Missy Magazine Abo

Auf die Merkliste
Feministisches Magazin 
Ihre Vorteile auf einen Blick

Missy Magazine Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Missy-Magazine-Abo-Cover_2021005
  • Missy-Magazine-Abo-Cover_2021006
  • Missy-Magazine-Abo-Cover_2022001
  • Missy-Magazine-Abo-Cover_2022002
  • Aktuell
    Missy-Magazine-Abo-Cover_2022003
Themen | 005/2021 (20.09.2021)
  • Tirzah
    Willkommen im Club. Das queere Kollektiv Get Over It versteht sich als Wahlfamilie und organisiert magische Partys.
  • Pegging
    Als cis Mann penetriert werden? In der Hetero-Szene ist diese Praxis namens Pegging noch nicht flächendeckend etabliert. Unsere Autorin erzählt, warum sie gern den Strap-on trägt.
  • Anstandslos
    "Hitze“ erzählt von einer Künstlerin, die in die offene Ehe eines weißen Paares gezogen wird.
006/2021 (15.11.2021)
Themen | 001/2022 (17.01.2022)
  • Fatma Aydemir
    Keinewahl-Familie: Fünf Jahre sind seit dem Romandebüt der Schriftstellerin und Journalistin Fatma Aydemir vergangen. Nun erscheint ihr Zweitling „Dschinns“: ein Familiendrama über Geheimnisse, Sprachlosigkeit und das Patriarchat.
  • Real Talk
    Nicht mehr das, was sie mal waren: Die Politikwissenschaftlerin Natascha Strobl beobachtet eine Radikalisierung konservativer Parteien. Ein Gespräch über die Krise der CDU, „geistige Bürgerkriege“ und bröckelnde Hegemonie.
  • Liberté, Egalité, Communismé:
    Antirassistische und feministische Errungenschaften sind im Kapitalismus stets bedroht. Kommunist*innen streben deshalb eine Gesellschaft an, in der die Grundlagen für Rassismus und Patriarchat abgeschafft sind.
Themen | 002/2022 (21.03.2022)
  • Nilüfer Yanya
    Indierock ist tot, lang lebe Indierock: Auf ihrem zweiten Album „Painless“ eignet sich Nilüfer Yanya ein nach Mackerschweiß stinkendes Genre an – mit Gitarre, vor allem aber mit melancholischen Songs, die Fragen an Vergangenheit und Zukunft stellen.
  • Sex, Körper & Style
    Thinky Dreier. Beim Sex mal an etwas anderes zu denken, kommt vor. Doch was, wenn ohne die Fantasie überhaupt nichts geht?
  • Dossier
    Es ist so weit! In Wörterbüchern und im Alltag anderer Sprachen schon gang und gäbe, etablieren wir bei Missy endlich ein genderneutrales Pronomen auf Deutsch.
Themen | 003/2022 (16.05.2022)
  • Torrey Peters
    Leute nach ihren Buchstaben fragen: In ihrem gefeierten Roman „Detransition, Baby“ verhandelt die Autorin Torrey Peters die Realität von Transpersonen so klug und witzig wie niemand zuvor. Das Buch erscheint nun auf Deutsch.
  • ADHS
    Wie lebt man das gute Leben mit ADHS? Ein Erfahrungsbericht über ein neurologisches Syndrom.
  • Bingen ohne Cringen
    Tragen Serien mit woken Inhalten und diversen Charakteren dazu bei, dass sich die Machtverhältnisse ändern?
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
    Einzelheft
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
30,00 3,00 € gespart
6 Hefte
  •  frei Haus
30,00 3,00 € gespart
  •  frei Haus
5,50
6 Hefte
  •  frei Haus
30,00 3,00 € gespart
6 Hefte
  •  frei Haus
30,00 3,00 € gespart
6 Hefte
  •  frei Haus
30,00 3,00 € gespart
6 Hefte
  •  frei Haus
30,00 3,00 € gespart
6 Hefte
  •  frei Haus
30,00 3,00 € gespart
6 Hefte
  •  frei Haus
30,00 3,00 € gespart
6 Hefte
  •  frei Haus
30,00 3,00 € gespart
6 Hefte
  •  frei Haus
30,00 3,00 € gespart
6 Hefte
  •  frei Haus
30,00 3,00 € gespart

Porträt von Missy Magazine

Popkultur für Frauen – dafür steht seit 2008 das Missy Magazin. Die Zeitschrift versteht sich als feministisch.

Welche Inhalte bietet Missy Magazin?

Das Missy Magazin betritt in vielerlei Hinsicht Neuland und verbindet erstmals Aspekte aus der Popkultur mit genuin weiblichen bzw. feministischen Themen. Nach dem Gewinn eines Ideenwettbewerbs wird die Zeitschrift im Selbstverlag publiziert und vermeidet die vermeintlich klassischen „Frauenthemen“ wie Kosmetik, Diäten oder Tipps. Als Vorbild gilt die US-amerikanische Zeitschrift „Bust“ und so werden auf rund 100 Seiten Rubriken mit Titeln wie „Mach es selbst“, „Style“, „Politik“ sowie „Sex“ und „Edutainment“ behandelt.

Wer sollte Missy Magazin lesen?

Nach Angaben des Verlags bringt es das Missy Magazin auf eine verbreitete Auflage in Höhe von 25.000 Exemplaren (Stand 2017). Angesprochen werden vor allem junge Frauen mit ausgeprägtem Selbstbewusstsein und einer feministischen Haltung.

Das Besondere an Missy Magazin

Besonders am Missy Magazin ist die Herangehensweise, die so gar nicht in das bisherige Raster von Frauenzeitschriften passt.

  • erscheint seit 2008
  • feministischer Ansatz
  • viel Popkultur

Der Verlag hinter Missy Magazin

Wie es der Name schon sagt, ist die Missy Magazine Verlags UG vor allem für das Missy Magazin verantwortlich und veröffentlicht keine weiteren Titel.

Alternativen zu Missy Magazin

Wer auf der Suche nach Kluge Frauen Zeitschriften ist, wird im Missy Magazin fündig. Alternativen gefällig? Wie wäre es dann mit den Magazinen Bold oder Emotion? Ebenfalls ein bekannter Vertreter der Rubrik ist die Zeitschrift mit dem provokanten Titel Blonde.

Leserbewertungen

Missy ist für mich eine der besten Magazine - witzig, absolut feministisch, klug, kritisch, engagiert, haarsträubend gut, aufreizend für den Geist, endlich Frauen & Themen, die sich besten eignen, mit anderen zu diskutieren,

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Missy Magazine

  • Torrey Peters
    Leute nach ihren Buchstaben fragen: In ihrem gefeierten Roman „Detransition, Baby“ verhandelt die Autorin Torrey Peters die Realität von Transpersonen so klug und witzig wie niemand zuvor. Das Buch erscheint nun auf Deutsch.
  • ADHS
    Wie lebt man das gute Leben mit ADHS? Ein Erfahrungsbericht über ein neurologisches Syndrom.
  • Bingen ohne Cringen
    Tragen Serien mit woken Inhalten und diversen Charakteren dazu bei, dass sich die Machtverhältnisse ändern?