Detail Abo

Auf die Merkliste
Für Architekten 
Ihre Vorteile auf einen Blick

Detail Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Detail-Abo-Cover_2022001
  • Detail-Abo-Cover_2022003
  • Detail-Abo-Cover_2022004
  • Detail-Abo-Cover_2022005
  • Aktuell
    Detail-Abo-Cover_2022006
Themen | 001/2022 (17.01.2022)
  • Farbe und Struktur
    Mit unserer Ausgabe zu Farbe und Struktur beginnen wir das Neue Jahr. Die dokumentierten Farbkonzepte in diesem Heft greifen mal gedeckte und zurückhaltende Farbtöne auf, dann wieder setzen sie leuchtende Akzente in Rotviolett oder strahlendem Blau. Welche Farbe hat die historische Altstadt in Göttingen? Wie kann sich zwischen ihren traditionellen Fachwerkhäusern ein Neubau behaupten? Für das Kunsthaus in der niedersächsischen Universitätsstadt haben Silvia Schellenberg-Thaut und Sebastian Thaut von Atelier ST ein überzeugendes Konzept realisiert. Die Fassade des Kulturzentrums interpretiert die Bautradition der Nachbarn, und Farbe spielt dabei eine herausragende Rolle. Passend zur Ära des Bestands haben die Londoner Architekten Wittham Cox bei der Sanierung des brutalistischen Wohnbaus in Sheffield auf die Farbpalette Le Corbusiers zurückgegriffen. Ähnlich wie bei den Unités d’Habitations des Schweizer Architekten sind die Balkonlaibungen in Primärfarben gestrichen, welche die Sichtbetonflächen des Gebäudes auflockern und den heiteren Charakter des Wohnheims ausmachen. Was erwartet Sie sonst noch im Neuen Jahr bei Detail? Unsere neue Interview-Reihe zu Klimafragen wird in jeder Ausgabe eine neues Schlaglicht auf Konsequenzen und Lösungswege in der Architektur werfen. Als erstes haben wir mit Tatiana Bilbao aus Mexico City gesprochen – für sie müssen Antworten auf Klimafragen auch eine Chance zu mehr Diversität und sozialer Gerechtigkeit bieten.
Themen | 003/2022 (02.03.2022)
  • In dieser Ausgabe
    Die erste Konzeptausgabe 2022 ist dem urbanen Wohnungsbau gewidmet.
Themen | 004/2022 (01.04.2022)
  • Massiver Lehm
    Der Massivbau in Lehm erlebt eine Renaissance, in der auch hybride Konstruktionen erforscht werden. Innovative Projekte sind monolithisch gestampft oder bestehen aus Elementen, die zentral oder lokal vorgefertigt werden.
  • Deutsches Romantik-Museum in Frankfurt
    Mäckler Architekten
  • Außenanlagen
    Outdoor Facilities - Linienentwässerung Die ehemalige Verkehrsstraße im Zentrum von Hengelo in den Niederlanden wurde von den Landschaftsarchitekten Okra einer Metamorphose unterzogen. Durch die rote Pflasterung und das spezielle Linienmuster der Aco Linienrinnen wirkt der Straßenraum nun freundlicher. Das Linienmuster der Rinnen ist von den ehemaligen Wasserläufen im Zentrum von Hengelo inspiriert. Dazu trugen auch lokale Künstler:innen aus der Stadt bei: Sie fertigten Zeichnungen an, die in die sichtbaren Stahlteile der Entwässerungselemente eingraviert und gelasert wurden.
Themen | 005/2022 (02.05.2022)
  • Isarphilharmonie in München
    Dank modularer Bauweise haben gmp Architekten in kurzer Zeit einen temporären Ersatzbau für das sanierungsbedürftige Kulturzentrum Gasteig errichtet. Gleichzeitig erfüllen die vorgefertigten Holzelemente die hohen akustischen Anforderungen an einen Konzertsaal.
  • Fabrikgebäude The Plus in Norwegen
    The Plus Factory Building in Norway - In der schwedischen Region Torsby entsteht neben einer Produktionsstätte für einen Outdoor-Möbelhersteller ein riesiger Park mit Kunstinstallationen und künstlerisch verfremdeten, vergrößerten Neuinterpretationen der Vestre-Möbel. Das Ziel: eine BREEAM Zertifizierung, die auf ökologische und soziokulturelle Aspekte der Nachhaltigkeit von Gebäuden setzt.
Themen | 006/2022 (01.06.2022)
  • Bezahlbar bauen? Einfach bauen!/Building Affordably? Building Simply!
    Florian Nagler über die Notwendigkeit, zu einer einfachen und kostenreduzierten Architektur zurückzufinden. Florian Nagler on the necessity of returning to an architecture of simplicity and low costs.
  • Systeme der Raumakustik/Systems of Room Acoustics
    Ein wichtiger Parameter der Raumplanung ist der akustische Komfort. Je nach Nutzung und Anforderung bieten sich hier verschiedene Systeme an. An important parameter of space planning is acoustic comfort. Depending on use and requirements, various systems are available here.
  • Klangwelten unterm Blätterdach/Acoustic Worlds under a Leaflike Canopy
    Im Budapester Városliget-Park hat Sou Fujimoto ein transparentes Haus für die Musik errichtet und damit den vorläufigen Höhepunkt für ein umstrittenes kulturelles Megaprojekt geschaffen. In Budapest’s City Park, Sou Fujimoto’s transparent House of Music is an interim climax to a controversial cultural megaproject.
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Welche Formate wünschen Sie?
    Print
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
239,00
10 Hefte
  •  frei Haus
239,00
10 Hefte
  •  frei Haus
239,00
10 Hefte
  •  frei Haus
239,00
10 Hefte
  •  frei Haus
133,00 106,00 € gespart
10 Hefte
  •  frei Haus
239,00
10 Hefte
  •  frei Haus
239,00
10 Hefte
  •  frei Haus
239,00
10 Hefte
  •  frei Haus
239,00
10 Hefte
  •  frei Haus
239,00
10 Hefte
  •  frei Haus
239,00
10 Hefte
  •  frei Haus
239,00

