• 2.800
    Magazine
  • Aktuelle
    Ausgabe
  • Frei Haus
    Inland
  • Täglich kündigen
    Täglich wechseln
  • Geld zurück
    Garantie!

Brand eins Abo

Porträt von Brand eins

Es war im Jahr 1999 als die Zeitschrift Brand eins erstmals erschien und eine neue Facette in die Welt der Wirtschaftspresse einbrachte. Seitdem erscheint das Magazin einmal im Monat und stellt vor allem ökonomische Themen in den Mittelpunkt.

Welche Inhalte bietet Brand eins?

Brand eins ist eine Wirtschaftszeitschrift, die allerdings in mancherlei Hinsicht neue Wege beschreitet. So widmet sich das Magazin in jeder Ausgabe einem thematischen Schwerpunkt, der nicht nur aus dem klassisch ökonomischen Bereich, sondern auch aus anderen gesellschaftlichen Feldern stammt. Präsentiert werden sowohl Portraits als auch Reportagen sowie Interviews mit exponierten Persönlichkeiten und Unternehmern. Hinzu kommen jede Menge Tabellen und Statistiken. Ins Leben gerufen wurde Brand eins von einem Team, das zuvor die mittlerweile eingestellte Zeitschrift „Econy“ produziert hatte.

Wer sollte Brand eins lesen?

Mit einer verkauften Auflage in Höhe von knapp 96.000 Exemplaren (Stand: Anfang 2016) zählt Brand eins zu den erfolgreichsten Wirtschaftsmagazinen auf dem deutschen Markt. Gelesen wird das Magazin von Personen mit überdurchschnittlicher Bildung und einen großen Interesse an wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen.

Das Besondere an Brand eins

Bei den begehrten LeadAwards 2007 erzielte die Brand eins den zweiten Platz unter den wichtigsten und bestgemachten deutschen Zeitschriften, was die Bedeutung des Magazins zusätzlich unterstreicht.

  • erscheint seit 1999
  • Wirtschaft aber auch andere Themenbereiche
  • jeweils ein Schwerpunkt

Der Verlag hinter Brand eins

Hinter der Zeitschrift steht die brand eins Verlag GmbH & Co. oHG, die keinem der größeren Verlagshäuser gehört. Entsprechend werden auch keine weiteren Zeitschriftentitel publiziert. Der Name Brand eins ist eine Art Wortspiel, der einerseits auf das englische Wort „brand“ für „Marke“, andererseits auf den ersten Redaktionssitz in der Hamburger Brandstwiete 1 Bezug nimmt. Die Straße erlangte Berühmtheit, weil hier früher der Spiegel sowie das Manager Magazin produziert wurden.

Alternativen zu Brand eins

Brand eins gehört eindeutig in die Kategorie der Management Zeitschriften und steht hier in einer Reihe mit der Capital, der Zeitschrift Impulse oder dem englischsprachigen Harvard Business Manager.

monatlich
7,25 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Erst lesen, dann zahlen
Andere Lieferadresse

Brand eins Abo

4,87 aus 23 Bewertungen 4,87 aus 23 Bewertungen 4,87 aus 23 Bewertungen 4,87 aus 23 Bewertungen 4,87 aus 23 Bewertungen
monatlich  |  7,25 je Heft  | ­ Lieferbeginn:

  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 51,00 43,50 7,50 € gespart
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 102,00 79,75 22,25 € gespart

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von Brand eins

    Es war im Jahr 1999 als die Zeitschrift Brand eins erstmals erschien und eine neue Facette in die Welt der Wirtschaftspresse einbrachte. Seitdem erscheint das Magazin einmal im Monat und stellt vor allem ökonomische Themen in den Mittelpunkt.

    Welche Inhalte bietet Brand eins?

    Brand eins ist eine Wirtschaftszeitschrift, die allerdings in mancherlei Hinsicht neue Wege beschreitet. So widmet sich das Magazin in jeder Ausgabe einem thematischen Schwerpunkt, der nicht nur aus dem klassisch ökonomischen Bereich, sondern auch aus anderen gesellschaftlichen Feldern stammt. Präsentiert werden sowohl Portraits als auch Reportagen sowie Interviews mit exponierten Persönlichkeiten und Unternehmern. Hinzu kommen jede Menge Tabellen und Statistiken. Ins Leben gerufen wurde Brand eins von einem Team, das zuvor die mittlerweile eingestellte Zeitschrift „Econy“ produziert hatte.

    Wer sollte Brand eins lesen?

    Mit einer verkauften Auflage in Höhe von knapp 96.000 Exemplaren (Stand: Anfang 2016) zählt Brand eins zu den erfolgreichsten Wirtschaftsmagazinen auf dem deutschen Markt. Gelesen wird das Magazin von Personen mit überdurchschnittlicher Bildung und einen großen Interesse an wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen.

    Das Besondere an Brand eins

    Bei den begehrten LeadAwards 2007 erzielte die Brand eins den zweiten Platz unter den wichtigsten und bestgemachten deutschen Zeitschriften, was die Bedeutung des Magazins zusätzlich unterstreicht.

    • erscheint seit 1999
    • Wirtschaft aber auch andere Themenbereiche
    • jeweils ein Schwerpunkt

    Der Verlag hinter Brand eins

    Hinter der Zeitschrift steht die brand eins Verlag GmbH & Co. oHG, die keinem der größeren Verlagshäuser gehört. Entsprechend werden auch keine weiteren Zeitschriftentitel publiziert. Der Name Brand eins ist eine Art Wortspiel, der einerseits auf das englische Wort „brand“ für „Marke“, andererseits auf den ersten Redaktionssitz in der Hamburger Brandstwiete 1 Bezug nimmt. Die Straße erlangte Berühmtheit, weil hier früher der Spiegel sowie das Manager Magazin produziert wurden.

    Alternativen zu Brand eins

    Brand eins gehört eindeutig in die Kategorie der Management Zeitschriften und steht hier in einer Reihe mit der Capital, der Zeitschrift Impulse oder dem englischsprachigen Harvard Business Manager.

Profil
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot
Servus in Stadt & Land (Österreich)
23) 23) 23) 23) 23)
Zum Angebot
Business Punk
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Impulse
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Capital
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Manager Magazin
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Harvard Business Manager
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Fortune
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Forbes Global Business
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot