Reader's Digest Abo

Reader-s-Digest-Abo

Aktuelle Themen in Reader's Digest

  • Gelenke Knie, so gut wie neu
  • Ist das noch normal? Nicht jede Marotte ist ein Fall für den Arzt
  • Demenz ist keine Krankheit Altersverwirrte Menschen so annehmen, wie sie sind. Dafür plädiert Expertin Naomi Feil.

Porträt von Reader's Digest

Porträt der Zeitschrift Reader's Digest

Der Reader's Digest versteht sich als Zusammenstellung der besten Artikel unterschiedlicher Magazine. In den USA wurde dieses Konzept 1922 ins Leben gerufen, die erste deutsche Ausgabe datiert auf das Jahr 1948. Seitdem erscheint das Magazin einmal im Monat.

Welche Inhalte bietet Reader's Digest?

Der Reader's Digest erscheint weltweit in rund 50 verschiedenen Ausgaben und 20 Sprachen und wird zudem von den bekannten Reader's Digest Auswahlbüchern, Jugendbüchern und einer Fülle anderer Publikationen flankiert. Die Artikel gleich denen einer klassischen Illustrierten und widmen sich sowohl Themen wie Ernährung und Gesundheit als auch Geschichten von Prominenten, Interviews oder Kochrezepten, um nur einige zu nennen. In Deutschland erscheint das Magazin auch unter dem Titel Das Beste und weist dadurch auf den Charakter als thematische Zusammenstellung hin.

Wer sollte Reader's Digest lesen?

Reader's Digest wendet sich nach eigenen Angaben an Menschen aus der aktiven Mitte, die auf echte Werte setzen. Die verkaufte Auflage liegt bei knapp 306.000 Exemplaren (Stand 2016), wobei der Anteil an Frauen unter der Leserschaft 59 Prozent beträgt und die Zeitschrift zudem von überdurchschnittlich gebildeten Personen ab einem Alter von 45 Jahren gelesen wird.

Das Besondere an Reader's Digest

Der Reader's Digest ist ein besonders international ausgerichtetes Projekt. Wie in kaum einer anderen Zeitschrift finden hier Tradition und thematische Vielfalt ihren Niederschlag.

  • erscheint seit 1948 in Deutschland
  • internationale Ausrichtung
  • große thematische Bandbreite

Der Verlag hinter Reader's Digest

Die deutsche Ausgabe des Reader's Digest erscheint im Verlag Das Beste GmbH Stuttgart. Dieser ist darüber hinaus auch für die Zeitschrift Daheim in Deutschland verantwortlich.

Alternativen zu Reader's Digest

Reader's Digest ist eine klassische Illustrierte. Der Klassiker in französischer Sprache ist hier die Paris Match doch lohnt sich immer auch ein Blick in Zeitschriften wie die Panorama oder die Frauenzeitschrift My illu-

Reader-s-Digest-Abo
monatlich
Lieferbeginn

Lieferland

Reader's Digest Abo

Auf die Merkliste
erscheint monatlich • 3,91 je Heft

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 12,60 7,82 4,78 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 50,40 42,99 7,41 € gespart
In den Warenkorb
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 50,40 42,99 7,41 € gespart
In den Warenkorb

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Aktuelle Themen in Reader's Digest
    • Gelenke Knie, so gut wie neu
    • Ist das noch normal? Nicht jede Marotte ist ein Fall für den Arzt
    • Demenz ist keine Krankheit Altersverwirrte Menschen so annehmen, wie sie sind. Dafür plädiert Expertin Naomi Feil.
  • Porträt von Reader's Digest

    Porträt der Zeitschrift Reader's Digest

    Der Reader's Digest versteht sich als Zusammenstellung der besten Artikel unterschiedlicher Magazine. In den USA wurde dieses Konzept 1922 ins Leben gerufen, die erste deutsche Ausgabe datiert auf das Jahr 1948. Seitdem erscheint das Magazin einmal im Monat.

    Welche Inhalte bietet Reader's Digest?

    Der Reader's Digest erscheint weltweit in rund 50 verschiedenen Ausgaben und 20 Sprachen und wird zudem von den bekannten Reader's Digest Auswahlbüchern, Jugendbüchern und einer Fülle anderer Publikationen flankiert. Die Artikel gleich denen einer klassischen Illustrierten und widmen sich sowohl Themen wie Ernährung und Gesundheit als auch Geschichten von Prominenten, Interviews oder Kochrezepten, um nur einige zu nennen. In Deutschland erscheint das Magazin auch unter dem Titel Das Beste und weist dadurch auf den Charakter als thematische Zusammenstellung hin.

    Wer sollte Reader's Digest lesen?

    Reader's Digest wendet sich nach eigenen Angaben an Menschen aus der aktiven Mitte, die auf echte Werte setzen. Die verkaufte Auflage liegt bei knapp 306.000 Exemplaren (Stand 2016), wobei der Anteil an Frauen unter der Leserschaft 59 Prozent beträgt und die Zeitschrift zudem von überdurchschnittlich gebildeten Personen ab einem Alter von 45 Jahren gelesen wird.

    Das Besondere an Reader's Digest

    Der Reader's Digest ist ein besonders international ausgerichtetes Projekt. Wie in kaum einer anderen Zeitschrift finden hier Tradition und thematische Vielfalt ihren Niederschlag.

    • erscheint seit 1948 in Deutschland
    • internationale Ausrichtung
    • große thematische Bandbreite

    Der Verlag hinter Reader's Digest

    Die deutsche Ausgabe des Reader's Digest erscheint im Verlag Das Beste GmbH Stuttgart. Dieser ist darüber hinaus auch für die Zeitschrift Daheim in Deutschland verantwortlich.

    Alternativen zu Reader's Digest

    Reader's Digest ist eine klassische Illustrierte. Der Klassiker in französischer Sprache ist hier die Paris Match doch lohnt sich immer auch ein Blick in Zeitschriften wie die Panorama oder die Frauenzeitschrift My illu-

Paris Match
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
My Illu
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Illu der Frau
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Panorama
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
L'Espresso
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Kriminal Magazin
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Andreasstraße 31
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.