGIK ist nun die führende schulpädagogische Fachzeitschrift in Deutschland, die Lehrern und Lehrerinnen einen pädagogischen Leitfaden an die Hand gibt.

Welche Inhalte bietet PÄDAGOGIK

Das Magazin präsentiert in einem ausführlichen Themenschwerpunkt praxisnahe Informationen und Materialien zur Gestaltung von Unterricht und Schule. In den Rubriken „Bildungspolitik“, „Pädagogik“, „Kontrovers“, „Rezensionen“, einem Serienbeitrag und einem aktuellen Magazinteil finden Lehrerinnen und Lehrer alles, was für den Schulalltag, Weiterbildung, Vor- und Nachbereitung, Schulpolitik etc. wissenswert ist. Die Themenschwerpunkte der einzelnen Ausgaben sind z.B. „Sekundarstufenpädagogik“ mit all ihren Herausforderungen, Arbeits- und Forschungsfeldern, „Der Lehrerberuf in den Sekundarstufen“-Entwicklungen, Herausforderungen, Perspektiven, sowie „Schule und Lernen unter Bedingungen der Digitalisierung“- Wie können Potenziale digitaler Medien für die Entwicklung der Lernkultur in Sekundarschulen genutzt werden. Aktuell und immer nahe dran am Schulalltag der Lehrer und Lehrerinnen: Das ist die PÄDAGOGIK.

Wer sollte PÄDAGOGIK lesen?

Für Lehrerinnen und Lehrer ist das Heft unerlässlich. Aber auch für Eltern kann dieses Fachmagazin sehr aufschlussreich sein, weil der ferne Schulalltag auf diese Weise näher rückt und vielleicht manche, für den Laien oftmals unverständliche, Abläufe erklärbar werden.

Das Besondere an PÄDAGOGIK

Die PÄDAGOGIK hat schon das eine oder andere Mal ihren Namen gewechselt, was nicht weiter verwunderlich ist, da es dieses Heft – natürlich in jeweils aktualisierter Form – bereits seit 1949 gibt. Ein ausführlicher Überblick über die Geschichte der Zeitschrift findet sich in den Ausgaben 11 und 12/2018.

  • die führende pädagogische Fachzeitschrift Deutschlands
  • mit praxisnahen Informationen und Materialien
  • PÄDAGOGIK erscheint monatlich mit einer Auflage von 8.500 Exemplaren.

Der Verlag hinter PÄDAGOGIK

Die Verlagsgruppe Beltz mit Sitz in Weinheim ist ein deutscher Verlag, der unter anderem die Kinderbücher von Janosch herausgibt. Julius Beltz gründete 1841 eine Buchdruckerei in Langensalza in der ostpreußischen Provinz Sachsen und erweiterte diese später um eine eigene Buchhandlung, die unter anderem Lehrbücher für Religion, Landwirtschaft und Geschichte führte. Die Zeitung „Die Volksschule“ wurde ab 1909 ein wichtiges Standbein des Verlags, dessen Tätigkeit in der Zeit des Nationalsozialismus stark eingeschränkt wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg verließen die Inhaber die Sowjetische Besatzungszone und gründeten in Weinheim eine Nachfolgefirma. Der neue Betrieb spezialisierte sich auf pädagogische Literatur und ein Kinderbuchprogramm. Nach der Wende erfolgte der Rückkauf des alten Stammbetriebs in Langensalza, zum Jahrtausendwechsel betrug der Umsatz ca. 80 Millionen DM.

Alternativen zu PÄDAGOGIK

PÄDAGOGIK finden Sie in der Kategorie der Schulzeitschriften. Für Lehrerinnen und Lehrer in der Grundschule eignen sich Zeitschriften wie Praxis Grundschule. Das Magazin Musik in der Grundschule zeigt, wie man den Musikunterricht mit Fantasie gestalten kann. Für engagierte Eltern bietet sich auch das Magazin Schule an und als die religionspädagogische Fachzeitschrift weit über die Grundschule hinaus präsentiert sich die Entwurf.

Paedagogik-Abo
11 x pro Jahr
Lieferbeginn

Lieferland
Wenn man bedenkt, wie viel Zeit ein Kind in der Schule verbringt, darf man nicht erstaunt sein, dass engagierte Eltern sehr wohl die Lehrer, deren Methoden und den Wissensstand ihr... Mehr lesen

Pädagogik Abo

Auf die Merkliste
erscheint 11 x pro Jahr 

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 104,50 66,71 37,79 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 104,50 66,71 37,79 € gespart
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

Alle Preise inkl. MwSt. und Versand.

Aktuelle Themen in Pädagogik

  • Schülern in Krisen helfen Wenn Schülerinnen in Krisen geraten, muss Schule reagieren: Was jetzt (nicht) tun? Welche Angebote müssten gemacht werden, welche Institution sollte eingeschaltet werden? – Entscheidend für Lösungen in solchen Fällen ist die Kompetenz von Lehrkräften, Krisen junger Menschen überhaupt angemessen wahrzunehmen und die Ressourcen der Schüler/innen aufzugreifen.
  • Schulsozialarbeit als Ressource in Krisenfällen Familiäre Krisen, Leistungsdruck, Mobbing, selbstverletzendes Verhalten, Depressionen und Suchtbelastungen machen auch vor Schüler*innen nicht halt. Welche Rolle kann hier die Schulsozialarbeit spielen, damit die jungen Menschen wieder zufrieden lernen und ihre Lebenswelt als sicher, tragend und unterstützend erleben?
  • Seelisch fit in die Schule Wie erleben junge Menschen Krisen? Welche Hilfe und Unterstützung möchten sie (nicht)? Im Projekt »Verrückt? Na und!« erfahren Schüler*innen und Lehrkräfte von betroffenen »Experten«, wie Menschen Krisen bewältigt haben. Daraus können sie lernen, aktiv mit Krisen umzugehen und Lösungen, Verständnis sowie Hilfsangebote zu nutzen.

