Fibre Mood Abo

Fibre-Mood-Abo

Porträt von Fibre Mood

Selbstgeschneidert liegt voll im Trend. Mit flinken Fingern und ein bisschen über an der Nähmaschine entstehen in Windeseile einzigartige Kreationen. Das Magazin Fibre Mood ist Inspirations- und Ratgeber in einem.

Welche Inhalte bietet die Fibre Mood?

Junge, trendige, moderne Kleidung – Blusen, Röcke, Kleider und noch vieles mehr – zum Selbernähen werden in den knapp 100 Seiten starken Ausgaben von Fibre Mood vorgestellt. Schwerpunkt ist Mode für Frauen aber auch spannende Nähvorschläge für Kinder finden immer wieder ihren Weg ins Magazin. Neben Bilder, welche die Kleidungsstücke in Vollendung präsentieren und schon beim Anschauen Lust aufs Nachmachen erzeugen, sind alle dazugehörigen Schnitte in der Zeitschrift enthalten, stehen ebenso mittels praktischem Download-Link zur Verfügung. Für perfektes Arbeiten und wunderschöne Ergebnisse gibt es Größentabellen zu den einzelnen Schnitten sowie Hinweise zum Materialverbrauch und Stoffempfehlungen. Schritt-für-Schritt-Pläne runden den Magazininhalt ab, werden ergänzt durch genaue Nähanleitungen und Zeichnungen mit Text, die über die dazugehörige Webseite kostenlos heruntergeladen werden können.

Wer sollte die Fibre Mood lesen?

Nähen leicht gemacht – das Nähmagazin Fibre Mood richtet sich an Stoffbegeisterte und kreative Näherinnen, die ein Magazin suchen, dass nicht nur prall gefüllt mit trendiger Kleidung zum Selbernähen ist, sondern die passenden Stoffideen und Anleitungen gleich mitliefert. Mit seiner Auswahl an Schnitten, mal leicht, mal für geübte Finger, ist für alle – vom Anfänger bis zum fortgeschrittenen Nähfan – etwas in der Zeitschrift dabei.

Das Besondere an der Fibre Mood

Mode muss nicht teuer sein und ein exklusives Label haben. Das Trend-Magazin aus Belgien, Fibre Mood, beweist es immer wieder. Mal 12, mal 14 Basisschnittmuster werden im Magazin vorgestellt und um zahlreiche Variationen erweitert. So lässt sich jedes Kleidungsstück perfekt personalisieren und nach den eigenen Wünschen anpassen. Besonders schön – wer keine Lust hat, sich allein ans Werk zu machen, der folgt den Einladungen im Magazin und näht live mit Fibre Mood auf Instagram.

  • erscheint seit 2018
  • 5 Ausgaben im Jahr
  • kreative Schnittmuster zum Selberscheidern

Der Verlag hinter der Fibre Mood

Belgien war bisher nicht als Modemekka bekannt und doch kommt Fibre Mood aus dem gleichnamigen, im belgischen Gent beheimateten Medienunternehmen. Ausgabenvarianten des Magazins für Nähbegeisterte in verschiedenen Ländern Europas gehören zu den Kernkompetenzen des Hauses. Kombiniert werden sie mit themenbezogenen Internetseiten sowie ergänzenden Social-Media-Auftritten.

Alternativen zur Fibre Mood

Nähspass mit Fibre Mood gibt es in unseren zwei kreativsten Kategorien den Handarbeiten-Zeitschriften sowie bei den Zeitschriften für Mode zum Selbernähen. Viele inspirierende Magazine, prall gefüllt mit Ideen und Schnittmustern stehen mit vergleichbaren Konzepten zur Auswahl. Die jungen Magazine Fashion Style und My Image gehören ebenso dazu wie Nähtrends und Meine Nähmode. Ein echter Klassiker ist Burda Style, sein umfangreicher Inhalt zeigt die ganze Welt der Mode zum Selbernähen. Und wer kreative Vorschläge für Kindermode sucht, findet in B-Trendy die perfekte Alternative. Auch darüber hinaus gibt es ganz nach persönlichem Geschmack eine Vielzahl an Magazinen zu entdecken, die Lust auf Nähen, Häkeln oder Stricken machen.

Fibre-Mood-Abo
5 x pro Jahr
Lieferbeginn

Lieferland
Selbstgeschneidert liegt voll im Trend. Mit flinken Fingern und ein bisschen über an der Nähmaschine entstehen in Windeseile einzigartige Kreationen. Das Magazin Fibre Mood ist Ins... Mehr lesen

Fibre Mood Abo

Auf die Merkliste
erscheint 5 x pro Jahr  

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
62,50
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
62,50
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

Alle Preise inkl. MwSt. und Versand.

