Brigitte MOM Epaper

Auf die Merkliste
Mütter von heute 
Ihre Vorteile auf einen Blick

Brigitte MOM Epaper

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 15% Rabatt Ab dem zweiten Abo 15% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen
Themen in den Ausgaben
  • Brigitte-MOM-Abo-Cover_2021002
  • Brigitte-MOM-Abo-Cover_2021003
  • Brigitte-MOM-Abo-Cover_2021004
  • Brigitte-MOM-Abo-Cover_2022001
  • Aktuell
    Brigitte-MOM-Abo-Cover_2022002
Themen | 002/2021 (25.05.2021)
  • Stimmungsaufheller
    Unser Magazin macht Lust auf die schönen Seiten des Sommers
  • Topfschnitt von Mama
    Schnipp, Schnapp! Acht unvergessliche Friseurgeschichten
  • "Eltern dürfen im Beruf nicht länger wie Exoten behandelt werden!"
    Macht mit bei unserer großen Familien-Kampagne #GleichesRechtfuerEltern
  • Juramama hat immer Recht
    Unsere Kolumnistin Nina Straßner hilft uns gerne durch den Gesetzesdschungel
  • Taube Ohren
    Alena Schröder hält ihren Söhnen mal wieder einen (anfeuernden) Momolog
  • "Ich habe versucht, es nicht an den Kindern auszulassen"
    Till Raether hat lange gebraucht, bis er seine Depression benennen konnte
Themen | 003/2021 (07.09.2021)
  • AUCH DIESES KIND HAT GEBURTSTAG
    Tote Kinder haben Geburtstag wie alle anderen Kinder, jedes Jahr einmal. Auch sie werden älter. Eine Mutter erzählt, was es heißt, ein Kind kurz vor der Geburt zu verlieren – und was, wenn man mit der Trauer zunehmend allein ist
  • „Wir haben Astrid Lindgren unglaublich viel zu verdanken“
    Der Oetinger Verlag, der seinen 75. Geburtstag feiert, hat „Pippi Langstrumpf“ nach Deutschland geholt. Ein Mutter-Tochter-Gespräch übers Verlegerin-Sein in einem Familienunternehmen – in dritter Generation!
  • Die Höllenfahrt
    Was soll das heißen: Der Bus ist weg??? Diese Mutter wird zur rasenden Furie, weil ihr kleiner Ferris beim Kita-Ausflug die Abfahrt verpasst hat
004/2021 (23.11.2021)
Themen | 001/2022 (01.03.2022)
  • Zuhause ist nirgendwo
    In einem Kreuzberger Hinterhaus gibt es eine Familien-Notunterkunft. Es ist die letzte Auffangstation vor der Straße für Menschen, die man eigentlich für geschützt hielt
  • „NIEMAND WILL MEINE MUTTER VERGESSEN, NUR ICH“
    Sarah Biasini war vier Jahre alt, als sie ihre Mutter, die Schauspielerin Romy Schneider, verlor. In ihrem Buch „Die Schönheit des Himmels“ erzählt sie von fehlenden Erinnerungen, dem Kampf um Wahrheit und dem Glück einer späten Mutterschaft
  • Die Urwald-Hebamme
    Die Arbeit traditioneller Geburtshelferinnen gilt in Kolumbien als Kulturerbe. Doch leben können Frauen wie „Mama Marcia“ davon kaum. Sie machen trotzdem weiter – weil sich sonst niemand um die Schwangeren in den abgelegenen Dörfern kümmert
Themen | 002/2022 (24.05.2022)
  • ABER ICH WILL DOCH EIN KIND!
    Was tun, wenn das ersehnte Baby nicht kommt? Fünf Frauen über ihre sehr unterschiedlichen Wege, ihr Familienglück doch noch zu finden – oder ihren Frieden
  • „DAS GEBEN WIR NICHT WIEDER HER“
    Gut, wenn man sich aufeinander verlassen kann: Diese vier Tierärztinnen aus Bayern gründeten ihre eigene Praxis und organisieren Arbeit und Familie gemeinsam. Fazit nach einem Jahr: klappt!
  • Die Wut der Mütter
    Was, wenn eine Mutter einfach nicht mehr kann? Wohin dann mit all der Verzweiflung und all der Wut? Die österreichische Schriftstellerin Mareike Fallwickl hat einen brandaktuellen Roman über die Erwartungen an Frauen geschrieben. MOM-Autorin Alena Schröder hat mit ihr gesprochen
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?
    Mein Abo
    Geschenkabo
    Einzelheft
  • Welche Formate wünschen Sie?
    Print
  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?
  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?
    Welches Einzelheft soll es sein?
Das Presseplus-Angebot für Sie
 
