Feuerwehr Magazin

Auf die Merkliste
Ihre Vorteile auf einen Blick

Feuerwehr Magazin Epaper

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Feuerwehr-Magazin-Abo-Cover_2021007
  • Feuerwehr-Magazin-Abo-Cover_2021008
  • Feuerwehr-Magazin-Abo-Cover_2021009
  • Feuerwehr-Magazin-Abo-Cover_2021010
  • Aktuell
    Feuerwehr-Magazin-Abo-Cover_2021012
Themen | 007/2021 (25.06.2021)
  • WISSTEC
    Die polnische Fahrzeugschmiede WISS hat am deutschen Standort in Herbolzheim (BW) umfangreich modernisiert und erweitert. 110 Löschfahrzeuge können jetzt dort pro Jahr produziert werden. Ab sofort auch die neue Aufbaureihe WISSTEC. Wir stellen beides- Werk und Innovation- vor.
  • Kran-Rettung in Corona-Zeiten
    Knapp 15 Prozent aller Einsätze 2020 standen bei der Feuerwehr Hamburg unter dem Stichwort "Covid-19". Wir fassen die Entwicklung anhand eines außergewöhnlichen Patiententransports zusammen: Höhenretter, Feuerwehrkran samt Wechselladerfahrzeug Großraumrettungswagen waren im Einsatz, um einen überschweren Patienten mit Corona-Verdacht aus seiner Wohnung in die Klinik zu bringen.
  • Virtueller Tag der offenen Tür
    Virtueller Tag der Offenen Tür der FF Offenbach (RP).
Themen | 008/2021 (30.07.2021)
  • Panther schützt Raffinerie
    WF PCK Schwedt: Panther schützt Raffinerie.
  • Im Einsatz verletzt
    Im Einsatz verletzt: Der schwere Weg zurück ins Leben.
  • Lösung fürs Moor
    FF Drebber: Lösung fürs Moor.
  • Holzhandlung in Vollbrand
    Einsätze: Holzhandlung in Vollbrand.
Themen | 009/2021 (27.08.2021)
  • Große Schnauze
    Die Feuerwehr Schweinfurt (BY) hat Ersatz für ein 37 Jahre altes TLF 24/50 auf Magirus-Deutz-Frontlenker beschafft. Ziel war ein TLF 4000 nach Norm. Das von Lentner gebaute Ergebnis überrascht: ein Mercedes Zetros 1833 4x4 mit Zwillingsbereifung an der Hinterachse. Wir berichten, wie es dazu kam.
  • FF Cloppenburg
    70 Quadratkilometer, neun Ortschaften – aber nur eine Ortsfeuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Cloppenburg (NI) ist entsprechend gut gerüstet und verfügt über gewisse Extras im Fuhrpark. Beispielsweise ein TLF 24/50 mit 7.000-Liter-Löschwassertank und eine DLAK 42. Größtes Fahrzeug im Stall ist ein GTLF 30.000 des Landkreises – ein Sattelzug.
  • BF Iserlohn
    Im Gespräch war die BF Iserlohn (NW) schon häufiger. Das neu eröffnete Floriansdorf sorgt seit 1998 für Aufsehen. Und vor einigen Jahren war von hohen Arbeitsbelastungen und Abwanderung der Beschäftigten zu lesen. Wir haben uns vor Ort angeschaut, wie die Sauerländer ihre Probleme gelöst haben und was noch zu tun ist.
Themen | 010/2021 (24.09.2021)
  • Dortmunder Dreiachser
    GW-Wasserrettung auf Sprinter-Dreiachser.
  • Schwierige Rettung
    Junge steckt in hohlem Baum fest.
  • Notlandung
    Das Wunder von Hasloh: Notlandung auf der Autobahn.
  • Jugend
    Ausbildung mit Playmobil.
Themen | 012/2021 (26.11.2021)
  • Wie vieel Blaulichter sind noch erlaubt?
    Eine Änderung der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) hat viele Feuerwehren überrascht. Denn neue Formulierungen in Paragraph 52 „Zusätzliche Scheinwerfer und Leuchten“ sorgen in der Branche für Unsicherheit: Wie viele Blaulichter welchen Typs sind an welchen Stellen eines Einsatzfahrzeugs jetzt noch erlaubt? Wir haben dazu den Vorsitzenden des Fachausschusses Technik der deutschen Feuerwehren, Branddirektor Dipl.-Ing. Christian Schwarze, befragt.
  • Russische Lösung
    Auf der Suche nach einem Nachfolger für ihr Tanklöschfahrzeug auf IFA W50 stieß die FF Arendsee (ST) auf ein passendes Vorbild des russischen Fahrgestellherstellers Kamaz mit einem Aufbau des polnischen Unternehmens Profis. Nach der Bestellung dauerte es nur 100 Tage, bis ein singlebereifter Dreiachser mit 6.000 Liter Wasser an Bord auf dem Hof der Feuerwehr stand. Die Geschichte einer außergewöhnlichen Beschaffung.
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Welche Formate wünschen Sie?
    Print
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
12 Ausgaben
  •  endet automatisch
60,00 6,00 € gespart
12 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
60,00 6,00 € gespart
12 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
40,35 25,65 € gespart
12 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
40,35 25,65 € gespart
12 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
40,35 25,65 € gespart
12 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
40,35 25,65 € gespart
12 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
40,35 25,65 € gespart
12 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
40,35 25,65 € gespart
12 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
40,35 25,65 € gespart
12 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
40,35 25,65 € gespart
12 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
40,35 25,65 € gespart
12 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
40,35 25,65 € gespart

