Spick Abo

Auf die Merkliste
Spass und Lernen 
Ihre Vorteile auf einen Blick

Spick Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Spick-Abo-Cover_2022466
  • Spick-Abo-Cover_2022467
  • Spick-Abo-Cover_2022468
  • Spick-Abo-Cover_2022469
  • Aktuell
    Spick-Abo-Cover_2022470
Themen | 466/2022 (01.03.2022)
  • Wenn die Erde Feuer spuckt
    Was du über Vulkane wissen solltest Vulkan in Riken! "In der Schweiz gibt es keine Vulkane", behaupten wir auf Seite 8 in diesem SPICK. Stimmt ja gar nicht! Auf dem Tisch von Anna Lerch aus CH-Riken ist soeben einer ausgebrochen :-)
  • Steinzeit-Sound
    Spielst du ein Instrument? Singst du im Chor? Bei mir reicht es immerhin zu ein paar Weihnachtsliedern auf der Blockflöte. Und ich zupfe gerne mal auf einer Maultrommel herum. Das macht Spaß, auch wenn man keine Noten kann. Im Besten Fall machen noch andere mit. Dann kann das gemeinsame goioioioingen zum echt beglückenden Erlebnis werden. Ja. Musik ist beglückend! Auch wenn man 'nur' zuhört. Deshalb gibts in diesem SPICK nicht nur Vulkane und junge Füchse. Es steckt auch ganz viel Musik drin. Und weil du die natürlich hören willst, machen wir diesmal etwas ganz Besonderes: QR-CODES AUF VIELEN SEITEN führen direkt zu Musik-Beispielen auf YouTube. Ausnahmsweise darfst du also den SPICK *und* das Smartphone in die Hand nehmen :-) Richte einfach die Kamera auf den Code und los geht's!
Themen | 467/2022 (01.04.2022)
  • Jubiläum: Der SPICK wird 40!
    Gut zu wissen: Wer hat den SPICK erfunden? Es war im Jahr 1982: Der Zürcher Grafiker Otmar Bucher und seine Frau, die Journalistin und Lehrerin Angelika Bucher-Waldis, fanden, dass es einfach kein wirklich gutes Magazin für Kinder gebe. Na, da erfanden sie eben selbst eines. Und brachten am 1. Januar 1982 die erste SPICK-Ausgabe heraus. Schnell wurde die Zeitschrift in der ganzen Schweiz zum Kult. Damals war der SPICK etwas dünner als heute und man konnte seine Seiten herausreissen, um sie in Ordnern zu sammeln. Ursprünglich sollte das Heft KIBIZ heissen – «Kinder-Bild-Zeitschrift». Das Maskottchen: ein Kiebitz namens Karl. Doch der Name KIBIZ war schon vergeben. Dann eben «SPICK»! Und zu Karl gesellte sich ein vorlauter Frosch – der das R nicht aussprechen kann, weil der Arme keine Zähne hat: Flitz Flosch. Heute ist der SPICK zwar schon 40 Jahre alt – aber immer noch nicht erwachsen. Denn er nimmt seine jungen Leserinnen und Leser ernst. Seine Mischung aus Wissen, Machen und Spass ist einzigartig. Natürlich verwendet der SPICK weiterhin durchgehend Schweizer Rechtschreibung und hat keine Inserate im Heft. Seit 2005 erscheint der SPICK beim KünzlerBachmann Verlag St. Gallen. Seitdem hat das Magazin acht Seiten mehr Umfang und statt der umständlichen Ordner gibts eine praktische Sammelbox. In jedem Heft hats ein Poster und Internet-Extras erweitern viele Beiträge multimedial. Kein Wunder, dass der SPICK nach wie vor die beliebteste Kinderzeitschrift der Schweiz ist.
Themen | 468/2022 (01.05.2022)
  • "Der Krieg macht mir Angst"