4 Hefte (1 gratis)
  •  endet automatisch
13,50 4,50 € gespart
4 Hefte
  •  jederzeit kündbar
18,00
4,50
4 Hefte
  •  jederzeit kündbar
2,00 16,00 € gespart
4 Hefte
  •  jederzeit kündbar
2,00 16,00 € gespart
4 Hefte
  •  jederzeit kündbar
2,00 16,00 € gespart
4 Hefte
  •  jederzeit kündbar
2,00 16,00 € gespart
4 Hefte
  •  jederzeit kündbar
2,00 16,00 € gespart
4 Hefte
  •  jederzeit kündbar
2,00 16,00 € gespart
4 Hefte
  •  jederzeit kündbar
2,00 16,00 € gespart
4 Hefte
  •  jederzeit kündbar
2,00 16,00 € gespart
4 Hefte
  •  jederzeit kündbar
2,00 16,00 € gespart

Porträt von Brigitte MOM

Man nehme die bekannte Brigitte und lege den Augenmerk auf mütterliche Themen. Heraus kommt die Brigitte MOM, die nach eigener Aussage „das Magaizn mit starken Nerven“ ist. Brigitte MOM erscheint vier Mal im Jahr und wurde 2011 ins Leben gerufen.

Welche Inhalte bietet Brigitte MOM?

Bereits die Namensgebung der einzelnen Rubriken zeigt an, dass die Brigitte MOM wohltuend anders ist. „schön sein“, „schlau werden“ oder auch „haben wollen“ sind nur einige der Überschriften, hinter denen sich Artikel für Mütter befinden. Politische Themen treten bewusst in den Hintergrund, dafür wird die Mutterrolle durchaus modern interpretiert und so finden sich auch eine Menge Themen, die allein auf die Bedürfnisse der Frau zugeschnitten sind, wie Reisen, Luxus oder auch Schönheitstipps.

Wer sollte Brigitte MOM lesen?

Die Zielgruppe der Brigitte MOM sind Frauen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren, die sich selbst als aktiv und mitten im Leben stehend definieren. Wie es der Titel bereits sagt, liegt der Fokus auf Müttern, wobei die verkaufte Auflage nach Angaben des Verlags 84.500 Exemplare ausmacht.

Das Besondere an Brigitte MOM

Besonders an der Brigitte MOM sind die eng an den Interessen der Leserinnen orientierten Artikel und ein Schreibstil, der „schnell auf den Punkt“ kommt.

  • erscheint seit 2011
  • ungewöhnliche Rubriken
  • “kommt auf den Punkt“

Der Verlag hinter Brigitte MOM

Im Verlag Gruner + Jahr erscheinen sowohl die Brigitte als auch die Brigitte MOM. Wem der Sinn auch nach anderen Themen steht, der findet hier auch Zeitschriften wie die Capital, die Gala oder die Schöner Wohnen.

Alternativen zu Brigitte MOM

Mit der Brigitte MOM werden die journalistischen Qualitäten der Brigitte mit den Themen eines Magazins für Mütter kombiniert. Auch ein Blick in die Eltern kann sich lohnen.

Leserbewertungen

Durch Zufall habe ich die Zeitschrift entdeckt und freue mich nun immer schon auf die nächste Ausgabe. Viele Artikel sprechen mir als Dreifach-Mama aus der Seele, sind äußerst pointiert geschrieben und bereiten einfach großes Vergnügen beim Lesen. Bitte weiter so!

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren

Ich möchte zukünftig über neue Magazine, Trends, Gutscheine, Aktionen und Angebote von Presseplus per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf Presseplus widerrufen werden.

