AD Architectural Digest Abo

AD-Architectural-Digest-Abo

In der aktuellen Ausgabe von AD Architectural Digest

  • Die Kraft des Kollektivs Was passiert, wenn sich elf Designerinnen zusammentun? Matter of Course steht für leidenschaftliche Diskussionen, gemeinsame Werte und viel Energie, etwas zu verändern.
  • Wohnen ist Leben 1980 suchte die Fotografin Herlinde Koelbl „Das Deutsche Wohnzimmer“ und fand genormte Sitzgruppen. Und heute? Ein optimistischer Blick aus drei Perspektiven.
  • Zurück zur Natur Zwei Verwandlungen hatte Gut Hasselrath schon hinter sich. Dann setzte der Architekt Patrick Batek dem Haus die Krone auf: Er machte es lebenswert, im Italian Style.
  • Das Hausatelier Im Westend widmete ein Künstlerpaar einen äußerst zurückhaltenden Bungalow zur wilden Bühne für Arbeiten und Leben um.
  • Gefälligkeit ist keine Option Friedrich und Johanna Gräfling haben ihre Wohnung zu einer Begegnungsstätte der Kunst gemacht. Auch wenn das im Alltag schon mal echte Herausforderungen mit sich bringt.
  • „Tizian würde es mögen!“ Zehn Jahre nach seinem Art Car gestaltet Jeff Koons wieder einen BMW. In einer 80er-Auflage. Ein Gespräch über Tempo, Nietzsche und die Perfektion von Weißbierschaum.
  • Ein Zimmer für sich allein Als Künstlerin verbringt Oskar Rink die meiste Zeit in ihrem Atelier in Leipzig. Also verwandelte sie die großzügige Industriehalle in ein wohnliches Loft.

Porträt von AD Architectural Digest

AD Architectural Digest erscheint 10 mal im Jahr in einer Druckauflage von 12.000 zum Thema Architektur, Design und Gestaltung.

Welche Inhalte bietet AD Architectural Digest?

Die Zeitschrift AD Architectural Digest ist die seit 1997 erscheinende deutschsprachige Ausgabe einer Zeitschrift für Inneneinrichtung und Design aus den USA, wo AD Architectural Digest seit 1920 erscheint. Seitdem ist AD Architectural Digest das Magazin für den gehobenen Lebensstil. Die Zeitschrift steht für Interior-Design auf Weltniveau und lädt ein, das Beste aus den Bereichen Design und Einrichtung, Architektur, Kunst und anderen Aspekten der gehobenen Lebenskultur zu entdecken. Als globale Marke pflegt AD ein internationales Netzwerk mit renommierten Fotografen, Innenarchitekten, Designern und Kreativen. Zum Markenkosmos zählen neben den digitalen Angeboten auch mehrere Supplements und Line Extensions, wie das jährlich erscheinende Stil-Kompendium AD Choice, das Magazin zu Highlights, der Internationalen Kunstmesse München, sowie Sonderheften zu den Themen Küche, Bad und Immobilien. AD Architectural Digest ist mehr eine Lifestyle-Zeitschrift als eine Special-Interest-Zeitschrift für Architektur.

Wer sollte AD Architectural Digest lesen?

AD Architectural Digest richtet sich an alle Leser, die vielfach interessiert sind, sich über hochwertige und exklusive Innen- und Außen-Einrichtung sowie Kunst und Design, informieren wollen.

Das Besondere an AD Architectural Digest

Entgegen dem Titel der Zeitschrift ist Architektur im Sinne von Entwurf und äußerer Gestaltung von Bauwerken nur in einem Teil des Heftes im Fokus. Stattdessen sind lange Heftstrecken der Vorstellung von Inneneinrichtungen, sowie Produkt- und Designneuheiten vorbehalten. Andere Themenbereiche sind Kunst, Porträts über Designer, Reisen, Garten und praktische Themen zur Gestaltung des eigenen Zuhauses.

  • das Beste aus Architektur und Kunst
  • Internationales Netzwerk mit renommierten Fotografen, Innenarchitekten, Designern
  • Interior-Design auf Weltniveau

Der Verlag hinter AD Architectural Digest

AD Architectural Digest erscheint im Condé Nast Verlag und wird international in 11 Ländern herausgegeben. Der Verlag entstand 1909 als Condé Montrose Nast die Zeitschrift Vogue kaufte und damit den Grundstein für das exklusivste Medienunternehmen der Welt legte. Condé Nast prägte und veränderte im Verlauf der Geschichte die Medienbranche immer wieder mit visionären publizistischen Konzepten und mutigen Innovationen. Dabei zieht sich die Obsession für Qualität wie ein roter Faden durch die Jahrzehnte.

Alternativen zu AD Architectural Digest

AD Architectural Digest gehört in die Kategorie der Architekturzeitschriften. Ähnliche Themen finden sich auch in den Zeitschriften Architektur & Wohnenoder auch in Wohn!Design oder auch in Häuser .

AD-Architectural-Digest-Abo
10 x pro Jahr
Lieferbeginn

Lieferland
AD Architectural Digest erscheint 10 mal im Jahr in einer Druckauflage von 12.000 zum Thema Architektur, Design und Gestaltung. Welche Inhalte bietet AD Architectural Digest? ... Mehr lesen

AD Architectural Digest Abo

Auf die Merkliste
erscheint 10 x pro Jahr  

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 90,00 61,20 28,80 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 90,00 61,20 28,80 € gespart
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

Alle Preise inkl. MwSt. und Versand.

