• 2.800
    Magazine
  • Aktuelle
    Ausgabe
  • Frei Haus
    Inland
  • Täglich kündigen
    Täglich wechseln
  • Geld zurück
    Garantie!
Trusted Shop

Donna Abo

Porträt von Donna

Die Zeitschrift Donna ist so etwas wie die große Schwester der bekannten „Freundin“ und richtet sich entsprechend an Frauen im reiferen Alter. Das Magazin debütierte im Jahr 2010 und erscheint seitdem einmal im Monat.

Welche Inhalte bietet Donna?

Wer erwartet, dass sich die Donna eins zu eins an der etablierten „Freundin“ orientiert, sieht sich getäuscht. Im Gegenteil handelt es sich um eine Frauenzeitschrift mit einem gelungenen Mix aus Beauty– und Modethemen, die dazu mit einer Vielzahl von Reportagen versehen ist. Die zielgruppengerecht Ansprache zeigt sich unter anderem daran, dass auch die Models auf den zahlreichen hochwertigen Fotos deutlich älter als die üblichen maximal 20 Jahre sind und sich zudem vielfach aus dem Kreis der Leserinnen rekrutieren. Ziel der Redaktion ist es, der Leserin auf Augenhöhe zu begegnen.

Wer sollte Donna lesen?

Die Donna richtet den Fokus auf Frauen ab einem Alter von 40 Jahren und schließt damit nahtlos an die Zielgruppe der „Freundin“ an. Das Durchschnittsalter der Leserinnen liegt bei 43,7 Jahren, 66 Prozent sind berufstätig. Die verkaufte Auflage beläuft sich auf etwas mehr als 120.000 Exemplare (Stand: 2016).

Das Besondere an Donna

Besonders an der Zeitschrift Donna ist das Hervorgehen aus einem bereits etablierten Zeitschriftentitel, der „Freundin“.

  • erscheint seit 2010
  • Parallelen zur „Freundin“
  • Fotomix aus Models und Laien

Der Verlag hinter Donna

Die Donna ist im Grunde genommen ein Ableger der bekannten Freundin und erscheint – wie diese – bei Hubert Burda Media. Zu den Flaggschiffen des Verlags zählt seit eh und je die Bunte und auch die Glamour erscheint in dem süddeutschen Verlag.

Alternativen zu Donna

Im Italienischen ist die Anrede Donna gegenüber Frauen besonders respektvoll. Entsprechend passend ist der Titel für die so genannten Besten Jahre Zeitschriften. Im selben Atemzug lassen sich auch die Barbara, die Brigitte Woman oder auch das Magazin Myway nennen.

monatlich
3,70 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Erst lesen, dann zahlen
Andere Lieferadresse

Donna Abo

4,72 aus 25 Bewertungen 4,72 aus 25 Bewertungen 4,72 aus 25 Bewertungen 4,72 aus 25 Bewertungen 4,72 aus 25 Bewertungen
monatlich  |  3,70 je Heft  | ­ Lieferbeginn:

  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 11,10 7,40 3,70 € gespart
  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 44,40 40,70 3,70 € gespart
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 44,40 40,70 3,70 € gespart

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von Donna

    Die Zeitschrift Donna ist so etwas wie die große Schwester der bekannten „Freundin“ und richtet sich entsprechend an Frauen im reiferen Alter. Das Magazin debütierte im Jahr 2010 und erscheint seitdem einmal im Monat.

    Welche Inhalte bietet Donna?

    Wer erwartet, dass sich die Donna eins zu eins an der etablierten „Freundin“ orientiert, sieht sich getäuscht. Im Gegenteil handelt es sich um eine Frauenzeitschrift mit einem gelungenen Mix aus Beauty– und Modethemen, die dazu mit einer Vielzahl von Reportagen versehen ist. Die zielgruppengerecht Ansprache zeigt sich unter anderem daran, dass auch die Models auf den zahlreichen hochwertigen Fotos deutlich älter als die üblichen maximal 20 Jahre sind und sich zudem vielfach aus dem Kreis der Leserinnen rekrutieren. Ziel der Redaktion ist es, der Leserin auf Augenhöhe zu begegnen.

    Wer sollte Donna lesen?

    Die Donna richtet den Fokus auf Frauen ab einem Alter von 40 Jahren und schließt damit nahtlos an die Zielgruppe der „Freundin“ an. Das Durchschnittsalter der Leserinnen liegt bei 43,7 Jahren, 66 Prozent sind berufstätig. Die verkaufte Auflage beläuft sich auf etwas mehr als 120.000 Exemplare (Stand: 2016).

    Das Besondere an Donna

    Besonders an der Zeitschrift Donna ist das Hervorgehen aus einem bereits etablierten Zeitschriftentitel, der „Freundin“.

    • erscheint seit 2010
    • Parallelen zur „Freundin“
    • Fotomix aus Models und Laien

    Der Verlag hinter Donna

    Die Donna ist im Grunde genommen ein Ableger der bekannten Freundin und erscheint – wie diese – bei Hubert Burda Media. Zu den Flaggschiffen des Verlags zählt seit eh und je die Bunte und auch die Glamour erscheint in dem süddeutschen Verlag.

    Alternativen zu Donna

    Im Italienischen ist die Anrede Donna gegenüber Frauen besonders respektvoll. Entsprechend passend ist der Titel für die so genannten Besten Jahre Zeitschriften. Im selben Atemzug lassen sich auch die Barbara, die Brigitte Woman oder auch das Magazin Myway nennen.

Happinez
91) 91) 91) 91) 91)
Zum Angebot
ma vie
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
Barbara
5) 5) 5) 5) 5)
Zum Angebot
Plus Magazin
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot
Eltern
10) 10) 10) 10) 10)
Zum Angebot
Brigitte WIR
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Vogue Frankreich
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Elle Italien
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot