Musikexpress Abo

Musikexpress-Abo

Aktuelle Themen in Musikexpress

  • Pet Shop Boys – Hauptstadtpopper Berlin, Prenzlauer Berg, klassisches Musikindustriebüro. Neil Tennant und Chris Lowe sitzen hinter einem Vorhang. Eine passende Kulisse: Ein Gespräch mit den Pet Shop Boys hat immer auch etwas Theaterstückhaftes.
  • The Smiths und Veggie-Pop Andy Rourke sitzt mit seinen Bandkollegen in einem Diner. Es ist Vormittag, er ordert ein englisches Frühstück. Als es gebracht wird, verlassen die anderen demonstrativ den Tisch. Er bleibt allein zurück, starrt auf seinen Teller, dort liegen neben Toast und gebackenen Bohnen die Auslöser für die soziale Ächtung: Würstchen und Speck.
  • Hotlist 2020 Das Popjahr ist noch jung. Es lohnt sich trotzdem, gleich tief in die Zukunft einzutauchen. Wie wird Pop 2020 klingen? Wer sind die aufregendsten neuen Bands und Künstler*innen?
  • ME-Helden The Police – Drei Egos, fünf Platten, sieben Jahre. Sie verbanden Pop-Melodien mit Reggae, changierten zwischen Punk-Rotz und chirurgischer Präzision, boten schlaue Texte und schlichte Lautmalereien: Gegen Ende ihres Schaffens als „die vermutlich größte Band der Welt“ gefeiert, lieferten The Police Musik für den Mainstream.

Porträt von Musikexpress

Die ganze Welt des Pop: Musikexpress im Abo

Welche Inhalte bietet der Musikexpress?

“Music, Movies, Style and more“ – so präsentiert sich der Musikexpress und lässt damit die engen Grenzen des reinen Audiomediums hinter sich. Gemeinsamer Nenner ist die Verankerung sämtlicher Themen in der Popkultur bzw. in zeitgenössischen Traditionen. In jedem Heft stehen einige ausgewählte Künstler im Mittelpunkt und werden zu Ihren neuesten Werken interviewt. Darüber hinaus finden sich Hintergrundartikel, Rezensionen neuer CD und DVD sowie Stories aus dem breiten Kosmos der Popgeschichte. Abgerundet wird der Musikexpress durch regelmäßige Beigaben wie CDs oder sogar Vinylsingles. Besonders beliebt sind auch die Jahrescharts, dank derer sich Musikfans einen schnellen Überblick über die relevantesten Releases des zurückliegenden Jahres verschaffen können.

Wer sollte den Musikexpress lesen?

Dadurch, dass der Musikexpress musikalisch breit aufgestellt ist, lässt sich die Zeitschrift inhaltlich auch keiner Altersgruppe oder einem Geschlecht zuordnen. Nichtsdestotrotz zeigt die Verlagsstatistik einen Schwerpunkt in der Altersgruppe der 14– bis 29–Jährigen und zudem ein überdurchschnittlich hohes Bildungsniveau der Leserschaft. Des Weiteren sind rund zwei Drittel männlich. Die verkaufte Auflage beläuft sich auf knapp 52.000 Exemplare (Stand: Ende 2015).

Das Besondere des Musikexpress?

Nicht zuletzt aufgrund der langen Historie, bietet der Musikexpress eine Fülle an Besonderheiten. Da sind beispielsweise die regelmäßigen Bandauftritte, die auf der Webseite präsentiert werden, da sind aber auch Clubveranstaltungen oder Sonderausgaben, etwa zu den Beatles oder Led Zeppelin.

  • existiert bereits seit 1969
  • bildet sämtliche Aspekte der Popkultur ab
  • teilweise mit CD oder Vinyl–Single

Der Verlag des Musikexpress

Die Zeitschrift Musikexpress erscheint im Axel Springer Mediahouse Berlin, wo mit dem Rollings Stone und dem Metal Hammer gleich auch zwei Mitbewerber zu finden sind. Darüber hinaus werden hier auch die Ableger me.Style und me.Movie publiziert.

Alternativen zum Musikexpress

Wer sich im weitesten Sinne für Rock– und Popmusik interessiert, braucht sich keineswegs auf den Musikexpress zu beschränken. Freunde der etwas härteren Klänge finden beispielsweise beim Metal Hammer ihre musikalische Heimat. Ergänzend sei natürlich auch noch der Rolling Stone zu nennen, der längst als Klassiker gilt.

