Die besten Bastelhefte für Kinder

0

Bastelhefte für Kinder sind eine großartige Möglichkeit, die Kreativität und Feinmotorik der Kleinen zu fördern. Es gibt viele Bastelhefte für Kinder zur Auswahl, aber die folgenden vier Zeitschriften sind ein großartiger Ausgangspunkt für diejenigen, die auf der Suche nach kreativen und unterhaltsamen Bastelprojekten für Kinder sind.

Mit einer Kombination aus kindgerecht aufbereiteten Informationen, spannenden Geschichten, sympathischen Charakteren und einfach verständlichen Anleitungen werden die Kinder mit Hilfe dieser Zeitschriften zum Basteln, Entdecken und Verstehen motiviert. So wird die Fantasie der Kleinen mit spaßigen Aktivitäten und mühelosem Lernen verknüpft.

Der Allrounder der Spiel- und Bastelzeitschriften für Kinder: Olli & Molli

Schon seit dem Jahr 1967 sorgt das bekannte Kindermagazin Olli & Molli einmal pro Monat für beste Unterhaltung von Kindern im Grundschulalter. Neben immer neuen, kreativen Ideen für Bastelspaß hilft die Zeitschrift den Kindern spielerisch beim Lesen Lernen. Zusätzlich zu den Bastelanleitungen im Heft finden die kleinen Leserinnen und Leser Artikel mit Fotos von Tieren, ein Wimmelbild, Sammelseiten, Rätsel sowie Poster und eine Vorlesegeschichte in jeder Ausgabe. Durch das Heft leiten die beiden Maskottchen: Maus Olli und Katze Molli.

Auf 40 Seiten nimmt sich die Redaktion in jedem Heft vor, auf pädagogisch wertvolle Weise sämtliche Themen abzudecken, die Kinder zwischen 6 und 8 Jahren interessieren. Mit einer verkauften Auflage von 41.000 Exemplaren (Stand 2017) ist die Olli & Molli ein absoluter Klassiker der Kinderzeitschriften.

Für Kinder, die sich zwar auf die Schulzeit freuen, aber noch ein bisschen bis zur Einschulung warten müssen, gibt es außerdem das kleine Geschwister-Magazin Olli & Molli Kindergarten. Hier geht es allerdings mehr ums Vorlesen und Malen als ums Basteln.

Selbst gemacht Abo

Das Cover von Olli & Molli

Wertebasierter Lernspaß: Philipp die Maus

Philipp die Maus ist ein bekanntes und beliebtes Kindermagazin, das seit mehr als 30 Jahren monatlich in Deutschland veröffentlicht wird. Es richtet sich an Kinder im Alter von 4 bis 8 Jahren und bietet eine Vielzahl von Geschichten, Rätseln, Bastelanleitungen und anderen Aktivitäten, die Kinder unterhalten und ihre kognitive und kreative Entwicklung fördern.

Auf 60 Seiten gibt es folgende wiederkehrende Rubriken: Basteln, Spiele, Malen, Lernen und Singen. Philipp die Maus führt die kleinen Leseratten durch jedes Heft und vermittelt nebenbei wichtige Werte wie Offenheit, Respekt, Rücksichtnahme und Selbstverantwortung. Dank altersgerechter und pädagogisch wertvoller Inhalte hat das Magazin bereits eine Vielzahl an Preisen erhalten, darunter den Kids Award und den Medien Ethik Award.

Mit einer Auflage zwischen 35.000 und 50.000 Exemplaren zählt auch diese Zeitschrift zu den Klassikern deutscher Zeitschriften für Kinder mit Bastelanleitungen.

Selbst gemacht Abo

Das Cover von Philipp die Maus

Spielerisch die Welt entdecken mit GEOmini

Thematisch weniger breit gefächert, aber dadurch nicht weniger spannend kommt GEOmini daher. Das kleine Geschwisterkind von GEO und GEOlino kommt wie die meisten Kinderzeitschriften mit einem sympathischen Charakter daher: Der kleine grüne Grashüpfer Georg zeigt den Kindern mit seinen vielen Händen die Welt. Mit seiner sympathischen Art lädt er zum Entdecken ein und lässt keine Fragen offen.

Eine verständliche Bildsprache ist zentraler Bestandteil des Gesamtkonzepts von GEOmini. Da lange Textpassagen die sogenannten Erstleser oft eher ermüden als sie zu fesseln, gibt es zahlreiche Spiel- und Bastelanleitungen in jeder der 14 jährlichen Ausgaben. So können die kleinen Entdecker spielerisch ihre Umwelt verstehen und kennenlernen.

Mit seiner Erstausgabe im Jahr 2009 ist die Zeitschrift eher ein Newcomer in der Welt der Zeitschriften für Kinder. Doch dank kreativer Spiel- und Bastelideen und informativer Inhalte zählte sie schon 2019 zu den größeren Zeitschriften dieser Kategorie mit durchschnittlich 53.000 verkauften Exemplaren pro Auflage.

Selbst gemacht Abo

Das Cover GEOmini

Abenteuer erleben mit Benni

Eine spannende Alternative für junge Abenteurer ab 7 Jahren ist die Zeitschrift Benni. Die Zeitschrift versteht sich als multithematisch. Konkret bedeutet dies, dass auf 52 Seiten all die Themen aufgegriffen werden, die Kinder interessieren. Neben klassischen Artikeln und Reportagen präsentiert die Redaktion interessante Experimente sowie jede Menge ungewöhnlicher Basteltipps. Die Besonderheit von Benni liegt aber in der fortlaufenden Abenteuergeschichte, die in jeder Ausgabe weitergesponnen wird. In diesen Geschichten entdeckt der gezeichnete Junge Benni in Begleitung seines Teddys die Welt und nimmt alle Leserinnen und Leser mit auf die Reise.

Die Zeitschrift Benni bezeichnet sich selbst als Mitmach-Magazin – ausgefallene Bastel-Ideen sorgen dafür, dass der Spaß am Lesen aufrechterhalten wird und das Heft nicht nur während des Lesens spannende Inhalte bietet. Die Auflage von 35.000 Exemplaren und die Empfehlung durch die „Stiftung Lesen“ sprechen dafür, dass das Magazin bei den Kindern nicht nur gut ankommt, sondern auf pädagogisch wertvolle Inhalte vermittelt.

Selbst gemacht Abo

Das Cover von Benni

Kommentare sind geschlossen.