Porträt von Detail

Die DETAIL ist eine internationale Zeitschrift für Architektur und Bau-Detail. In jedem Heft wird ein besonderes Konstruktionsthema behandelt. Dabei steht die Qualität des konstruktiven Details im Vordergrund. Zeichnungen mit vergleichbaren Maßstäben und Fotografien veranschaulichen die aktuellen Beispiele aus dem In- und Ausland.

Welche Inhalte bietet DETAIL?

Der Schwerpunkt liegt im Aufzeigen von konstruktiven und architektonischen Zusammenhängen und umfasst Dokumentationen und Informationen zu Bauobjekten aller Kategorien. DETAIL besteht aus fünf Rubriken: Diskussion, Berichte, Dokumentation, Technik und Produkte, und stellt eine Informationsquelle für Planungs- und Architekturbüros dar. Zweimal jährlich bietet Detail Konzept eine vertiefende Darstellung des gesamten Bauprozesses herausragender Bauten. Ebenso informiert die Sonderausgabe Detail Green über alle Aspekte des nachhaltigen Bauens.

Wer sollte DETAIL lesen?

DETAIL bietet Architekten, Planern, Designern, Baumeistern und Architektur Studenten eine breit gefächerte Informations- und Wissensquelle.

Das Besondere an DETAIL

DETAIL wird in mehr als 80 Ländern gelesen und erscheint in drei verschiedenen Sprachen: in einer deutschen und einer deutsch-englischen Ausgabe, Online auch französisch und italienisch und in chinesischer Sprache als Magazin.

  • ein detailversessenes Heft für Architekten, Planer und Bauingenieure
  • Schwerpunkte: Bauwerke, Fotos, Bauzeichnungen
  • DETAIL erscheint 10 x jährlich mit einer deutschsprachigen Ausgabe von 30.000 Exemplaren.

Der Verlag hinter DETAIL

Die DETAIL Business Information GmbH ist ein Fachverlag mit Sitz in München. Der Verlag produziert, neben der DETAIL die renommierten Fachzeitschriften RECYCLING magazin und DIGITAL PRODUCTION.

Alternativen zu DETAIL

DETAIL findet sich in der Kategorie der Architektur-Zeitschriften. Für Sie interessant erscheint auch die architektur+technik, sowie die Baumeister. Das Schweizer MagazinSpectrooms beschäftigt sich ebenfalls mit Architektur und deren technischen Möglichkeiten.

