• 2.800
    Magazine
  • Aktuelle
    Ausgabe
  • Frei Haus
    Inland
  • Täglich kündigen
    Täglich wechseln
  • Geld zurück
    Garantie!
Trusted Shop

Beef Abo

Porträt von Beef

Die Zeitschrift strong>Beef widmet sich entgegen des Titels nicht allein dem Rindfleisch, sondern unternimmt einen Streifzug durch sämtliche Bereiche qualitativ hochwertiger Küche. Nach eigenen Angaben handelt es sich um ein Magazin „für Männer mit Geschmack“, das sowohl Reportagen als auch Rezepte und Lifestyle–Artikel enthält. Beef wurde 2009 ins Leben gerufen und erscheint sechs Mal im Jahr.

Welche Inhalte bietet Beef?

Die Inhalte der Beef sind nach Angaben des Verlags zu jeweils einem Drittel Lifestyle, Reportagen und Rezepte. Der Fokus liegt dabei ganz auf vermeintlich männlichen Themen, wobei neben dem Grillen von Fleisch auch andere Zubereitungstechniken aufgegriffen werden. Darüber hinaus widmet sich die Beef auch alkoholischen Getränken und zeichnet sich in allen Artikel durch ein gehöriges Maß an Humor und Augenzwinkern aus. Im Jahr 2015 wurde die Beef bereits als Lead–Magazin ausgezeichnet.

Wer sollte Beef lesen?

Die Leserschaft der Beef ist zu 93 Prozent männlich und gehört zu 62 Prozent der Altersgruppe der 20– bis 49–Jährigen an. Ebenfalls charakteristisch sind das überdurchschnittliche Einkommen und ein ebensolches Bildungsniveau. Verkauft werden jeweils rund 60.000 Exemplare (Stand: 2015).

Das Besondere an Beef

Die Zeitschrift Beef stellt auf dem Zeitschriftenmarkt eine einzige Besonderheit dar und unterscheidet sich in nahezu jedem Bereich von den Wettbewerben. Erstmals wird eine Kochzeitschrift explizit auf Männer zugeschnitten, was sich als Erfolgsmodell erwiesen hat.

  • erscheint seit 2009
  • männliche Zielgruppe
  • mehrfach ausgezeichnet

Der Verlag hinter Beef

Die Beef ist einer von vielen Titeln aus dem Hamburger Verlag Gruner + Jahr. Das Verlagshaus ist durch eine Fülle an bekannten Zeitschriften geprägt und zeichnet unter anderem für den Stern, die Brigitte oder auch die Kunstzeitschrift Art verantwortlich.

Alternativen zu Beef

Zugegeben: für Vegetarier und Veganer ist die Beef nicht unbedingt die geeignete Lektüre. Dennoch existieren im Bereich der Feinschmecker Zeitschriften noch einige spannende Alternativen. Wie wäre es beispielsweise mit der Effilee oder der Port Culinaire. Beide legen den Schwerpunkt auf die gehobene Küche, während das Augenmerk bei Men's Fitness eher auf Gastlichkeit im Allgemeinen liegt.

alle 2 Monate
10,00 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Erst lesen, dann zahlen
Andere Lieferadresse

Beef Abo

4,65 aus 17 Bewertungen 4,65 aus 17 Bewertungen 4,65 aus 17 Bewertungen 4,65 aus 17 Bewertungen 4,65 aus 17 Bewertungen
alle 2 Monate  |  10,00 je Heft  | ­ Lieferbeginn:

  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 30,00 20,00 10,00 € gespart
  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 60,00 50,00 10,00 € gespart
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 60,00 50,00 10,00 € gespart

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von Beef

    Die Zeitschrift strong>Beef widmet sich entgegen des Titels nicht allein dem Rindfleisch, sondern unternimmt einen Streifzug durch sämtliche Bereiche qualitativ hochwertiger Küche. Nach eigenen Angaben handelt es sich um ein Magazin „für Männer mit Geschmack“, das sowohl Reportagen als auch Rezepte und Lifestyle–Artikel enthält. Beef wurde 2009 ins Leben gerufen und erscheint sechs Mal im Jahr.

    Welche Inhalte bietet Beef?

    Die Inhalte der Beef sind nach Angaben des Verlags zu jeweils einem Drittel Lifestyle, Reportagen und Rezepte. Der Fokus liegt dabei ganz auf vermeintlich männlichen Themen, wobei neben dem Grillen von Fleisch auch andere Zubereitungstechniken aufgegriffen werden. Darüber hinaus widmet sich die Beef auch alkoholischen Getränken und zeichnet sich in allen Artikel durch ein gehöriges Maß an Humor und Augenzwinkern aus. Im Jahr 2015 wurde die Beef bereits als Lead–Magazin ausgezeichnet.

    Wer sollte Beef lesen?

    Die Leserschaft der Beef ist zu 93 Prozent männlich und gehört zu 62 Prozent der Altersgruppe der 20– bis 49–Jährigen an. Ebenfalls charakteristisch sind das überdurchschnittliche Einkommen und ein ebensolches Bildungsniveau. Verkauft werden jeweils rund 60.000 Exemplare (Stand: 2015).

    Das Besondere an Beef

    Die Zeitschrift Beef stellt auf dem Zeitschriftenmarkt eine einzige Besonderheit dar und unterscheidet sich in nahezu jedem Bereich von den Wettbewerben. Erstmals wird eine Kochzeitschrift explizit auf Männer zugeschnitten, was sich als Erfolgsmodell erwiesen hat.

    • erscheint seit 2009
    • männliche Zielgruppe
    • mehrfach ausgezeichnet

    Der Verlag hinter Beef

    Die Beef ist einer von vielen Titeln aus dem Hamburger Verlag Gruner + Jahr. Das Verlagshaus ist durch eine Fülle an bekannten Zeitschriften geprägt und zeichnet unter anderem für den Stern, die Brigitte oder auch die Kunstzeitschrift Art verantwortlich.

    Alternativen zu Beef

    Zugegeben: für Vegetarier und Veganer ist die Beef nicht unbedingt die geeignete Lektüre. Dennoch existieren im Bereich der Feinschmecker Zeitschriften noch einige spannende Alternativen. Wie wäre es beispielsweise mit der Effilee oder der Port Culinaire. Beide legen den Schwerpunkt auf die gehobene Küche, während das Augenmerk bei Men's Fitness eher auf Gastlichkeit im Allgemeinen liegt.

Effilee
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Food & Travel
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Landgenuss
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
LA CUCINA ITALIANA
4) 4) 4) 4) 4)
Zum Angebot
Lust auf Genuss
16) 16) 16) 16) 16)
Zum Angebot
So isst Italien
7) 7) 7) 7) 7)
Zum Angebot
Sweet Paul
5) 5) 5) 5) 5)
Zum Angebot
Meine gute Landküche
10) 10) 10) 10) 10)
Zum Angebot
Elle à table (F)
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot