Stereoplay Abo

Stereoplay-Abo

In der aktuellen Ausgabe von Stereoplay

  • Feines Ständchen Una bella Serenata – italienisch für schönes Abendständchen – überschreibt stereoplay die aktuelle CD. Sie bietet über 80 Minuten grandiose Klänge aus dem edlen Katalog der Musikproduktion Dabringhaus und Grimm. Beste Unterhaltung – für jede Tageszeit.
  • Edel und klangstark Hängt man einen hochwertigen High-Res-Player davor, kann man sich mit Cayins Kopfhörerverstärker C9 und dem In-Ear-Hörer YD01 eine kleine, feine Anlage zusammenstellen, die ungeahnte Klangmöglichkeiten bietet.
  • Mehr sein als scheinen Mit zweimal 110 Watt an acht Ohm ist der 3510 Integrated der bisher kräftigste Vollverstärker im Programm von Exposure. Und es blieb natürlich beim Markenkern des britischen Traditionsherstellers: Understatement pur.
  • Roon Core im Eigenbau Für die Nutzung von Roon ist ein Server erforderlich, der sogenannte Roon Core. Als Fertiggerät bietet Roon dafür den Nucleus an, doch gibt es auch Software-Lösungen für den Betrieb mit PCs. Eine solche hat stereoplay in zwei Varianten für Sie eingerichtet.
  • Drei Wege für ein Halleluja HiFi beginnt mit Emit, propagiert Dynaudio. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, stecken die Dänen viele Technologien aus teureren Baureihen in ihre neue Einsteigerserie. Im Test: die große Standbox Emit 50.
  • Schöner Götter-Funken Leichtigkeit und Härte: Das physikalische Rezept für ein Maximum an Wohlklang aus einer Kompaktbox, wie wir es im Hörraum noch nie erlebt haben. Von Magico.
  • Zweierlei vom weißen Stein Aus Keramik sind nur die Membranen, das Monolith-Gehäuse ist ein Kunststein. Lyravox’ kleinster Monitor ist die ultimative Verbindung von kompromisslosem High-End-Boxenbau, Hightech-Chassis und digitaler Aktivtechnik.

Porträt von Stereoplay

Stereoplay ist eine Hifi–Zeitschrift, die bereits seit 1978 auf dem Markt ist. Einmal im Monat kommen Fans des perfekten Klangs auf ihre Kosten und werden unter anderem über Neuerscheinungen informiert.

Welche Inhalte bietet Stereoplay?/h2>

Bei der Stereoplay steht der Klang im Vordergrund. Dabei setzt die Redaktion eindeutig den Fokus auf die technischen Aspekte von High Fidelity und versteht sich keineswegs als reines Produktmagazin. Natürlich werden immer wieder neue Geräte aus dem gehobenen Segment porträtiert, doch nimmt auch die praktische Beratung einen Teil des Heftes ein. In der Redaktion befinden sich nicht nur Enthusiasten für Musik und guten Klang, sondern ausgewiesene technische Experten, die ihre Urteile über einzelne Geräte detailliert begründen. Natürlich bewegt man sich hier nicht nur auf dem Feld der analogen Geräte, sondern präsentiert auch neue Technologie wie Musikserver. Abgerundet wird das Ganze von Veranstaltungshinweisen und Berichten von Messen, zudem liegt manchen Ausgaben eine CD mit besonderen Aufnahmen bei.

Wer sollte Stereoplay lesen?

Die Stereoplay wendet sich zuvorderst an Audiophile und Personen mit professionellen oder semiprofessionellen Hifi–Anlagen. Die verkaufte Auflage liegt bei etwas mehr als 17.000 Exemplaren (Stand 2016).

Das Besondere an Stereoplay

Besonders an Stereoplay ist vor allem die große Erfahrung der Redaktion, die sämtliche vorgestellten Geräte sorgfältig und mit viel Know–how unter die Lupe nimmt.

  • erscheint seit 1978
  • hohe Sachkompetenz
  • viele Testberichte

Der Verlag hinter Stereoplay

Stereoplay ist eine Zeitschrift, die in der Weka Media Publishing GmbH Haar bei München erscheint. Dort hat man sich auf technische Themen spezialisiert, was an verwandten Magazinen wie der Connect, Audio oder auch dem Magazin Video abzulesen ist.

Alternativen zu Stereoplay

Stereoplay gehört natürlich zu den Audio Zeitschriften. Wer gerne mehr auf die Ohren bekommt, greift alternativ zur Audiovision oder der FidelityFidelity und auch die Audio Test stellt eine gute Wahl dar.

Stereoplay-Abo
monatlich
Lieferbeginn

Lieferland
Stereoplay ist eine Hifi–Zeitschrift, die bereits seit 1978 auf dem Markt ist. Einmal im Monat kommen Fans des perfekten Klangs auf ihre Kosten und werden unter anderem über Neuers... Mehr lesen

Stereoplay Abo

Auf die Merkliste
erscheint monatlich  

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 90,00 82,50 7,50 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 90,00 82,50 7,50 € gespart
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

Alle Preise inkl. MwSt. und Versand.

