Bauschaden (Print) Abo

Bauschaden-Print-Abo

Porträt von Bauschaden (Print)

Bauschäden können sich zu langwierigen und kostspieligen Sanierungsverfahren entwickeln. Mit dem nötigen Fachwissen lassen sich viele Schäden bereits im Vorfeld vermeiden sowie – wenn man weiß, wo – Bauschäden im Anfangsstadium schneller erkennen. Der Bauschaden ist das themenspezifische Fachmagazin der Branche für diese und ähnlich gelagerte Sachverhalte.

Welche Inhalte bietet Der Bauschaden?

Bei Der Bauschaden dreht sich alles um Beurteilung, Sanierung und Vermeidung von Bauschäden. In jeder Ausgabe wird dem interessierten Leser ein neues Themenfeld aus dem Bereich nahegebracht. Das kann ein spezielles Bauteil, ein Baustoff, ein bestimmtes Schadensbild sein, reicht bis zu Schutzbereichen des Bautenschutzes als Schwerpunktthema.
Erfahrene Praktiker vermitteln ihr Fachwissen für die Planung besonders anfälliger oder schwieriger Bauteile. Sie erläutern dauerhafte Sanierungsverfahren und geben Einblicke in die sichere Beurteilung von Schadensursachen. Abgerundet werden die Ausgaben des Magazins mit aktuellen Rechtshinweisen und Schadensbeispielen aus dem Neubaubereich sowie von Bestandsbauten.

Wer sollte Der Bauschaden lesen?

Der Bauschaden richtet sich an ein ausgewähltes Fachpublikum. Bauplaner, Architekten, Ingenieure, Bauunternehmer und Bauhandwerker sowie Bauträger stellen einen Großteil der Leser dar. Zudem greifen Facility Manager, Haus- und Gebäudeverwalter und Bauämter auf das Wissen rund um den Themenschwerpunkt Bauschaden zurück.

Das Besondere an Der Bauschaden

Der Bauschaden ist das Fachmagazin für Schadensberichte mit Praxisbezug, Lösungen für anspruchsvolle Ausführungsdetails und Hinweisen zu dauerhaften Sanierungsverfahren. Als ausgewiesener Special-Interest-Titel mit hohem Praxisbezug kommen im Magazin nicht Journalisten zu Wort, sondern Praktiker, die sich tagtäglich mit der Materie befassen. Je eher Schäden erkannt, Entscheidungsträger sich mit Problemen von Materialen und baulichen Besonderheiten befassen, desto besser, schneller und kostengünstiger können sie darauf reagieren. Der Bauschaden ist der perfekte Wissensgeber in diesem Bereich.

  • 3000 Exemplare (Verlagsangabe)
  • 6 x jährlich
  • Praxisnahe Reportagen zum Thema Bauschaden

Der Verlag hinter Der Bauschaden

Im Forum Verlag erscheint Der Bauschaden. Der Verlag ist Teil der 1988 gegründeten Forum Media Group GmbH. Mit Sitz in München beschäftigt das Medienhaus über 1200 Mitarbeiter. Der Verlag richtet seinen Fokus neben Special-Interest-Publikationen – dazu gehören auch viele Fachbücher – auf Angebote zur beruflichen Fort- und Weiterbildung, Bereitstellung entscheidungsrelevanter Informationen für Unternehmer und Events für Endkunden.
Unter www.forum-media.com ist die Webseite der Unternehmensgruppe zu finden. Sie gibt den Blick frei auf die Aktivitäten des Hauses, informiert zudem über Werte und Geschichte, eines der größten deutschen Fachverlage.

Alternativen zur Der Bauschaden

Die Fachzeitschrift Der Bauschaden beugt unliebsamen Überraschungen in der Kategorie Bauen vor. Eine Alternative, die sich so speziell um das Thema Beurteilung, Sanierung und Vermeidung von Bauschäden dreht, gibt es leider nicht. Für Bauherren, ob Neubau oder Ausbau, stehen jedoch einige Titel zur Auswahl. Hier wird gern zum Bauratgeber Hausbau gegriffen. Auch Bauen bringt viele Anregungen für anstehende Bauprojekte. Umbauen und Renovieren, Bauen & Renovieren oder Althaus modernisieren richten sich eher an Interessierte, die einer vorhandenen Immobilie neuen Glanz verleihen möchten.

Bauschaden-Print-Abo
alle 2 Monate
Lieferbeginn

Lieferland
Bauschäden können sich zu langwierigen und kostspieligen Sanierungsverfahren entwickeln. Mit dem nötigen Fachwissen lassen sich viele Schäden bereits im Vorfeld vermeiden sowie – w... Mehr lesen

Bauschaden (Print) Abo

Auf die Merkliste
erscheint alle 2 Monate  

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 117,49 115,29 2,20 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 117,49 115,29 2,20 € gespart
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

Alle Preise inkl. MwSt. und Versand.

