• 2.800
    Magazine
  • Aktuelle
    Ausgabe
  • Frei Haus
    Inland
  • Täglich kündigen
    Täglich wechseln
  • Geld zurück
    Garantie!

Sweet Paul Abo

Porträt von Sweet Paul

Die Zeitschrift sweet paul beschäftigt sich nach eigenen Angaben mit dem „Besten im Leben“, was im konkreten Fall in jeder Menge Rezepten und Dekorations–Ideen mit besonderem Augenmerk auf Süßspeisen besteht. Die Zeitschrift erscheint vier Mal im Jahr und debütierte 2012

Welche Inhalte bietet sweet paul?

Ein einfaches Rezeptmagazin ist sweet paul wahrlich nicht. Den Namen hat die Zeitschrift vom New Yorker Foodblogger Paul Lowe erhalten, der gemeinsam mit einer deutschen Redaktion verschiedene Rezepte für süße und herzhafte Gerichte präsentiert. Da das Auge stets mit isst, werden auch Anregungen für Dekoration geliefert, die sich leicht selber basteln lassen. Neben den Texten wird auch den Bildern ein großes Augenmerk zuteil.

Wer sollte sweet paul lesen?

sweet paul eignet sich für all diejenigen, die sich an den schönen Dingen des Lebens erfreuen. Dabei stehen Inhalte zu den Bereichen Backen, Kochen und DIY im Fokus und werden vorwiegend von Frauen im Alter zwischen 25 und 50 Jahren gelesen. Die verkaufte Auflage belief sich Ende 2015 auf 17.600 Exemplare.

Das Besondere an sweet paul

sweet paul genießt vor allem unter Bloggern einen exzellenten Ruf und zeichnet sich insbesondere durch immer wieder unkonventionelle Ansätze aus.

  • entsteht gemeinsam mit einem Foodblogger
  • unkonventionell
  • erscheint seit 2012

Der Verlag hinter sweet paul

Die sweet paul wird vom Medienhaus falkemedia herausgegeben, dass sowohl im Print– als auch im digitalen Bereich für zahlreiche Titel verantwortlich zeichnet. Anfang 2016 erscheinen hier allein 20 Magazine, zu denen beispielsweise Mac Life, die halbjährlich erscheinende iPhone Bibel und die DigitalPhoto Photoshop gehören.

Alternativen zu sweet paul

Leckermäuler und Süßschnäbel, die gerne in der sweet paul stöbern, werden sicher auch an der Backspaß oder der Lisa Kochen & Backen ihre Freude haben. Ebenfalls eine gute Alternative ist die Sweet Dreams, bei der der Name Programm ist.

quartalsweise
4,90 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Erst lesen, dann zahlen
Andere Lieferadresse

Sweet Paul Abo

4,60 aus 5 Bewertungen 4,60 aus 5 Bewertungen 4,60 aus 5 Bewertungen 4,60 aus 5 Bewertungen 4,60 aus 5 Bewertungen
quartalsweise  |  4,90 je Heft  | ­ Lieferbeginn:

  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 23,60 19,60 4,00 € gespart

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von Sweet Paul

    Die Zeitschrift sweet paul beschäftigt sich nach eigenen Angaben mit dem „Besten im Leben“, was im konkreten Fall in jeder Menge Rezepten und Dekorations–Ideen mit besonderem Augenmerk auf Süßspeisen besteht. Die Zeitschrift erscheint vier Mal im Jahr und debütierte 2012

    Welche Inhalte bietet sweet paul?

    Ein einfaches Rezeptmagazin ist sweet paul wahrlich nicht. Den Namen hat die Zeitschrift vom New Yorker Foodblogger Paul Lowe erhalten, der gemeinsam mit einer deutschen Redaktion verschiedene Rezepte für süße und herzhafte Gerichte präsentiert. Da das Auge stets mit isst, werden auch Anregungen für Dekoration geliefert, die sich leicht selber basteln lassen. Neben den Texten wird auch den Bildern ein großes Augenmerk zuteil.

    Wer sollte sweet paul lesen?

    sweet paul eignet sich für all diejenigen, die sich an den schönen Dingen des Lebens erfreuen. Dabei stehen Inhalte zu den Bereichen Backen, Kochen und DIY im Fokus und werden vorwiegend von Frauen im Alter zwischen 25 und 50 Jahren gelesen. Die verkaufte Auflage belief sich Ende 2015 auf 17.600 Exemplare.

    Das Besondere an sweet paul

    sweet paul genießt vor allem unter Bloggern einen exzellenten Ruf und zeichnet sich insbesondere durch immer wieder unkonventionelle Ansätze aus.

    • entsteht gemeinsam mit einem Foodblogger
    • unkonventionell
    • erscheint seit 2012

    Der Verlag hinter sweet paul

    Die sweet paul wird vom Medienhaus falkemedia herausgegeben, dass sowohl im Print– als auch im digitalen Bereich für zahlreiche Titel verantwortlich zeichnet. Anfang 2016 erscheinen hier allein 20 Magazine, zu denen beispielsweise Mac Life, die halbjährlich erscheinende iPhone Bibel und die DigitalPhoto Photoshop gehören.

    Alternativen zu sweet paul

    Leckermäuler und Süßschnäbel, die gerne in der sweet paul stöbern, werden sicher auch an der Backspaß oder der Lisa Kochen & Backen ihre Freude haben. Ebenfalls eine gute Alternative ist die Sweet Dreams, bei der der Name Programm ist.

Sweet Dreams
13) 13) 13) 13) 13)
Zum Angebot
Food & Travel
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Cake & Bake Heaven
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Effilee
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Lisa Kochen & Backen
16) 16) 16) 16) 16)
Zum Angebot
Landgenuss
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
LA CUCINA ITALIANA
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot
Lust auf Genuss
16) 16) 16) 16) 16)
Zum Angebot