Musikexpress-Abo
monatlich
Lieferbeginn

Lieferland
Die ganze Welt des Pop: Musikexpress im Abo Welche Inhalte bietet der Musikexpress? “Music, Movies, Style and more“ – so präsentiert sich der Musikexpress und lässt damit die e... Mehr lesen

Musikexpress Abo

Auf die Merkliste
erscheint monatlich 

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 82,80 78,76 4,04 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 82,80 78,76 4,04 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 20,70 14,32 6,38 € gespart
In den Warenkorb

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

Aktuelle Themen in Musikexpress

  • Pet Shop Boys – Hauptstadtpopper Berlin, Prenzlauer Berg, klassisches Musikindustriebüro. Neil Tennant und Chris Lowe sitzen hinter einem Vorhang. Eine passende Kulisse: Ein Gespräch mit den Pet Shop Boys hat immer auch etwas Theaterstückhaftes.
  • The Smiths und Veggie-Pop Andy Rourke sitzt mit seinen Bandkollegen in einem Diner. Es ist Vormittag, er ordert ein englisches Frühstück. Als es gebracht wird, verlassen die anderen demonstrativ den Tisch. Er bleibt allein zurück, starrt auf seinen Teller, dort liegen neben Toast und gebackenen Bohnen die Auslöser für die soziale Ächtung: Würstchen und Speck.
  • Hotlist 2020 Das Popjahr ist noch jung. Es lohnt sich trotzdem, gleich tief in die Zukunft einzutauchen. Wie wird Pop 2020 klingen? Wer sind die aufregendsten neuen Bands und Künstler*innen?
  • ME-Helden The Police – Drei Egos, fünf Platten, sieben Jahre. Sie verbanden Pop-Melodien mit Reggae, changierten zwischen Punk-Rotz und chirurgischer Präzision, boten schlaue Texte und schlichte Lautmalereien: Gegen Ende ihres Schaffens als „die vermutlich größte Band der Welt“ gefeiert, lieferten The Police Musik für den Mainstream.

Porträt von Musikexpress

Die ganze Welt des Pop: Musikexpress im Abo

Welche Inhalte bietet der Musikexpress?

“Music, Movies, Style and more“ – so präsentiert sich der Musikexpress und lässt damit die engen Grenzen des reinen Audiomediums hinter sich. Gemeinsamer Nenner ist die Verankerung sämtlicher Themen in der Popkultur bzw. in zeitgenössischen Traditionen. In jedem Heft stehen einige ausgewählte Künstler im Mittelpunkt und werden zu Ihren neuesten Werken interviewt. Darüber hinaus finden sich Hintergrundartikel, Rezensionen neuer CD und DVD sowie Stories aus dem breiten Kosmos der Popgeschichte. Abgerundet wird der Musikexpress durch regelmäßige Beigaben wie CDs oder sogar Vinylsingles. Besonders beliebt sind auch die Jahrescharts, dank derer sich Musikfans einen schnellen Überblick über die relevantesten Releases des zurückliegenden Jahres verschaffen können.

Wer sollte den Musikexpress lesen?

Dadurch, dass der Musikexpress musikalisch breit aufgestellt ist, lässt sich die Zeitschrift inhaltlich auch keiner Altersgruppe oder einem Geschlecht zuordnen. Nichtsdestotrotz zeigt die Verlagsstatistik einen Schwerpunkt in der Altersgruppe der 14– bis 29–Jährigen und zudem ein überdurchschnittlich hohes Bildungsniveau der Leserschaft. Des Weiteren sind rund zwei Drittel männlich. Die verkaufte Auflage beläuft sich auf knapp 52.000 Exemplare (Stand: Ende 2015).

Das Besondere des Musikexpress?

Nicht zuletzt aufgrund der langen Historie, bietet der Musikexpress eine Fülle an Besonderheiten. Da sind beispielsweise die regelmäßigen Bandauftritte, die auf der Webseite präsentiert werden, da sind aber auch Clubveranstaltungen oder Sonderausgaben, etwa zu den Beatles oder Led Zeppelin.

  • existiert bereits seit 1969
  • bildet sämtliche Aspekte der Popkultur ab
  • teilweise mit CD oder Vinyl–Single

Der Verlag des Musikexpress

Die Zeitschrift Musikexpress erscheint im Axel Springer Mediahouse Berlin, wo mit dem Rollings Stone und dem Metal Hammer gleich auch zwei Mitbewerber zu finden sind. Darüber hinaus werden hier auch die Ableger me.Style und me.Movie publiziert.

Alternativen zum Musikexpress

Wer sich im weitesten Sinne für Rock– und Popmusik interessiert, braucht sich keineswegs auf den Musikexpress zu beschränken. Freunde der etwas härteren Klänge finden beispielsweise beim Metal Hammer ihre musikalische Heimat. Ergänzend sei natürlich auch noch der Rolling Stone zu nennen, der längst als Klassiker gilt.

Visions
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Üben & Musizieren
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Crescendo
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Musik & Unterricht
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Jazz Times US
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Deaf Forever
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Stadlpost
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Meine Melodie
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Popcorn
10) 10) 10) 10) 10)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Andreasstraße 31
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.