In der aktuellen Ausgabe von Stereoplay

  • Feines Ständchen Una bella Serenata – italienisch für schönes Abendständchen – überschreibt stereoplay die aktuelle CD. Sie bietet über 80 Minuten grandiose Klänge aus dem edlen Katalog der Musikproduktion Dabringhaus und Grimm. Beste Unterhaltung – für jede Tageszeit.
  • Edel und klangstark Hängt man einen hochwertigen High-Res-Player davor, kann man sich mit Cayins Kopfhörerverstärker C9 und dem In-Ear-Hörer YD01 eine kleine, feine Anlage zusammenstellen, die ungeahnte Klangmöglichkeiten bietet.
  • Mehr sein als scheinen Mit zweimal 110 Watt an acht Ohm ist der 3510 Integrated der bisher kräftigste Vollverstärker im Programm von Exposure. Und es blieb natürlich beim Markenkern des britischen Traditionsherstellers: Understatement pur.
  • Roon Core im Eigenbau Für die Nutzung von Roon ist ein Server erforderlich, der sogenannte Roon Core. Als Fertiggerät bietet Roon dafür den Nucleus an, doch gibt es auch Software-Lösungen für den Betrieb mit PCs. Eine solche hat stereoplay in zwei Varianten für Sie eingerichtet.
  • Drei Wege für ein Halleluja HiFi beginnt mit Emit, propagiert Dynaudio. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, stecken die Dänen viele Technologien aus teureren Baureihen in ihre neue Einsteigerserie. Im Test: die große Standbox Emit 50.
  • Schöner Götter-Funken Leichtigkeit und Härte: Das physikalische Rezept für ein Maximum an Wohlklang aus einer Kompaktbox, wie wir es im Hörraum noch nie erlebt haben. Von Magico.
  • Zweierlei vom weißen Stein Aus Keramik sind nur die Membranen, das Monolith-Gehäuse ist ein Kunststein. Lyravox’ kleinster Monitor ist die ultimative Verbindung von kompromisslosem High-End-Boxenbau, Hightech-Chassis und digitaler Aktivtechnik.

Porträt von Stereoplay

Stereoplay ist eine Hifi–Zeitschrift, die bereits seit 1978 auf dem Markt ist. Einmal im Monat kommen Fans des perfekten Klangs auf ihre Kosten und werden unter anderem über Neuerscheinungen informiert.

Welche Inhalte bietet Stereoplay?/h2>

Bei der Stereoplay steht der Klang im Vordergrund. Dabei setzt die Redaktion eindeutig den Fokus auf die technischen Aspekte von High Fidelity und versteht sich keineswegs als reines Produktmagazin. Natürlich werden immer wieder neue Geräte aus dem gehobenen Segment porträtiert, doch nimmt auch die praktische Beratung einen Teil des Heftes ein. In der Redaktion befinden sich nicht nur Enthusiasten für Musik und guten Klang, sondern ausgewiesene technische Experten, die ihre Urteile über einzelne Geräte detailliert begründen. Natürlich bewegt man sich hier nicht nur auf dem Feld der analogen Geräte, sondern präsentiert auch neue Technologie wie Musikserver. Abgerundet wird das Ganze von Veranstaltungshinweisen und Berichten von Messen, zudem liegt manchen Ausgaben eine CD mit besonderen Aufnahmen bei.

Wer sollte Stereoplay lesen?

Die Stereoplay wendet sich zuvorderst an Audiophile und Personen mit professionellen oder semiprofessionellen Hifi–Anlagen. Die verkaufte Auflage liegt bei etwas mehr als 17.000 Exemplaren (Stand 2016).

Das Besondere an Stereoplay

Besonders an Stereoplay ist vor allem die große Erfahrung der Redaktion, die sämtliche vorgestellten Geräte sorgfältig und mit viel Know–how unter die Lupe nimmt.

  • erscheint seit 1978
  • hohe Sachkompetenz
  • viele Testberichte

Der Verlag hinter Stereoplay

Stereoplay ist eine Zeitschrift, die in der Weka Media Publishing GmbH Haar bei München erscheint. Dort hat man sich auf technische Themen spezialisiert, was an verwandten Magazinen wie der Connect, Audio oder auch dem Magazin Video abzulesen ist.

Alternativen zu Stereoplay

Stereoplay gehört natürlich zu den Audio Zeitschriften. Wer gerne mehr auf die Ohren bekommt, greift alternativ zur Audiovision oder der FidelityFidelity und auch die Audio Test stellt eine gute Wahl dar.

Audiovision
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Fidelity
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Audio Test
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Videoaktiv
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Audio Video Foto Bild Premium
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
CHIP Foto-Video mit Software
7) 7) 7) 7) 7)
Zum Angebot
Moviestar
7) 7) 7) 7) 7)
Zum Angebot
HiFi Test
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
FONO FORUM
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Bellevue 59
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.