In der aktuellen Ausgabe von AD Architectural Digest

  • Die Kraft des Kollektivs Was passiert, wenn sich elf Designerinnen zusammentun? Matter of Course steht für leidenschaftliche Diskussionen, gemeinsame Werte und viel Energie, etwas zu verändern.
  • Wohnen ist Leben 1980 suchte die Fotografin Herlinde Koelbl „Das Deutsche Wohnzimmer“ und fand genormte Sitzgruppen. Und heute? Ein optimistischer Blick aus drei Perspektiven.
  • Zurück zur Natur Zwei Verwandlungen hatte Gut Hasselrath schon hinter sich. Dann setzte der Architekt Patrick Batek dem Haus die Krone auf: Er machte es lebenswert, im Italian Style.
  • Das Hausatelier Im Westend widmete ein Künstlerpaar einen äußerst zurückhaltenden Bungalow zur wilden Bühne für Arbeiten und Leben um.
  • Gefälligkeit ist keine Option Friedrich und Johanna Gräfling haben ihre Wohnung zu einer Begegnungsstätte der Kunst gemacht. Auch wenn das im Alltag schon mal echte Herausforderungen mit sich bringt.
  • „Tizian würde es mögen!“ Zehn Jahre nach seinem Art Car gestaltet Jeff Koons wieder einen BMW. In einer 80er-Auflage. Ein Gespräch über Tempo, Nietzsche und die Perfektion von Weißbierschaum.
  • Ein Zimmer für sich allein Als Künstlerin verbringt Oskar Rink die meiste Zeit in ihrem Atelier in Leipzig. Also verwandelte sie die großzügige Industriehalle in ein wohnliches Loft.

Porträt von AD Architectural Digest

AD Architectural Digest erscheint 10 mal im Jahr in einer Druckauflage von 12.000 zum Thema Architektur, Design und Gestaltung.

Welche Inhalte bietet AD Architectural Digest?

Die Zeitschrift AD Architectural Digest ist die seit 1997 erscheinende deutschsprachige Ausgabe einer Zeitschrift für Inneneinrichtung und Design aus den USA, wo AD Architectural Digest seit 1920 erscheint. Seitdem ist AD Architectural Digest das Magazin für den gehobenen Lebensstil. Die Zeitschrift steht für Interior-Design auf Weltniveau und lädt ein, das Beste aus den Bereichen Design und Einrichtung, Architektur, Kunst und anderen Aspekten der gehobenen Lebenskultur zu entdecken. Als globale Marke pflegt AD ein internationales Netzwerk mit renommierten Fotografen, Innenarchitekten, Designern und Kreativen. Zum Markenkosmos zählen neben den digitalen Angeboten auch mehrere Supplements und Line Extensions, wie das jährlich erscheinende Stil-Kompendium AD Choice, das Magazin zu Highlights, der Internationalen Kunstmesse München, sowie Sonderheften zu den Themen Küche, Bad und Immobilien. AD Architectural Digest ist mehr eine Lifestyle-Zeitschrift als eine Special-Interest-Zeitschrift für Architektur.

Wer sollte AD Architectural Digest lesen?

AD Architectural Digest richtet sich an alle Leser, die vielfach interessiert sind, sich über hochwertige und exklusive Innen- und Außen-Einrichtung sowie Kunst und Design, informieren wollen.

Das Besondere an AD Architectural Digest

Entgegen dem Titel der Zeitschrift ist Architektur im Sinne von Entwurf und äußerer Gestaltung von Bauwerken nur in einem Teil des Heftes im Fokus. Stattdessen sind lange Heftstrecken der Vorstellung von Inneneinrichtungen, sowie Produkt- und Designneuheiten vorbehalten. Andere Themenbereiche sind Kunst, Porträts über Designer, Reisen, Garten und praktische Themen zur Gestaltung des eigenen Zuhauses.

  • das Beste aus Architektur und Kunst
  • Internationales Netzwerk mit renommierten Fotografen, Innenarchitekten, Designern
  • Interior-Design auf Weltniveau

Der Verlag hinter AD Architectural Digest

AD Architectural Digest erscheint im Condé Nast Verlag und wird international in 11 Ländern herausgegeben. Der Verlag entstand 1909 als Condé Montrose Nast die Zeitschrift Vogue kaufte und damit den Grundstein für das exklusivste Medienunternehmen der Welt legte. Condé Nast prägte und veränderte im Verlauf der Geschichte die Medienbranche immer wieder mit visionären publizistischen Konzepten und mutigen Innovationen. Dabei zieht sich die Obsession für Qualität wie ein roter Faden durch die Jahrzehnte.

Alternativen zu AD Architectural Digest

AD Architectural Digest gehört in die Kategorie der Architekturzeitschriften. Ähnliche Themen finden sich auch in den Zeitschriften Architektur & Wohnenoder auch in Wohn!Design oder auch in Häuser .

Lisa Wohnen & Dekorieren
21) 21) 21) 21) 21)
Zum Angebot
Häuser
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
Mein Schönes Zuhause
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Mein schönes Landhaus
20) 20) 20) 20) 20)
Zum Angebot
Atrium
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Bellevue
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
AD Architectural Digest (I)
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
AD Architectural Digest (F)
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Florida Design
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Bellevue 59
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.