    Krieg in der Ukraine! Das macht auch hier vielen Menschen Angst. Wie umgehen mit diesen Sorgen? Vor zwei Jahren hat sich Alina* Sorgen um den Klimawandel gemacht. Fridays for Future war Thema bei den Freundinnen, in der Schule und zu Hause. Dann kam Corona, die Pandemie. Niemand wusste so richtig, wie man diese Krankheit einschätzen sollte. Das ganze Leben wurde plötzlich eingeschränkt, auch in der Schule wurde vieles anders. Und jetzt auch noch Krieg! Alina spürt, dass nicht nur Kinder Angst haben, sondern auch Erwachsene, ihre Lehrer, auch ihre Eltern. Wie kann man mit diesen Gefühlen umgehen, ohne dass sie einen überwältigen?
  • Lebensraum Wald
    So viel mehr als viele Bäume! Wälder sind Organismen, in denen alles mit allem zusammenhängt. Wie in einem Haus gibt es im Wald mehrere Stockwerke. Oben die Baumkronen, unten der Boden, bedeckt von Moosen, dazwischen liegen Strauch- und Krautschicht. In jedem Stockwerk haben sich andere Tiere eingerichtet. Komm mit in die Wälder der Schweiz! Dort gibt es viel zu entdecken.
Themen | 469/2022 (01.06.2022)
  • Walrosse, Elefanten, Hippos und Co.:
    Stoßzähne sind stark vergrösserte Zähne im Oberkiefer bestimmter Säugetier-Arten. Aber wofür brauchen Tiere eigentlich riesige Stoßzähne?
  • Klein, kleiner, am kleinsten
    Mit Hochleistungs-Mikroskopen bis zum Geheimcode der Zellen - Reise zum Mittelpunkt deines Körpers!
  • Entdeckung in der Kirche
    In einer unscheinbaren Kirche in Graubünden hausen die abenteuerlichsten Wesen ... Halb Elefant, halb Fisch – das freundliche Ungeheuer mit dem Rüssel dürfte die bekannteste Figur aus Zillis sein
  • Fußball ist nicht alles
    Die beliebteste Sportart der Welt? Klar: Fußball. Doch da gibts noch mehr. In manchen Ländern sind ganz andere Sportarten die Renner.
Themen | 470/2022 (01.07.2022)
  • Orcas, die «Killerwale»
    Orca-Familien halten fest zusammen – ein Leben lang. Die schlauen Delfine mit dem Schwarzweiss-Muster sind gefährliche Jäger der Meere
  • Antonias Sommer-Mocktails
    Mocktails? Das sind alkoholfreie Cocktails. Diese zwei Klassiker machen im Sommer Lust auf mehr!
  • Wer hat die Grösste?
    Wettbewerb um Riesengemüse Nein, hier ist nicht die grösste Sonnenblume gefragt, sondern die schwerste Zwiebel, das riesigste Rüebli, der gigantischste Lauch ...
  • Blitz und Donner
    Wenn es blitzt und donnert werden Urkräfte frei. Doch wie entstehen Gewitter eigentlich? Was können sie anrichten? Wie kann ich mich schützen? Hier die wichtigsten Antworten.
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
60,50
11 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
60,50
11 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
60,50
11 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
60,50
11 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
60,50
11 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
60,50
11 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
60,50
11 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
60,50
11 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
60,50
11 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
60,50
11 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
60,50
11 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
60,50