Porträt von Fibre Mood

Selbstgeschneidert liegt voll im Trend. Mit flinken Fingern und ein bisschen über an der Nähmaschine entstehen in Windeseile einzigartige Kreationen. Das Magazin Fibre Mood ist Inspirations- und Ratgeber in einem.

Welche Inhalte bietet die Fibre Mood?

Junge, trendige, moderne Kleidung – Blusen, Röcke, Kleider und noch vieles mehr – zum Selbernähen werden in den knapp 100 Seiten starken Ausgaben von Fibre Mood vorgestellt. Schwerpunkt ist Mode für Frauen aber auch spannende Nähvorschläge für Kinder finden immer wieder ihren Weg ins Magazin. Neben Bilder, welche die Kleidungsstücke in Vollendung präsentieren und schon beim Anschauen Lust aufs Nachmachen erzeugen, sind alle dazugehörigen Schnitte in der Zeitschrift enthalten, stehen ebenso mittels praktischem Download-Link zur Verfügung. Für perfektes Arbeiten und wunderschöne Ergebnisse gibt es Größentabellen zu den einzelnen Schnitten sowie Hinweise zum Materialverbrauch und Stoffempfehlungen. Schritt-für-Schritt-Pläne runden den Magazininhalt ab, werden ergänzt durch genaue Nähanleitungen und Zeichnungen mit Text, die über die dazugehörige Webseite kostenlos heruntergeladen werden können.

Wer sollte die Fibre Mood lesen?

Nähen leicht gemacht – das Nähmagazin Fibre Mood richtet sich an Stoffbegeisterte und kreative Näherinnen, die ein Magazin suchen, dass nicht nur prall gefüllt mit trendiger Kleidung zum Selbernähen ist, sondern die passenden Stoffideen und Anleitungen gleich mitliefert. Mit seiner Auswahl an Schnitten, mal leicht, mal für geübte Finger, ist für alle – vom Anfänger bis zum fortgeschrittenen Nähfan – etwas in der Zeitschrift dabei.

Das Besondere an der Fibre Mood

Mode muss nicht teuer sein und ein exklusives Label haben. Das Trend-Magazin aus Belgien, Fibre Mood, beweist es immer wieder. Mal 12, mal 14 Basisschnittmuster werden im Magazin vorgestellt und um zahlreiche Variationen erweitert. So lässt sich jedes Kleidungsstück perfekt personalisieren und nach den eigenen Wünschen anpassen. Besonders schön – wer keine Lust hat, sich allein ans Werk zu machen, der folgt den Einladungen im Magazin und näht live mit Fibre Mood auf Instagram.

  • erscheint seit 2018
  • 5 Ausgaben im Jahr
  • kreative Schnittmuster zum Selberscheidern

Der Verlag hinter der Fibre Mood

Belgien war bisher nicht als Modemekka bekannt und doch kommt Fibre Mood aus dem gleichnamigen, im belgischen Gent beheimateten Medienunternehmen. Ausgabenvarianten des Magazins für Nähbegeisterte in verschiedenen Ländern Europas gehören zu den Kernkompetenzen des Hauses. Kombiniert werden sie mit themenbezogenen Internetseiten sowie ergänzenden Social-Media-Auftritten.

Alternativen zur Fibre Mood

Nähspass mit Fibre Mood gibt es in unseren zwei kreativsten Kategorien den Handarbeiten-Zeitschriften sowie bei den Zeitschriften für Mode zum Selbernähen. Viele inspirierende Magazine, prall gefüllt mit Ideen und Schnittmustern stehen mit vergleichbaren Konzepten zur Auswahl. Die jungen Magazine Fashion Style und My Image gehören ebenso dazu wie Nähtrends und Meine Nähmode. Ein echter Klassiker ist Burda Style, sein umfangreicher Inhalt zeigt die ganze Welt der Mode zum Selbernähen. Und wer kreative Vorschläge für Kindermode sucht, findet in B-Trendy die perfekte Alternative. Auch darüber hinaus gibt es ganz nach persönlichem Geschmack eine Vielzahl an Magazinen zu entdecken, die Lust auf Nähen, Häkeln oder Stricken machen.

Burda Style
23) 23) 23) 23) 23)
Zum Angebot
Fashion Style
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
My Image
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
B-Trendy (B-Inspired)
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Nähtrends
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Woolly Hugs Maschenwelt
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Ottobre Design Kids
14) 14) 14) 14) 14)
Zum Angebot
Diana Moden
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
The Knitter
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Bellevue 59
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.