Living & More Epaper

Living-und-More-Epaper

In der aktuellen Ausgabe von Living & More

  • Herbst-Inspirationen Herbstgewand. Tapeten und Bilder im Naturlook.
  • Marjoleins Haus in den Niederlanden Marjoleins Haus in den Niederlanden prägt eine unwiderstehliche Mischung aus schlichtem Scandi-Style und Industrial Chic.
  • Echtes Team-Work Mallika und Sean optimierten ihr Londonder Stadthaus mit vielen raffnierten Stauraumlösungen.

Porträt von Living & More

Die Zeitschrift Living & More erscheint seit 2001. Das Themenspektrum beginnt bei klassischen Einrichtungsideen und –konzepten, erstreckt sich jedoch auch auf Gartentipps und viele Anleitungen.

Welche Inhalte bietet Living & More?

In der Living & More dreht sich alles rund um das Thema Wohnen und Leben. Auf der einen Seite werden jede Menge Fotostrecken präsentiert, die sich in das ästhetisch ansprechende Layout einpassen, andererseits legt die Redaktion großen Wert auf einen hohen praktischen Nutzen der präsentierten Artikel. Neben Themen aus den Bereichen Garten und Einrichten, finden sich in jeder Ausgabe auch Rezepte. Mitte 2014 verzeichnete die Zeitschrift einen Verlagswechsel und ist seither eng mit der neuen Verlagsschwester Selber machen verwoben.
Jede zweite Ausgabe ist eine Doppelausgabe und enthält die früher eigenständige Zeitschrift We Love Living.

Wer sollte Living & More lesen?

Zielgruppe der Living & More sind Frauen im Alter ab 30 Jahren, die sich als unkonventionell und kreativ verstehen. Die verkaufte Auflage liegt bei knapp 34.000 Exemplaren (Stand: 2016).

Das Besondere an Living & More

Besonders an Living & More ist sicherlich die enge Zusammenarbeit mit einem anderen Titel des aktuellen Verlags.

  • erscheint seit 2001
  • enge Kooperation mit der Zeitschrift Selber machen
  • viele praktische Tipps

Der Verlag hinter Living & More

Living & More ist ein Titel aus dem GeraNova Bruckmann Verlagshaus mit Sitz in München. Die Bandbreite an Fachzeitschriften ist enorm und schlägt den Bogen vom Magazin Bergsteiger über die DIY–Zeitschrift Selbst gemacht bis hin zu Europas größtem Katzenmagazin Geliebte Katze.

Alternativen zu Living & More

In der Reihe der Einrichtungszeitschriften hat die Living & More schon lange einen festen Platz. Wer gerne auch die internationale Perspektive kennen lernt, erhält mit der Frame ein englisches Pendant, das vor allem Interior zum Thema hat. Ebenfalls bestens geeignet sind die Wohnidee sowie Smart Homes, wobei letzteres Magazin starken Wert auf Innovationen legt.

Living-und-More-Epaper
8 x pro Jahr
Lieferbeginn

Die Zeitschrift Living & More erscheint seit 2001. Das Themenspektrum beginnt bei klassischen Einrichtungsideen und –konzepten, erstreckt sich jedoch auch auf Gartentipps und viele... Mehr lesen

Living & More Epaper

Auf die Merkliste
erscheint 8 x pro Jahr  

Lieferbeginn:
  •  jederzeit kündbar
22,99
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

In der aktuellen Ausgabe von Living & More

  • Herbst-Inspirationen Herbstgewand. Tapeten und Bilder im Naturlook.
  • Marjoleins Haus in den Niederlanden Marjoleins Haus in den Niederlanden prägt eine unwiderstehliche Mischung aus schlichtem Scandi-Style und Industrial Chic.
  • Echtes Team-Work Mallika und Sean optimierten ihr Londonder Stadthaus mit vielen raffnierten Stauraumlösungen.

Porträt von Living & More

Die Zeitschrift Living & More erscheint seit 2001. Das Themenspektrum beginnt bei klassischen Einrichtungsideen und –konzepten, erstreckt sich jedoch auch auf Gartentipps und viele Anleitungen.

Welche Inhalte bietet Living & More?

In der Living & More dreht sich alles rund um das Thema Wohnen und Leben. Auf der einen Seite werden jede Menge Fotostrecken präsentiert, die sich in das ästhetisch ansprechende Layout einpassen, andererseits legt die Redaktion großen Wert auf einen hohen praktischen Nutzen der präsentierten Artikel. Neben Themen aus den Bereichen Garten und Einrichten, finden sich in jeder Ausgabe auch Rezepte. Mitte 2014 verzeichnete die Zeitschrift einen Verlagswechsel und ist seither eng mit der neuen Verlagsschwester Selber machen verwoben.
Jede zweite Ausgabe ist eine Doppelausgabe und enthält die früher eigenständige Zeitschrift We Love Living.

Wer sollte Living & More lesen?

Zielgruppe der Living & More sind Frauen im Alter ab 30 Jahren, die sich als unkonventionell und kreativ verstehen. Die verkaufte Auflage liegt bei knapp 34.000 Exemplaren (Stand: 2016).

Das Besondere an Living & More

Besonders an Living & More ist sicherlich die enge Zusammenarbeit mit einem anderen Titel des aktuellen Verlags.

  • erscheint seit 2001
  • enge Kooperation mit der Zeitschrift Selber machen
  • viele praktische Tipps

Der Verlag hinter Living & More

Living & More ist ein Titel aus dem GeraNova Bruckmann Verlagshaus mit Sitz in München. Die Bandbreite an Fachzeitschriften ist enorm und schlägt den Bogen vom Magazin Bergsteiger über die DIY–Zeitschrift Selbst gemacht bis hin zu Europas größtem Katzenmagazin Geliebte Katze.

Alternativen zu Living & More

In der Reihe der Einrichtungszeitschriften hat die Living & More schon lange einen festen Platz. Wer gerne auch die internationale Perspektive kennen lernt, erhält mit der Frame ein englisches Pendant, das vor allem Interior zum Thema hat. Ebenfalls bestens geeignet sind die Wohnidee sowie Smart Homes, wobei letzteres Magazin starken Wert auf Innovationen legt.

Lisa Wohnen & Dekorieren
21) 21) 21) 21) 21)
Zum Angebot
Häuser
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
Mein Schönes Zuhause
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Mein schönes Landhaus
20) 20) 20) 20) 20)
Zum Angebot
AD Architectural Digest
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Country Homes
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Atrium
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Bellevue
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Bellevue 59
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.