In der aktuellen Ausgabe von Brigitte MOM

  • Beste Startrampe ins Leben
    Liebe Leserinnen, denkt euch NICHTS dabei, wenn ihr mal eure NERVEN verliert. Wir FINDEN sie schon wieder.
  • „Danke, dass ihr meinen Optimismus stärkt“
    Und danke an euch, dass ihr eure Gedanken und Gefühle zur MOM mit uns teilt! Egal, ob es um persönliche Erinnerungen oder super Tipps geht
  • Läuft wie geschmiert!
    Die Sonne ist da! Herkommen zum Eincremen! Fünf heiße Tipps, damit das Kind nicht gleich wieder wegflitzt wie ein geölter Blitz
  • IHR FRAGT, WIR ANTWORTEN
    Das Kind soll mit einem Lolli beruhigt werden, kriegt aber einen Tobsuchtsanfall, weil er sich nicht öffnen lässt. Was tun?
  • „Der Mann hat beim Packen etwas vergessen? Na und, davon geht die Welt auch nicht unter!“
    Das sagt sich so leicht. Vor allem, wenn es womöglich nur um eine Strandtasche geht: Badesachen, Snacks, fertig... Da muss man doch keine Wissenschaft draus machen. Oh doch, sagt unsere BRIGITTE-Kollegin Alex Zykunov und macht sich sofort an die Analyse: Weil sie hier einen jener berüchtigten Bullshitsätze ausgemacht hat, die sie so auf die Palme bringen, dass sie ein Buch darüber geschrieben hat
  • Die Wut der Mütter
    Was, wenn eine Mutter einfach nicht mehr kann? Wohin dann mit all der Verzweiflung und all der Wut? Die österreichische Schriftstellerin Mareike Fallwickl hat einen brandaktuellen Roman über die Erwartungen an Frauen geschrieben. MOM-Autorin Alena Schröder hat mit ihr gesprochen
  • Mein Schulweg
    Wie groß das Privileg ist, regelmäßig in eine nahe gelegene Schule gehen zu dürfen, wird deutlich, wenn man in Weltgegenden schaut, in denen das nicht selbstverständlich ist. Sieben Kinder erzählen von ihrem Alltag und ihrem Gang in die Zukunft
  • „Kriegen Mütter Gras, damit sie Milch geben?“
    Stillen ist ein Wunder der Natur, über das auch Kinder staunen – wie diese offenherzigen Betrachtungen zeigen
  • Mutter, Vater, Kind?
    Ist ein Baby unterwegs, wird das hetero-normative Familienbild sofort wieder übermächtig. Das stinkt unserer MOM-Kolumnistin Nina Straßner
  • schön
    Wir MOMs freuen uns immer riesig, wenn eine unserer BRIGITTE-Kolleginnen ein Baby bekommt. Wie Mode-Expertin Swolke, die wir noch schnell nach ein paar Outfits gefragt haben
  • Was hab ich?
    Ein Baby — wie schön! Aber plötzlich auch ganz merkwürdige Symptome ... Ein diagnostischer Blick auf typische Neu-Mütter-Krankheiten – von ADS bis Zerrung
  • „DAS GEBEN WIR NICHT WIEDER HER“
    Gut, wenn man sich aufeinander verlassen kann: Diese vier Tierärztinnen aus Bayern gründeten ihre eigene Praxis und organisieren Arbeit und Familie gemeinsam. Fazit nach einem Jahr: klappt!
  • ABER ICH WILL DOCH EIN KIND!
    Was tun, wenn das ersehnte Baby nicht kommt? Fünf Frauen über ihre sehr unterschiedlichen Wege, ihr Familienglück doch noch zu finden – oder ihren Frieden
  • Da haben wir ja richtig Pflück!
    Boah, schon wieder Spazierengehen? Ist aber gar nicht mehr laaangweilig, wenn man sich im Vorbeigehen einfach bunten Bastelspaß von der Wiese pflücken kann. Vielen Dank für die Blumen!
  • Mein Freund der Baum
    Wo entwickeln Kinder ein gutes Umweltbewusstsein? Da, wo ein Baum selten allein kommt – im Wald!
  • Was hat uns bloß so ruiniert?
    Das Leben mit Kindern ist eine einzige Vorher-Nachher-Show. Wir haben euch nach lustigen Beweisfotos für die Mutation zur Mutter gefragt – und ihr habt geliefert
  • Spontan gezaubert!
    Manchmal muss schnell was Leckeres her. Dann schlägt die Stunde der Spontanküche. Und selbst wenn eigentlich nur noch altes Brot, Milch und Marmelade da sind, langt’s noch für kinderleichte Köstlichkeiten
  • Unsere Serie
    Manchmal muss man seine Kinder ganz anders erziehen, als man es anfangs für richtig hielt. Diesmal sagt Till Raether: Erst kriegt man die Kinder nicht vom Fernseher weg, dann nicht mehr davor, und das ist noch schlimmer
  • „Diese verdammte Ungerechtigkeit“
    Das Glück ist sichtbar, das Unglück bleibt meist verborgen. Wie gehen wir damit um, wenn eine Schwangere ihr Baby verliert? „Beides muss geteilt werden. Beides braucht Raum“, sagt MOM-Autorin Marlene Hellene. „Zum Leben gehört der Tod, und Weggucken gilt nicht“
  • Alm für Anfänger
    Dunkle Tannen, grüne Wiesen im Sonnenschein ... MOM-Mitarbeiterin Anja Haegele, Landkind aus Oberbayern, war großer Heidi-Fan. Ihre Söhne, Nordlichter und Großstadthasen, können ein bisschen Nachhilfe in Sachen Berge dagegen gut gebrauchen
  • VORSCHAU
    Neu ab 13. September 2022