Porträt von Spick

Die schweizerische Spick gilt gleichermaßen als Veteran wie als Wegweiser für eine ganze Generation an Kinder– und Jugendzeitschriften. Das Magazin erscheint bereits seit 1982 und ist ausschließlich im Abonnement erhältlich. Der Name ist eine Kurzform des beliebten Spickzettels, der in der Schweiz oftmals nur Spick genannt wird. Die Zeitschrift erscheint elf Mal im Jahr.

Welche Inhalte bietet Spick?

Die Spick wird immer wieder für ihre herausragende redaktionelle Qualität gelobt. Im Vordergrund stehen Reportagen über Kinder aus unterschiedlichen Ländern sowie Berichte über Themen aus der Natur. Ebenfalls enthält die Spick Tipps für Bastelarbeiten, Rätsel aber auch Witze, Comics und Artikel aus der Welt der Wissenschaft, Schule und des Sports.

Wer sollte Spick lesen?

Die Spick wendet sich an Kinder im Alter zwischen neun und 15 Jahren, ist aber oftmals auch für deren Eltern von Interesse. Ende 2015 lag die verkaufte Auflage bei 28.000 Exemplaren.

Das Besondere an Spick

An Besonderheiten hat die Spick eine ganze Menge zu bieten. Neben der Ausdauer, mit der das Magazin auf dem Markt zu finden ist, fällt vor allem das Fehlen von Werbung ins Auge.

  • erscheint seit 1982
  • ohne Werbung finanziert
  • ausschließlich als Abonnement erhältlich

Der Verlag hinter Spick

Die Spick erscheint bei der KünzlerBachmann Verlag AG mit Sitz im schweizerischen St. Gallen. Das Unternehmen existiert bereits seit 1912 und zeichnet für eine Reihe anderer Schweizer Zeitschriften verantwortlich. Besonders bekannt sind dabei die A. Vogel Gesundheits–Nachrichten.

Alternativen zu Spick

Die Zeitschrift Spick versorgt Kinder und Jugendliche mit einer Extraportion Wissen. Ebenfalls zum Löschen des Wissensdurstes eignen sich die GEOlino und die Zeit LEO. Der Tierfreund wendet sich wiederum vor allem an Kinder, die sich für Tiere interessieren: Nomen est Omen.

Leserbewertungen

ich habe meiner enkelin ein spick abo geschenkt und wieder einmal im spick gestöbert. diese zeitschrift ist seit jahren etwas vom besten für kinder und jugendliche. super dass der spick seine qualität über diese vielen jahre beibehalten hat!

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Weitere Kinder-Jugend-Magazine
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Spick

  • Orcas, die «Killerwale»
    Orca-Familien halten fest zusammen – ein Leben lang. Die schlauen Delfine mit dem Schwarzweiss-Muster sind gefährliche Jäger der Meere
  • Antonias Sommer-Mocktails
    Mocktails? Das sind alkoholfreie Cocktails. Diese zwei Klassiker machen im Sommer Lust auf mehr!
  • Wer hat die Grösste?
    Wettbewerb um Riesengemüse Nein, hier ist nicht die grösste Sonnenblume gefragt, sondern die schwerste Zwiebel, das riesigste Rüebli, der gigantischste Lauch ...
  • Blitz und Donner
    Wenn es blitzt und donnert werden Urkräfte frei. Doch wie entstehen Gewitter eigentlich? Was können sie anrichten? Wie kann ich mich schützen? Hier die wichtigsten Antworten.
  • Das soll Kunst sein? Ooooh, ja!
    Ja, auch dieses Pinkelbecken! Warum ein Pinkelbecken und ein schwarzes Quadrat Kunstgeschichte geschrieben haben – und was uns das heute noch bringt.
  • Auf nach Insta-bul!
    Auf der Suche nach dem perfekten Instagram-Foto strömen oft Tausende Touristen zu den schönsten Flecken der Erde. #Paradies oder #Horror?
  • Überleben im Tal des Todes
    Das Death Valley in Kalifornien ist der heisseste Ort der Erde. Wer wie Kaiya und ihre Familie im «Tal des Todes» lebt, muss vor der Hitze höllisch aufpassen.
  • SPICK Psychotest
    Dein Luftmatratzentyp Endlich Sommer! Ab ins Wasser mit Schwimmtier und Co. Und welcher Luftmatratzentyp bist du?
  • Papas Kleine
    Bei den Seepferdchen tragen Männchen die Kinder aus. Hier schlüpfen die Kleinen aus Papas Brutbeutel.
  • Verrückter Versuch Nr. 94: Salat-Zauber
    Den Strunk vom Chinakohl oder von einer Frühlingszwiebel nicht wegwerfen - da wächst noch was draus! Du brauchst: - 1 Chinakohl oder - 1 Frühlingszwiebel - 1 kleine Schale - etwas Geduld