Simpson Comics Abo

Simpson-Comics-Abo

Porträt von Simpson Comics

Willkommen in Springfield! Mit der Simpsons Comics tauchen Fans der Zeichentrickserie auch in gedruckter Form in die Thematik ein und erfreuen sich an unterhaltsamen Geschichten. Die Zeitschrift erscheint neun Mal im Jahr und ist das deutsche Pendant zum US–amerikanischen Original und ist seit 1993 auf dem Markt. Neben der deutschen Ausgabe existieren auch eine Fülle anderer internationaler Editionen.

Welche Inhalte bietet Simpsons Comics?

Wenn man so will, fängt Simpsons Comics da an, wo die Zeichentrickserie aufhört. Auf 36 Seiten werden Geschichten aus dem imaginären Ort Springfield erzählt und die einzelnen Charaktere wie Chief Wiggum, Milhouse oder andere noch genauer vorgestellt. Die einzelnen Comics weisen zwar gelegentlich einen Bezug zur TV–Serie auf, wurden jedoch eigens für Simpsons Comics erstellt. Neben den Comicseiten, die den Großteil des Heftes ausmachen, finden sich auch Leserbriefe. Ebenfalls erscheinen regelmäßig Sonderausgaben.

Wer sollte Simpsons Comics lesen?

Simpsons Comics wendet sich vor allem an Jungen (87 Prozent) im Alter von zehn bis 13 Jahren aber auch an erwachsene Fans der Simpsons. Es handelt sich dabei um eines der erfolgreichsten Comic–Magazine auf dem deutschen Markt, was durch die verkaufte Auflage von knapp 17.000 Exemplaren unterstrichen wird.

Das Besondere an Simpsons Comics

Das Besondere an Simpsons Comics ist die große Eigenständigkeit des Heftes. Zwar spielen sämtliche Geschichten im altbekannten Simpsons–Kosmos, doch finden sich nur selten Verweise zum Geschehen in der TV–Serie.

  • erscheint seit 1993
  • Publikation in zahlreichen Ländern
  • eigenständige Inhalte

Der Verlag hinter Simpsons Comics

Mit dem Panini–Verlag hat Simpsons Comics einen der wichtigsten Verlage im Bereich der Kinder– und Jugendzeitschriften hinter sich. Aus der Fülle der Titel, die hier erscheinen, lassen sich exemplarisch die Spongebob Schwammkopf, Bob der Baumeister oder auch Star Wars Rebels erwähnen.

Alternativen zu Simpsons Comics

Ab Erreichen des Schulalters, können sich die Simpsons Comics als großer Lesespaß für Kids erweisen. Eine Alternative stellt ein Lustiges Taschenbuch mit Donald Duck, Mickey und Co. dar. Ebenfalls beliebt ist die Benni.

Simpson-Comics-Abo
alle 2 Monate
Lieferbeginn

Lieferland

Simpson Comics Abo

Auf die Merkliste
erscheint alle 2 Monate • 2,99 je Heft

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 5,98 2,99 2,99 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
17,94
In den Warenkorb
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 17,94 14,95 2,99 € gespart
In den Warenkorb

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von Simpson Comics

    Willkommen in Springfield! Mit der Simpsons Comics tauchen Fans der Zeichentrickserie auch in gedruckter Form in die Thematik ein und erfreuen sich an unterhaltsamen Geschichten. Die Zeitschrift erscheint neun Mal im Jahr und ist das deutsche Pendant zum US–amerikanischen Original und ist seit 1993 auf dem Markt. Neben der deutschen Ausgabe existieren auch eine Fülle anderer internationaler Editionen.

    Welche Inhalte bietet Simpsons Comics?

    Wenn man so will, fängt Simpsons Comics da an, wo die Zeichentrickserie aufhört. Auf 36 Seiten werden Geschichten aus dem imaginären Ort Springfield erzählt und die einzelnen Charaktere wie Chief Wiggum, Milhouse oder andere noch genauer vorgestellt. Die einzelnen Comics weisen zwar gelegentlich einen Bezug zur TV–Serie auf, wurden jedoch eigens für Simpsons Comics erstellt. Neben den Comicseiten, die den Großteil des Heftes ausmachen, finden sich auch Leserbriefe. Ebenfalls erscheinen regelmäßig Sonderausgaben.

    Wer sollte Simpsons Comics lesen?

    Simpsons Comics wendet sich vor allem an Jungen (87 Prozent) im Alter von zehn bis 13 Jahren aber auch an erwachsene Fans der Simpsons. Es handelt sich dabei um eines der erfolgreichsten Comic–Magazine auf dem deutschen Markt, was durch die verkaufte Auflage von knapp 17.000 Exemplaren unterstrichen wird.

    Das Besondere an Simpsons Comics

    Das Besondere an Simpsons Comics ist die große Eigenständigkeit des Heftes. Zwar spielen sämtliche Geschichten im altbekannten Simpsons–Kosmos, doch finden sich nur selten Verweise zum Geschehen in der TV–Serie.

    • erscheint seit 1993
    • Publikation in zahlreichen Ländern
    • eigenständige Inhalte

    Der Verlag hinter Simpsons Comics

    Mit dem Panini–Verlag hat Simpsons Comics einen der wichtigsten Verlage im Bereich der Kinder– und Jugendzeitschriften hinter sich. Aus der Fülle der Titel, die hier erscheinen, lassen sich exemplarisch die Spongebob Schwammkopf, Bob der Baumeister oder auch Star Wars Rebels erwähnen.

    Alternativen zu Simpsons Comics

    Ab Erreichen des Schulalters, können sich die Simpsons Comics als großer Lesespaß für Kids erweisen. Eine Alternative stellt ein Lustiges Taschenbuch mit Donald Duck, Mickey und Co. dar. Ebenfalls beliebt ist die Benni.

GEOmini
98) 98) 98) 98) 98)
Zum Angebot
Lustiges Taschenbuch
60) 60) 60) 60) 60)
Zum Angebot
Mosaik
25) 25) 25) 25) 25)
Zum Angebot
Mia and me
28) 28) 28) 28) 28)
Zum Angebot
LEGO Ninjago
17) 17) 17) 17) 17)
Zum Angebot
Drei Fragezeichen Kids
19) 19) 19) 19) 19)
Zum Angebot
Prinzessin Lillifee
18) 18) 18) 18) 18)
Zum Angebot
Donald Duck
22) 22) 22) 22) 22)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Andreasstraße 31
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.