Publik Forum Abo

Porträt von Publik Forum

Porträt der Zeitschrift Publik-Forum

Die Zeitschrift Publik-Forum erscheint 14-tägig und widmet sich in erster Linie religiösen und kirchlichen Themen. Die erste Ausgabe datiert dabei auf das Jahr 1972.

Welche Inhalte bietet Publik-Forum?

Folgt man der Eigendarstellung der Zeitschrift Publik-Forum, so ist das Magazin „christlich, kritisch, unabhängig“. Ein interessantes Detail ist dabei, dass der Vorgänger der Zeitschrift von der Katholischen Kirche in Deutschland ins Leben gerufen wurde und seinerzeit die Erneuerung nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil zum Ausdruck bringen sollte. Mittlerweile stellt das Publik-Forum jedoch den Gedanken der Ökomene in den Vordergrund und vertritt zudem vielfach politische progressive und nach Ansicht vieler Beobachter „linke“ Standpunkte. Die thematische Bandbreite erstreckt sich über die Bereiche Politik und Gesellschaft sowie Religion und Kirchen aber auch kulturelle und wissenschaftliche Themen.

Wer sollte Publik-Forum lesen?

Knapp 36.000 verkaufte Exemplare (Stand 2016) unterstreichen die große Bedeutung von Publik-Forum. Gelesen wird die Zeitschrift zu einem Drittel von Personen protestantischer Konfession und zu zwei Dritteln von Katholiken.

Das Besondere an Publik-Forum

Kennzeichnend für das Publik-Forum ist die Unabhängigkeit von den beiden großen Kirchen und die oftmals progressive Haltung.

  • erscheint seit 1972
  • christliches Weltbild
  • progressive Ausrichtung

Der Verlag hinter Publik-Forum

Die Zeitschrift Publik-Forum erscheint bei der Publik-Forum Verlagsgesellschaft mbH mit Sitz im hessischen Oberursel. Hier erscheinen zudem noch die einzelnen „Ableger“ des Magazins, namentlich Publik-Forum light, Publik-Forum Extra Leben sowie Publik-Forum Extra.

Alternativen zu Publik-Forum

Wer zum Publik-Forum greift, interessiert sich für Zeitschriften mit religiöser Ausrichtung bzw. Religion Zeitschriften.. Weitere Beispiele aus diesem Themenfeld sind die Fliege, Zeitzeichen sowie die Zeitschrift für Ideengeschichte

vierzehntäglich
Lieferbeginn

Lieferland

Publik Forum Abo

Auf die Merkliste
erscheint vierzehntäglich • 4,25 je Heft

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 108,00 93,50 14,50 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 54,00 51,00 3,00 € gespart
In den Warenkorb

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von Publik Forum

    Porträt der Zeitschrift Publik-Forum

    Die Zeitschrift Publik-Forum erscheint 14-tägig und widmet sich in erster Linie religiösen und kirchlichen Themen. Die erste Ausgabe datiert dabei auf das Jahr 1972.

    Welche Inhalte bietet Publik-Forum?

    Folgt man der Eigendarstellung der Zeitschrift Publik-Forum, so ist das Magazin „christlich, kritisch, unabhängig“. Ein interessantes Detail ist dabei, dass der Vorgänger der Zeitschrift von der Katholischen Kirche in Deutschland ins Leben gerufen wurde und seinerzeit die Erneuerung nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil zum Ausdruck bringen sollte. Mittlerweile stellt das Publik-Forum jedoch den Gedanken der Ökomene in den Vordergrund und vertritt zudem vielfach politische progressive und nach Ansicht vieler Beobachter „linke“ Standpunkte. Die thematische Bandbreite erstreckt sich über die Bereiche Politik und Gesellschaft sowie Religion und Kirchen aber auch kulturelle und wissenschaftliche Themen.

    Wer sollte Publik-Forum lesen?

    Knapp 36.000 verkaufte Exemplare (Stand 2016) unterstreichen die große Bedeutung von Publik-Forum. Gelesen wird die Zeitschrift zu einem Drittel von Personen protestantischer Konfession und zu zwei Dritteln von Katholiken.

    Das Besondere an Publik-Forum

    Kennzeichnend für das Publik-Forum ist die Unabhängigkeit von den beiden großen Kirchen und die oftmals progressive Haltung.

    • erscheint seit 1972
    • christliches Weltbild
    • progressive Ausrichtung

    Der Verlag hinter Publik-Forum

    Die Zeitschrift Publik-Forum erscheint bei der Publik-Forum Verlagsgesellschaft mbH mit Sitz im hessischen Oberursel. Hier erscheinen zudem noch die einzelnen „Ableger“ des Magazins, namentlich Publik-Forum light, Publik-Forum Extra Leben sowie Publik-Forum Extra.

    Alternativen zu Publik-Forum

    Wer zum Publik-Forum greift, interessiert sich für Zeitschriften mit religiöser Ausrichtung bzw. Religion Zeitschriften.. Weitere Beispiele aus diesem Themenfeld sind die Fliege, Zeitzeichen sowie die Zeitschrift für Ideengeschichte