• 2.800
    Magazine
  • Aktuelle
    Ausgabe
  • Frei Haus
    Inland
  • Täglich kündigen
    Täglich wechseln
  • Geld zurück
    Garantie!

BUNTE Abo

Porträt von BUNTE

Seit ihrem ersten Erscheinen im Jahr 1954 ist die Bunte eines der Flaggschiffe im Bereich der klassischen Illustrierten. Einmal wöchentlich wird vor allem über das Leben der Stars und Sternchen berichtet.

Welche Inhalte bietet Bunte?

Als klassisches Hochglanzmagazin widmet sich die Bunte seit eh und je dem so genannten „People–Journalismus“ und rückt das Leben der nationalen und internationalen Prominenz in den Mittelpunkt. Charakteristisch sind die oftmals exklusiven Fotos und regelmäßige Auseinandersetzungen mit Personen, die ihre Persönlichkeitsrechte durch die Berichterstattung verletzt sehen. Nach Aussage der Chefredakteurin ist die Bunte der „Seismograph der deutschen Gesellschaft und ihrer Befindlichkeit“, womit die Bedeutung des Magazins unterstrichen wird.

Wer sollte Bunte lesen?

Unter der Leserschaft ist der hohe Anteil von Frauen mit mehr als 81 Prozent signifikant. Des Weiteren sind 22 Prozent der Leserschaft zwischen 50 und 59 Jahre alt. Die verkaufte Auflage beläuft sich auf knapp 476.000 Exemplare (Stand: Anfang 2016).

Das Besondere an Bunte

Die Bunte erzeugt nicht nur Schlagzeilen, sie landet auch immer wieder in den Schlagzeilen und sei es, aufgrund ihrer polarisierenden Artikel.

  • erscheint seit 1954
  • hoher Bildanteil
  • oftmals polarisierend

Der Verlag hinter Bunte

Die Bunte erscheint seit eh und je bei Hubert Burda Media , einem der größten Verlags– und Medienhäuser Deutschlands. Ebenfalls zu den großen und bekannten Titeln des Verlags zählt der Focus und auch die TV Spielfilm und die Fit for Fun gelten als überaus publikumsträchtig und beliebt.

Alternativen zu Bunte

Wenn es um glamouröse Themen geht, ist die Bunte eine der bekanntesten Titel auf dem Markt. Manchmal lohnt sich jedoch auch der Blick über den sprichwörtlichen Tellerrand. Wie wäre es beispielsweise mit der französischsprachigen Paris Match oder dem italienischen Unterhaltungsmagazin Panorama? In deutscher Sprache erscheint dann wieder die Super Illu.

wöchentlich
3,40 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Erst lesen, dann zahlen
Andere Lieferadresse

BUNTE Abo

4,25 aus 12 Bewertungen 4,25 aus 12 Bewertungen 4,25 aus 12 Bewertungen 4,25 aus 12 Bewertungen 12
wöchentlich  |  3,40 je Heft  | ­ Lieferbeginn:

  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 44,20 30,60 13,60 € gespart
  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 176,80 163,20 13,60 € gespart
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 176,80 163,20 13,60 € gespart

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von BUNTE

    Seit ihrem ersten Erscheinen im Jahr 1954 ist die Bunte eines der Flaggschiffe im Bereich der klassischen Illustrierten. Einmal wöchentlich wird vor allem über das Leben der Stars und Sternchen berichtet.

    Welche Inhalte bietet Bunte?

    Als klassisches Hochglanzmagazin widmet sich die Bunte seit eh und je dem so genannten „People–Journalismus“ und rückt das Leben der nationalen und internationalen Prominenz in den Mittelpunkt. Charakteristisch sind die oftmals exklusiven Fotos und regelmäßige Auseinandersetzungen mit Personen, die ihre Persönlichkeitsrechte durch die Berichterstattung verletzt sehen. Nach Aussage der Chefredakteurin ist die Bunte der „Seismograph der deutschen Gesellschaft und ihrer Befindlichkeit“, womit die Bedeutung des Magazins unterstrichen wird.

    Wer sollte Bunte lesen?

    Unter der Leserschaft ist der hohe Anteil von Frauen mit mehr als 81 Prozent signifikant. Des Weiteren sind 22 Prozent der Leserschaft zwischen 50 und 59 Jahre alt. Die verkaufte Auflage beläuft sich auf knapp 476.000 Exemplare (Stand: Anfang 2016).

    Das Besondere an Bunte

    Die Bunte erzeugt nicht nur Schlagzeilen, sie landet auch immer wieder in den Schlagzeilen und sei es, aufgrund ihrer polarisierenden Artikel.

    • erscheint seit 1954
    • hoher Bildanteil
    • oftmals polarisierend

    Der Verlag hinter Bunte

    Die Bunte erscheint seit eh und je bei Hubert Burda Media , einem der größten Verlags– und Medienhäuser Deutschlands. Ebenfalls zu den großen und bekannten Titeln des Verlags zählt der Focus und auch die TV Spielfilm und die Fit for Fun gelten als überaus publikumsträchtig und beliebt.

    Alternativen zu Bunte

    Wenn es um glamouröse Themen geht, ist die Bunte eine der bekanntesten Titel auf dem Markt. Manchmal lohnt sich jedoch auch der Blick über den sprichwörtlichen Tellerrand. Wie wäre es beispielsweise mit der französischsprachigen Paris Match oder dem italienischen Unterhaltungsmagazin Panorama? In deutscher Sprache erscheint dann wieder die Super Illu.

Neue Post
72) 72) 72) 72) 72)
Zum Angebot
Frau im Spiegel Royal
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
My Illu
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Neue Welt
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Tatler (UK)
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Paris Match
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Grazia
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
National Enquirer
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Instyle
17) 17) 17) 17) 17)
Zum Angebot
Goldene Blatt
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot