• 1.800
    Magazine
  • Aktuelle
    Ausgabe
  • Frei Haus
    Inland
  • Täglich kündigen
    Täglich wechseln

Auto Bild sportscars Abo

Porträt von Auto Bild sportscars

Porträt der Zeitschrift Auto Bild sportscars

Bei der Auto Bild sportscars handelt es sich um den sportlichen Ableger der bekannten Auto Bild. Die Zeitschrift erscheint seit 2002 und erscheint einmal im Monat.

Welche Inhalte bietet Auto Bild sportscars?

Bei ihrem Erscheinen wurde die Auto Bild sportscars noch unter dem Namen Test & Tuning herausgegeben. Gleich geblieben ist die Ausrichtung auf sportliche Fahrzeuge, sei es in ihren Serienversionen oder als Tuningprodukte. Darüber hinaus greift die Auto Bild sportscars immer auch Lifestyle–Themen rund um Sportwagen auf und wirft immer wieder auch einen Blick auf andere motorisierte Themen wie die Sportboot–Szene oder Klassiker und Oldtimer aus dem Sportwagenbereich.

Wer sollte Auto Bild sportscars lesen?

Auto Bild sportscars wendet sich an Sportwagen–Aficionados aber auch an Autofreunde, die gerne ins Träumen geraten. Besonders ausgeprägt ist der Zuspruch bei Männern in der Altersgruppe zwischen 14 und 29 Jahren, die ebenso 38 Prozent der Leserschaft ausmachen, wie die Gruppe der 30– bis 49–Jährigen. Der Anteil der männlichen Leser liegt insgesamt bei über 90 Prozent und die verkaufte Auflage beläuft sich auf etwas mehr als 58.000 Exemplare (Stand 2016).

Das Besondere an Auto Bild sportscars

Besonders an Auto Bild sportscars ist die alleinige Ausrichtung auf sportliche Fahrzeuge sowie das Themenfeld Tuning.

  • erscheint seit 2002
  • ausschließlich sportliche Fahrzeuge
  • viele Tests und Fahrberichte

Der Verlag hinter Auto Bild sportscars

Wie das Bild im Namen bereits zum Ausdruck bringt, ist auch die Auto Bild sportscars eine Zeitschrift aus dem Axel Springer Verlag. Weitere Beispiele für die große Bild–Familie sind die Auto Bild sowie die Auto Bild Klassik und die Computer Bild DVD.

Alternativen zu Auto Bild sportscars

Auto Bild sportscars ist eine Sportauto Zeitschrift, die getrost in einem Atemzug mit der Sport auto oder dem Magazin Grip genannt werden darf. Ebenfalls ein Lesetipp ist die Classic & Sports Car, die in englischer Sprache erscheint.

monatlich
4,00 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Erst lesen, dann zahlen
Andere Lieferadresse

Auto Bild sportscars Abo

monatlich  |  4,00 je Heft  | ­ Lieferbeginn:

  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 12,00 8,00 4,00 € gespart
  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 48,00 44,00 4,00 € gespart
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 48,00 44,00 4,00 € gespart

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von Auto Bild sportscars

    Porträt der Zeitschrift Auto Bild sportscars

    Bei der Auto Bild sportscars handelt es sich um den sportlichen Ableger der bekannten Auto Bild. Die Zeitschrift erscheint seit 2002 und erscheint einmal im Monat.

    Welche Inhalte bietet Auto Bild sportscars?

    Bei ihrem Erscheinen wurde die Auto Bild sportscars noch unter dem Namen Test & Tuning herausgegeben. Gleich geblieben ist die Ausrichtung auf sportliche Fahrzeuge, sei es in ihren Serienversionen oder als Tuningprodukte. Darüber hinaus greift die Auto Bild sportscars immer auch Lifestyle–Themen rund um Sportwagen auf und wirft immer wieder auch einen Blick auf andere motorisierte Themen wie die Sportboot–Szene oder Klassiker und Oldtimer aus dem Sportwagenbereich.

    Wer sollte Auto Bild sportscars lesen?

    Auto Bild sportscars wendet sich an Sportwagen–Aficionados aber auch an Autofreunde, die gerne ins Träumen geraten. Besonders ausgeprägt ist der Zuspruch bei Männern in der Altersgruppe zwischen 14 und 29 Jahren, die ebenso 38 Prozent der Leserschaft ausmachen, wie die Gruppe der 30– bis 49–Jährigen. Der Anteil der männlichen Leser liegt insgesamt bei über 90 Prozent und die verkaufte Auflage beläuft sich auf etwas mehr als 58.000 Exemplare (Stand 2016).

    Das Besondere an Auto Bild sportscars

    Besonders an Auto Bild sportscars ist die alleinige Ausrichtung auf sportliche Fahrzeuge sowie das Themenfeld Tuning.

    • erscheint seit 2002
    • ausschließlich sportliche Fahrzeuge
    • viele Tests und Fahrberichte

    Der Verlag hinter Auto Bild sportscars

    Wie das Bild im Namen bereits zum Ausdruck bringt, ist auch die Auto Bild sportscars eine Zeitschrift aus dem Axel Springer Verlag. Weitere Beispiele für die große Bild–Familie sind die Auto Bild sowie die Auto Bild Klassik und die Computer Bild DVD.

    Alternativen zu Auto Bild sportscars

    Auto Bild sportscars ist eine Sportauto Zeitschrift, die getrost in einem Atemzug mit der Sport auto oder dem Magazin Grip genannt werden darf. Ebenfalls ein Lesetipp ist die Classic & Sports Car, die in englischer Sprache erscheint.