Porträt von Feuerwehr Magazin

Das Feuerwehr Magazin wirbt mit dem Slogan „Hier informiert sich die Feuerwehr“, ist jedoch durchaus auch für interessiere Laien geeignet. Die Berichterstattung ist umfangreich und umfasst sowohl aktuelle Feuerwehrthemen als auch Hintergrundartikel. Die Zeitschrift erscheint einmal im Monat und wurde im Jahr 1983 ins Leben gerufen.

Welche Inhalte bietet Feuerwehr Magazin?

Im Feuerwehr Magazin werden neben Fachartikeln auch populäre Themen wie neue Feuerwehrfahrzeuge, Feuerwehrgeschichte oder ungewöhnliche Einsätze präsentiert, womit auch Feuerwehrfans angesprochen werden. Darüber hinaus finden sich Neuigkeiten der einzelnen bundesweiten Feuerwehren, politische bzw. gesellschaftliche Themen oder auch technische Artikel und Berichte über die Arbeit der Jugendfeuerwehr in jeder Ausgabe. Abgerundet wird das Ganze durch Fotoreportagen, Produkttests sowie ein Quiz, TV–Tipps und einen Cartoon.

Wer sollte Feuerwehr Magazin lesen?

Natürlich handelt es sich beim Feuerwehr Magazin in erster Linie um ein Fachmagazin, das sich an Feuerwehrleute sowie Personen aus den Bereichen Brandschutz und Gefahrenabwehr wendet. Nichtsdestotrotz finden sich auch Laien in der Leserschaft. 95 Prozent der Leser des Feuerwehr Magazins sind männlich. Die Auflage beläuft sich auf rund 51.000 Exemplare (Stand 2016).

Das Besondere an Feuerwehr Magazin

Besonders am Feuerwehr Magazin ist die allgemeinverständliche Sprache. So werden Fachbegriffe stets erläutert, damit auch Laien jeden Artikel verstehen.

  • erscheint seit 1983
  • auch für Laien geeignet
  • Aktuelles und Hintergrundartikel

Der Verlag hinter Feuerwehr Magazin

Das Feuerwehr Magazin erscheint im Ebner Verlag mit Sitz in Ulm. Hier erscheinen insgesamt mehr als 80 Fachzeitschriften.

Alternativen zu Feuerwehr Magazin

Auch, wenn es sich um ein vermeintliches „Nischenthema“ handelt, ist das Feuerwehr Magazin keineswegs die einzige Zeitschrift, die sich der Brandbekämpfung widmet. Ein weiteres Beispiel trägt den Namen Feuerwehr. LeserInnen könnten sich ggf. auch noch für das Messer Magazin oder die Zeitschrift Outdoor interessieren.

Leserbewertungen

Das Magazin wurde zum bestellten Termin an die Wunschaddresse geliefert. Mein Mann ist begeistert, da er selbst bei der freiwilligen Feuerwehr ist, gefällt ihm dieses Heft sehr gut.

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Feuerwehr Magazin

  • Wie vieel Blaulichter sind noch erlaubt?
    Eine Änderung der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) hat viele Feuerwehren überrascht. Denn neue Formulierungen in Paragraph 52 „Zusätzliche Scheinwerfer und Leuchten“ sorgen in der Branche für Unsicherheit: Wie viele Blaulichter welchen Typs sind an welchen Stellen eines Einsatzfahrzeugs jetzt noch erlaubt? Wir haben dazu den Vorsitzenden des Fachausschusses Technik der deutschen Feuerwehren, Branddirektor Dipl.-Ing. Christian Schwarze, befragt.
  • Russische Lösung
    Auf der Suche nach einem Nachfolger für ihr Tanklöschfahrzeug auf IFA W50 stieß die FF Arendsee (ST) auf ein passendes Vorbild des russischen Fahrgestellherstellers Kamaz mit einem Aufbau des polnischen Unternehmens Profis. Nach der Bestellung dauerte es nur 100 Tage, bis ein singlebereifter Dreiachser mit 6.000 Liter Wasser an Bord auf dem Hof der Feuerwehr stand. Die Geschichte einer außergewöhnlichen Beschaffung.
  • Premiere des AT3-Facelift
    1994 präsentierte Rosenbauer erstmals das Aufbaukonzept AT für kommunale Löschfahrzeuge. Das Kürzel stand für Aluminium Technologie. Schon 5 Jahre später folgte der AT2, 2010 der AT3. Und in diesem Jahr sollte eigentlich auf der Interschutz die neueste Generation vorgestellt werden: der AT3-Facelift. Am Löschgruppenfahrzeug (LF) 20 der FF Freilassing (BY) zeigen wir, was alles verändert wurde.