Leserbewertungen
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Detail

  • Klangwelten unterm Blätterdach/Acoustic Worlds under a Leaflike Canopy
    Im Budapester Városliget-Park hat Sou Fujimoto ein transparentes Haus für die Musik errichtet und damit den vorläufigen Höhepunkt für ein umstrittenes kulturelles Megaprojekt geschaffen. In Budapest’s City Park, Sou Fujimoto’s transparent House of Music is an interim climax to a controversial cultural megaproject.
  • Singapur als grüne Modellstadt der Zukunft/Singapore as a Model Green City of the Future
    In Singapur leben knapp 6 Millionen Menschen auf 730 km2 – eine Fläche so groß wie Hamburg. Nach den Vorstellungen von Woha-Mitgründer Richard Hassell soll der Stadtstaat im Jahr 2100 eine klimapositive Megacity sein. Almost 6 million people live in Singapore on 730 km2 – an area as large as Hamburg. According to Richard Hassell, the co-founder of Woha architects, the city-state will be a climate-positive megacity by 2100.
  • Balanceakt in Weißbeton/Balancing Act in White Concrete
    In Lausanne haben Aires Mateus und Itten + Brechbühl zwei Museen in einem skulpturalen Baukörper vereint. In Lausanne, Aires Mateus and Itten + Brechbühl combined two museums into one sculptural structure.
  • KI im Entwurfsprozess/AI in the Design Process
    Neue digitale Algorithmen unterstützen Planende bei der teilautomatisierten Generierung und Analyse von Entwurfsvarianten im Geschosswohnungsbau. New digital algorithms support architects by partially automating the generation and analysis of design variants in multi-storey residential building construction.
  • Award-Einreichung bis 17. Juni/Submit Your Application by 17 June
    Noch bis zum 17. Juni besteht die Möglichkeit, sich mit herausragenden Projekten aus aller Welt um die begehrte Auszeichnung zu bewerben. Das können Neubauten, Sanierungen, Umbauten oder Erweiterungen sein. Neben dem Hauptpreis vergibt die Jury auch wieder den Detail Award für Studierende und Hochschulen für ein realisiertes Bauprojekt, das sich in besonderem Maße durch Experimentierfreude und konstruktive Innovationen auszeichnet. Den Preisträger des Detail Readers’ Award küren die Leser und Leserinnen von Detail im Rahmen eines Online-Votings aus einer von der Jury ausgesuchten Shortlist.
  • Ein ganzer Tag voll Tageslicht/A Day Full of Daylight
    Der 15. Juni steht in Basel ganz im Zeichen des Lichts: Im dortigen Congress Center finden das Forum Smart Home, das Swiss Lighting Forum und das mittlerweile dritte Tageslicht-Symposium statt. Unter dem Motto „Das Tageslicht braucht eine stärkere Lobby” wartet ein Ganztagesprogramm mit Referaten zur Tageslichtplanung und zum Mehrwert des Tageslichts in Gebäuden auf die Gäste. Das Symposium bildet auch den Rahmen für die Verleihung des diesjährigen Velux Architekten-Wettbewerbs.
  • Kommunikationsmotor BIM/BIM as a Communication Driver
    Simon Wiesmaier ist Associate bei David Chipperfield Architects Berlin und leitet dort den Bereich Digitale Strategie. Der Elbtower in Hamburg (rechts) gehört zu den ersten großen BIM-Projekten des Büros, die parametrische Modellierung im Entwurfsprozess erwies sich dabei als essenziell. Es zeigte sich aber auch, dass BIM zumindest zu Beginn eines Projekts einen höheren Abstimmungsaufwand erfordert. Im Digital Lab unter detail.de spricht Simon Wiesmaier, Leiter Digitale Strategie bei Davi Chipperfield Architects Berlin, über die Herausforderungen bei der Einführung der Planungsmethode.
  • Bezahlbar bauen? Einfach bauen!/Building Affordably? Building Simply!
    Florian Nagler über die Notwendigkeit, zu einer einfachen und kostenreduzierten Architektur zurückzufinden. Florian Nagler on the necessity of returning to an architecture of simplicity and low costs.
  • Systeme der Raumakustik/Systems of Room Acoustics
    Ein wichtiger Parameter der Raumplanung ist der akustische Komfort. Je nach Nutzung und Anforderung bieten sich hier verschiedene Systeme an. An important parameter of space planning is acoustic comfort. Depending on use and requirements, various systems are available here.