Porträt von Pädagogik

Wenn man bedenkt, wie viel Zeit ein Kind in der Schule verbringt, darf man nicht erstaunt sein, dass engagierte Eltern sehr wohl die Lehrer, deren Methoden und den Wissensstand ihrer Kinder näher kennenlernen wollen. Erziehung mag zwar etwas sein, wodurch man bei einem Kind von ca. 6 Jahren bereits die Weichen gestellt hat, trotzdem verändert der Schulalltag auch das Kind. Gut, wenn es in der Zeit vor Schulbeginn bereits gelernt hat, mit vielen Gleichaltrigen klar kommen zu müssen, sich mit Erwachsenen - den Lehrern und Lehrerinnen - zu arrangieren und durchzuhalten bis man 14, 16 oder 19 Jahre alt ist. Die Menschen, die sich den Beruf des Lehrenden ausgesucht haben, müssen weniger einem Beruf, als vielmehr einer Berufung folgen wollen. PÄDAGOGIK ist nun die führende schulpädagogische Fachzeitschrift in Deutschland, die Lehrern und Lehrerinnen einen pädagogischen Leitfaden an die Hand gibt.

Welche Inhalte bietet PÄDAGOGIK

Das Magazin präsentiert in einem ausführlichen Themenschwerpunkt praxisnahe Informationen und Materialien zur Gestaltung von Unterricht und Schule. In den Rubriken „Bildungspolitik“, „Pädagogik“, „Kontrovers“, „Rezensionen“, einem Serienbeitrag und einem aktuellen Magazinteil finden Lehrerinnen und Lehrer alles, was für den Schulalltag, Weiterbildung, Vor- und Nachbereitung, Schulpolitik etc. wissenswert ist. Die Themenschwerpunkte der einzelnen Ausgaben sind z.B. „Sekundarstufenpädagogik“ mit all ihren Herausforderungen, Arbeits- und Forschungsfeldern, „Der Lehrerberuf in den Sekundarstufen“-Entwicklungen, Herausforderungen, Perspektiven, sowie „Schule und Lernen unter Bedingungen der Digitalisierung“- Wie können Potenziale digitaler Medien für die Entwicklung der Lernkultur in Sekundarschulen genutzt werden. Aktuell und immer nahe dran am Schulalltag der Lehrer und Lehrerinnen: Das ist die PÄDAGOGIK.

Wer sollte PÄDAGOGIK lesen?

Für Lehrerinnen und Lehrer ist das Heft unerlässlich. Aber auch für Eltern kann dieses Fachmagazin sehr aufschlussreich sein, weil der ferne Schulalltag auf diese Weise näher rückt und vielleicht manche, für den Laien oftmals unverständliche, Abläufe erklärbar werden.

Das Besondere an PÄDAGOGIK

Die PÄDAGOGIK hat schon das eine oder andere Mal ihren Namen gewechselt, was nicht weiter verwunderlich ist, da es dieses Heft – natürlich in jeweils aktualisierter Form – bereits seit 1949 gibt. Ein ausführlicher Überblick über die Geschichte der Zeitschrift findet sich in den Ausgaben 11 und 12/2018.

  • die führende pädagogische Fachzeitschrift Deutschlands
  • mit praxisnahen Informationen und Materialien
  • PÄDAGOGIK erscheint monatlich mit einer Auflage von 8.500 Exemplaren.

Der Verlag hinter PÄDAGOGIK

Die Verlagsgruppe Beltz mit Sitz in Weinheim ist ein deutscher Verlag, der unter anderem die Kinderbücher von Janosch herausgibt. Julius Beltz gründete 1841 eine Buchdruckerei in Langensalza in der ostpreußischen Provinz Sachsen und erweiterte diese später um eine eigene Buchhandlung, die unter anderem Lehrbücher für Religion, Landwirtschaft und Geschichte führte. Die Zeitung „Die Volksschule“ wurde ab 1909 ein wichtiges Standbein des Verlags, dessen Tätigkeit in der Zeit des Nationalsozialismus stark eingeschränkt wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg verließen die Inhaber die Sowjetische Besatzungszone und gründeten in Weinheim eine Nachfolgefirma. Der neue Betrieb spezialisierte sich auf pädagogische Literatur und ein Kinderbuchprogramm. Nach der Wende erfolgte der Rückkauf des alten Stammbetriebs in Langensalza, zum Jahrtausendwechsel betrug der Umsatz ca. 80 Millionen DM.

Alternativen zu PÄDAGOGIK

PÄDAGOGIK finden Sie in der Kategorie der Schulzeitschriften. Für Lehrerinnen und Lehrer in der Grundschule eignen sich Zeitschriften wie Praxis Grundschule. Das Magazin Musik in der Grundschule zeigt, wie man den Musikunterricht mit Fantasie gestalten kann. Für engagierte Eltern bietet sich auch das Magazin Schule an und als die religionspädagogische Fachzeitschrift weit über die Grundschule hinaus präsentiert sich die Entwurf.

Üben & Musizieren
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Musik & Unterricht Kombi
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Entwurf
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Entdeckungskiste
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Schule
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Musik & Bildung mit CD/CD-Rom
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Musik in der Grundschule mit CD
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Betrifft Sport
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Praxis Grundschule
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Musik & Bildung
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Andreasstraße 31
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.