Wirtschaftswoche Epaper

Auf die Merkliste

Wirtschafts-Wochenmagazin 

Ihre Vorteile auf einen Blick

Wirtschaftswoche Epaper

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen

Themen in den Ausgaben

  • Wirtschaftswoche-Abo-Cover_2022052
  • Wirtschaftswoche-Abo-Cover_2023002
  • Wirtschaftswoche-Abo-Cover_2023003
  • Wirtschaftswoche-Abo-Cover_2023004
  • Aktuell
    Wirtschaftswoche-Abo-Cover_2023005
Themen | 052/2022 (23.12.2022)
  • Soll ich 2023 auf niedrige Inflation hoffen?
    Soll ich 2023 auf niedrige Inflation hoffen?
  • Soll ich 2023 im Job sagen, was ich denke?
    Soll ich 2023 im Job sagen, was ich denke?
  • Soll ich 2023 auf LNG setzen?
    Soll ich 2023 auf LNG setzen?
Inhaltsverzeichnis
Themen | 002/2023 (05.01.2023)
  • Geliebter Soli
    Lindner will ihn abschaffen, seine Beamt:innen halten an ihm fest.
  • Umkämpfte Preise
    Supermärkte und Autobauer im Clinch mit Lieferanten.
  • Deutschlands Optimisten
    Teure Energie, hohe Zinsen, Krieg - und doch gibt es Menschen, die gründen, Firmen kaufen, alles investieren. Wir stellen sieben Anpacker:innen und Mutmacher:innen vor, ihre Projekte, Ziele und Lösungen.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 003/2023 (13.01.2023)
  • Das perfekte Kinderdepot
    So bauen Sie für die lieben Kleinen ein Vermögen mit Aktien auf. Und sparen dabei auch noch kräftig Steuern.
  • Puma Syndrom
    Ampel und Industrie streiten über Rüstung.
  • Rote Zahlen
    Sparkassen leiden unter der lang ersehnten Zinswende.
Themen | 004/2023 (20.01.2023)
  • Management
    Wie Manager es schaffen, dass ganz verschiedene Charaktere harmonisch kooperieren – und Herausragendes leisten.
  • Präsidiale Warnung
    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier skizziert Deutschlands neue Rolle in der Globalisierung: selbstbewusst, aber pragmatisch gegenüber unbequemen Partnern – und wehrhafter als früher.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 005/2023 (27.01.2023)
  • Die Wahrheit über Fracking
    Das Verfahren zur Erdgasförderung aus Gestein könnte die deutsche Energienot lindern – und ist überraschend sicher.
  • Fehlende Panzer
    Deutsche Waffenbauer fordern eine Rüstungsagenda.
  • Versickerte Millionen
    Chefin Merz kommt beim Thyssenkrupp-Umbau nicht voran.
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?

    Mein Abo

    Geschenkabo

  • Welche Formate wünschen Sie?

    Print

    ePaper

  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?

  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?

    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?

    Welches Einzelheft soll es sein?

Das Presseplus-Angebot für Sie
 
52 Hefte (4 gratis)
  •  endet automatisch
382,35
52 Hefte (4 gratis)
  •  jederzeit kündbar
382,35
52 Hefte
  •  jederzeit kündbar
269,64 104,76 € gespart
52 Hefte
  •  jederzeit kündbar
269,64 104,76 € gespart
52 Hefte
  •  jederzeit kündbar
269,64 104,76 € gespart
52 Hefte
  •  jederzeit kündbar
269,64 104,76 € gespart
52 Hefte
  •  jederzeit kündbar
269,64 104,76 € gespart
52 Hefte
  •  jederzeit kündbar
269,64 104,76 € gespart
52 Hefte
  •  jederzeit kündbar
269,64 104,76 € gespart
52 Hefte
  •  jederzeit kündbar
269,64 104,76 € gespart
52 Hefte
  •  jederzeit kündbar
269,64 104,76 € gespart
52 Hefte
  •  jederzeit kündbar
269,64 104,76 € gespart

Porträt von Wirtschaftswoche

Die Wirtschaftswoche gehört zu den traditionsreichsten Wirtschaftszeitschriften auf dem deutschen Markt. Das wöchentlich erscheinende Magazin wurde bereits 1926 ins Leben gerufen, erhielt jedoch erst 1971 den heutigen Namen.

Welche Inhalte bietet die Wirtschaftswoche?

Bereits der Umstand, dass die Wirtschaftswoche ein Pflichtblatt der Wertpapierbörsen in Frankfurt am Main und Düsseldorf ist, unterstreicht deren eminente Bedeutung. Die Zeitschrift widmet sich sämtlichen Aspekten des wirtschaftlichen Lebens, wobei sowohl über deutsche als auch über internationale Unternehmen berichtet wird. Darüber hinaus zeigt die Redaktion immer wieder Flagge, indem unterschiedliche Wettbewerbe veranstaltet werden. Beispiele sind der jährliche Gründerwettbewerb oder auch die Hochschul– und Städterankings.
Bitte beachten Sie, daß das Handelsblatt nur noch in Verbindung mit dem Digital-Anteil bestellt werden kann, ein reines Print-Abo ist nicht möglich. Für den digitalen Anteil wird die Mailadresse des Empfängers benötigt, bitte geben Sie sie bei Ihrer Bestellung an.

Wer sollte das Magazin Wirtschaftswoche lesen?

Die Wirtschaftswoche wird naturgemäß von all denjenigen gelesen, die in der Wirtschaft beschäftigt sind und zu den Entscheidern zählen. Die verkaufte Auflage der Zeitschrift liegt bei etwas mehr als 121.000 Exemplaren (Stand 2016).

Das Besondere an der Zeitschrift Wirtschaftswoche

Besonders an der Zeitschrift Wirtschaftswoche ist ihr großer Einfluss. Im Bereich der wöchentlich erscheinenden Zeitschriften existiert kein Magazin mit einer so großen Wirtschaftskompetenz.

  • erscheint seit 1926
  • hohe Fachkompetenz
  • sehr einflussreich

Wann erscheint das Magazin Wirtschaftswoche?

Die >strong>Wirtschaftswoche erscheint jede Woche am Freitag.

Der Verlag hinter der Wirtschaftswoche

Die Wirtschaftswoche ist ein echter Klassiker und eine Zeitschrift, die in der Holtzbrinck Gruppe erscheint. Die Verlagsgruppe ist vor allem auf Zeitungen spezialisiert, hat sich jedoch auch bei den Sprachlernzeitschriften einen exzellenten Ruf erarbeitet. Beispiele hierfür sind die Adesso, Ecoute sowie die englischsprachige Spotlight.

Alternativen zu Wirtschaftswoche

Wer in der Wirtschaftswoche blättert, hat eventuell auch Interesse an anderen Wirtschaftsmagazinen. Ein besondere nachhaltiges Beispiel ist die Zeitschrift enorm.

Leserbewertungen

Sehr interessant!

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.

Weitere Wirtschaft-Magazine

Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Wirtschaftswoche

  • Die Wahrheit über Fracking
    Das Verfahren zur Erdgasförderung aus Gestein könnte die deutsche Energienot lindern – und ist überraschend sicher.
  • Fehlende Panzer
    Deutsche Waffenbauer fordern eine Rüstungsagenda.
  • Versickerte Millionen
    Chefin Merz kommt beim Thyssenkrupp-Umbau nicht voran.