• 2.800
    Magazine
  • Aktuelle
    Ausgabe
  • Frei Haus
    Inland
  • Täglich kündigen
    Täglich wechseln
  • Geld zurück
    Garantie!

INAMO Abo

Porträt von INAMO

INAMO im Abo: Die Zeitung für den Nahen und mittleren Osten

INAMO wird vom gleichnamigen Informationsprojekt Naher und Mittlerer Osten herausgegeben. Die Zeitung beinhaltet Analysen, Reportagen, Berichten und Interviews und wurde 1994 von Wissenschaftlern verschiedener Fachbereiche gegründet, um einen Beitrag zum besseren Verständnis des Nahen und Mittleren Osten zu leisten. Die Zeitung berichtet abseits aller Klischees über Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur der Region und fühlt sich ausschließlich dem Prinzip der Humanität und dem Gedanken der Menschenrechte verpflichtet und keinen bestimmten politischen oder ideologischen Strömungen. Die Ausgaben behandeln jeweils ein Schwerpunktthema, das entweder thematisch, z.B. Globalisierung und Bildung, Wasser, Medien, Militär und Gesellschaft, oder länderspezifisch angelegt ist. Ergänzt wird der Schwerpunkt durch einen allgemeinen Teil und einen Nachrichtenblock in Form von Kurzmeldungen.

Das Abonnement INAMO für politisch interessierte Leser

Die Zeitung für alle Fachwissenschaftler, Journalisten, Institute, Bibliotheken, NGO`s und interessierte Leser, die sich umfassend und sachlich über den Nahen und mittleren Osten informieren lassen möchten.

Die Abo Angebote für INAMO nach Ihrer Wahl

Sie finden für INAMO das Jahresabo mit täglicher Kündigungsmöglichkeit und ein automatisch endendes Jahres-Geschenkabo, um dessen Kündigung Sie sich also nicht mehr kümmern müssen. Oft gibt es ein Probeabo mit einem Gratismonat. Fehlt Ihnen ein Angebot für einen kürzeren oder anderen Zeitraum, so sagen Sie es uns gern. Auch beim Rechnungszeitraum können wir Ihnen entgegenkommen.
quartalsweise
6,00 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Erst lesen, dann zahlen
Andere Lieferadresse

INAMO Abo

0 0 0 0 0
quartalsweise  |  6,00 je Heft  | ­ Lieferbeginn:

  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
24,00
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
24,00

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von INAMO

    INAMO im Abo: Die Zeitung für den Nahen und mittleren Osten

    INAMO wird vom gleichnamigen Informationsprojekt Naher und Mittlerer Osten herausgegeben. Die Zeitung beinhaltet Analysen, Reportagen, Berichten und Interviews und wurde 1994 von Wissenschaftlern verschiedener Fachbereiche gegründet, um einen Beitrag zum besseren Verständnis des Nahen und Mittleren Osten zu leisten. Die Zeitung berichtet abseits aller Klischees über Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur der Region und fühlt sich ausschließlich dem Prinzip der Humanität und dem Gedanken der Menschenrechte verpflichtet und keinen bestimmten politischen oder ideologischen Strömungen. Die Ausgaben behandeln jeweils ein Schwerpunktthema, das entweder thematisch, z.B. Globalisierung und Bildung, Wasser, Medien, Militär und Gesellschaft, oder länderspezifisch angelegt ist. Ergänzt wird der Schwerpunkt durch einen allgemeinen Teil und einen Nachrichtenblock in Form von Kurzmeldungen.

    Das Abonnement INAMO für politisch interessierte Leser

    Die Zeitung für alle Fachwissenschaftler, Journalisten, Institute, Bibliotheken, NGO`s und interessierte Leser, die sich umfassend und sachlich über den Nahen und mittleren Osten informieren lassen möchten.

    Die Abo Angebote für INAMO nach Ihrer Wahl

    Sie finden für INAMO das Jahresabo mit täglicher Kündigungsmöglichkeit und ein automatisch endendes Jahres-Geschenkabo, um dessen Kündigung Sie sich also nicht mehr kümmern müssen. Oft gibt es ein Probeabo mit einem Gratismonat. Fehlt Ihnen ein Angebot für einen kürzeren oder anderen Zeitraum, so sagen Sie es uns gern. Auch beim Rechnungszeitraum können wir Ihnen entgegenkommen.
Handelsblatt
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Forbes Global Business
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Atlantic Monthly
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Foreign Affairs
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Argumenty i Fakty
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Economist
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
International New York Times
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Jeune Afrique
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Financial Times Mo-Fr
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Le Monde diplomatique (D)
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot