COMPUTERWOCHE

Auf die Merkliste
Für IT-Fachleute
Ihre Vorteile auf einen Blick

COMPUTERWOCHE Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • COMPUTERWOCHE-Abo-Cover_2021047
  • COMPUTERWOCHE-Abo-Cover_2021049
  • COMPUTERWOCHE-Abo-Cover_2021050
  • COMPUTERWOCHE-Abo-Cover_2022001
  • Aktuell
    COMPUTERWOCHE-Abo-Cover_2022004
Themen | 047/2021 (16.11.2021)
  • CISO
    Mit der Digitalisierung wachsen die Sicherheitsrisiken. Es schlägt die Stunde des CISO.
  • IBM-Ableger Kyndryl startet
    Was Deutschland-Chef Markus Koerner über die Perspektiven der Company sagt.
  • Henkel: Dashboards für alle
    Ohne Datenunterstützung wird bei Henkel kaum eine Geschäftsentscheidung getroffen. Dafür baut der Konsumgüterhersteller schon seit Jahren an einem cloudbasierten, digital Backbone. Das Ziel: Alle Mitarbeiter sollen Zugriff auf Datenanalysen bekommen.
Themen | 049/2021 (30.11.2021)
  • Anwender machen ernst mit KI
    Künstliche Intelligenz und Machine Learning sind in deutschen Unternehmen angekommen. Viele Betriebe beginnen die Experimentierphase mit KI und Machine Learning hinter sich zu lassen. Das zeigt eine exklusive Studie der Computerwoche. Jetzt kommt es darauf an, Geld in die Hand zu nehmen und auch einmal ins Risiko zu gehen. In turbulenten Zeiten sind dazu aber viele Firmen nicht bereit.
  • SAP startet mit Low-Code-Angebot
    SAP lockt Kunden in die Cloud. Anlässlich der Kundenverantstaltung TechEd hat SAP eine ganze Reihe neue Tools für seine Entwickler-Community vorgestellt. Das Angebot reicht von ABAP-Umgebungen für Professionals bis hin zu Low-Code- und No-Code-Werkzeugen, mit denen Anwender in den Fachabteilung arbeiten sollen.
Themen | 050/2021 (15.12.2021)
  • Aufbruch in der Corporate IT
    Wie sich IT-Organisationen für die digitale Zukunft neu aufstellen.
  • Jahresrückblick 2021
    Sicherheitsvorfälle werfen einen Schatten auf das Jahr der Digitalisierung.
  • RPA schafft den Durchbruch
    Prozessautomatisierung steht bei drei von vier Unternehmen auf der Agenda.
Themen | 001/2022 (12.01.2022)
  • Ausblick auf das IT-Jahr 2022
    Analysten prognostizieren, was auf IT-Organisationen zukommt.
  • Auf die Governance kommt es an
    Wie Low-Code-Entwicklung zum Erfolgsmodell wird.
  • Herausforderung Hybrid Work
    Worauf Manager achten müssen?
Themen | 004/2022 (25.01.2022)
  • Verhalten optimistisch
    Die Digitalbranche blickt entspannt nach vorn. Die Sonndereffekte durch die Coronapandemie sind vorbei, die Home Office ausgerüstet. Der ITK-Branchenverband Bitkom blickt gedämpft optimistisch in die Zukunft.
  • Stellantis vertraut auf Amazon-Cloud
    Ein weiterer Autobauer setzt auf Hyperscaler AWS Der Autokonzern Stellantis baut zusammen mit Amazon Web Services an einer neuen Softwarearchitektur. Die Arbeiten reichen von einer Plattform für die Fahrzeugentwicklung bis zum smarten Cockpit in neuen Automodellen.
  • KI-Einsteig in der Public Cloud
    Wie AWS, Microsoft Azure und Google Cloud helfen, schnelle Fortschritte zu erzielen. Einfacher KI-Einsteig in der Public Cloud Vielen Betrieben fehlen die ausgebildeten Fachkräfte und die Ressourcen, um in das Thema KI einzusteigen und Modelle für maschinelles Lernen zu entwickeln. Bei den Public-Cloud-Anbietern wird ihnen der Einstieg leicht gemacht. Sie können mit verbreiteten Frameworks für maschinelles Lernen arbeiten, insbesondere mit Tensorflow und Pytorch. Die Hyperscaler bieten zudem ModelOps, MLOps und eine große Anzahl von Funktionen zur Unterstützung des gesamten Lifecycles von Machine Learning.
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
  • Welche Formate wünschen Sie?
    Print
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
24 Ausgaben
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
528,96
24 Ausgaben (2 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
484,88 44,08 € gespart
24 Ausgaben (2 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
484,88 44,08 € gespart
24 Ausgaben (2 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
484,88 44,08 € gespart
24 Ausgaben
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
384,50 144,46 € gespart
24 Ausgaben (2 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
484,88 44,08 € gespart
24 Ausgaben (2 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
484,88 44,08 € gespart
24 Ausgaben (2 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
484,88 44,08 € gespart
24 Ausgaben (2 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
484,88 44,08 € gespart
24 Ausgaben (2 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
484,88 44,08 € gespart
24 Ausgaben (2 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
484,88 44,08 € gespart
24 Ausgaben (2 gratis)
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
484,88 44,08 € gespart

Porträt von COMPUTERWOCHE

Die Zeitschrift „Computerwoche“ Premium im Abonnement

„Computerwoche“ erscheint seit 1974 . Jeden Montag berichtet die Zeitschrift Anwenderorientiert über die Märkte der Informations- und Kommunikationstechnologie, liefert strategische Informationen und bietet fundierte Analysen. Zum Umfang des Premium-Abos gehört die Tabletversion.

Das Themenspektrum der „Computerwoche“

Die „Computerwoche“ will in ihren redaktionellen Inhalten technische Trends und wirtschaftliche Informationen über Unternehmen aus der Branche so aufbereiten, dass IT-Verantwortliche damit eine Basis für ihre Investitionsplanung bekommen. Dabei stehen vor allem mittlere und große Unternehmen im Fokus. Darüber hinaus finden sich in jeder Ausgabe Analysen, Anwenderberichte, Branchennachrichten, Projektberichte, Personalien und aktuelle Meldungen aus der Welt der IT. Die Ausgaben der „Computerwoche“ sind übersichtlich strukturiert. Der Schwerpunkt ist die Titelgeschichte, in der sich die Redaktion ausführlich einem aktuellen Thema widmet. In weiteren Abschnitten des Hefts berichten die Redakteure in ständigen Rubriken über „Trends & Analysen“, „Produkte & Praxis“, „IT-Strategien“ und „Job & Karriere“. So erhält der Leser immer einen qualifizierten Überblick der Geschehnisse in der IT-Welt.

Für IT Fachleute in Firmen

„Computerwoche“ ist die führende deutschsprachige Wochenzeitung für IT-Manager und -Profis in Unternehmen. Die Inhalte sind optimal zugeschnitten auf den speziellen Informationsbedarf von IT-Entscheidern und damit eine verlässliche Grundlage für Entscheidungen über betriebliche IT-Investitionen.

Zeitschriftenabonnement von „Computerwoche“

Abonnieren Sie „Computerwoche“ und verpassen Sie künftig keine Ausgabe mehr. Sie können auch ein günstiges Probeabo zum Kennenlernen abschließen. Zum Jahresabo gibt es zusätzliche Gratishefte. Die attraktiven Preise sind für Sie als Abonnent ebenso ein Plus wie die kundenfreundlichen Vorteile von Presseplus-Zeitschriftenabonnements: Alle Abos sind sofort kündbar oder auf eine andere Zeitschrift übertragbar. Bei der Bezahlung haben Sie die Wahl zwischen monatlicher, vierteljährlicher oder jährlicher Rechnungstellung. Geschenkabos enden automatisch. Der Empfänger muss keine Kündigungsfristen beachten.
Leserbewertungen
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von COMPUTERWOCHE

  • Verhalten optimistisch
    Die Digitalbranche blickt entspannt nach vorn. Die Sonndereffekte durch die Coronapandemie sind vorbei, die Home Office ausgerüstet. Der ITK-Branchenverband Bitkom blickt gedämpft optimistisch in die Zukunft.
  • Stellantis vertraut auf Amazon-Cloud
    Ein weiterer Autobauer setzt auf Hyperscaler AWS Der Autokonzern Stellantis baut zusammen mit Amazon Web Services an einer neuen Softwarearchitektur. Die Arbeiten reichen von einer Plattform für die Fahrzeugentwicklung bis zum smarten Cockpit in neuen Automodellen.
  • KI-Einsteig in der Public Cloud
    Wie AWS, Microsoft Azure und Google Cloud helfen, schnelle Fortschritte zu erzielen. Einfacher KI-Einsteig in der Public Cloud Vielen Betrieben fehlen die ausgebildeten Fachkräfte und die Ressourcen, um in das Thema KI einzusteigen und Modelle für maschinelles Lernen zu entwickeln. Bei den Public-Cloud-Anbietern wird ihnen der Einstieg leicht gemacht. Sie können mit verbreiteten Frameworks für maschinelles Lernen arbeiten, insbesondere mit Tensorflow und Pytorch. Die Hyperscaler bieten zudem ModelOps, MLOps und eine große Anzahl von Funktionen zur Unterstützung des gesamten Lifecycles von Machine Learning.
  • Rezepte gegen den Fachkräftemangel
    An diesen Stellschrauben drehen ITK- Personaler. Personalverantwortliche aus der Hightech-Branche berichten über ihre Vorhaben und worauf sie in diesem Jahr besonders großen Wert legen wollen.