Rundschau M. Müller und Sohn

Auf die Merkliste
Fachzeitschrift für Mode und Schnitt
Ihre Vorteile auf einen Blick
  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15 % Rabatt Ab dem zweiten Abo 15 % Rabatt
Themen in den Ausgaben
  • Rundschau-M-Mueller-und-Sohn-Abo-Cover_2020001
  • Rundschau-M-Mueller-und-Sohn-Abo-Cover_2021008
  • Rundschau-M-Mueller-und-Sohn-Abo-Cover_2021009
  • Rundschau-M-Mueller-und-Sohn-Abo-Cover_2021010
  • Aktuell
    Rundschau-M-Mueller-und-Sohn-Abo-Cover_2021011
001/2020 (30.01.2020)
008/2021 (30.06.2021)
009/2021 (27.08.2021)
010/2021 (30.09.2021)
011/2021 (29.10.2021)
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Welche Formate wünschen Sie?
    Print
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
10 Ausgaben
  •  endet automatisch
10 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
10 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
10 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
10 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
10 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
10 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
10 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
10 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
10 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
10 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
10 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar

Porträt von Rundschau M. Müller und Sohn

Mode ist Ausdruck eines gesellschaftlichen Status’. Mode ist Identität. Mode ist ein Spiel mit dem, was man sein möchte. Mode macht Persönlichkeit. Mode macht Individualität. Mode zeigt, wie Frau/Mann sich selbst sieht. Von Prêt-à-porter bis zu Haute Couture, für jeden findet sich das passende – oder eben nicht passende – Qutfit. Mode ist auch ein Event, ein Skandal. Ob Mailand, Paris, Berlin, New York oder London, hier versammeln sich die Schönen und Reichen, die Stars des Showbiz und politische Persönlichkeiten mit modeaffinen Gattinnen. Bislang waren es vorrangig die Männer, die als Designer, Erfinder und Künstler im Mittelpunkt der Fashionweeks standen, doch immer mehr Frauen platzieren sich mit ihren Marken in diesem heiß umkämpften Markt. Wenn der Vorhang fällt, kommen diejenigen ins Geschäft, die diese Mode für die Produktion vorbereiten. Und hier sind wir angelangt bei der Rundschau M. Müller und Sohn.

>h3>Welche Inhalte bietet die Rundschau M. Müller und Sohn?

Jedes Kleidungsstück, das wir tragen beruht auf einer komplexen schnitttechnischen Konstruktion, die wiederum den Prozess des kreativen Designs voraussetzt. Nur auf diese Weise sind optimale Passform und Verarbeitungsqualität für exklusive Maßschneider wie für die industrielle Fertigung erreichbar. Die Branche „Mode und Schnitttechnik“ bildet daher das kleine, aber feine Gehirn der gesamten Textilindustrie. Gefertigt und produziert wird oftmals im Ausland – kreativ designt und schnitttechnisch umgesetzt wird meist in Deutschland. Das Schnittsystem M. Müller & Sohn kann nach proportionaler Berechnung leicht auf die verschiedensten Körperabweichungen angewendet werden. Das System M. Müller & Sohn sichert der Textilbranche eine meisterhafte Produktqualität. Die Rundschau berichtet über Schnitterstellung, Maßanfertigung, Maßkonfektion / Konfektion, Verarbeitung, Stoff- und Stylingtrends, Nähzutaten, Software / CAD, Bodyscanner, Plotter, Nähmaschinen, Bügelgeräte und technische Hilfsmittel. Themen, wie Modetrends, Design, Firmenportraits, Messen, Aus- und Weiterbildung, Recht uvm. runden das Spektrum ab.

Wer sollte die Rundschau M. Müller und Sohn lesen?

Die Branche umfasst dabei die kleine, aber feine Gruppe der traditionellen Damen- und Herrenschneider. Hier wird noch – oft äußerst exklusiv – von Hand gearbeitet. Aber auch etablierte große Modemarken und namhafte Designer sind auf Schnitttechniker und Direktricen angewiesen, um im industriellen Maßstab Kollektionen zu entwickeln und zu produzieren. Nicht zu übersehen ist der gewaltige Amateurmarkt. In den letzten Jahren hat das Interesse an Handarbeitsthemen rapide zugenommen. Selbst entworfene und hergestellte, eigene Kleidungsstücke und Kreationen liegen voll im Trend.

Das Besondere an der Rundschau M. Müller und Sohn

Neben Themen wie Schnitterstellung, Maßanfertigung und technischen Hilfsmitteln berichtet die Rundschau auch über Modetrends, Messen, Firmenportraits und vieles mehr. Mit Schnittmusterbogen in jedem Heft. Obwohl die Zielgruppeneinheit ein internationales Klientel von Profis aus Industrie, Handwerk und Couture anspricht, die auf die Herstellung von Mode spezialisiert sind, bleiben ambitionierte Amateure nicht auf der Strecke. So wird jeder zu seinem eigenen Designer.

  • Ein hochprofessionelles Heft für alle, die sich auf die Herstellung von Mode spezialisiert haben.
  • Ein anregendes Magazin für ambitionierte Laien.
  • Basis ist das weltweit bekannte Schnittsystem von M.Müller & Sohn, das seit über hundert Jahren für die bestmögliche Passform und höchste Qualität von Kleidung steht.
  • Der Verlag hinter der Rundschau M. Müller und Sohn

    Der Rundschau Verlag Otto G. Königer liefert Mode-Designern, Schnitttechnikern sowie Damen- und Herrenschneidern Inspiration und schnitttechnischen Input für das tägliche Geschäft. Sie bietet eine Kommunikationsplattform für eine schnitttechnische Umsetzung aktueller Mode. Zusätzlich veröffentlicht der Verlag ein umfangreiches und ständiges Buchprogramm und ist damit DIE Anlaufstation für Technik- und Gestaltungsfragen.

    Alternativen zur Rundschau M. Müller und Sohn

    Die Fachzeitschrift für Mode und Schnitt Rundschau M. Müller und Sohn findet sich in der Kategorie der kreativen Modezeitschriften. Ähnliche Fachzeitschriften sind die Textilwirtschaft SEASON und die Zoom on fashiontrends. Als üppige Inspirationsquelle darf man die Vogue Collections, die Vogue Japan, sowie die Another Magazine verstehen.

Leserbewertungen
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.