Porträt von Bauschaden (Print)

Bauschäden können sich zu langwierigen und kostspieligen Sanierungsverfahren entwickeln. Mit dem nötigen Fachwissen lassen sich viele Schäden bereits im Vorfeld vermeiden sowie – wenn man weiß, wo – Bauschäden im Anfangsstadium schneller erkennen. Der Bauschaden ist das themenspezifische Fachmagazin der Branche für diese und ähnlich gelagerte Sachverhalte.

Welche Inhalte bietet Der Bauschaden?

Bei Der Bauschaden dreht sich alles um Beurteilung, Sanierung und Vermeidung von Bauschäden. In jeder Ausgabe wird dem interessierten Leser ein neues Themenfeld aus dem Bereich nahegebracht. Das kann ein spezielles Bauteil, ein Baustoff, ein bestimmtes Schadensbild sein, reicht bis zu Schutzbereichen des Bautenschutzes als Schwerpunktthema.
Erfahrene Praktiker vermitteln ihr Fachwissen für die Planung besonders anfälliger oder schwieriger Bauteile. Sie erläutern dauerhafte Sanierungsverfahren und geben Einblicke in die sichere Beurteilung von Schadensursachen. Abgerundet werden die Ausgaben des Magazins mit aktuellen Rechtshinweisen und Schadensbeispielen aus dem Neubaubereich sowie von Bestandsbauten.

Wer sollte Der Bauschaden lesen?

Der Bauschaden richtet sich an ein ausgewähltes Fachpublikum. Bauplaner, Architekten, Ingenieure, Bauunternehmer und Bauhandwerker sowie Bauträger stellen einen Großteil der Leser dar. Zudem greifen Facility Manager, Haus- und Gebäudeverwalter und Bauämter auf das Wissen rund um den Themenschwerpunkt Bauschaden zurück.

Das Besondere an Der Bauschaden

Der Bauschaden ist das Fachmagazin für Schadensberichte mit Praxisbezug, Lösungen für anspruchsvolle Ausführungsdetails und Hinweisen zu dauerhaften Sanierungsverfahren. Als ausgewiesener Special-Interest-Titel mit hohem Praxisbezug kommen im Magazin nicht Journalisten zu Wort, sondern Praktiker, die sich tagtäglich mit der Materie befassen. Je eher Schäden erkannt, Entscheidungsträger sich mit Problemen von Materialen und baulichen Besonderheiten befassen, desto besser, schneller und kostengünstiger können sie darauf reagieren. Der Bauschaden ist der perfekte Wissensgeber in diesem Bereich.

  • 3000 Exemplare (Verlagsangabe)
  • 6 x jährlich
  • Praxisnahe Reportagen zum Thema Bauschaden

Der Verlag hinter Der Bauschaden

Im Forum Verlag erscheint Der Bauschaden. Der Verlag ist Teil der 1988 gegründeten Forum Media Group GmbH. Mit Sitz in München beschäftigt das Medienhaus über 1200 Mitarbeiter. Der Verlag richtet seinen Fokus neben Special-Interest-Publikationen – dazu gehören auch viele Fachbücher – auf Angebote zur beruflichen Fort- und Weiterbildung, Bereitstellung entscheidungsrelevanter Informationen für Unternehmer und Events für Endkunden.
Unter www.forum-media.com ist die Webseite der Unternehmensgruppe zu finden. Sie gibt den Blick frei auf die Aktivitäten des Hauses, informiert zudem über Werte und Geschichte, eines der größten deutschen Fachverlage.

Alternativen zur Der Bauschaden

Die Fachzeitschrift Der Bauschaden beugt unliebsamen Überraschungen in der Kategorie Bauen vor. Eine Alternative, die sich so speziell um das Thema Beurteilung, Sanierung und Vermeidung von Bauschäden dreht, gibt es leider nicht. Für Bauherren, ob Neubau oder Ausbau, stehen jedoch einige Titel zur Auswahl. Hier wird gern zum Bauratgeber Hausbau gegriffen. Auch Bauen bringt viele Anregungen für anstehende Bauprojekte. Umbauen und Renovieren, Bauen & Renovieren oder Althaus modernisieren richten sich eher an Interessierte, die einer vorhandenen Immobilie neuen Glanz verleihen möchten.

Häuser
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
Das Einfamilienhaus CH
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Bauidee
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
HolzWerken
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot
Hausbau
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Bauen & Renovieren
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Renovieren & Energiesparen
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Einfamilienhaus
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Schwimmbad + Sauna
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Das Haus
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseplus.de
Telefon: (040) 284 84 00 00

Presseplus.de
Sondermann Dialog
Andreasstraße 31
22301 Hamburg

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseplus finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.