• 2.800
    Magazine
  • Aktuelle
    Ausgabe
  • Frei Haus
    Inland
  • Täglich kündigen
    Täglich wechseln
  • Geld zurück
    Garantie!
Hintergrundwissen

Bauer Media Groupe

 

Hinter dem weltmännischen Namen verbirgt sich die Heinrich Bauer Verlag KG, ein Familienunternehmen in Hamburg. Aktuell ist Frau Yvonne Bauer die Verlegerin. Sie beschäftigt circa 11 Tsd. Mitarbeiter, die mit über 600 Zeitschriften weltweit einen Umsatz von über 2 Mrd. Euro erwirtschaften.

Geschichte

Das Unternehmen begann als Druckerei 1875, gegründet von Johann Andreas Ludolph Bauer, der hauptsächlich Visitenkarten druckte. Anfang des 20. Jahrhunderts kam eine Sportzeitung und eine Rundfunkzeitung hinzu.

Ab 1953 erschien die Jugendzeitschrift Rasselbande. In den 60iger Jahren kamen die ersten Frauenzeitschriften und die TV Hören und Sehen hinzu, damit der Beginn einer späteren Vormachtstellung im Bereich der Programmzeitschriften.

Ende der 60iger Jahre kaufte der Bauer Verlag kräftig dazu: Die Zeitschriften Quick und Revue, Neue Post, Neue Illustrierte, den Kicker, Das Neue Blatt und Bravo. Damit wurde die Bauer Verlagsgruppe zum größten deutschen Zeitschriftenverlag.

In der Zeit ab 1970 expandierte der Verlag weiter durch diverse neue Zeitschriften. 1991 erschien erstmals die TV Movie nachdem TV Spielfilm mit dem einfachen aber genialen Schachzug der Konzentration auf Spielfilm einen neuen Typ der 14-täglichen Programmzeitschrift eingeführt hatte und den ersten Platz des Bauer Marktes gefährdete. TV Movie hat dann bald TV Spielfilm in den Marktanteilen überholt.

In 2012 erwarb die deutschen Ausgaben der Zeitschriften Cosmopolitan, Joy und Shape.

Zeitschriften der Bauer Group in Deutschland

Auszug der in Deutschland publizierten Zeitschriften und Zeitungen: